Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › XHTML 2.0 wird eingestellt

<br></br>

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. <br></br>

    Autor: Vollo 03.07.09 - 09:13

    Schade drum. XHTML ist deutlich besser zu lesen als HTML und es ist auch deutlich logischer.

  2. Re: <br />

    Autor: b00n 03.07.09 - 09:17

    Sicher? hast du dich schon mal damit beschäftigt oder wie?

  3. Re: <br></br>

    Autor: nirgendwer 03.07.09 - 09:17

    Tja, es setzt sich nunmal oftmals nicht das bessere durch.

  4. Re: <br></br>

    Autor: weia 03.07.09 - 09:19

    Vollo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schade drum. XHTML ist deutlich besser zu lesen
    > als HTML und es ist auch deutlich logischer.

    Wenn du den Artikel gelesen hättest, wüsstest du dass es HTML5 auch in XML geben wird.

  5. Re: <br></br>

    Autor: Marktwitschaft 03.07.09 - 09:40

    "...wüsstest du dass es HTML5 auch in XML geben wird."

    aja und demnächst dann wohl auch in java, c++ ... (oh man)

  6. Re: <br></br>

    Autor: weia 03.07.09 - 09:43

    Marktwitschaft schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "...wüsstest du dass es HTML5 auch in XML geben
    > wird."
    >
    > aja und demnächst dann wohl auch in java, c++ ...
    > (oh man)

    Ich glaube eher du kapierst nix.

  7. Re: <br></br>

    Autor: Bored-of-life 03.07.09 - 10:09

    weia schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vollo schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > Wenn du den Artikel gelesen hättest, wüsstest du
    > dass es HTML5 auch in XML geben wird.

    AUCH ... d.h. es steht jedem selbsternannten Webdesigner weiterhin frei einen wilden Haufen Tagsoup zu produzieren. Und jeder, der diese Tagsoup verstehen will, muss halt alles Mögliche parsen, anstatt einfach nur einen simplen XML Parser zu verwenden.


  8. Re: <br></br>

    Autor: Au 03.07.09 - 11:00

    Wie wär's dann mit 'ner eindeutigen Formulierung? ;)

  9. Re: <br></br><ahref="ptth:\\ed.melog.www>

    Autor: Boah ey 03.07.09 - 11:07

    Bald habe ich die Seite zusammen ;-)

  10. Re: <br></br>

    Autor: blabla 03.07.09 - 11:12

    So wie es jetzt schon den selbsternannten Webdesigner frei steht HTML oder XHTML zu verwenden. Im Prinzip ändert sich doch nichts.

  11. Re: <br></br>

    Autor: xsosos 03.07.09 - 11:16

    e–ben.

    Dem wollte man ein Ende setzen. Zum wohle der Menschheit.

  12. Re: <br></br>

    Autor: byti 03.07.09 - 11:27

    > AUCH ... d.h. es steht jedem selbsternannten
    > Webdesigner weiterhin frei einen wilden Haufen
    > Tagsoup zu produzieren.

    Wenn sich die spacken von browserherstellern endlich mal auf eine einheitlich und restriktive auslegung der Codes einigen könnten, währ das Problem schnell aus der Welt. Weil der Datenmüll schlichtweg einfach nicht mehr angezeigt wird (zugzwang bei den Webdesignern) und neuentwicklungen zwangsweise funktionieren müssen. Auch der Bastler testet seine Webseiten.. solange halt bis was angezeigt wird. Ist die Auslegung restrektiv, bastelt er halt länger bis es past.

  13. HTML 5

    Autor: oldschool 03.07.09 - 11:53

    ich mach meine Seiten immer noch mit HTML 3.0, die sehen im IE5 auch immer noch super aus, wer braucht schon so neues zeug

  14. Re: <br></br>

    Autor: Marktwitschaft 03.07.09 - 12:21

    "Ich glaube eher du kapierst nix."

    was den artikel angeht glaube ich in schon ganz gut verstanden zuhaben,
    nur dein kommentar anscheind nicht.

    aus dem artikel geht hervor, daß einige teile von xhtml/xml in html 5 einzug
    erhalten werden, aber ganz bestimmt nicht daß es auch version von
    html 5 in xml geben wird...

