1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Youtube und Gema: Nie wieder eine…

Scheint tatsächlich endlich zu funktionieren...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Scheint tatsächlich endlich zu funktionieren...

    Autor: der_wahre_hannes 16.02.17 - 16:14

    Hatte mal einen Musiktitel von Blue Öyster Cult auf Youtube hochgeladen, der (natürlich) blockiert wurde. Hab das Stück aber gerade über die Suche bei Youtube finden können und es erscheint auch keine Sperrtafel. YAAAAAY!

  2. Re: Scheint tatsächlich endlich zu funktionieren...

    Autor: wasabi 16.02.17 - 17:55

    > Hatte mal einen Musiktitel von Blue Öyster Cult auf Youtube hochgeladen.

    Eine von dir selbst gespielte und aufgenommene Version? Wenn nicht: Das ist illegal. Du hast nicht die Rechte an der Tonaufnahme. Beim Upload bei Youtube hast du dagegen bestätigt, dass du nur etwas hochlädst, an dem du die Rechte hast. Der Rechteinhaber der Aufnahme kann den Upload sperren lassen. Das hat mit der GEMA nichts zu tun (die vertritt die Komponisten, und strenggenommen hätten auch Amateur-Coverversionen die GEMA-Sperre bekommen müssen).

  3. Re: Scheint tatsächlich endlich zu funktionieren...

    Autor: torrbox 16.02.17 - 18:04

    wasabi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Hatte mal einen Musiktitel von Blue Öyster Cult auf Youtube hochgeladen.
    >
    > Eine von dir selbst gespielte und aufgenommene Version? Wenn nicht: Das ist
    > illegal. Du hast nicht die Rechte an der Tonaufnahme. Beim Upload bei
    > Youtube hast du dagegen bestätigt, dass du nur etwas hochlädst, an dem du
    > die Rechte hast. Der Rechteinhaber der Aufnahme kann den Upload sperren
    > lassen. Das hat mit der GEMA nichts zu tun (die vertritt die Komponisten,
    > und strenggenommen hätten auch Amateur-Coverversionen die GEMA-Sperre
    > bekommen müssen).

    Jetz hyperventilier doch nicht gleich

  4. Re: Scheint tatsächlich endlich zu funktionieren...

    Autor: wasabi 16.02.17 - 18:53

    > Jetz hyperventilier doch nicht gleich

    Tu ich doch gar nicht :-) Hab doch nur die Rechtslage beschrieben. Meine Ausführungen waren auch komplett wertfrei gemeint, mir ging es in keinster darum zu sagen "Buh, du böser Raub-Uploader". Da der Threadersteller eben offenbar die Rechtslage und die Zusammenhänge nicht ganz klar sind, erschien es mir nötig, diese zu klären. OK, hätte ich netter formulieren können :-)

  5. Re: Scheint tatsächlich endlich zu funktionieren...

    Autor: Lemo 16.02.17 - 19:33

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hatte mal einen Musiktitel von Blue Öyster Cult auf Youtube hochgeladen,
    > der (natürlich) blockiert wurde. Hab das Stück aber gerade über die Suche
    > bei Youtube finden können und es erscheint auch keine Sperrtafel. YAAAAAY!

    Womit du dich strafbar machst.

  6. Re: Scheint tatsächlich endlich zu funktionieren...

    Autor: Profi 16.02.17 - 21:00

    Besteht YouTube dann nicht eigentlich aus lauter Straftätern? Es werden wohl in den wenigsten Fällen Rechteinhaber persönlich hochgeladen haben.

  7. Re: Scheint tatsächlich endlich zu funktionieren...

    Autor: wasabi 16.02.17 - 23:38

    > Besteht YouTube dann nicht eigentlich aus lauter Straftätern? Es werden
    > wohl in den wenigsten Fällen Rechteinhaber persönlich hochgeladen haben.

    Einerseits hast du recht, andererseits aber gibt es durchaus da meiste auch direkt von den Rechteinhaber. Die illegalen Sachen sind dann letztlich "Mirrors"/Re-Uploads. Konkret bei Musikern aber haben ja die meisten offizielle eigene Kanäle. Oder die Labels. Oder Partner wie VEVO.

