1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zattoo: ARD, ZDF und Arte erstmals…

GEZ lässt grüßen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. GEZ lässt grüßen

    Autor: Reddead 04.04.12 - 18:15

    Damit sind die Gebühren für neuartige Rundfunkgeräte ja geklärt. Nur wieso soll man noch zusätzlich ein Premiumacc. bei Zattoo für ARD und ZDF HD bezahlen, wenn die kosten doch über GEZ gezahlt werden? Dagegen sollte man mal klagen das ÖR sich wie PAYTV-Sender benehmen.

  2. Re: GEZ lässt grüßen

    Autor: StefanGrossmann 04.04.12 - 18:47

    Das ist gerade der Trick um doppelt zu kassieren.
    Bei der GEZ zahlst Du dafür das Du die Inhalte empfangen könntest - und bei Zattoo für den zur Verfügung gestellten Dienst.
    Aber da kommt mein Hirn wieder ins Spiel - Für mein Empfinden müssten die ÖR dann einen Livestream selber anbieten.
    Oder zahlen wir nur für die Mediathek ?

  3. Re: GEZ lässt grüßen

    Autor: Cinemati 04.04.12 - 18:48

    Ich würde garnicht erst versuchen, diese bzw. generell eine Fragestellung zum Thema GEZ und ÖR mit einem logischen Ansatz zu klären... sinnloses Unterfangen

  4. Re: GEZ lässt grüßen

    Autor: roloff 04.04.12 - 23:26

    Zattoo ist/sind nicht die Sendeanstalten. Ich bin seit vielen Monaten "Abonnent" und sehr zufrieden mit Ihren Dienst, vertragte Sender übers Internet zu meinem Laptop (Küchentisch) zu streamen. Seit kurzem auch aufs IPad und Android-Device...

    Die 2,50 Euro im Monat ist mir das echt wert...

  5. Re: GEZ lässt grüßen

    Autor: DerCheffe 05.04.12 - 09:08

    Die Gebühren gehen nicht and die öffentlichen. Die gehen an Zattoo dafür, dass sie den Service bereit stellen (Dafür zahlen die bestimmt auch ne Menge GEZ ;) ). Das ist nen kleiner Unterschied.

  6. Re: GEZ lässt grüßen

    Autor: deadalus 05.04.12 - 09:58

    Die GEZ hat damit überhaupt nichts zu tun. Hier wird wohl ein bischen etwas durcheinander geschmissen. Die Gebühreneinzugszentrale nimmt unser Geld und verteilt es an die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten (und noch viele weitere kulturelle Projekte) um unter anderem ein staatlich kontrolliertes Fernsehprogramm zu unterbinden. Wie gut oder schlecht das hier funktioniert sei mal dahin gestellt, aber in Deutschland ist das Fernsehprogramm auf jeden Fall unabhängiger als in so manch anderen Ländern.

    Zu Zattoo:
    Ich bin nun auch schon seit einem halben Jahr Kunde bei Zattoo und bin ganz zufrieden. (Selten hab ich ein paar Aussetzer beim streamen)

    Bevor ich Zattoo gefunden hab, war ich bei Unitymedia. Dort hab ich dann fürs Fernsehen 17,90 Euro monatlich bezahlt. (Bei mir ist das Kabel nicht in der Miete mit drin).
    Bei Zattoo zahle ich aber nur 3,99 Euro (wenn ich will). (Zwar sind hier in Deutschland derzeit nur die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten zu empfangen, aber die privaten brauch ich eigentlich auch nicht ^^)

    Ich find das Angebot von Zattoo super und ich hoffe, dass sie es noch weiter ausbauen. Ich bin dabei ;) Und als leidgeplagter dvb-tler, der im Randgebiet wohnt und ständig Bild- und Tonstörungen bei vorbeifahrenden Autos hat (und ich wohne an einer Hauptstraße *g*) ist Zattoo wirklich eine super Alternative für wenig bis kein Geld (solange man TV auf einem PC, Notebook oder Tablet schauen möchte)

