Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › World of Tanks & Co.: Latenzprobleme…

Bei dem Laden bin ich schon lange weg.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bei dem Laden bin ich schon lange weg.

    Autor: Arcardy 05.12.12 - 21:29

    Unser Dorf GILT BEI DER TELEKOM als DSL versorgt. Wir hatten dann DSL 1000 gebucht. Was kam an? 20kbyte/s Dann hatten wir DSL 2000 gebucht. Was kam an? 20kbyte/s. Dann hatten wir DSL 6000 gebucht. Was kam an? 20kbyte/s. Dann hatten wir DSL 16000 gebucht. Was kam an? 20kybte/s. Dann hatten wir DSL 6000 gebucht. Was kam an? 750kbyte/s. Aber wir haben das nicht bei der Telekom gebucht, sondern bei LNET, Innofactory. Unser Dorf gilt also als Dsl versorgt, weil der schnellste 250bytes bekommt? Nur weil der weiter im Osten wohnt? Schlimm... Und unsere Strasse soll ja sogar HSDPA haben, mit 42mbits... Wow gleich mal wechseln. Was wohl ankommen wird? 20kbytes?
    Ich downloade jeden Monat 300gigabytes. Und ich zocke sehr viel. Da ist es verständlich das ich gutes Internet brauche. Ohen Drosselung. Punkt. Hab ich jetzt auch. Lnet for the win.
    In der ländlichsten Strasse unseres Dorfes ein Ping von 10ms. Überall. Ok serverabhängig. Ich bin zufrieden mit Lnet. Die Telekom hat einfach verpennt.
    Billig ist das Internet jetzt nicht. 50 Euro mit Telefonflat.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 05.12.12 21:44 durch Arcardy.

  2. Re: Bei dem Laden bin ich schon lange weg.

    Autor: VRzzz 05.12.12 - 22:50

    Arcardy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unser Dorf GILT BEI DER TELEKOM als DSL versorgt. Wir hatten dann DSL 1000
    > gebucht. Was kam an? 20kbyte/s Dann hatten wir DSL 2000 gebucht. Was kam
    > an? 20kbyte/s. Dann hatten wir DSL 6000 gebucht. Was kam an? 20kbyte/s.
    > Dann hatten wir DSL 16000 gebucht. Was kam an? 20kybte/s. Dann hatten wir
    > DSL 6000 gebucht. Was kam an? 750kbyte/s. Aber wir haben das nicht bei der
    > Telekom gebucht, sondern bei LNET, Innofactory. Unser Dorf gilt also als
    > Dsl versorgt, weil der schnellste 250bytes bekommt? Nur weil der weiter im
    > Osten wohnt? Schlimm... Und unsere Strasse soll ja sogar HSDPA haben, mit
    > 42mbits... Wow gleich mal wechseln. Was wohl ankommen wird? 20kbytes?
    > Ich downloade jeden Monat 300gigabytes. Und ich zocke sehr viel. Da ist es
    > verständlich das ich gutes Internet brauche. Ohen Drosselung. Punkt. Hab
    > ich jetzt auch. Lnet for the win.
    > In der ländlichsten Strasse unseres Dorfes ein Ping von 10ms. Überall. Ok
    > serverabhängig. Ich bin zufrieden mit Lnet. Die Telekom hat einfach
    > verpennt.
    > Billig ist das Internet jetzt nicht. 50 Euro mit Telefonflat.


    Aha.
    Fakt1: Die Leitung gibt physikalisch nicht mehr her
    Fakt2: Mitbewerber hat euch versorgt, ihr geltet als versorgt
    Fakt3: LNET ist Richtfunk (steht auf der Homepage)

    Wieso sollte die Telekom bei euch ausbauen, wenn es eh keiner nehmen würde? Alle hängen schon bei einem regionalen Versorger, der euch aus eigener Kraft (wohl eher mit Hilfe der Gemeinde) ein Richtfunk aufgebaut hat. Ein Ping von 10ms für Richtfunk ist spitze. Ich hatte auch bis vor 3 Jahren eine 5,5km lange Kupferleitung, die kaum was hergegeben hat. Gemeinde hat mit bezahlt und wir wurden ausgebaut, so einfach ist das.

