1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Youtube und Gema: Nie wieder eine…

vertrag Details?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. vertrag Details?

    Autor: h1ght 16.02.17 - 16:22

    Wie viel bekommt nun die Gema? Kern des Problems war ja, dass die Gema mehr Geld wollte als es google/alphabet anbieten konnte.

  2. Re: vertrag Details?

    Autor: AndyMt 16.02.17 - 16:33

    h1ght schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie viel bekommt nun die Gema? Kern des Problems war ja, dass die Gema mehr
    > Geld wollte als es google/alphabet anbieten konnte.
    Im Artikel heisst es: "Aber die Vereinbarung mit der Gema entspricht ungefähr den Deals, die wir mit anderen Gesellschaften in anderen Ländern haben"

    Damit wissen wir zwar keine Details, aber zumindest wissen wir, dass die Gema die Extrawurst welche sie wollte nicht bekommen hat :-).

  3. Re: vertrag Details?

    Autor: der_wahre_hannes 16.02.17 - 16:33

    h1ght schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie viel bekommt nun die Gema? Kern des Problems war ja, dass die Gema mehr
    > Geld wollte als es google/alphabet anbieten wollte.

    Fix'd. ;)

    Tja, aber über den Betrag schweigen sich sowohl GEMA als auch Youtube aus.

  4. Re: vertrag Details?

    Autor: der_wahre_hannes 16.02.17 - 16:35

    AndyMt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Damit wissen wir zwar keine Details, aber zumindest wissen wir, dass die
    > Gema die Extrawurst welche sie wollte nicht bekommen hat :-).

    Wissen wir das? "entspricht ungefähr den Deals" kann alles bedeuten.
    Im Übrigen hat die GEMA von Youtube doch nur das gefordert, was sie von allen anderen auch fordert. Nix mit "Extrawurst".

  5. Re: vertrag Details?

    Autor: AndyMt 16.02.17 - 16:40

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AndyMt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Damit wissen wir zwar keine Details, aber zumindest wissen wir, dass die
    > > Gema die Extrawurst welche sie wollte nicht bekommen hat :-).
    >
    > Wissen wir das? "entspricht ungefähr den Deals" kann alles bedeuten.
    > Im Übrigen hat die GEMA von Youtube doch nur das gefordert, was sie von
    > allen anderen auch fordert. Nix mit "Extrawurst".
    Im Vergleich zum Ausland eine Extrawurst, das meinte ich. Wenn die Forderungen der Gema von Anfang an "ungefähr" den Deals in anderen Märkten entsprochen hätte, dann wärs schneller gegangen.
    Ok - jetzt hat Google vermutlich gegenüber anderen Anbietern in D eine Extrawurst.

  6. Re: vertrag Details?

    Autor: Lemo 16.02.17 - 19:36

    Nein, die GEMA DARF keine Sondertarife für Einzelpartner anbieten, nur für Verbände zum Beispiel.

  7. Re: vertrag Details?

    Autor: h1ght 17.02.17 - 03:18

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AndyMt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Damit wissen wir zwar keine Details, aber zumindest wissen wir, dass die
    > > Gema die Extrawurst welche sie wollte nicht bekommen hat :-).
    >
    > Wissen wir das? "entspricht ungefähr den Deals" kann alles bedeuten.
    > Im Übrigen hat die GEMA von Youtube doch nur das gefordert, was sie von
    > allen anderen auch fordert. Nix mit "Extrawurst".


    Was ich noch im kopf hatte wollten die pro klick bezahlt werden und einen höheren betrag als die anderen. Eine erheblich größeren betrag welches sehr unrealistisch war.

  8. Re: vertrag Details?

    Autor: der_wahre_hannes 17.02.17 - 09:11

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, die GEMA DARF keine Sondertarife für Einzelpartner anbieten, nur für
    > Verbände zum Beispiel.

    Eben dies. GEMA bietet das an, was sie allen anderen auch anbietet: Tarifverträge. Da sich aber beide Parteien darüber ausschweigen, wie der Deal nun aussieht, können wir nur spekulieren, was "ungefähr" überhaupt bedeuten soll.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Arburg GmbH & Co. KG, Loßburg
  2. Bundeskriminalamt Wiesbaden, Berlin
  3. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  4. Fachhochschule Aachen, Jülich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Confidential Computing: Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser
Confidential Computing
Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser

Die IT-Welt zieht in die Cloud und damit auf fremde Rechner. Beim Confidential Computing sollen Daten trotzdem während der Nutzung geschützt werden, und zwar durch die Hardware - keine gute Idee!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Gaia-X Knoten in Altmaiers Cloud identifzieren sich eindeutig
  2. Gaia-X Altmaiers Cloud-Pläne bleiben weiter wolkig
  3. Cloud Ex-SAP-Chef McDermott will Servicenow stark expandieren

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
Google Stadia im Test
Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.
Von Peter Steinlechner

  1. Google Stadia Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
  2. Nest Wifi Googles Mesh-Router priorisiert Stadia
  3. Spielestreaming Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

  1. Medienbericht: Twitch plant Spielestreaming ab 2020
    Medienbericht
    Twitch plant Spielestreaming ab 2020

    Neben Stadia von Google und Project Xcloud will offenbar ein weiterer Konzern ins Geschäft mit Spielestreaming einsteigen: Amazon soll über seinen Ableger Twitch entsprechende Pläne für 2020 haben.

  2. Linux-Rechner: System 76 will eigene Laptops bauen
    Linux-Rechner
    System 76 will eigene Laptops bauen

    Der auf Rechner mit vorinstallierten Linux-Systemen spezialisierte Hersteller System 76 will künftig auch eigene Laptops bauen, statt Barebones weiterzuverkaufen. Das Unternehmen baut bereits eigene Desktop-PCs.

  3. Honey Science: Paypal kauft Alibaba-Partner für 4 Milliarden US-Dollar
    Honey Science
    Paypal kauft Alibaba-Partner für 4 Milliarden US-Dollar

    Paypal erwirbt in seiner bisher größten Übernahme Honey Science, einen Rabattcode-Partner von AliExpress (Alibaba). Doch der Anbieter der Browser-Erweiterungen ist noch relativ klein.


  1. 15:04

  2. 13:53

  3. 13:05

  4. 12:18

  5. 11:54

  6. 11:45

  7. 11:25

  8. 11:16