  7. Re: GEZ lässt grüßen

    Autor: zauber3r 05.04.12 - 10:17

    deadalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die GEZ hat damit überhaupt nichts zu tun. Hier wird wohl ein bischen etwas
    > durcheinander geschmissen. Die Gebühreneinzugszentrale nimmt unser Geld und
    > verteilt es an die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten (und noch viele
    > weitere kulturelle Projekte) um unter anderem ein staatlich kontrolliertes
    > Fernsehprogramm zu unterbinden. Wie gut oder schlecht das hier funktioniert
    > sei mal dahin gestellt, aber in Deutschland ist das Fernsehprogramm auf
    > jeden Fall unabhängiger als in so manch anderen Ländern.
    >
    > Zu Zattoo:
    > Ich bin nun auch schon seit einem halben Jahr Kunde bei Zattoo und bin ganz
    > zufrieden. (Selten hab ich ein paar Aussetzer beim streamen)
    >
    > Bevor ich Zattoo gefunden hab, war ich bei Unitymedia. Dort hab ich dann
    > fürs Fernsehen 17,90 Euro monatlich bezahlt. (Bei mir ist das Kabel nicht
    > in der Miete mit drin).
    > Bei Zattoo zahle ich aber nur 3,99 Euro (wenn ich will). (Zwar sind hier in
    > Deutschland derzeit nur die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten zu
    > empfangen, aber die privaten brauch ich eigentlich auch nicht ^^)
    >



    die gez hat damit sehr wohl was zu tun. wir bezahlen gez, um den dienst, des ÖR-TV empfangen zu "dürfen". nun kommt zattoo und nimmt dafür nochmal geld? nur weil der vertiebsweg (den wir uns durch die gez ja nicht aussuchen können) ein stream ist?

    wie schon geschrieben, die ÖR müssten einen eigenen kostenlosen stream anbieten!

    > Ich find das Angebot von Zattoo super und ich hoffe, dass sie es noch
    > weiter ausbauen. Ich bin dabei ;) Und als leidgeplagter dvb-tler, der im
    > Randgebiet wohnt und ständig Bild- und Tonstörungen bei vorbeifahrenden
    > Autos hat (und ich wohne an einer Hauptstraße *g*) ist Zattoo wirklich eine
    > super Alternative für wenig bis kein Geld (solange man TV auf einem PC,
    > Notebook oder Tablet schauen möchte)

    hier machst du dich ein wenig selber lächerlich. du zahlst genau genommen gez, bekommst aber wenig oder gar keine qualität/sender.

    dann zahlst freiwillig noch drauf, damit du den vertriebsweg nutzen kannst, der für dich überhaupt erst in frage kommt. du lässt es halt mit dir machen......

    Rechnung

    Gez rund 18¤ du zahlst nochmal 4 damit du es wirklich sehen kannst, also nochmal satte 20%


    der vergleich unity 18¤ zu zattoo 4¤ hinkt auch, allein die senderanzahl... (was dort gesendet wird ist ja erstmal egal..)

  8. Re: GEZ lässt grüßen

    Autor: Accolade 05.04.12 - 10:29

    StefanGrossmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist gerade der Trick um doppelt zu kassieren.
    > Bei der GEZ zahlst Du dafür das Du die Inhalte empfangen könntest - und bei
    > Zattoo für den zur Verfügung gestellten Dienst.
    > Aber da kommt mein Hirn wieder ins Spiel - Für mein Empfinden müssten die
    > ÖR dann einen Livestream selber anbieten.
    > Oder zahlen wir nur für die Mediathek ?

    Da gibts noch einen "Trick"

    Du hast Sky also zahlst du auch GEZ. Lustig wirds dann wenn du Sky auf der xBox schauen willst.

    Gezahlt wird also:
    GEZ
    SKY
    Goldmember

    Total toll unsere neue HD-Welt. Da stecken voll die schlauen Produkt Manager dahinter. Würde mann diese nicht bezahlen könnte man das Geld sparen und es Umsonst machen. Dann hätte man das doppelte an User und das gleichviel Geld :)

  9. Re: GEZ lässt grüßen

    Autor: bernd71 05.04.12 - 10:38

    Beruhige dich mal wieder. Warum muss man eigentlich für den Kabelanschluss bezahlen?

    Wenn man einen anderen als die vorhandenen Vertriebswege nutzen möchte, ist es doch legitim dass man dafür bezahlen muss.
    Der Vertreibsweg ist sicherlich im Rundfunkstaatsvertrag geregelt, also wenn Du die öffentlichen Sender verpflichten willst das sie einen Internetlivestream bereitstellen müssen, dann musst Du deinen Politikern auf die Füße treten.

