1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zeitungsartikel: Onlinedienst Blendle…

Bild z.B.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bild z.B.

    Autor: Niaxa 09.06.15 - 10:07

    Es ist ja immer wieder lustig, da die ganzen reiserischen Überschriften zu lessen. Wenn ich mir aber die Qualität ansehe, werd ich grün. Hier bei Golem wird bei jedem Rechtschreibfehler gleich ein @Golem #ichhabdenfehlergefunden #schule #deutsch #wosmochieigendlihier #Haschischtag Beitrag erstellt. Bei Bild wäre das eine Mamutaufgabe, so viele Beiträge dazu zu schreiben. Und für die Art berichterstattung soll ich bazahlen? Sicher nicht.

    Dennoch finde ich, dass gerade hier etwas angeboten wird, was gar nicht mal so falsch ist. Dort werden jetzt Iphone 6 oder Ipdad und Galaxytabs mit Abo angeboten. Ich glaube, so erreicht man mehr Leute. Denn freiwillig für Infos zahlen, die es irgendwo im Netz auch umsonst gibt, macht einfach nur die Minderheit. Ich zahl im selben Zuge ja noch GEZ und kann mich somit an den ach so tollen Nachrichtensendern erfreuen, die genau das Gleiche berichten, wenns wichtig ist.

  2. Re: Bild z.B.

    Autor: Dwalinn 09.06.15 - 10:44

    Mich wundert es vor allem wie teuer das ist, für einen einzelnen Artikel 0,19 Cent ist mir definitiv zu viel, wobei ich aber nicht weiß wie teuer die Times ist.

    Die Bild kostet 0,70¤ (als Privatausgabe 0,80¤) im Jahresabbo würden es nur noch rund 0,40¤ pro Ausgabe sein.

    Wie gut oder schlecht die Bild ist kann ich leider nicht sagen... würde mich aber wundern wenn kein einziger vernünftiger Artikel pro Ausgabe ist.

    Die 30¤/Jahr für Golem lohnen sich aber auf alle Fälle, im Durchschnitt lese ich jeden Zweiten Artikel. Gestern waren das beispielsweise 10 Artikel und am Donnerstag sogar 20.... unterm strich also unter 1 Cent pro Artikel (wobei manch Artikel nur ein kleines Gerücht ist und ein anderer ein 8-10 Seitiges Meisterwerk)

  3. Re: Bild z.B.

    Autor: carp 09.06.15 - 10:47

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie gut oder schlecht die Bild ist kann ich leider nicht sagen... würde
    > mich aber wundern wenn kein einziger vernünftiger Artikel pro Ausgabe ist.

    Du machst Scherze!

  4. Re: Bild z.B.

    Autor: Dwalinn 09.06.15 - 11:01

    Habe die Bild noch nicht gelesen kenne aber ihren ruf (und ein paar sachen die ich mal im Netz gelesen habe.

    Das aber eine so große Zeitung zu 100% aus Müll (Angst, Hass, Titten und dem Wetterbericht) besteht kann ich mir aber kaum vorstellen. Und wenn irgendwo ein Regionaler Artikel dabei ist oder einfach nur eine Ordentliche Kino Rezession. (da könnte ich mir vorstellen das die Artikel von unabhängigen einkaufen)

    Aber wie gesagt würde ich das nur vermuten^^

    Edit:

    Habe mir mal ein paar kleine Artikel angeguckt und die Konnte man durchaus Lesen, das Layout war aber schrecklich... Zahlen würde ich für solche banalen News nicht. Meistens hätte mir die Überschrift wirklich ausgerecht um mich zu informieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.06.15 11:17 durch Dwalinn.

  5. Re: Bild z.B.

    Autor: Hugie 09.06.15 - 11:51

    Ich hoffe sehr, dass die Bild bei Blendle abgestraft wird.
    Das Ziel von Blendle ist es ja u.a. Qualitätsjournalismus zu fördern, in dem "schlechte" oder dem Leser nicht gefallene Artikel zurückgegeben werden können.
    Folgender Artikel von den Blendle Machern dazu ist (imho) sehr lesenswert:
    https://medium.com/on-blendle/blendle-a-radical-experiment-with-micropayments-in-journalism-365-days-later-f3b799022edc

  6. Re: Bild z.B.

    Autor: baumhausbewohner 09.06.15 - 12:53

    Bild hat viele Artikel über Tiere, Rettung, Misshandlung, etc. Das zieht viele Leute. so oft wie die auf fb geteilt werden.

  7. Re: Bild z.B.

    Autor: Venkmeister 11.06.15 - 11:08

    Blendle fördert mit dem Modell aber nicht Qualitäts-, sondern Populärjournalismus.

    Das ist ökonomisch interessant, führt aber zu mehr HuffPo und Buzzfeed-ähnlichen Ansätzen in der Gewinnung von Lesern, im Sinne von "schreibe, was gut ankommt und Geld bringt, nicht was unbequem und unpopulär ist". Sprich, die Bild wird mit Sicherheit gut dabei wegkommen, ist Springer doch auch beteiligt an Blendle ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  3. Technica Engineering GmbH, München
  4. Verlag Herder GmbH, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 44,99€ (Bestpreis)
  2. (u. a. The Surge 2 für 42,99€, Trackmania 2: Stadium für 5,99€, Fallout: New Vegas Ultimate...
  3. (aktuell u. a. Netgear Pro Safe JGS524Ev2 Switch für 103,90€, Hasbro Nerf N-Strike für 36...
  4. (u. a. Samsung RU7419 (43 Zoll) für 329€, Samsung RU7409 (50 Zoll) für 449€, Samsung RU8009...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer
  2. Männer und Frauen in der IT Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
  3. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

  1. Agon AG353UCG: AOC baut 200-Hz-Monitor im Kinoformat und mit HDR1000
    Agon AG353UCG
    AOC baut 200-Hz-Monitor im Kinoformat und mit HDR1000

    Der Gaming-Monitor AOC Agon AG353UCG ist zumindest auf dem Papier gut ausgestattet: Er hat ein 200-Hz-Panel, unterstützt HDR mit 1.000 cd/m² und kommt im gestreckten 21:9-Format. Das alles ist aber nicht ganz preiswert.

  2. Entwicklertagung: Sony und Facebook sagen Teilnahme an GDC 2020 ab
    Entwicklertagung
    Sony und Facebook sagen Teilnahme an GDC 2020 ab

    GDC 2020 Mit Neuigkeiten zur Playstation 5 ist auf der Entwicklerkonferenz GDC 2020 nicht zu rechnen: Sony hat wegen des Coronavirus ebenso wie Facebook mit seiner Tochter Oculus abgesagt.

  3. Microsoft: Office 365 läuft jetzt komplett in deutschen Rechenzentren
    Microsoft
    Office 365 läuft jetzt komplett in deutschen Rechenzentren

    Für Microsoft ist Deutschland wohl ein wichtiger Markt: Das Unternehmen wird vielgenutzte Cloud-Dienste wie Office 365 nämlich künftig innerhalb der Landesgrenzen betreiben. Trotzdem soll eine internationale Anbindung für Kunden weiterhin problemlos möglich sein.


  1. 11:40

  2. 11:12

  3. 10:25

  4. 09:30

  5. 09:16

  6. 08:55

  7. 07:54

  8. 23:17