1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Youtube und Gema: "Regelt euren…

Youtube und Gema: "Regelt euren Scheiß jetzt endlich mal!"

Die Hamburger Hip-Hop- und Electro-Band Deichkind protestiert auf ihrem Facebook-Profil gegen die Sperrung ihres Musikvideos zum Song "Leider geil" auf Youtube. Der Eintrag wurde bereits mehr als 20.000 mal geliked.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Der Typ der bei der Gema die Titel eingibt 1

    amie | 13.03.12 18:56 13.03.12 18:56

  2. Haben die einen im Tee?! (Seiten: 1 2 3 ) 45

    Dadie | 10.03.12 19:52 13.03.12 15:52

  3. "geliked" (Seiten: 1 2 ) 35

    derkirsche | 11.03.12 11:31 13.03.12 10:33

  4. Und wer ist Schuld? Deichkind! 9

    Anonymer Nutzer | 12.03.12 05:57 12.03.12 16:16

  5. Deichkind = naiver GEMA-Sklave (Seiten: 1 2 3 ) 46

    Little_Green_Bot | 10.03.12 20:32 12.03.12 15:08

  6. Vielleicht mal über einen Wechsel nachdenken? 1

    Kampf Katze | 12.03.12 14:49 12.03.12 14:49

  7. die Browser könnten es lösen 7

    jack-jack-jack | 10.03.12 21:20 12.03.12 13:55

  8. GEMA ist sinnlos, wie dieser Beitrag. 2

    Eheran | 12.03.12 07:26 12.03.12 13:45

  9. Gebühren für Werbung 2

    dependent | 10.03.12 23:13 12.03.12 12:22

  10. Selbst ist der Mann 3

    skynet_de | 12.03.12 07:28 12.03.12 10:32

  11. Videogenuss vs. Rechtedebakel ... 6

    AndyGER | 10.03.12 22:45 12.03.12 09:05

  12. viel bla bla. wenig sinn.

    fratze123 | 12.03.12 09:42 Das Thema wurde verschoben.

  13. Nicht quatschen! 1

    atari.megaste | 12.03.12 01:55 12.03.12 01:55

  14. Monopol 2

    Natz | 10.03.12 22:59 12.03.12 00:40

  15. ja und? 7

    Anonymer Nutzer | 10.03.12 20:09 12.03.12 00:24

  16. Übergangslösung (Seiten: 1 2 ) 22

    LeChiffre | 10.03.12 19:43 11.03.12 23:01

  17. Rechtliche Grundlage für die Freischaltung? 3

    Eheran | 11.03.12 14:04 11.03.12 17:52

  18. So gemeldet 5

    Anom | 10.03.12 21:03 11.03.12 17:22

  19. GEMA & Co jucken mich ehrlich gesagt keinen Meter 1

    marvin42 | 11.03.12 13:13 11.03.12 13:13

  20. selbst Schuld 1

    sconnor | 11.03.12 12:55 11.03.12 12:55

  21. Clipfish & Co. sind Teil des Problems 4

    debattierer | 11.03.12 10:19 11.03.12 12:39

  22. ProxTube - am besten automatisch mitgeliefert. 4

    divStar | 11.03.12 00:27 11.03.12 11:44

  23. Naive Deichkinder: Wasch mich aber mach mich nicht nass.

    Quack | 11.03.12 10:45 Das Thema wurde verschoben.

  24. Ist doch super. 8

    Anonymer Nutzer | 10.03.12 20:27 11.03.12 09:44

  25. DIE HABEN RECHT 4

    Rookee | 10.03.12 20:17 11.03.12 06:00

  26. Gut so.

    RønnySchmatzler | 11.03.12 10:23 Das Thema wurde verschoben.

  27. Selber Schuld 1

    BLi8819 | 10.03.12 23:57 10.03.12 23:57

  28. "Schlecht für die Griechen, schlecht für die GEMA, schlecht für dein Gott" 1

    YUNOYETI | 10.03.12 23:33 10.03.12 23:33

  29. GEMA ist die Alleinschuldige 5

    spiderbit | 10.03.12 20:16 10.03.12 21:54

  30. Illegale Fans 1

    wasabi | 10.03.12 20:12 10.03.12 20:12

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. RZV Rechenzentrum Volmarstein GmbH, Wetter (Ruhr)
  2. Vanderlande Industries GmbH, Mönchengladbach, Veghel (Niederlande)
  3. über duerenhoff GmbH, München
  4. Bundeskriminalamt, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (ES GEHT ENDLICH LOS!)
  2. ab 21,00€
  3. (aktuell u. a. Toshiba-Festplatte mit 10 TB für 279,00€ (Bestpreis!), Be quiet Silent Base 801...
  4. ab 30,00€ bei ubi.com


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Tesla-Fabrik in Brandenburg: Remote, Germany
Tesla-Fabrik in Brandenburg
Remote, Germany

Elon Musk steht auf Berlin, doch industrielle Großprojekte sind nicht die Stärke der Region. Ausgerechnet in die Nähe der ewigen Flughafen-Baustelle BER will Tesla seine Gigafactory 4 platzieren. Was spricht für und gegen den Standort Berlin/Brandenburg?
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Gigafactory Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
  2. 7.000 Arbeitsplätze Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
  3. Irreführende Angaben Wettbewerbszentrale verklagt Tesla wegen Autopilot-Werbung

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

  1. Valve: Half-Life schickt Alyx in City 17
    Valve
    Half-Life schickt Alyx in City 17

    Zwischen dem ersten und dem zweiten Half-Life sind Spieler im Vollpreisspiel Half-Life Alyx als Widerstandskämpferin unterwegs - laut Valve mit jedem PC-basierten Virtual-Reality-Headset.

  2. Mobilfunk: Trump will Apple als Ausrüster für 5G in den USA
    Mobilfunk
    Trump will Apple als Ausrüster für 5G in den USA

    Apple soll laut US-Präsident Trump den nationalen Notstand für die Telekommunikation beenden und 5G-Ausrüster werden. Der iPhone-Hersteller hat darauf bisher nicht reagiert.

  3. Lime: E-Scooter-Anbieter stellt Kunden Bußgelder in Rechnung
    Lime
    E-Scooter-Anbieter stellt Kunden Bußgelder in Rechnung

    Mit dem E-Scooter bei Rot über die Ampel fahren kostet zwischen 60 und 180 Euro. Das und mehr müssen die Kunden von Lime künftig selbst bezahlen.


  1. 20:02

  2. 18:40

  3. 18:04

  4. 17:07

  5. 16:47

  6. 16:28

  7. 16:02

  8. 15:04