Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Work-Life-Balance: Daimler löscht…

Unhöflich

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unhöflich

    Autor: OnlineGamer 27.11.12 - 08:51

    Das ist schlicht gesagt ... unhöflich.
    Was ist das Problem daran nach dem Urlaub die Mails zu sichten? Was ist mit wichtigen Mails die sich auf die Zeit wenn ich wieder da bin beziehen? Ach so ja ... gelöscht ... toll.

    PS.
    Das sowas von Daimler kommt wundert mich nicht.

  2. Re: Unhöflich

    Autor: Rainer Tsuphal 27.11.12 - 08:57

    OnlineGamer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist schlicht gesagt ... unhöflich.
    > Was ist das Problem daran nach dem Urlaub die Mails zu sichten? Was ist mit
    > wichtigen Mails die sich auf die Zeit wenn ich wieder da bin beziehen? Ach
    > so ja ... gelöscht ... toll.

    Auf Wunsch! (steht im Text).

  3. Re: Unhöflich

    Autor: OnlineGamer 27.11.12 - 08:58

    Rainer Tsuphal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf Wunsch! (steht im Text).

    Wer stellt sich denn auf Wunsch selbst ins Abseits?

  4. Re: Unhöflich

    Autor: deefens 27.11.12 - 09:04

    OnlineGamer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist mit
    > wichtigen Mails die sich auf die Zeit wenn ich wieder da bin beziehen?

    Es gibt keine wichtigen Mails. Wichtige Dinge bespricht man per Telefon oder persönlich.

  5. Re: Unhöflich

    Autor: Bonsaibäumchen 27.11.12 - 09:27

    Allem anschein nach hat da jemand nicht verstanden wie das genau funtkionieren soll.
    Wenn Person A in Urlaub geht dann sollen KEINE Mails bei ihm ankommen.
    Dafür wird Person B für diese Zeit als Ansprechpartner angeboten.
    Das soll verhindern das sich bei Person A immerwieder Dinge aus der Arbeitswelt in die Freizeit einmischen bzw. das während des Urlaubs dort Angelegenheiten aufgestaut werden.

    Was genau ist daran unhöflich das man in seiner Freizeit bzw im Urlaub nichts mit der Arbeit am Hut haben möchte? Das sollte etwas völlig selbstverständliches sein.

  6. Re: Unhöflich

    Autor: OnlineGamer 27.11.12 - 09:27

    deefens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt keine wichtigen Mails. Wichtige Dinge bespricht man per Telefon
    > oder persönlich.

    Soso

  7. Verbindliche Aussagen/Anforderungen ohne schriftlichen Beleg?

    Autor: fratze123 27.11.12 - 09:30

    Sowas geht bei doch regelmäßig schief.
    Ich hab gern was Schriftliches.

  8. Re: Unhöflich

    Autor: OnlineGamer 27.11.12 - 09:31

    Bonsaibäumchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was genau ist daran unhöflich das man in seiner Freizeit bzw im Urlaub
    > nichts mit der Arbeit am Hut haben möchte?

    Lesen?
    Das Löschen von Mails ist unhöflich.

  9. Ja, aber wo ist das Problem?

    Autor: fratze123 27.11.12 - 09:32

    Ich hole weder zu Hause noch unterwegs E-Mails von meinem geschäftlichen Konto ab. So hab ich ganz einfach in meiner Freizeit nichts mit der Arbeit zu tun.

  10. Re: Unhöflich

    Autor: fool 27.11.12 - 09:33

    Ich sichte meine Mails immer gern nach dem Urlaub. Auf die Weise fängt die Arbeit dann wieder etwas gemächtlicher an und die ersten paar Tage ist erst mal nur Mails lesen angesagt. Aber vielleicht ist das auch etwas, das ein AG erst mal verhindern möchte. Bei mir sind regelmäßig die wichtigeren Anliegen der Kollegen schon bearbeitet worden wenn ich nach einem Monat Urlaub zurück bin. Das ist verschwendete Zeit, mich selbst kratzt es nicht, aber ich muss ja meine Zeit nicht bezahlen.

  11. Re: Unhöflich

    Autor: ThorstenMUC 27.11.12 - 09:34

    OnlineGamer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist schlicht gesagt ... unhöflich.
    > Was ist das Problem daran nach dem Urlaub die Mails zu sichten?

    Was ist daran unhöflich?

    Du bekommst eine Nachricht, dass dein Ansprechpartner und wie lange er in Urlaub ist und dir wird ein alternativer Ansprechpartner genannt.

    Du erwartest nun, dass dein Ansprechpartner,frisch aus dem Urlaub zurück, deine irgendwann mal über den Zaun geworfenen Tasks in Mail 736 von 1387 als wichtig einstuft - erkennt, dass sich noch niemand anderes darum gekümmert hat - sich in das Thema neu einarbeitet...
    nur weil du zu Faul warst den genannten alternativen Ansprechpartner zeitnah zu kontaktieren oder ihn nach seinen Urlaub nochmal anzusprechen?

