1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zuma: Start erfolgreich, Satellit tot

Ein geheimer Satellit ist nach erreichen des Orbits verloren gegangen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein geheimer Satellit ist nach erreichen des Orbits verloren gegangen?

    Autor: gutenmorgen123 09.01.18 - 15:59

    Diese Möglichkeit besteht zwar durchaus, aber trotzdem:
    Ja ne is klar...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.01.18 16:01 durch gutenmorgen123.

  2. Re: Ein geheimer Satellit ist nach erreichen des Orbits verloren gegangen?

    Autor: stevefrogs 09.01.18 - 16:25

    Aluhutmodus an:
    Natürlich will man nur den Eindruck erwecken, dass er nicht funktioniert, um die eigenen Fähigkeiten zu verbergen und die Feinde in Sicherheit zu wiegen.

    Aluhutmodus aus:
    Shit happens.

  3. Re: Ein geheimer Satellit ist nach erreichen des Orbits verloren gegangen?

    Autor: gutenmorgen123 09.01.18 - 16:47

    stevefrogs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aluhutmodus an:
    > Natürlich will man nur den Eindruck erwecken, dass er nicht funktioniert,
    > um die eigenen Fähigkeiten zu verbergen und die Feinde in Sicherheit zu
    > wiegen.
    >
    > Aluhutmodus aus:
    > Shit happens.

    Wenn sie die Öffentlichkeit hinters Licht führen wollen (was bei einer geheimen Mission nun wirklich nicht verwunderlich ist) dann finde ich es zumindest überraschend, wie gut es funktioniert.

  4. Re: Ein geheimer Satellit ist nach erreichen des Orbits verloren gegangen?

    Autor: Anonymer Nutzer 09.01.18 - 16:53

    Satelliten in einer Umlaufbahn, in der die ISS mit bloßem Auge zu sehen ist, sollte man doch von der Erde aus beobachten können. Also wenn da einer (mehr) ist, dann müsste er ja sicht- oder detektierbar sein.

  5. Re: Ein geheimer Satellit ist nach erreichen des Orbits verloren gegangen?

    Autor: blaub4r 09.01.18 - 16:53

    Alarmstufe Rot 2

    Wo ist Casey Ryback ? :)

  6. Re: Ein geheimer Satellit ist nach erreichen des Orbits verloren gegangen?

    Autor: stevefrogs 09.01.18 - 17:02

    gutenmorgen123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > stevefrogs schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aluhutmodus an:
    > > Natürlich will man nur den Eindruck erwecken, dass er nicht
    > funktioniert,
    > > um die eigenen Fähigkeiten zu verbergen und die Feinde in Sicherheit zu
    > > wiegen.
    > >
    > > Aluhutmodus aus:
    > > Shit happens.
    >
    > Wenn sie die Öffentlichkeit hinters Licht führen wollen (was bei einer
    > geheimen Mission nun wirklich nicht verwunderlich ist) dann finde ich es
    > zumindest überraschend, wie gut es funktioniert.

    Bleibt nur noch zu klären ob ich Sheeple bin, oder im geheimen US-Desinformationsministerium sitze.

  7. Re: Ein geheimer Satellit ist nach erreichen des Orbits verloren gegangen?

    Autor: Anonymer Nutzer 09.01.18 - 17:09

    stevefrogs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gutenmorgen123 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > stevefrogs schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Aluhutmodus an:
    > > > Natürlich will man nur den Eindruck erwecken, dass er nicht
    > > funktioniert,
    > > > um die eigenen Fähigkeiten zu verbergen und die Feinde in Sicherheit
    > zu
    > > > wiegen.
    > > >
    > > > Aluhutmodus aus:
    > > > Shit happens.
    > >
    > > Wenn sie die Öffentlichkeit hinters Licht führen wollen (was bei einer
    > > geheimen Mission nun wirklich nicht verwunderlich ist) dann finde ich es
    > > zumindest überraschend, wie gut es funktioniert.
    >
    > Bleibt nur noch zu klären ob ich Sheeple bin, oder im geheimen
    > US-Desinformationsministerium sitze.

