Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › XHTML 2.0 wird eingestellt

Eingestellt ist "eigentlich" eine falsche Überschrift

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eingestellt ist "eigentlich" eine falsche Überschrift

    Autor: blabla 03.07.09 - 10:01

    Viel mehr findet ein Merge zwischen XHTML und HTML statt was (X)HTML 5 als Ergebnis hat.

    Das wird zwar auch im Artikel erläutert aber die Überschrift ist verwirrend.

  2. Re: Eingestellt ist "eigentlich" eine falsche Überschrift

    Autor: Trautman 03.07.09 - 10:12

    blabla schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Viel mehr findet ein Merge zwischen XHTML und HTML
    > statt was (X)HTML 5 als Ergebnis hat.
    >
    > Das wird zwar auch im Artikel erläutert aber die
    > Überschrift ist verwirrend.


    Nö, das stimmt nicht. Ein "Final" XHTML 2.0 wird es nicht geben, also ist es eingestellt. Was ist daran verwirrend?
    Daß Funktionalitäten oder Features oder wie man es auch nennen mag in X/HTML 5 eingeht ist was ganz anderes.

  3. Re: Eingestellt ist "eigentlich" eine falsche Überschrift

    Autor: blabla 03.07.09 - 10:17

    Deswegen war das eigentlich in Anführungszeichen es wird zwar eingestellt ABER Funktionalität geht in HTML 5 über also meiner Ansicht nach ein Merge ähnlich wie es das z.B. bei Beryl und Compiz zu Compiz Fusion gab.

  4. Re: Eingestellt ist "eigentlich" eine falsche Überschrift

    Autor: Trautman 03.07.09 - 10:21

    Wie hätte es Deiner Meinung nach also "eigentlich" richtig heißen müssen?
    "XHTML 2.0 wird mit HTML 4 zu X/HTML 5 gemerged aber sonst eingestellt" ?

    Diskutieren wir grade über ein Wort in einer Überschrift? oO ... *Kopfübermichselberschüttel*

  5. Re: Eingestellt ist "eigentlich" eine falsche Überschrift

    Autor: blabla 03.07.09 - 10:29

    Bei der Überschrift dachte ich mir erstmal sch.... XHTML ist weg um später im Artikel zu lesen das die Funktionen in HTML5 einkehren.

    Überschrift wie "XHTML 2.0 findet Einzug in (X)HTML 5" und im
    Artikel die Anmerkung das es deswegen kein separates XHTML 2.0 gibt fände ich besser.

    Mag kleinlich sein aber die Überschrift war erstmal ein kleiner Schock für mich.

  6. Re: Eingestellt ist "eigentlich" eine falsche Überschrift

    Autor: Trautman 03.07.09 - 12:07

    Hast Recht. Ich dacht auch erstmal "och kinnas ..."
    Kann man beim W3C Petitionen einreichen ?

  7. Re: Eingestellt ist "eigentlich" eine falsche Überschrift

    Autor: html5 03.07.09 - 12:53

    HTML5 wird wie bisher weiterentwickelt. Die XHTML5 variante in HTML5 existierte schon vorher.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ADAC Ostwestfalen-Lippe e.V., Bielefeld
  2. AraCom IT Services AG, Augsburg, München, Stuttgart, Bamberg
  3. Interhyp Gruppe, München
  4. BWI GmbH, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 169,90€ + Versand
  2. 119,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

  1. Faltbares Smartphone: Samsung sagt Start des Galaxy Fold ab
    Faltbares Smartphone
    Samsung sagt Start des Galaxy Fold ab

    Samsung steht vor einem Foldgate: Der südkoreanische Hersteller hat den Marktstart des faltbaren Smartphones Galaxy Fold vorerst abgesagt. Nachdem die Testgeräte einiger Journalisten auch ohne ihr Zutun kaputt gegangen sind, soll das Gerät noch einmal gründlich untersucht werden.

  2. Joe Armstrong: Der Erlang-Erfinder ist gestorben
    Joe Armstrong
    Der Erlang-Erfinder ist gestorben

    Der Informatiker Joe Armstrong gilt als Erfinder der Programmiersprache Erlang und war Experte für verteilte und fehlertolerante Systeme. Armstrong erlag nun den Folgen einer Lungenerkrankung.

  3. Tchap: Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs
    Tchap
    Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs

    Kurz nach dem Start ist es einem Sicherheitsforscher gelungen, sich unberechtigt bei der Whatsapp-Alternative der französischen Regierung anzumelden. Der Forscher fand weitere vermeintliche Fehler, die laut den Entwicklern der Matrix-Software aber keine sind.


  1. 21:11

  2. 12:06

  3. 11:32

  4. 11:08

  5. 12:55

  6. 11:14

  7. 10:58

  8. 16:00