  12. Mehrere Tage E-Mails lesen?!

    Autor: fratze123 27.11.12 - 09:34

    Klingt nach Beamtentum. ^^

  13. Re: Ja, aber wo ist das Problem?

    Autor: Anonymouse 27.11.12 - 09:37

    Es geht wohl darum, dass man nach seinen Urlaub keinen Berg von Emails abarbeiten muss.
    Ich habe auch schon von einige Mitarbeiter von Kunden gehört, dass der Urlaub eigentlich keine richtige Erholung ist ,weil es danach immer übermäßig viel zu tun gibt, weil die Arbeit eben liegen bleibt. Das weiß man natürlich nach auch schon während des Urlaubs.
    Daher soll eben ein Stellvertreter genannt werden, der das bearbeitet. Ist in vielen Betrieben ja auch schon normal. Aber in anderen wohl nicht.
    Und bevor das Argument kommt: Ja, es macht einen Unterschied, ob man als Vertretung ein paar Mails mehr am Tag bekommt, oder nach einem zweiwöchigen Urlaub einen Berg an Emails zu bearbeiten hat.

  14. Re: Verbindliche Aussagen/Anforderungen ohne schriftlichen Beleg?

    Autor: ThorstenMUC 27.11.12 - 09:37

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sowas geht bei doch regelmäßig schief.
    > Ich hab gern was Schriftliches.

    Willkommen im papierlosen Büro...

    Da würde ich ja pro Woche nen ganzen Ordner voll bekommen. Wo soll ich die alle lagern - und vor allem wie das passende Schriftstück wieder finden ohne Suchindex?

  15. Re: Unhöflich

    Autor: John McROFL 27.11.12 - 10:32

    fool schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sichte meine Mails immer gern nach dem Urlaub. Auf die Weise fängt die
    > Arbeit dann wieder etwas gemächtlicher an und die ersten paar Tage ist erst
    > mal nur Mails lesen angesagt. Aber vielleicht ist das auch etwas, das ein
    > AG erst mal verhindern möchte. [...]

    Arbeit mit dem Gemächt und dafür noch bezahlt werden. Ein Traum. ;)

  16. Re: Verbindliche Aussagen/Anforderungen ohne schriftlichen Beleg?

    Autor: janpi3 27.11.12 - 10:53

    ThorstenMUC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > fratze123 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sowas geht bei doch regelmäßig schief.
    > > Ich hab gern was Schriftliches.
    >
    > Willkommen im papierlosen Büro...
    >
    > Da würde ich ja pro Woche nen ganzen Ordner voll bekommen. Wo soll ich die
    > alle lagern - und vor allem wie das passende Schriftstück wieder finden
    > ohne Suchindex?
    haha bei der nächste Betriebsprüfung wird dir dein Lieblings Finanzbeamter schon erklären, dass es das Papierlose Büro in Germany nicht gibt XD

    "Ich bin ein Wutoholic, ich kann nicht leben ohne Wutohol"
    Homer J. Simpson.

  17. Re: Unhöflich

    Autor: Anonymouse 27.11.12 - 10:58

    Arbeiten darf kein spaß machen. Also macht Arbeit mit dem Gemächt auch keinen spaß mehr ;)

  18. Re: Verbindliche Aussagen/Anforderungen ohne schriftlichen Beleg?

    Autor: Freiheit 27.11.12 - 11:00

    Warum nicht?

    zu 100% nicht ist klar, da man gewisse Dinge analog nachweisen muss. Aber der normale workflow kann doch in vielen Branchen papierlos geregelt werden, oder?

  19. Re: Unhöflich

    Autor: sternsche 27.11.12 - 11:43

    fool schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Anliegen der Kollegen schon bearbeitet worden wenn ich nach einem Monat
    > Urlaub zurück bin. Das ist verschwendete Zeit, mich selbst kratzt es nicht,

    Nach 1 Monat Urlaub? LOL!

    Beamter? Lehrer? Beides?

  20. Re: Unhöflich

    Autor: Anonymouse 27.11.12 - 11:46

    Jeder Arbeitnehmer steht so viel Urlaub im Jahr zu, dass er theoretisch 4 Wochen am Stück Urlaub machen kann. Ob man das auch macht oder es genehmigt wird, ist eine andere Frage.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. GIGATRONIK Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. Bayerisches Landesamt für Verfassungsschutz (BayLfV), München
  3. SSI Schäfer Noell GmbH, Giebelstadt, Obertshausen
  4. TAMPOPRINT® AG, Korntal-Münchingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5,94€ FSK 18
  2. (u. a. 25 % Rabatt beim Kauf von drei Neuheiten, Box-Sets im Angebot)
  3. (u. a. Forrest Gump 9,97€, Gods of Egypt 9,97€, Creed 8,99€, Cloud Atlas 8,94€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

  1. Die Woche im Video: Angeswitcht, angegriffen, abgeturnt
    Die Woche im Video
    Angeswitcht, angegriffen, abgeturnt

    Golem.de-Wochenrückblick Wenig anregende Gespräche mit Alexa, dafür Spielspaß mit der Nintendo Switch, angeblich superschnelle CPUs von AMD und der ultimative Angriff auf SHA-1: Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.

  2. Hardlight VR Suit: Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen
    Hardlight VR Suit
    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

    Mit dem Hardlight VR Suit will das Start-Up Nullspace VR eine einfach anpassbare Weste auf den Markt bringen, deren zahlreiche kleine Vibrations-Pads Körpertreffer in virtuellen Welten simulieren sollen. Diese Motoren sollen so fein arbeiten können, dass auch Regen fühlbar wird.

  3. Autonomes Fahren: Der Truck lernt beim Fahren
    Autonomes Fahren
    Der Truck lernt beim Fahren

    Lass mal das neuronale Netzwerk steuern: Das US-Unternehmen Embark hat ein System für autonomes Fahren für einen Truck entwickelt. Das System basiert auf Deep Learning.


  1. 09:02

  2. 18:02

  3. 17:43

  4. 16:49

  5. 16:21

  6. 16:02

  7. 15:00

  8. 14:41