Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 1 Million iPads verkauft

Einsatzort des ipads?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einsatzort des ipads?

    Autor: _2xs 03.05.10 - 16:24

    Ich frage mich schon seit längeren, wozu man das ipad braucht. Was kann man denn damit alles machen, daß 1 Millionen Menschen dieses Gerät nun unbedingt haben müssen.

    Video's anschauen? Mit nur 64Gb HDD? Kein Port für externe USB-HDD? Kein CD/DVD/Blu-ray Laufwerk? Wie soll das gehen? Zu Hause hat man bessere Möglichkeiten und unterwegs fehlt einem der ggf. der Netzzugang/-bandbreite um Streaming-Formate zu nutzen.

    Was an den Apps so toll ist (must-have) hab ich auch noch nicht begriffen. So Funktionen wie Terminmanagement, Kundenstammdaten, Email etc. würde ich doch eher bei den Smartphones belassen. Für umfänglicheres bearbeiten etwas größeres nehmen...

    Viel mehr Funktionen erschließen sich mir im Momment nicht. Bitte klärt mich auf. Und bitte keine Flames in diesem Thread. Ich bin wirklich an der Meinung interessiert, damit ich auch mal den "Aha, so ist das also." Effekt habe =o.

  2. Re: Einsatzort des ipads?

    Autor: Ganz einfach 03.05.10 - 16:36

    Es ist primär dafür gedacht auf der couch deine Inhalte zu genießen. Web, Mail, Bilder, Videos, Spiele, Apps etc...

    Wenn du fragst warum kein Netbook dann deswegen weil du den hochfahren musst einstellen musst codecs laden musst frickeln musst tun tun tun. Beim iPad eher einschalten und konsumieren also nix für den IT Bürohengst oder den Linux Frickler denn dennen wird nie langweilig die haben was zu frickeln.

    Wobei ich persönlich viel mit dem iPhone mache z.B. Evernote, AirVideo,Facebook, shazam, Video schneide, photos hochlade etc... und das schönste es funktioniert ohne Probleme ohne das ich mich irgendwo durch ein forum schlagen darf wie ich dies und jenes zum laufen bekomme ;-)

    Das ipad wird mein Heim PC ersatz, mal ehrlich ich hab kein bock daheim vorm rechner zu sitzen, ich bin lieber in der Küche und hab n pad

  3. Re: Einsatzort des ipads?

    Autor: Bitte Autor angeben 03.05.10 - 16:39

    z. B.

    http://de-bug.de/musiktechnik/archives/3989.html

    http://de-bug.de/gadgets/archives/lang-lang-auf-dem-ipad.html

    http://de-bug.de/musiktechnik/archives/3994.html

    http://de-bug.de/musiktechnik/archives/4001.html

    http://de-bug.de/musiktechnik/archives/3996.html

    http://de-bug.de/musiktechnik/archives/3901.html

  4. Re: Einsatzort des ipads?

    Autor: WildBlue 03.05.10 - 16:39

    Du kannst beim iPad eine Externe HDD verwenden.
    Das iPad hat genug einsatzmölichkeiten z.B. http://www.benm.at/2010/04/25/fur-moderatoren-ipad-im-einsatz-bei-orf-wahlberichterstattung/ ;). lg

  5. Re: Einsatzort des ipads?

    Autor: Melonenhund 03.05.10 - 16:39

    _2xs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Video's anschauen? Mit nur 64Gb HDD?
    Gibts nen Adapter im AppleStore fuer, sogar so nen WiFi SD Kartenleser den man damit toll verbinden kann ... der kommt allerdings nicht von Apple

    > Kein Port für externe USB-HDD?
    Gibts nen Adapter im AppleStore fuer

    > Kein CD/DVD/Blu-ray Laufwerk? Wie soll das gehen?
    Gibts nen Adapter im AppleStore fuer

    Der Sinn ... hmm ausgeschaltet kann man es als Service-Tablet (dt.: ServierTablett) bei Cocktailparties nutzen.

    Wuff!!
    Melonenhund

    -------------------
    Bei "Fakten": Quelle oder Klappe!
    When you have cake, it is not the cake that creates the most magnificent of experiences, but it is the emotions attached to it.