  15. Re: <br></br>

    Autor: html5 03.07.09 - 12:30

    "The second concrete syntax uses XML, and is known as "XHTML5"."
    http://www.whatwg.org/specs/web-apps/current-work/#html-vs-xhtml

  16. Re: <br></br>

    Autor: html5 03.07.09 - 12:45

    HTML5 Tagsoup ist aber zumindest spezifiziert im Gegensatz zu vorher. Auch ist genau angegeben wie Fehler behandelt werden müssen. Abgesehen davon ist ein HTML5 Tagsoup-Parser nicht zwangsläufig komplexer als ein XML-Parser.

  17. Du hast XML einfach nicht verstanden.

    Autor: xsosos 03.07.09 - 12:56

    XML ist ein Möglichkeit Daten darzustellen, wenn ein Format auf XML aufbaut wie
    SVG, XHTML, odf, Mathml, xul, VML usw. usw. oder auch dein ganz eigenes kann man es mit Standardwerkzeugen bearbeiten, nutzen, verändern.

    Machen wir doch einfach schnell ein gültiges XML Format:

    <golem>
    <forum>
    <troll geschl="m" name="xsosos"/>
    <troll geschl="m" name="blub"/>
    <troll geschl="m" name="lala"/>
    </forum>
    <inhalt>
    <text>
    blabla
    </text>
    </inhalt>
    </golem>

    Es ist jetzt schon gültiges XML du kannst es umformen mit XSLT was jeder Browser beherrscht, jede Menge Tools für die Komandozeile, jede ordentliche Programmiersprache…
    Du kannst in Programmiersprachen die dom unterstützen (btw. das sind praktisch alle) auf Elemente Kommentare und Atribute zugreifen.

    in python sieht das so aus:

    import xml.dom.minidom
    fh = open("mein.xml","r")
    doc = xml.dom.minidom.parse(fh)
    trolls = doc.getElementsByTagName('troll')
    troll1 = trolls[0]
    name = attributes["name"]
    print name.value

    xquery,
    xpath http://www.zvon.org/xxl/XPathTutorial/General_ger/examples.html

    usw, usw

    http://www.oreilly.de/topics/xml.html viel spaß beim Nachsitzen.

    Zurück zum Thema: mit XHTML 5 hat man XML, aber mit HTML 5 hat man Tagsalat und kein valides XML und kann damit NICHT auf diese Art mit den Daten umgehen.

  18. Re: Du hast XML einfach nicht verstanden.

    Autor: blub 03.07.09 - 13:24

    HEY!
    warum werde ich aufgeführt?
    großartig trollen tu ich ja wohl nun wirklich nicht! :-/

  19. Re: Du hast XML einfach nicht verstanden.

    Autor: fehlerteufel 03.07.09 - 14:51

    Es muss name = troll1.attributes["name"] in der vorletzten Zeile heißen.

  20. Re: HTML 5

    Autor: iron(y) man 03.07.09 - 16:17

    Hey genau, lasst uns alle das gute alte MS DOS verwenden, wer braucht schon sowas Neuartiges wie Webstandards? Und wo wir schon dabei sind: Warum brauchen wir überhaupt Computer? Ein Taschenrechner tuts doch auch.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA, Frankfurt am Main
  2. SHOT LOGISTICS GMBH, Hamburg
  3. Gesellschaft für Öltechnik mbH, Waghäusel
  4. Haufe Group, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 289€
  2. 72,99€ (Release am 19. September)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
Dark Mode
Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
Von Mike Wobker

  1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
  2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
  3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

  1. AT&T: Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
    AT&T
    Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s

    Das Branchenevent AT&T Shape sollte die Filmindustrie für 5G begeistern. Oft wurden auf dem Gelände von Warner Bros. in Los Angeles bis 1,7 GBit/s gemessen.

  2. Netzausbau: Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
    Netzausbau
    Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten

    Der Deutschen Städte- und Gemeindebund spricht ein Tabuthema an: 5G-Antennen auf Schulen und Kindergärten. Der Mast strahle nicht auf das Gebäude, auf dem er steht.

  3. Ladesäulenbetreiber Allego: Einmal vollladen für 50 Euro
    Ladesäulenbetreiber Allego
    Einmal vollladen für 50 Euro

    Nach und nach stellen die Ladesäulenbetreiber auf verbrauchsgenaue Abrechnungen bei Elektroautos um. Doch eichrechtskonform sind die Lösungen teilweise immer noch nicht. Dafür aber bei Anbietern wie Allego recht teuer.


  1. 19:45

  2. 19:10

  3. 18:40

  4. 18:00

  5. 17:25

  6. 16:18

  7. 15:24

  8. 15:00