Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zero-E-Mail: Atos-Mitarbeiter sahen E…

So wie alles bei Atos

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So wie alles bei Atos

    Autor: glmde2 06.02.13 - 23:16

    Wenn ich Atos nicht von Innen kennen würde, würde ich dem Vorhaben wenigstens eine Chance geben...

    Wahrscheinlich ist das Ganze so wie alles bei Atos... nicht bis zum Ende gedacht/geplant.

  2. Re: So wie alles bei Atos

    Autor: mecki1101 07.02.13 - 11:15

    Ich kenn die Hütte auch. Zu viele Bastellösungen die nicht richtig funktionieren.
    Das Problem der Email wird einfach nach Bluekiwi verlagert. Aber man hat dann ja Zero Mail...
    Wie kommuniziert der Kunde mit Atos?

  3. Re: So wie alles bei Atos

    Autor: XHess 07.02.13 - 12:49

    War auch mein erster Gedanke? Wie bekomme ich nun Newsletter, Infos, Einladungen. Wie können mich externe MA oder Dienstleister erreichen? Müssen nun alle ein ACC bei Atos bekommen? Viel Spass beim einrichten!

    Atos Gedanke. Mail gibt es nun zu lange. Es muss was neues her! 2014 werden Sie zurück sein wenn Sie bemerken das nicht die Mail schuld am vollen Postfach ist, sondern der Workflow des MA.

    Ein internes Forum? Wenn ich das nicht jeden Tag pflege habe ich auch hier eine Menge nach zu holen. Schlimmer noch. Ich übersehe es einfach wenn mich nichts daran erinnert (mittels Mail im Forum ;-)).

    X.

    --
    Always look on the bright side of life!

  4. Re: So wie alles bei Atos

    Autor: glmde2 09.02.13 - 14:57

    mecki1101 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zu viele Bastellösungen die nicht richtig funktionieren.

    100% ACK

    > Das Problem der Email wird einfach nach Bluekiwi verlagert. Aber man hat
    > dann ja Zero Mail...

    E-Mail ist doch das kleinste Problem überhaupt bei Atos.
    Das ist so ein chaotischer Laden, dass manchmal der Vorgesetzte seine engste Mitarbeiter nicht richtig kennt.

    Im Übrigen hat SIS sich sehr schnell an Atos-Verhältnisse angepasst...

  5. Re: So wie alles bei Atos

    Autor: glacius 11.02.13 - 11:29

    Ohne alles was ATOS macht schön reden zu wollen, aber wenn Du Dich wirklich intern auskennen würdest wie Du schreibst, dann wüsstest Du, dass die Kommunikation mit Kunden weiterhn auf Email aufbauen wird und es bei Zero Email darum geht den internen Emailaufwand drastisch zu reduzieren.

    Meine Meinung ist, dass das Projekt sehr wohl gut durchdacht ist, der Wandel in den Köpfen der Mitarbeiter allerdings schwierig werden wird.
    Während ein Großteil der jungen/geistig junggebliebenen Mitarbeiter bei Atos bereits seit langem mit Wikis, Chats, Cloud services und Co arbeitet gibt es doch noch einen nicht unerheblichen Anteil von Mitarbeitern die damit nicht umgehen können und diese andere Art der Kommunikation als Bedrohung ihrer althergebrachten Arbeitsweise verstehen.

  6. Re: So wie alles bei Atos

    Autor: Chevarez 11.02.13 - 18:43

    XHess schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > War auch mein erster Gedanke? Wie bekomme ich nun Newsletter, Infos,
    > Einladungen. Wie können mich externe MA oder Dienstleister erreichen?
    > Müssen nun alle ein ACC bei Atos bekommen? Viel Spass beim einrichten!

    Deshalb geht es bei Atos ja auch nicht um Zero-Mail per se, sondern um Zero-Mail für interne Kommunikation. Man muss schon richtig informiert sein, bevor man neue, vielversprechende Lösungen des Kommunikationsproblems überbordender E-Mail-Fluten gleich im Keim abwürgt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Gundlach Bau und Immobilien GmbH & Co. KG, Hannover
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. über Hays, Frankfurt
  4. TOMRA SYSTEMS GmbH, Langenfeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (nur in den Bereichen "Mainboards", "Smartphones" und "TV-Geräte")
  2. 139,00€
  3. 198,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Halo Wars 2 angespielt: Mit dem Warthog an die Strategiespielfront
Halo Wars 2 angespielt
Mit dem Warthog an die Strategiespielfront

  1. Digitale Assistenten: LG hat für das G6 mit Google und Amazon verhandelt
    Digitale Assistenten
    LG hat für das G6 mit Google und Amazon verhandelt

    LGs G6 wird wohl mit einem digitalen Assistenten erscheinen. Welcher es sein wird, ist noch unklar. Im Vorfeld soll LG sowohl mit Google als auch mit Amazon verhandelt haben. Für LG gab es einen klaren Favoriten.

  2. Instant Tethering: Googles automatischer WLAN-Hotspot
    Instant Tethering
    Googles automatischer WLAN-Hotspot

    Google will WLAN-Tethering mit einem Android-Smartphone komfortabler machen. Ein Smartphone kann automatisch einen WLAN-Hotspot für andere Geräte bereitstellen. Dabei soll keine lästige Kennworteingabe erforderlich sein.

  3. 5G-Mobilfunk: Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen
    5G-Mobilfunk
    Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen

    Das Bundesland Baden-Württemberg will den Aufbau neuer Mobilfunkmasten unterstützen. Mobilfunkunternehmen sollen Unterstützung bei der Suche nach Standorten für die Antennen erhalten. Damit sollen zügig Funklöcher geschlossen werden.


  1. 11:29

  2. 10:37

  3. 10:04

  4. 16:49

  5. 14:09

  6. 12:44

  7. 11:21

  8. 09:02