    Aber anteilig würde ich schon sagen, dass in den meisten Fällen die Rechteinhaber etwas hochladen, und nicht umgekehrt.

  8. Re: Scheint tatsächlich endlich zu funktionieren...

    Autor: der_wahre_hannes 17.02.17 - 09:14

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der_wahre_hannes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hatte mal einen Musiktitel von Blue Öyster Cult auf Youtube hochgeladen,
    > > der (natürlich) blockiert wurde. Hab das Stück aber gerade über die
    > Suche
    > > bei Youtube finden können und es erscheint auch keine Sperrtafel.
    > YAAAAAY!
    >
    > Womit du dich strafbar machst.

    Wo kein Richter, da auch kein Henker. Video ist weiterhin online. Ergo, verzichtete der Rechteinhaber (bislang) darauf, das Video entfernen zu lassen.

  9. Re: Scheint tatsächlich endlich zu funktionieren...

    Autor: der_wahre_hannes 17.02.17 - 09:15

    wasabi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Jetz hyperventilier doch nicht gleich
    >
    > Tu ich doch gar nicht :-) Hab doch nur die Rechtslage beschrieben. Meine
    > Ausführungen waren auch komplett wertfrei gemeint, mir ging es in keinster
    > darum zu sagen "Buh, du böser Raub-Uploader". Da der Threadersteller eben
    > offenbar die Rechtslage und die Zusammenhänge nicht ganz klar sind,
    > erschien es mir nötig, diese zu klären. OK, hätte ich netter formulieren
    > können :-)

    Keine Angst, die Rechtslage ist mir schon klar. Und mir ist auch klar, dass sich der Rechteinhaber ganz einfach bei youtube melden und das Video entfernen lassen könnte, wenn er dies wollte. ;)

  10. Re: Scheint tatsächlich endlich zu funktionieren...

    Autor: Lemo 17.02.17 - 11:39

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keine Angst, die Rechtslage ist mir schon klar. Und mir ist auch klar, dass
    > sich der Rechteinhaber ganz einfach bei youtube melden und das Video
    > entfernen lassen könnte, wenn er dies wollte. ;)

    Klar, wenn du jemandem was klaust und er sich nicht meldet, wird das schon so ok sein. ;)

  11. Re: Scheint tatsächlich endlich zu funktionieren...

    Autor: estev 17.02.17 - 13:51

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lemo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > der_wahre_hannes schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Hatte mal einen Musiktitel von Blue Öyster Cult auf Youtube
    > hochgeladen,
    > > > der (natürlich) blockiert wurde. Hab das Stück aber gerade über die
    > > Suche
    > > > bei Youtube finden können und es erscheint auch keine Sperrtafel.
    > > YAAAAAY!
    > >
    > > Womit du dich strafbar machst.
    >
    > Wo kein Richter, da auch kein Henker. Video ist weiterhin online. Ergo,
    > verzichtete der Rechteinhaber (bislang) darauf, das Video entfernen zu
    > lassen.


    Halt, halt. Der Spruch heißt immer noch "Wo kein Kläger da kein Richter" - beim Henker sind sie schon zu weit! :-D

  12. Re: Scheint tatsächlich endlich zu funktionieren...

    Autor: der_wahre_hannes 17.02.17 - 13:57

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der_wahre_hannes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Keine Angst, die Rechtslage ist mir schon klar. Und mir ist auch klar,
    > dass
    > > sich der Rechteinhaber ganz einfach bei youtube melden und das Video
    > > entfernen lassen könnte, wenn er dies wollte. ;)
    >
    > Klar, wenn du jemandem was klaust und er sich nicht meldet, wird das schon
    > so ok sein. ;)

    Nicht alles, was hinkt, ist auch ein Vergleich.

    Der Rechteinhaber weiß doch schon seit der Sekunde des fertiggestellten Uploads über die Urheberrechtsverletzung bescheid. Erinnere dich: Das Video war in Deutschland (und wahrscheinlich auch anderen Ländern) gesperrt. Aber es war eben nicht überall gesperrt. Vielleicht sagt der Rechteinhaber "Egal, wir bekommen von Youtube ja eh eine Vergütung, wenn jemand den Song aufruft", vielleicht haben sie auch Werbung schalten lassen. Vielleicht haben sie aber auch gesagt "Völlig egal, wir lassen's jetzt erstmal so, wie's ist".