  6. Re: Einsatzort des ipads?

    Autor: Alles .... 03.05.10 - 16:40

    Stell doch dein PC in die Küche :)

  7. Re: Einsatzort des ipads?

    Autor: DASPRiD 03.05.10 - 16:41

    Ganz einfach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist primär dafür gedacht auf der couch deine Inhalte zu genießen. Web,
    > Mail, Bilder, Videos, Spiele, Apps etc...

    Also wenn ich schon auf der Couch sitze, nehm ich dafür doch lieber nen Fernseher mit ner Spiele-Konsole dran.

  8. Re: Einsatzort des ipads?

    Autor: Xt2 03.05.10 - 16:42

    Stell ich mir jetzt nicht sooo attraktiv vor, ne externe HDD am iPad bamseln haben...

    Da wäre doch ne SD-Card/CF-Card viel toller!

  9. Re: Einsatzort des ipads?

    Autor: tsi 03.05.10 - 16:43

    warum sollte ich ? was will ich in der küche mit nem pc ?
    und jetzt schreib bitte nicht: "rezepte lesen?"... oh man!

  10. Re: Einsatzort des ipads?

    Autor: 5u 03.05.10 - 16:44

    Sehr schön. Wenn da lauter Adapter-Gebamsel am iPad hängt, wie an einem Weihnachtsbaum. Das sieht dann aus wie das Raumschiff in Xenon mit allen Extras?

  11. Re: Einsatzort des ipads?

    Autor: Erklärbär. 03.05.10 - 16:44

    Es geht nicht um die Funktionen, es geht um das WIE.

    Du kannst natürlich ins Büro gehen, deinen Rechner einschalten, deinen Browser öffnen und dir dort die Staunachrichten anzeigen lassen, oder du greifst zum iPad, ein Wich und ein Tipp und du hast ein Stau App was dir alles detailliert zeigt und sich 1000x so komfortabel bedienen lässt wie die Webseite. Und vor allem kommst du wesentlich schneller zum Ziel. Auch wenn das Ziel bei beiden Varianten erreicht wird.

    Das wäre so ein praktischer Einsatz für ein App.

    Oder du schmeißt dich auf die Couch und willst ein bisschen im Web oder bei eBay, Amazon oder YouTube stöbern. Guck dir die Oberflächen und UI der genannten Apps an, das ist wesentlich komfortabler als die normalen Webseiten. Und man agiert direkt mit der Anwendung, nicht über die Umwege Maus und Tastatur. Also das stöbern macht auch noch Spaß ;)

    Am einfachsten ist es natürlich du testest das Ding mal im laden. Ansonsten kann ich dir die Apple Seite empfehlen:
    http://www.apple.com/de/ipad/features/

    Und vor allem die folgenden kurz Videos:
    http://www.apple.com/ipad/guided-tours/

    Alternativ gibt es die Videos auch auf YouTube:
    http://www.youtube.com/user/apple

    Und immer schön auf das "wie" achten. Der Weg ist beim iPad das Ziel.

  12. Re: Einsatzort des ipads?

    Autor: wfefwewef 03.05.10 - 16:45

    Putenbrust bestellen wenn keine mehr im Kühlschrank ist. Der selbst einkaufende Kühlschrank mit Internet-Touchscreen-TFT-PC läasst ja auf sich warten, genauso wie fliegende Autos und Fusionsenergie.

  13. Re: Einsatzort des ipads?

    Autor: dsf 03.05.10 - 16:48

    Ganz einfach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist primär dafür gedacht auf der couch deine Inhalte zu genießen. Web,
    > Mail, Bilder, Videos, Spiele, Apps etc...
    Geht alles mit einem Notebook, sogar besser.

    > Wenn du fragst warum kein Netbook dann deswegen weil du den hochfahren
    Das ist nun wirklich kein Argument, hochfahren dauert wenige Momente. Und auf dem Mac beteuert man eh immer nur StandBy zu nutzen, auch am Notebook.

    > musst einstellen musst codecs laden musst frickeln musst tun tun tun. Beim
    Also wenn ich sollche seltsamern Computer kaufe wie du, dann geb ich dir recht. Als Tipp versuche mal ein vernünftiges System, selbst Linux hat nicht die genannten Schwächen.

