1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Youtuber: Apecrime verlässt Mediakraft

Liegt es nur an mir ....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Liegt es nur an mir ....

    Autor: PalimPalim2 12.01.15 - 12:05

    oder findet ihr auch die erfolgreichen deutschten Youtuber als absolut talentfrei.
    Hatte schon vor den ganzen Ereignissen einige Videos von Apecrime, Y-Titty usw. angesehen und fand sie durch die Bank grauenhaft. Ok, ich mag mit 25 vielleicht nicht die Zielgruppe von denen sein trotzdem fand ich keines der Videos weder witzig, interessant , originell oder sonstwas. Irgendwie hab ich das Gefühl dass sich die ganzen guten Leute nicht auf Youtube rumtreiben.

  2. Re: Liegt es nur an mir ....

    Autor: der kleine boss 12.01.15 - 12:08

    Ist einfach deren Zielgruppe. Leichte und dümmliche Unterhaltung verkaufte sich schon immer gut.

    (fixed)Golem Kommentar-Formular (bitte ausfüllen):
    ========================================
    Wer braucht das bitte?????
    Ich kann für ______¤ das gleiche von _______ haben!

  3. Re: Liegt es nur an mir ....

    Autor: Bujin 12.01.15 - 12:29

    Es ist schwierig sowas Ojektiv zu beurteilen wenn da immer das Geld mitschwingt was sie verdienen. ich finde ihre älteren Videos wie zB. [www.youtube.com] haben schon eine gewisse Komik. Jemanden zum Lachen zu bringen ist wirklich mit das schwierigste was es gibt weshalb Leute wie Mario Barth so unglaublich gut verdienen. Man muss mMn Emotionen erregen um erfolgreich Videos zu produzieren und Fröhlichkeit ist da wohl die beliebteste. Es gibt aber auch genug Leute wie bewusst Aggressionen erzeugen und dadurch kontrovers diskutiert werden wovon sie auch leben können.

  4. Re: Liegt es nur an mir ....

    Autor: Dwalinn 12.01.15 - 12:30

    Die zwei Beispiele die du genannt hast finde ich auch nicht prickelnd (abgesehen von den GTA Video das Y-Titty zusammen mit Gronkh gemacht hat)

    Aber was ist mir den anderen erfolgreichen Youtuber? Hast du dir auch LeFloids Videos aus seinen anfängen angeguckt oder auch ApplewarPictures Final Frustration? Die sind teilweise schon seit 8 jahren dabei und erzähle mir nicht du warst auch mit 17 nur an geschmackvoller Unterhaltung von Arte gewöhnt.

  5. Re: Liegt es nur an mir ....

    Autor: Analysator 12.01.15 - 16:22

    Hach, das war 'ne schöne Zeit.
    Wenn man lachen wollte, einfach auf youtube 'ne aktuelle Ausgabe von Glenn Beck anmachen und eine Stunde Unterhaltung war da.
    O'Reilly ist leider nicht halb so "lustig".

    Warum Brüste, Äffchenverbrechen, leNewsSchreier, Simon spielt, Frau Tutorial, dagisGrausamkeitenSchloss etc hätten mich damals kalt gelassen. Zu der Zeit "interessant" an youtube waren - zu der Zeit ja noch nicht so oft gesperrte - Musikvideos, mal ein Spieltrailer oder 'ne Doku oder so was. "Privat produzierte" Sachen dagegen, meh.

  6. Re: Liegt es nur an mir ....

    Autor: r3verend 12.01.15 - 17:38

    PalimPalim2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oder findet ihr auch die erfolgreichen deutschten Youtuber als absolut
    > talentfrei.
    > Hatte schon vor den ganzen Ereignissen einige Videos von Apecrime, Y-Titty
    > usw. angesehen und fand sie durch die Bank grauenhaft. Ok, ich mag mit 25
    > vielleicht nicht die Zielgruppe von denen sein trotzdem fand ich keines der
    > Videos weder witzig, interessant , originell oder sonstwas. Irgendwie hab
    > ich das Gefühl dass sich die ganzen guten Leute nicht auf Youtube
    > rumtreiben.

    Komik ist ein verdammt schwieriger Bereich. Selbst gestandene Komiker wie Jürgen von der Lippe mag nicht jeder. Freilich liegen ich oder du jetzt nicht in dem KomikSpektrum von ApeCrime aber es gibt offensichtlich genug denen es anders geht.
    Deswegen würde ich denen aber nicht die Intelligenz oder sonstwas absprechen - immerhin fand ich Monty Pythons "Schwanzus Longus" Einlage bei Leben des Brian komisch oder wie sie sich gegenseitig mit einem Fisch geschlagen haben.
    Kann nicht gerade behaupten das dies hohe Kunst darstellt aber darum ging es vermutlich auch nicht ;)

    Meiner Meinung nach sollte man einfach akzeptieren das Geschmäcker unterschiedlich sind und Sachen suchen die dem eigenen Geschmack entsprechen.

  7. Re: Liegt es nur an mir ....

    Autor: igor37 12.01.15 - 17:45

    Also bei ApeCrime und Y-Titty stimme ich dir zu. Y-Titty habe ich anfangs einige Zeit abonniert gehabt, aber irgendwann haben sie statt Müll und Durchschnitt nur noch Müll produziert, also habe ich mich da auch verabschiedet. LeFloid schaue ich ab und zu noch, wenn gerade News dabei sind die ich noch nicht kenne. Sonst hauptsächlich ein paar Kanäle aus dem englischen Raum, Comedy brauche ich aber keine.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Swagelok München B.E.S.T. Fluidsysteme GmbH München, Garching
  2. PROSOZ Herten GmbH, Herten (Ruhrgebiet)
  3. Greenpeace e.V., Hamburg
  4. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. externe HDDs für PS4/XBO reduziert und Transformers 5 Movie Collection für 19,99€)
  2. (aktuell u. a. Acer XB241YU 165 Hz/WQHD für 349€ + Versand statt 438,44€ im Vergleich)
  3. 49,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 69€ + Versand)
  4. (u. a. Hitman 2 für 7,99€ und Ghost Recon Wildlands für 12,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    1. Neue Infrastruktur: Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz
      Neue Infrastruktur
      Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz

      Fast ein halbes Jahr hat das Berliner Kammergericht nach einem Trojaner-Angriff im Notbetrieb gearbeitet. Nun soll das Gericht wieder ans Berliner Landesnetz angeschlossen werden - mit Laptops, die die Mitarbeiter statt USB-Sticks mit nach Hause nehmen können.

    2. EU-Kommission: Behördenmitarbeiter sollen Signal verwenden
      EU-Kommission
      Behördenmitarbeiter sollen Signal verwenden

      Nach Datenpannen und Spionage setzt die EU-Kommission auf den Messenger Signal. Allerdings kann der Messenger nicht zur Kommunikation mit dem EU-Parlament eingesetzt werden - dort verbietet die IT-Abteilung die Installation und verweist auf Whatsapp.

    3. Shopify: Libra Association bekommt neues Mitglied
      Shopify
      Libra Association bekommt neues Mitglied

      Nach zahlreichen prominenten Abgängen im letzten Jahr bekommt Facebooks Digitalwährung Libra neuen Schwung: Die E-Commerce-Plattform Shopify tritt dem Projekt bei. Damit könnten rund eine Million Händler die Digitalwährung nutzen, sofern sie wie angekündigt dieses Jahr kommt.


    1. 15:33

    2. 14:24

    3. 13:37

    4. 13:12

    5. 12:40

    6. 19:41

    7. 17:39

    8. 16:32