Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Youtube Kids: Das Geschäft mit…

Biene Maia und der amputierte Regenwurm

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Biene Maia und der amputierte Regenwurm

    Autor: Crass Spektakel 12.11.17 - 05:08

    Aus meinen Kleinkinderinnerungen kommt mir gerade eine Biene Maia Folge in den Sinn in der der Regenwurm von einer Hornisse gestochen wird und ihm anschliessend die hintere Körperhälfte amputiert wird. Ja, die Folge gab es wirklich.

    Als kleinen Stöpsel hat mich das verwirrt weil ich sowas noch nie und nie wieder gesehen hatte. Aber es führte auch zu einem interessantem Gespräch mit meinen Grosseltern die Arme, Beine, Finger und mehr im Krieg verloren haben.

    Prinzipiell muss "verstörende Gewalt" nicht grundsätzlich schädlich sein. Es muss eben jemand da sein der auffängt. Wer das nicht leisten kann sollte seine Kinder nicht einfach mit Medien "ruhig" stellen.

  2. Re: Biene Maia und der amputierte Regenwurm

    Autor: thecrew 12.11.17 - 10:54

    Früher gabs auch ne Folge Schlümpfe wo Garagamel die kleinen mit einer heimtückischen Bombe im Dorfbrunnen in "kleine Stücke" Sprengen wollte. :-p

    Sowas hat man dann natürlich nicht auf dem Schirm , wenn man die heutigen Cartoons anprangert. Dabei finde ich die gar nicht schlecht und ich bin mittlerweile 40 mit 2 Kindern.

    Allerdings kann ich die Thematik mit diesen verstecken Toonz für Erwachsene auch nachvollziehen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.11.17 10:55 durch thecrew.

  3. Re: Biene Maia und der amputierte Regenwurm

    Autor: Youkai 13.11.17 - 07:27

    In Japan gibt es eine sehr beliebte kinderserie wo der "held" namens Anpanman den Kindern teile seines Kopfes zum essen gibt und wenn er nass wird verliert er all seine kraft ....

    was soll uns das also sagen ? liebe kinder reist euch teile eures kopfes raus und geht niemals wieder duschen oder baden XD

  4. Re: Biene Maia und der amputierte Regenwurm

    Autor: gbomacfly 13.11.17 - 13:40

    Ich sag nur die alten Tom & Jerry Folgen :D

  5. Re: Biene Maia und der amputierte Regenwurm

    Autor: gadthrawn 13.11.17 - 13:40

    Crass Spektakel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aus meinen Kleinkinderinnerungen kommt mir gerade eine Biene Maia Folge in
    > den Sinn in der der Regenwurm von einer Hornisse gestochen wird und ihm
    > anschliessend die hintere Körperhälfte amputiert wird. Ja, die Folge gab es
    > wirklich.

    Die Folge mit Schnuck der Libelle - die Fliige mit der sich Maja gerade unterhalten wird.. sagen wirs so.. da fallen nachdem Schnuck auftaucht nur noch 2 Flügel auf das Wasser. ....
    Schnuck erklärt Maja dass sie stirbt wenn sie sticht. ... ich glaube in der mmodernen Variante hat Maja nicht mal nen Stachel..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RFT kabel Brandenburg GmbH, Brandenburg an der Havel
  2. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  3. Bertrandt Services GmbH, Friedrichshafen
  4. Dataport, Bremen, Hamburg, Altenholz bei Kiel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 2,49€
  3. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  4. 20,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
Dark Mode
Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
Von Mike Wobker

  1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
  2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
  3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

  1. Smartphone: Oppo stellt von Display verdeckte Frontkamera vor
    Smartphone
    Oppo stellt von Display verdeckte Frontkamera vor

    Bisher befand sich bei direkt unter dem Bildschirm verbauten Smartphone-Frontkameras immer ein Loch im Display-Panel. Bei Oppos neuer Lösung entfällt das Loch, stattdessen können bildschirmfüllend Inhalte angezeigt werden. Wirklich ausgereift scheint die Technologie aber noch nicht zu sein.

  2. Mythic Beasts: Launch des neuen Raspberry-Boards lief auf 18 Pi 4
    Mythic Beasts
    Launch des neuen Raspberry-Boards lief auf 18 Pi 4

    Viele Millionen Nutzer haben sich den Start des Raspberry Pi 4 auf der Webseite angeschaut. Die wird von einem Cluster aus eben diesen Bastelrechnern betrieben. Die Entwickler von Mythic Beasts bescheinigen eine um 2,5-fach gestiegene Leistung gegenüber dem Vorgängermodell.

  3. SpaceIL: Der Mond ist keine Herausforderung mehr
    SpaceIL
    Der Mond ist keine Herausforderung mehr

    Die Landung auf dem Mond hat zwar nicht geklappt, aber ein zweiter Versuch wäre langweilig: Die israelische Raumfahrtorganisation SpaceIL will ihr zweites Raumfahrzeug zu einem anderen Himmelskörper schicken. Welcher das sein wird, verrät sie noch nicht.


  1. 14:40

  2. 14:25

  3. 13:48

  4. 13:39

  5. 13:15

  6. 12:58

  7. 12:43

  8. 12:35