    Dafür würde dann aber sicherlich die GEZ Gebühr erhöht.

  10. Re: GEZ lässt grüßen

    Autor: Tantalus 05.04.12 - 10:44

    bernd71 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dafür würde dann aber sicherlich die GEZ Gebühr erhöht.

    Die GEZ-Gebühr wurde doch schon erhöht mit dem Argument, dass die neuen Internet-Streams Mehrkosten verursachen würden.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  11. Re: GEZ lässt grüßen

    Autor: Saschlong 05.04.12 - 11:09

    zauber3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > wie schon geschrieben, die ÖR müssten einen eigenen kostenlosen stream
    > anbieten!

    Tun sie doch?

  12. Re: GEZ lässt grüßen

    Autor: AdmiralAckbar 05.04.12 - 11:29

    Saschlong schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zauber3r schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > wie schon geschrieben, die ÖR müssten einen eigenen kostenlosen stream
    > > anbieten!
    >
    > Tun sie doch?


    Aber nicht in hoher Auflösung, ist den das so schwierig mit den Einnahmen ein paar Server und Admins zu finanzieren...

    MFG Mit freundlichen Grüßen

  13. Re: GEZ lässt grüßen

    Autor: zauber3r 05.04.12 - 11:32

    bernd71 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beruhige dich mal wieder. Warum muss man eigentlich für den Kabelanschluss
    > bezahlen?
    >
    > Wenn man einen anderen als die vorhandenen Vertriebswege nutzen möchte, ist
    > es doch legitim dass man dafür bezahlen muss.
    > Der Vertreibsweg ist sicherlich im Rundfunkstaatsvertrag geregelt, also
    > wenn Du die öffentlichen Sender verpflichten willst das sie einen
    > Internetlivestream bereitstellen müssen, dann musst Du deinen Politikern
    > auf die Füße treten.
    >
    > Dafür würde dann aber sicherlich die GEZ Gebühr erhöht.

    das wäre so, wenn ich es mir aussuchen könnte. gez zu bezahlen. das kann ich mir nicht aussuchen, also muss es auch zur verfügung gestellt werden . DVBT kann er ja nicht nutzen und extra ne satschüssel kaufen, weil die ÖR es nicht hinbekommen nen stream zum laufen zu bringen?

    verstehe ich richtig, über zattoo empfange ich hier in d ausschließlich die ÖR?

    ich vertrete die allgemeine ansicht hier:
    ÖR = verfehlung des bildungsauftrags
    ÖR = unabhängige berichterstatttung verfehlt (aufsichtsräte voll mit politikern)

    system gehört geändert!

  14. Re: GEZ lässt grüßen

    Autor: VRzzz 05.04.12 - 12:07

    zauber3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bernd71 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----

    > verstehe ich richtig, über zattoo empfange ich hier in d ausschließlich die
    > ÖR?



    nö, der beste Sender DMAX funktioniert ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Evangelisches Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge gGmbH, Berlin
  2. über experteer GmbH, Hannover
  3. SCOOP Software GmbH, Köln
  4. BARMER, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€
  2. 10,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück

  1. Kirin 9000: Huaweis 5-nm-Chip läuft mit 3,13 GHz
    Kirin 9000
    Huaweis 5-nm-Chip läuft mit 3,13 GHz

    Dank hohem Takt und integriertem 5G-Modem soll der Kirin 9000 sehr flott sein, das 5-nm-Verfahren sorgt für die nötige Effizienz.

  2. Rivada Networks: Trump will Parteifreunden 5G-Frequenzen verschaffen
    Rivada Networks
    Trump will Parteifreunden 5G-Frequenzen verschaffen

    Laut Informationen von CNN soll Donald Trump Republikanern helfen, die in Rivada Networks investiert haben, um ein nationales 5G-Netz zu errichten.

  3. 2FA deaktiviert: Trumps Twitter-Account wieder gehackt
    2FA deaktiviert
    Trumps Twitter-Account wieder gehackt

    Am Freitag machten sich Medien noch über einen Tweet von US-Präsident Trump lustig. Dahinter könnte ein Hacker aus den Niederlanden gesteckt haben.


  1. 19:34

  2. 19:19

  3. 19:11

  4. 17:36

  5. 17:17

  6. 17:00

  7. 16:42

  8. 16:17