Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zu erfolglos: Yahoo schließt sieben…

Richtiger Schritt

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Richtiger Schritt

    Autor: Kelteseth 03.03.13 - 14:31

    Wer braucht denn noch Yahoo Avatars?!?

  2. Nur halbherziger Schritt

    Autor: George99 03.03.13 - 14:42

    Wer braucht denn noch Yahoo?!?

  3. Re: Nur halbherziger Schritt

    Autor: AlexanderSchäfer 03.03.13 - 15:00

    George99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer braucht denn noch Yahoo?!?


    Ich bin eigentlich mit Yahoo Mail, Finance und Sports ganz zufrieden. Und etwas Konkurrenz hat doch noch nie geschadet.

  4. Re: Nur halbherziger Schritt

    Autor: Madricks 03.03.13 - 15:01

    George99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer braucht denn noch Yahoo?!?


    Alle die gern einen gescheiten E-Mailprovider wollen.
    Klar als Suchmaschine ist Google nach wie vor ungeschlagen.
    Es ist aber auch nicht verkehrt, wenn es auf dem Gebiet noch
    andere Anbieter gibt.

  5. Re: Nur halbherziger Schritt

    Autor: TenogradR5 03.03.13 - 15:15

    Ich bin mit Yahoo Mail sehr zufrieden und man muss ja auch nicht alle Google Produkte nutzen.

  6. Re: Nur halbherziger Schritt

    Autor: Shoopi 03.03.13 - 16:29

    Was erwartet man auch noch von Yahoo. Die haben den Zug verpasst.
    Und nun ist auch noch eine Frau ganz oben die HomeOffice-Arbeiten verbietet und an der Arbeitsmoral zweifelt. Dauert nicht mehr lang, dann sinkt das Boot. Und zwar brennend.

  7. Re: Nur halbherziger Schritt

    Autor: AlexanderSchäfer 03.03.13 - 16:53

    Shoopi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was erwartet man auch noch von Yahoo. Die haben den Zug verpasst.
    > Und nun ist auch noch eine Frau ganz oben die HomeOffice-Arbeiten verbietet
    > und an der Arbeitsmoral zweifelt. Dauert nicht mehr lang, dann sinkt das
    > Boot. Und zwar brennend.

    Für mich sieht das eher danach aus, dass Yahoo endlich ein fähiges Management hat, das auch mal aktiv wird. Was ist daran falsch, Homeoffice zu unterbinden, wenn es eindeutig missbraucht wird und die Effizienz senkt.

  8. Re: Nur halbherziger Schritt

    Autor: powerman5000 03.03.13 - 17:10

    Was sind die Speicher und Anhanglimits bei Yahoo? Sind meine Daten sicherer als bei Google? Gibt es sinnlose Captchas oder muss man sich als Mensch authorisieren wenn man mal mehr als 20 E-Mails in einer halben Stunde verschickt?

  9. Re: Nur halbherziger Schritt

    Autor: IrgendeinNutzer 03.03.13 - 18:56

    powerman5000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was sind die Speicher und Anhanglimits bei Yahoo? Sind meine Daten sicherer
    > als bei Google? Gibt es sinnlose Captchas oder muss man sich als Mensch
    > authorisieren wenn man mal mehr als 20 E-Mails in einer halben Stunde
    > verschickt?


    Speicherlimits gibt es keine, Anhanglimit liegt bei 25 MB. Captchas hatte ich höchstens bei Anmeldungen gesehen, da hatte ich dann aber auch Accounts gewechselt. Ich frage mich wer sich bei so tollen Anbietern dann mit riesigen Einschränkungen bei web.de fesselt. Naja, man könnte hier sagen, dass web.de aus Deutschland kommt.

  10. Re: Nur halbherziger Schritt

    Autor: powerman5000 03.03.13 - 20:24

    @IrgendeinNutzer
    Danke, werde es bei Gelegenheit austesten.

  11. Re: Nur halbherziger Schritt

    Autor: Anonymouse 03.03.13 - 22:59

    Habe sehr schlechte Erfahrungen mit Yahoo Mail gemacht. Daher benutze ich das nur noch als Spampostfach.

  12. Re: Nur halbherziger Schritt

    Autor: Dadie 03.03.13 - 23:23

    AlexanderSchäfer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für mich sieht das eher danach aus, dass Yahoo endlich ein fähiges
    > Management hat, das auch mal aktiv wird. Was ist daran falsch, Homeoffice
    > zu unterbinden, wenn es eindeutig missbraucht wird und die Effizienz senkt.

    Vielleicht weil Effizienz nicht immer alles ist. Ich denke ein Mitarbeiter der seine Zeit zuhause selber einteilen kann ist glücklicher, ausgeglichener und steht weniger unter Stress.

    Und genau das sind zumindest für Programmierer Voraussetzungen für ein produktives und effizientes Arbeiten. Anstelle 8h am Stück in einem langweiligen Büro Code zu schreiben, schreibt man eben nur 2-3h am Stück. Erfrischt seinen Geist z.B. beim Hausaufgaben helfen der Kinder oder beim tätigen der Hausarbeit.

    Gerade Ablenkung in einer "Wohl Fühl"-Umgebung löst meiner Meinung nach super Verklemmungen und plötzlich findet man einen Weg den man mit 8h in einem Büro irgendwie niemals gefunden hätte.

    Gut ich rede hier nur von Programmierer, bei dem Gebiet habe ich eben Erfahrung. Und meine Erfahrung war eben, dass Programmierer die in ein Büro gezwungen wurden in der Regel funktionierenden aber hässlichen Code erzeugten der nicht wirklich Wart- oder Erweiterbar war. Wohin gegen die "Heimarbeiter" mit guten Konzepten, schöner Abstraktion und wohldefinierten Code kamen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Darmstadt, Mülheim an der Ruhr, München, Saarbrücken, Berlin
  2. Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg
  3. über Ratbacher GmbH, Raum Berlin (Home-Office möglich)
  4. Deutsche Telekom AG, Frankfurt am Main, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Der Hobbit 3 für 9,99€ u. Predator für 12,49€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  2. Nach Begnadigung Mannings Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

  1. Tinker-Board: Asus bringt Raspberry-Pi-Klon
    Tinker-Board
    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

    Still und leise steigt erstmals ein bekannter Mainboard-Hersteller in den Markt für Bastelcomputer ein und will mit dem Raspberry Pi konkurrieren. Die Technik klingt interessant, zur Software fehlen aber jegliche Informationen.

  2. Privatsphäre: Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder
    Privatsphäre
    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

    Verschlüsselt kommunizieren, und das noch besser als zuvor: Der 2013 geschlossene E-Mail-Dienst Lavabit ist wieder verfügbar - am Tag der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump. Lavabit soll die Privatsphäre seiner Nutzer noch besser schützen.

  3. Potus: Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto
    Potus
    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

    Amtsübergabe auch im Internet: Donald Trump hat die offiziellen Social-Media-Konten des US-Präsidenten mit einer leeren Timeline übernommen. Die Tweets der Obamas werden archiviert.


  1. 16:49

  2. 14:09

  3. 12:44

  4. 11:21

  5. 09:02

  6. 19:03

  7. 18:45

  8. 18:27