Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zuma: Geheimsatellit hat sich nicht…

Desinformation?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Desinformation?

    Autor: Kondom 11.04.18 - 10:05

    Wir leben im Zeitalter der Desinformation von allen Seiten. Es würde mich nicht wundern, wenn beim Start alles nach Plan gelaufen ist und er Satellit nun seine Arbeit macht.

  2. Re: Desinformation?

    Autor: thecrew 11.04.18 - 10:52

    Wir leben nicht nur im Zeitalter der Desinformation sondern auch im Zeitalter des Zweifels an alles und jedem was nicht seinem Weltbild entspricht. Beides zusammen ist hochbrisant. Wahrheiten werden dann für Desinformation gehalten und Lügen für Wahrheiten. irgendwann fangen wir dann wieder an Hexen zu verbrennen. Ist aber ein Henne/Ei Problem. Ich würde allerdings sagen, dass jemand der hinter jedem Pups der auf dieser Welt passiert eine art Verschwörung sieht derbe Paranoia schiebt und in eine Anstalt gehört. Meinen jüngeren Bruder hats da schon erwischt (ist jetzt kein Witz) der hat sich in die ganze Internet scheiße so rein gesteigert, dass er zuletzt meinte, das Agenten ihn verfolgen und wir alle gar nicht existieren. Jetzt sitzt er mit Schizophrenie ein.

  3. Re: Desinformation?

    Autor: amacati 11.04.18 - 11:51

    Also ich stimme dir eigentlich voll zu, halte nichts von Pentagon Verschwörungen etc. Aber bei ZUMA gibts zumindest Anlass zur Diskussion.

    http://www.nbcnews.com/id/3077830/ns/technology_and_science-space/t/spy-satellites-rise-faked-fall/

  4. Re: Desinformation?

    Autor: Dwalinn 11.04.18 - 14:45

    Ich glaube durch die ganzen News zu diesem Thema gibt es nun mehr Skeptiker die glauben das ganze wurde nur "gefaket" (hässliches denglisch) als ansonsten überhaupt Leute davon gehört hätten.... ansonsten hätte man auch einfach wieder sagen können das es ein Kommunikationssatelliten ist.

  5. Re: Desinformation?

    Autor: Subotai 11.04.18 - 17:48

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meinen jüngeren Bruder hats da schon erwischt (ist
    > jetzt kein Witz) der hat sich in die ganze Internet scheiße so rein
    > gesteigert, dass er zuletzt meinte, das Agenten ihn verfolgen und wir alle
    > gar nicht existieren. Jetzt sitzt er mit Schizophrenie ein.

    Ich bin kein Mediziner, aber ich bezweifle, dass man vom Verschwörungstheoriekonsum Schizophrenie bekommen kann. Wenn das tatsächlich die Diagnose ist, hatte er Tendenzen sicherlich schon vorher und der Internet-Schmarrn hat es nur verstärkt. Oder er war Kiffer und hat "nur" Psychosen dadurch bekommen. Viele Kiffer sind ja besonders anfällig für Aluhut-Ramsch.

  6. Re: Desinformation?

    Autor: burzum 11.04.18 - 21:18

    Kondom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir leben im Zeitalter der Desinformation von allen Seiten. Es würde mich
    > nicht wundern, wenn beim Start alles nach Plan gelaufen ist und er Satellit
    > nun seine Arbeit macht.

    Es gibt genug Hobbyastronomen die per Teleskop Satelliten aufspüren als Hobby. Der wird sich schon finden wenn er irgendwo ist.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  7. Re: Desinformation?

    Autor: ArcherV 12.04.18 - 06:40

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt genug Hobbyastronomen die per Teleskop Satelliten aufspüren als
    > Hobby. Der wird sich schon finden wenn er irgendwo ist.


    Stealth und Tarnkappe funktioniert nicht nur auf der Erde.

