1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › XAuth verrät, wer welche…

Bündelung

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bündelung

    Autor: Georg202 19.04.10 - 09:59

    Also ich finde diese ganze Bündelung sehr Besorgnis erregend.

    Hat jemand auf so einen Dienst Zugriff, kann er/sie praktisch das komplette Leben eines Nutzer nachvollziehen.

    Auch die "Wolke" ist mir suspekt, ich meine, dass meine Daten bei mir bleiben und nicht auf X-Servern gespeichert werden wo Administratoren oder sonstiges Personal darauf zugriff haben.

    Sobald dies Möglichkeit besteht wird diese auch ausgenützt, das war immer so und wird es auch so bleiben.

  2. Re: Bündelung

    Autor: Himmerlarschundzwirn 19.04.10 - 10:05

    Auch gebündelt sind nur die Daten verfügbar, die du angibst. So what? ;-)

    Diese Dienste stellen doch nur das zur Verfügung, was du als veröffentlichungswert befunden hast. Nichts, was ein Mensch nicht auch mit etwas Fleiß über dich herausbekommen könnte.

  3. Re: Bündelung

    Autor: Sackzementnochemol 19.04.10 - 10:36

    Ja genau du hast ja nur Daten in deinem Profil die auch öffentlich sein sollen.
    Ausserdem wenn jemand wirklich WILL, dann schafft er das auch ohne Xauth.org ;-)

    Teilweise geb ich dir schon recht, da so die Abfrage der Daten massenweise möglich ist. Ein Securityleak und mancher Adressenhändler wird reich....
    ...aber wir vertrauen ja alles und jedem :-) Oder hat jemand schon seinen Facebook-Account gelöscht?!

  4. Re: Bündelung

    Autor: unline 19.04.10 - 10:40

    > Oder hat jemand schon seinen Facebook-Account gelöscht?!

    Ich nicht. Habe nämlich gar keinen. Sozusagen vorausgeeilte Löschung :-D

  5. Re: Bündelung

    Autor: Aussteiger 19.04.10 - 20:58

    > Oder hat jemand schon seinen Facebook-Account gelöscht?!

    Hallo hier! ;-)

    Dank 14-Tage Lösch-Frist ist's aber erst übermorgen soweit.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Inhouse Salesforce and BI Consultant (m/f/d)
    Testbirds GmbH, München
  2. Planer Steuerungstechnik (m/w/d) Montage im BMW Werk
    I.K. Hofmann GmbH, Leipzig
  3. Junior BI Data Scientist (m/f/d)
    DMG MORI Management GmbH, Bielefeld
  4. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) am Lehrstuhl für ... (m/w/d)
    Universität Passau, Passau

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.548,96€ bei Mindfactory
  2. 259€ (Bestpreis) bei Computeruniverse
  3. (u.a. Marvel's Guardians of the Galaxy für 29,99€, Dragon Age Inquisition - GOTY Edition für 10...
  4. (u.a. Resident Evil 7 für 7,77€, Tribes of Midgard 11,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dataport: Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen
Dataport
"Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen"

Ein Job mit Zukunft und Sinnhaftigkeit, sicherer Bezahlung und verlässlichen Arbeitsbedingungen - so hat es Dataport zum Top-IT-Arbeitgeber geschafft.
Von Sebastian Grüner

  1. Arbeiten bei SAP Nur die Gassi-App geht grad nicht
  2. Merck Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber

Ransomware: Jeder hat Daten, die eine Erpressung wert sind
Ransomware
Jeder hat Daten, die eine Erpressung wert sind

Unbenutzbare Systeme, verlorene Daten und Schaden in Millionenhöhe: Wie ich einen Emotet-Angriff erlebt habe.
Ein Erfahrungsbericht von Lutz Olav Däumling

  1. Ransomware IT-Schäden in Schwerin sollen bis April behoben sein
  2. Ransomware Russland nimmt Revil-Mitglieder fest
  3. Ransomware Landkreis drei Monate nach IT-Angriff weiter im Notbetrieb

Kosmologie: Die Raumzeit ist kein Gummituch!
Kosmologie
Die Raumzeit ist kein Gummituch!

Warum das beliebte Modell von den Kugeln im Gummituch in die Irre führt - und wie man es retten kann.
Von Helmut Linde

  1. Indische Regierung Wir haben noch "kein 5G-Netz, was Corona verursachen könnte"