    Wieso denken alle, die Telekom hätte einen Topf voll Gold, der nicht leer geht? Wie war das nochmal mit Dieter Nuhr?

  3. Re: Bei dem Laden bin ich schon lange weg.

    Autor: Youssarian 07.12.12 - 08:46

    Arcardy schrieb:

    > Unser Dorf GILT BEI DER TELEKOM als DSL versorgt. Wir hatten dann DSL 1000
    > gebucht. Was kam an? 20kbyte/s Dann hatten wir DSL 2000 gebucht. Was kam
    > an? 20kbyte/s.

    Ab dieser Stelle ist es völlig unglaubwürdig. Jedenfalls kann dies nicht an der Telekom liegen. Selbst bei der schwächsten DSL-Varianten (384 Kbit/s down) bekommst Du 48 Kbyte/s und die erreicht man dann auch zumindestens meistens. Aber geschenkt: Für Dich waren es nur 20 Kbyte/s. Allerdings konnte man damals nicht DSL 2000 (oder gar DSL 6000 und DSL 16000) buchen, wenn man nur "DSL light" bekommen konnte.

    > Dann hatten wir
    > DSL 6000 gebucht. Was kam an? 750kbyte/s. Aber wir haben das nicht bei der
    > Telekom gebucht, sondern bei LNET, Innofactory.

    Das ist kein xDSL.

    > Ich downloade jeden Monat 300gigabytes.

    Stell Dir vor, Du müsstest bezahlen, was Du bekommst. (Das wären deutlich mehr als 50 Euro im Monat.)

    > Ich bin zufrieden mit Lnet. Die Telekom hat einfach verpennt.

    Natürlich wechselt man, wenn ein anderer ein besseres Angebot hat. Nur hat die Telekom deshalb nichts "verpennt". Sie kann es sich nur nicht leisten, Dir per ADSL/VDSL etwas besseres zu bieten.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Schaeffler Automotive Aftermarket GmbH & Co. KG, Langen
  2. Landeskriminalamt Thüringen, Erfurt
  3. über Harvey Nash GmbH, Lübeck
  4. Ratbacher GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 9,97€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  3. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken
  2. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  3. IETF Wie TLS abgehört werden könnte

Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  2. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach
  3. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C

  1. Zehn Milliarden US-Dollar: Apple-Zulieferer Foxconn plant Werk in den USA
    Zehn Milliarden US-Dollar
    Apple-Zulieferer Foxconn plant Werk in den USA

    US-Präsident Trump hat im Weißen Haus Verhandlungen mit Foxconn angekündigt. Das taiwanesische Unternehmen plant den Bau einer Fabrik für LC-Displays für Fernseher im US-Bundesstaat Wisconsin. Zuvor hatte Trump gesagt, Apple wolle drei Fabriken in den USA bauen.

  2. USA: Ipad, Kindle und Nintendo Switch müssen ins Röntgengerät
    USA
    Ipad, Kindle und Nintendo Switch müssen ins Röntgengerät

    Was die USA jetzt im Luftverkehr einführen, ist in Europa längst Alltag: Kleine Geräte wie Tablets, Handhelds und E-Book-Lesegeräte müssen aus dem Gepäck genommen und einzeln geröntgt werden.

  3. Radeon Software 17.7.2: AMDs Grafiktreiber bringt massig Neuerungen
    Radeon Software 17.7.2
    AMDs Grafiktreiber bringt massig Neuerungen

    Die Radeon Software 17.7.2 für AMD-Grafikkarten umfasst Verbesserungen für Chill, Frame Rate Target Control, Relive, Shader Cache sowie Wattman. Hinzu kommen noch das neue Enhanced Vsync und eine geringere Latenz bei älteren APIs.


  1. 07:23

  2. 07:13

  3. 23:00

  4. 22:41

  5. 19:35

  6. 17:26

  7. 16:53

  8. 16:22