    Nun kann man das Video auch in Deutschland wieder sehen, dank Einigung mit der GEMA bekommt der Rechteinhaber jetzt auf jeden Fall für jeden Aufruf eine Vergütung.

  13. Re: Scheint tatsächlich endlich zu funktionieren...

    Autor: der_wahre_hannes 17.02.17 - 13:58

    estev schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Halt, halt. Der Spruch heißt immer noch "Wo kein Kläger da kein Richter" -
    > beim Henker sind sie schon zu weit! :-D

    Beides ist möglich. ;)

  14. Re: Scheint tatsächlich endlich zu funktionieren...

    Autor: wasabi 17.02.17 - 16:18

    > Nun kann man das Video auch in Deutschland wieder sehen, dank Einigung mit
    > der GEMA bekommt der Rechteinhaber jetzt auf jeden Fall für jeden Aufruf
    > eine Vergütung.

    Eben nicht - das hatte ich ja erklären wollen, und du sagtest ja eigentlich, dass dir die Rechtslage klar ist. Es geht hier doch um zwei völlig unabhängige Rechte.

    a) Urheberrechte am eigentlich musikalischen Werk
    b) Leistungsschutzrechte an der Tonaufnahme

    Inhaber von (a) ist der Komponist und Textdichter. Immer dann, wenn ein Lied eben vervielfältigt, öffentlich aufgeführt oder "gesendet" wird, müssen Komponist und Texter vergütet werden. In der Praxis heißt das: Muss man die GEMA gezahlt werden. Und das tut Youtube jetzt eben auch. Es ist dabei aber völlig egal, was für eine Version das ist. Also von wem das interpretiert wurde, wer das aufgenommen hat usw.

    Inhaber von (b) ist bei professionellen Produktionen in der Regel das Plattenlabel. Ansonsten auch irgendein Amateur, der zuhause selbst aufnimmst, und seine Musik hochlädt.

    Und du verletzt eben die (b) Rechte, wenn du selber eine fremde Tonaufnahme hochlädst. Wie du schon sagtest, steht es nun dem Inhaber der (b)Rechte frei, wie er damit umgeht. Manche lassen es sperren, andere lassen einen Hinweis zum kauf des Songs in die Beschreibung bringen, oder sperren die Monetarisierung (oder können das Geld zu sich "umleiten" lassen?). Hat aber alles nichts mit dem Inhaber der (a)-Rechte zu tun. Der bekommt jetzt halt seine Vergütung, die er früher nicht bekommen hat.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Karlsruhe
  2. Bauerfeind AG, Zeulenroda-Triebes
  3. ESG Mobility GmbH, München
  4. PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Kabelnetz Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch
  2. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  3. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt

  1. Oracle gegen Google: Supreme Court wird im Java-Streit entscheiden
    Oracle gegen Google
    Supreme Court wird im Java-Streit entscheiden

    Das höchste Gericht der USA wird im Streit Oracle gegen Google um die Verwendung von Java-APIs verhandeln. Der Supreme Court befasst sich nur noch mit einem bestimmten Aspekt der Klage gegen den Android-Hersteller.

  2. Messenger: Wire verlegt Hauptsitz in die USA
    Messenger
    Wire verlegt Hauptsitz in die USA

    Die Holding hinter dem Messenger Wire sitzt seit Juli in den USA - der Wechsel führte zu hitzigen Diskussionen in den sozialen Medien. Nun meldet sich Wire zu Wort und gibt Entwarnung: Es gehe um Geld, nicht um die Nutzerdaten.

  3. Darsteller: Paypal stellt Dienste für Pornhub ein
    Darsteller
    Paypal stellt Dienste für Pornhub ein

    Paypal wickelt keine Zahlungen mehr für Darsteller auf Pornhub ab. Die Begründung dafür klingt undurchsichtig.


  1. 21:45

  2. 17:34

  3. 17:10

  4. 15:58

  5. 15:31

  6. 15:05

  7. 14:46

  8. 13:11