    Das sind Schafe, ganz klar. Ist ja z.B. schon länger rausgekommen das z.B. der Angriff auf Pearl Harbor bekannt war und das er zugelassen wurde damit die USA einen besseren Grund hatte im Krieg einzugreifen. Es gibt viele weitere Beispiele von Verschwörungen. Aber Leuten die mit dem Aluhut versuchen andere zu diffamieren könnte man direkt die Wahrheit ins Gesicht drücken, die würdens nicht raffen. Die belügen sich in ihree kleinen Welt ganz einfach selbst.

  8. Re: Ein geheimer Satellit ist nach erreichen des Orbits verloren gegangen?

    Autor: mgra 09.01.18 - 17:11

    Damit man den Satellit beobachten kann muss es am Boden Nacht sein aber der Satellit noch von der Sonne erhellt. Das geht nur kurz vor Sonnenaufgang oder kurz nach Sonnenuntergang. Scheint noch zwei Wochen zu dauern bis beides auf bewohntem Gebiet und nicht irgendwo überm Pazifik zusammenkommt.

  9. Re: Ein geheimer Satellit ist nach erreichen des Orbits verloren gegangen?

    Autor: gutenmorgen123 09.01.18 - 17:19

    stevefrogs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bleibt nur noch zu klären ob ich Sheeple bin, oder im geheimen
    > US-Desinformationsministerium sitze.

    Du meinst also es sei auszuschliessen, dass das US-Militär ein Interesse daran haben könnte, dass ein geheimer Satellit, der von einer Firma gebaut wurde, die für Stealth-Technik bekannt ist (Flugzeuge, Schiffe), als nicht funktionstüchtig und verschollen gilt?

    Alles klar...

  10. Re: Ein geheimer Satellit ist nach erreichen des Orbits verloren gegangen?

    Autor: deutscher_michel 09.01.18 - 17:25

    Das ist vermutlich einer von denen der alle als Alluhutträger diskreditiert hat, aber nach Snowden dann sagt: Das war doch alles klar und bekannt.

    Besonders dem US Militär und Pentagon kann man gar nichts glauben - aber auch nach der 10.000 bewiesenen Lüge bzw, Verbrechen würden solche Leute jede neue Behauptung mit aller Kraft verteidigen....sind ja schliesslich die Guten.. :)

    Die Wikipedia Listen zu posten bringt da auch nichts, "jaja das war früher, jetzt machen sie sowas ja nicht mehr" ..bis die nächste Schweinerei bewiesen wird.. dabei sind eigentlich die leugner wie stevefrogs die wahren Aluhutträger.. :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.01.18 17:26 durch deutscher_michel.

  11. Re: Ein geheimer Satellit ist nach erreichen des Orbits verloren gegangen?

    Autor: stevefrogs 09.01.18 - 17:34

    gutenmorgen123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > stevefrogs schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bleibt nur noch zu klären ob ich Sheeple bin, oder im geheimen
    > > US-Desinformationsministerium sitze.
    >
    > Du meinst also es sei auszuschliessen, dass das US-Militär ein Interesse
    > daran haben könnte, dass ein geheimer Satellit, der von einer Firma gebaut
    > wurde, die für Stealth-Technik bekannt ist (Flugzeuge, Schiffe), als nicht
    > funktionstüchtig und verschollen gilt?
    >
    > Alles klar...

    Ich meine, dass die einfachste Erklärung idR die beste ist. Die Raumfahrt ist noch lange nicht für ihre 99,99%-Erfolgsquote bekannt und wie im Artikel beschrieben hat der Auftraggeber noch dazu statt dem erprobten SpaceX Nutzlastadapter unbedingt seinen eigenen eingebracht. All das zusammen lässt es nicht allzu unglaubwürdig erscheinen, dass es tatsächlich ein Problem gab.

    Zumal ja ESA, Roskosmos und Co durchaus in der Lage sein dürften, festzustellen, dass der Satellit doch seinen Betrieb aufnimmt (Umlaufbahn, Kurskorrekturen, Funksignale). Falls das Teil nicht als Schläfer (ist sowas in so einem Orbit überhaupt möglich, langfristig gesehen?) konzipiert ist, wird es bald auffallen.