  8. Re: Desinformation?

    Autor: thecrew 12.04.18 - 09:23

    Subotai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thecrew schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Meinen jüngeren Bruder hats da schon erwischt (ist
    > > jetzt kein Witz) der hat sich in die ganze Internet scheiße so rein
    > > gesteigert, dass er zuletzt meinte, das Agenten ihn verfolgen und wir
    > alle
    > > gar nicht existieren. Jetzt sitzt er mit Schizophrenie ein.
    >
    > Ich bin kein Mediziner, aber ich bezweifle, dass man vom
    > Verschwörungstheoriekonsum Schizophrenie bekommen kann. Wenn das
    > tatsächlich die Diagnose ist, hatte er Tendenzen sicherlich schon vorher
    > und der Internet-Schmarrn hat es nur verstärkt. Oder er war Kiffer und hat
    > "nur" Psychosen dadurch bekommen. Viele Kiffer sind ja besonders anfällig
    > für Aluhut-Ramsch.

    Natürlich ist das auch veranlagt. Und sicherlich hat der in seiner Jugend auch gekifft aber das ist sicher schon 15 Jahre her. Gezeigt hat sich das ganze aber jetzt erst mit Anfang 30. Zumindest wurde es jetzt offensichtlich. Für sowas braucht es immer einen Trigger und eine Veranlagung schon klar. Aber gerade Leute die Anfällig sind für sowas steigern sich da nun mal rein. Muss ja auch nicht direkt ne Psychose sein. Gibt ja auch ganz viele mit gesteigerter "Paranoia". Und die gehen auch nicht zum Arzt. Weil das ist ja für die auch keine Einbildung sondern "Real". Der Typ von letzter Woche aus Münster war 100% auch so einer.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  3. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  4. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Rabatt auf Monitore, SSDs, Gehäuse und mehr
  2. (u. a. The Legend of Zelda, Super Smash Bros. Ultimate)
  3. 9,90€ (Release am 22. Juli)
  4. 9,99€ (Release am 24. Juni)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

Straßenbeleuchtung: Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
Straßenbeleuchtung
Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt

Gut 40 Prozent der Straßenbeleuchtung funktionierten in Detroit vor ein paar Jahren nicht. Mit einem LED-Erneuerungsprogramm sollte das behoben werden. Doch ausgerechnet ein bestimmter Straßenleuchtentyp von Leotek fällt reihenweise aus.

  1. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung
  2. Energieeffizienz Produktionsverbot für bestimmte Halogenlampen tritt in Kraft

Wasserkühlung erforderlich: Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen
Wasserkühlung erforderlich
Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen

Entwickler erwarten einen deutlich höheren Leistungsbedarf für die Prozessoren autonomer Autos. Doch nicht nur die erforderliche Kühlung, auch der Energiehunger könnte zum Problem werden.
Von Friedhelm Greis

  1. Neuer Bordrechner Elon Musk kündigt Robotaxis für 2020 an
  2. Weitreichende Zusammenarbeit BMW und Daimler wollen bei Elektroautos kooperieren
  3. Laserscanner Waymo verkauft selbst entwickelte "Honigwabe"

  1. Tesla: Elon Musk muss trotz neuer Finanzierung weiter sparen
    Tesla
    Elon Musk muss trotz neuer Finanzierung weiter sparen

    Die jüngst eingeheimste Finanzierung von 2,7 Milliarden US-Dollar gibt Tesla nur weitere zehn Monate, um die Gewinnschwelle zu überschreiten. Entsprechend nervös dürfte Firmenchef Elon Musk sein, der weiter auf der Suche nach Einsparungspotenzial bei seinem Unternehmen ist.

  2. Tracking: Google zeichnet Einkäufe mittels Gmail auf
    Tracking
    Google zeichnet Einkäufe mittels Gmail auf

    Auf einer Käufe-Seite listet Google Einkäufe von Nutzern auf, auch wenn diese nicht über das Unternehmen selbst erfolgt sind - mithilfe von Rechnungen, die sich teilweise im Archiv des Gmail-Postfachs befinden. In unserem Fall sind das Hunderte Bestellungen, die bis 2012 zurückreichen.

  3. Sicherheit: Bundeswehr bekommt neue Smartphones ohne Internetzugang
    Sicherheit
    Bundeswehr bekommt neue Smartphones ohne Internetzugang

    In den vergangenen Monaten wurden in den Truppen der deutschen Bundeswehr neue Smartphones verteilt - viel mehr als die vormals genutzten Handys können die Geräte momentan aber noch nicht: Aus Sicherheitsgründen ist die Internetverbindung deaktiviert.


  1. 14:56

  2. 13:54

  3. 12:41

  4. 16:15

  5. 15:45

  6. 15:12

  7. 14:21

  8. 13:52