Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zuma: Geheimsatellit hat sich nicht…

Nutzlast verloren, zerstört oder verschollen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nutzlast verloren, zerstört oder verschollen?

    Autor: AllDayPiano 10.04.18 - 13:31

    Für Fall 1 und 3 würde das wohl jetzt ein gewaltiges Wettrennen bedeuten.

    Wenn die Nutzlast so geheim war, dass nichteinmal der parlamentarische Kontrollausschuss davon wusste, dann ist da wohl spionagetechnik vom feinsten an Board gewesen.

  2. Re: Nutzlast verloren, zerstört oder verschollen?

    Autor: Grover 10.04.18 - 13:34

    Oder Tesla hat sein nächstes Model mit hoch geschickt. ;)

  3. Re: Nutzlast verloren, zerstört oder verschollen?

    Autor: captaincoke 10.04.18 - 13:42

    Nichts genaues weiß man nicht. Eine der wenigen Informationen stammt von SpaceX und besagt, dass die Falcon 9 wie geplant funktioniert hat. Die US-Institutionen sagen auch nichts. Gerüchteweise ist der Satellit mit der Trägerrakete wieder in die Erdatmosphäre eingetreten und im indischen Ozean abgestürzt. Wenn das wahr ist, dann dürfte der Satellit zerstört sein.

    [Aluhut] Vielleicht wollen die uns aber auch glauben machen, dass die Mission ein Fehlschlag war, während der Satellit uns fröhlich aushorcht. [/Aluhut].

  4. Re: Nutzlast verloren, zerstört oder verschollen?

    Autor: .mojo 10.04.18 - 14:06

    ich ziehe meinen aluhut auf und werfe option 4 in den Raum. Der Satelite wurde planmässig ausgesetzt. Der vermeintliche Fehlschlag nur Teil des Cover Ups.

  5. Re: Nutzlast verloren, zerstört oder verschollen?

    Autor: AllDayPiano 10.04.18 - 14:36

    Na dann war es hoffentlich ein Flitzemdeför.

  6. Re: Nutzlast verloren, zerstört oder verschollen?

    Autor: DeathMD 10.04.18 - 14:46

    Nein hoffentlich nicht!! Stell dir vor, dass Ding gerät ähnlich außer Kontrolle und es regnet plötzlich riesige Fleischklöse, Hot Dogs und Burger. Gut, in den USA sind das dann vermutlich normale Supersize Portionen, die sie mit ihren Electric Wheelchairs davon ziehen, aber der Durchschnittseuropäer würde von so etwas erschlagen werden.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  7. Re: Nutzlast verloren, zerstört oder verschollen?

    Autor: SanderK 10.04.18 - 17:21

    .mojo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich ziehe meinen aluhut auf und werfe option 4 in den Raum. Der Satelite
    > wurde planmässig ausgesetzt. Der vermeintliche Fehlschlag nur Teil des
    > Cover Ups.
    Es ist wie Du geschrieben hast, wer kennt noch "Project Thor"? Es wurde Umgesetzt *Aluvokuhila zurecht rück*

  8. Re: Nutzlast verloren, zerstört oder verschollen?

    Autor: amie 10.04.18 - 21:16

    Wenn man die Flugrichtung der Rakete kennt, muesste man ihn ja irgendwie optisch oder mit Radar finden koennen. Die ESA und andere haben ja Radarsysteme, die sogar feinsten Weltraumschrott monitoren. Um Deinen Aluhut daher ein bisschen zu unterfuettern: https://en.wikipedia.org/wiki/Misty_(satellite)#Design

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Etribes Connect GmbH, Hamburg
  2. WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH, Wuppertal
  3. Bechtle IT-Systemhaus GmbH, Krefeld
  4. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 4,99€
  3. 39,99€
  4. (-78%) 7,77€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Das andere How-to: Deutsch lernen für Programmierer
Das andere How-to
Deutsch lernen für Programmierer

Programmierer schlagen sich ständig mit der Syntax und Semantik von Programmiersprachen herum. Der US-Amerikaner Mike Stipicevic hat aus der Not eine Tugend gemacht und nutzt sein Wissen über obskure Grammatiken, um Deutsch zu lernen.
Von Mike Stipicevic

  1. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  2. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

  1. T-Online-Navigationshilfe: Telekom beendet DNS-Hijacking nach Strafanzeige
    T-Online-Navigationshilfe
    Telekom beendet DNS-Hijacking nach Strafanzeige

    Die Telekom beendet bei ihren Internetzugängen die Praxis, Anfragen nach nichtexistenten Domainnamen auf eine Navigationshilfe eines Drittanbieters weiterzuleiten. Der Hintergrund ist eine Strafanzeige eines Nutzers.

  2. Gaming: Tesla integriert Unity und Unreal Engine in seine Autos
    Gaming
    Tesla integriert Unity und Unreal Engine in seine Autos

    Unterhaltung für Staus und andere Wartezeiten: Tesla-Chef Elon Musk hat angekündigt, das Spieleangebot in seinen Elektroautos deutlich zu vergrößern. Dazu werden zwei wichtige Spiele-Engines angepasst.

  3. Mozilla, Cloudflare und andere: BinaryAST soll Javascript schneller ausführen
    Mozilla, Cloudflare und andere
    BinaryAST soll Javascript schneller ausführen

    In einer Kooperation arbeiten Mozilla, Cloudflare, Facebook und Bloomberg an dem Projekt BinaryAST. Damit soll Javascript schon in einer aufbereiteten Form zum Browser gelangen und so schneller von der Engine ausgeführt werden können.


  1. 14:38

  2. 14:23

  3. 14:08

  4. 13:51

  5. 13:36

  6. 12:45

  7. 12:30

  8. 12:03