  12. Re: Ein geheimer Satellit ist nach erreichen des Orbits verloren gegangen?

    Autor: Anonymer Nutzer 09.01.18 - 17:43

    Tatsache ist doch das Geheimdienst und Rüstungskonzerne lügen, abstreiten, verheimlichen und falsch informieren. Es liegt in ihrer Natur. Also ist es grunsätzlich vernünftig alles was da von der Richtung rüber kommt anzuzweifeln. Irgendwelche haarsträubenden Theorien muss man deswegen nicht aufstellen, aber blind glauben und annehmen, daß alles geschieht nur zu unserem Besten muss man deswegen noch lange nicht.
    Die Aufmerksamkeitsspanne ist sehr kurz. In 1-3 Tagen ist alles wieder vergessen.

  13. Re: Ein geheimer Satellit ist nach erreichen des Orbits verloren gegangen?

    Autor: Anonymer Nutzer 09.01.18 - 17:53

    Die Öffentlichkeit weiß nicht mal, wofür der Satellit überhaupt da ist.

    Evtl. wurde er mit Tarnkappentechnik ausgestattet und das einzige Ziel ist es, sich vor alles und jedem zu verstecken.
    Wenn das gut klappt, könnten die USA demnächst ggf. Spionagesatelliten ins All schießen von denen "niemand" was weiß (versteckt in der Restnutzlast anderer Raketenstarts) oder Galileo/Glosnass-Störsender oder oder oder.
    Evtl. war das aber auch einfach nur ein Test um einen Wiedereintritt zu testen. Oder es war gar kein Satellit sondern Roboterarm der nun zu einem anderen Satelliten fliegt um dort was zu reparieren, auszutauschen o.ä.

    Wenn man mal nachdenkt merkt man aber schnell, dass dieses "Gerücht" höchst wahrscheinlich nicht von der Behörde selbst kommt (sofern es nicht tatsächlich ein Tarnkappentest ist). Sollte es tatsächlich ein "geheimer" Satellit sein, suchen nun durch das Gerücht mehr Leute nach dem Satelliten und er würde wohl wenn er entdeckt wird von anderen Satellitenbetreibern ganz genau untersucht.

  14. Re: Ein geheimer Satellit ist nach erreichen des Orbits verloren gegangen?

    Autor: M.P. 09.01.18 - 18:19

    Und vorhandene Bahndaten (wie bei der ISS) sind von Vorteil, da man dann weiß, wann und wohin man mit dem Teleskop schauen muss....

  15. Re: Ein geheimer Satellit ist nach erreichen des Orbits verloren gegangen?

    Autor: thinksimple 09.01.18 - 23:17

    stevefrogs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aluhutmodus an:
    > Natürlich will man nur den Eindruck erwecken, dass er nicht funktioniert,
    > um die eigenen Fähigkeiten zu verbergen und die Feinde in Sicherheit zu
    > wiegen.
    >
    > Aluhutmodus aus:
    > Shit happens.
    Das ist doch geheim.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  16. Re: Ein geheimer Satellit ist nach erreichen des Orbits verloren gegangen?

    Autor: SP1D3RM4N 09.01.18 - 23:32

    Naja, oder es ist im Gegensatz zu den anderen bestätigen geheimen Satelliten echt schief gelaufen.
    Ich meine, dass jetzt mehr Aufmerksamkeit auf dem Thema ist, weil es eben schief gelaufen ist und das war auch zu erwarten. Von daher wäre das doch eher unklug.

    Was aber ein wenig plausibel klingt ist, dass es vielleicht echt ein Test ist, ob man, weil die Leute jetzt eher danach suchen, ihn finden kann.

    Aber wer weiß, ich denke von SpaceX aus ist alles gelaufen wie geplant und der Rest ist Spekulation.

  17. Re: Ein geheimer Satellit ist nach erreichen des Orbits verloren gegangen?

    Autor: dmark 10.01.18 - 08:56

    Vielleicht beinhaltet Zuma ja einen oder mehrere "Rods from God". Bei einer ähnlichen Bahn wie die ISS wäre z.B. Pjöngjang (38 Grad Nord) damit durchaus erreichbar.

  18. Re: Ein geheimer Satellit ist nach erreichen des Orbits verloren gegangen?

    Autor: mrombado 10.01.18 - 09:34

    +1
    Und ich würde auch behaupten nicht jeder Satellit ist so gut sichtbar wie die IIS und wir wissen auch dass selbst wenn es einen gibt der den wir sehen könnte es sehr schwer werden wird diesen auch zu finden.

  19. Re: Ein geheimer Satellit ist nach erreichen des Orbits verloren gegangen?

    Autor: Trollversteher 10.01.18 - 11:10

    >Wenn sie die Öffentlichkeit hinters Licht führen wollen (was bei einer geheimen Mission nun wirklich nicht verwunderlich ist) dann finde ich es zumindest überraschend, wie gut es funktioniert.

    Öh, das ist eigentlich die typische Unlogik von Verschwörungstheoretikern: Eine abstruse, nicht belegbare Behauptung auftstellen, und dann sagen "siehst Du, bei Dir hat die Gehirnwäsche schon funktioniert", wenn man diese in Frage stellt...

    Da muss dann schon ein bisschen mehr kommen. Wie zB die Antwort auf die Frage, wie man einen solchen Satelliten geheim halten soll. Meinst Du, die Russen und Chinesen lesen keine westlichen Nachrichten und werden nicht überprüfen, was da genau los ist? Meinst Du, man könnte einen Satelliten auf einem geheimen Orbit verstecken, ohne dass ihn irgendwer von der Erde aus finden kann, wenn er gezielt danach sucht? Wie soll das funktionieren? Tarnvorrichtung über das gesamte elektromagentische Spektrum, plus Projektion des verdeckten Hintergrundes?

  20. Re: Ein geheimer Satellit ist nach erreichen des Orbits verloren gegangen?

    Autor: PaBa 10.01.18 - 12:09

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie soll das funktionieren?
    > Tarnvorrichtung über das gesamte elektromagentische Spektrum, plus
    > Projektion des verdeckten Hintergrundes?

    War das nicht bei Predator der Fall? Solange Arnold den Sateliten nicht verletzt und dieser nicht anfängt zu bluten (ich glaube, es war grün), werden wir den Sateliten nicht finden können. :-)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal
  2. Greenpeace e.V., Hamburg
  3. Trium Analysis Online GmbH, München
  4. Technica Engineering GmbH, 80807 München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Asus Vivobook A705QA (17,3 Zoll) für 449€, Lenovo Chromebook C340 (11,6 Zoll) für 279€)
  2. 239,00€ statt 349,00€ (bei beyerdynamic.de)
  3. (u. a. Samsung GQ55Q90RGTXZG QLED für 1.509€, Samsung UE82RU8009 (82 Zoll, 207 cm) für 1...
  4. (Blu-ray 99,99€, 4K UHD 199,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

  1. Grünheide: Tesla-Wald darf weiter gerodet werden
    Grünheide
    Tesla-Wald darf weiter gerodet werden

    Die Rodungsarbeiten für das Tesla-Gelände Grünheide dürfen fortgesetzt werden, hat das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg entschieden. Die Eilanträge zweier Umweltverbände wurden zurückgewiesen.

  2. Subdomain-Takeover: Hunderte Microsoft-Subdomains gekapert
    Subdomain-Takeover
    Hunderte Microsoft-Subdomains gekapert

    Ein Sicherheitsforscher konnte in den vergangenen Jahren Hunderte Microsoft-Subdomains kapern, doch trotz Meldung kümmerte sich Microsoft nur um wenige. Doch nicht nur der Sicherheitsforscher, auch eine Glücksspielseite übernahm offizielle Microsoft.com-Subdomains.

  3. Defender ATP: Microsoft bringt Virenschutz für Linux und Smartphones
    Defender ATP
    Microsoft bringt Virenschutz für Linux und Smartphones

    Microsoft Defender ATP gibt es bereits für Windows 10 und MacOS. Anscheinend möchte Microsoft aber noch weitere Betriebssysteme bedienen - darunter Linux, Android und iOS. Entsprechende Previewversionen sollen kommen.


  1. 23:17

  2. 19:04

  3. 18:13

  4. 17:29

  5. 16:49

  6. 15:25

  7. 15:07

  8. 14:28