    > iPad eher einschalten und konsumieren also nix für den IT Bürohengst oder
    Nein konsumieren ist für den Bürohengst nichts, aber warum er aber nicht an einem Computer zum einfach einschalten interessiert sein soll, ist mir ein Rätsel.

    > den Linux Frickler denn dennen wird nie langweilig die haben was zu
    > frickeln.
    Ah so, für Leute die nicht in der Lage sind sich selbst zu beschätigen, jetzt kommen wir der Sache näher.

    > Wobei ich persönlich viel mit dem iPhone mache z.B. Evernote,
    > AirVideo,Facebook, shazam, Video schneide, photos hochlade etc... und das
    > schönste es funktioniert ohne Probleme ohne das ich mich irgendwo durch ein
    > forum schlagen darf wie ich dies und jenes zum laufen bekomme ;-)
    Weil man von vornherein weiß, wenn etwas nicht geht, dann geht es einfach nicht. Beim PC geht es aber doch irgendwie und dazu braucht man dann Hilfe. Aber sollte das ein Nachteil sein, mehr Möglichkeiten zu haben?

    > Das ipad wird mein Heim PC ersatz, mal ehrlich ich hab kein bock daheim
    > vorm rechner zu sitzen, ich bin lieber in der Küche und hab n pad
    Ein ziemlich teures Schneidbrett. Und auch wenn Steve dir etwas anderes erzählt ein flaches Brett ohne i ist tausendmal besser in der Küche zu gebrauchen.

  14. Re: Einsatzort des ipads?

    Autor: gehts noch 03.05.10 - 16:50

    Kein Mensch braucht BluRay oder sonst einen doofen adapter, gibt genug apps die dir das abnehmen, mein Top App ist AirVideo, streamt mir via Wlan oder 3G die Videos von meinem HTPC auf mein iPhone und demnächst auf mein iPad.

  15. Re: Einsatzort des ipads?

    Autor: Herrmann X 03.05.10 - 17:51

    Ganz einfach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist primär dafür gedacht auf der couch deine Inhalte zu genießen. Web,
    > Mail, Bilder, Videos, Spiele, Apps etc...
    >
    Und wie kriegst du *deine* Videos und *deine* Bilder in das
    iPad...ich meine ohne Verrenkungen und zusätzliche Kosten ?
    Bei einem Netbook stecke ich einfach die Speicherkarte der
    Kamera in den SD-Slot und kopiere mir die Bilder/Videos rüber

    Und beim iPad ?

  16. Re: Einsatzort des ipads?

    Autor: Erklärbär. 03.05.10 - 18:08

    Herrmann X schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wie kriegst du *deine* Videos und *deine* Bilder in das
    > iPad...ich meine ohne Verrenkungen und zusätzliche Kosten ?
    > Bei einem Netbook stecke ich einfach die Speicherkarte der
    > Kamera in den SD-Slot und kopiere mir die Bilder/Videos rüber
    >
    > Und beim iPad ?

    Mit den Adaptern. Aber ich weiß, diese Antwort wolltest du nicht hören.

    Aber die reale Anwendung ohne Adapter sieht so aus:
    Ich kopiere die Bilder auf meinen Computer und Stöpsel dann das iPad an. Dabei wird alles automatisch synchronisiert, oder ich mache es mit 1-2 Klicks manuell.

    Ist der Aufwand größer? DU bringst deine Bilder doch auch so auf deinen normalen Rechner. Also ist der Mehraufwand das anschliessen des iPads an den Computer. Dafür spart man sich das zweifache kopieren.

    Aber es ist natürlich nicht so flexibel. Dafür gibt es eben die Adapter, wenn man es wirklich häufig benötigt.

  17. In der Wildnis

    Autor: Erklärer 03.05.10 - 18:09

    Dort kann man dank spiegelnder Fläche gut auf sich aufmerksam machen.

  18. Re: Einsatzort des ipads?

    Autor: Experte 03.05.10 - 18:10

    Herrmann X schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz einfach schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es ist primär dafür gedacht auf der couch deine Inhalte zu genießen.
    > Web,
    > > Mail, Bilder, Videos, Spiele, Apps etc...
    > >
    > Und wie kriegst du *deine* Videos und *deine* Bilder in das
    > iPad...ich meine ohne Verrenkungen und zusätzliche Kosten ?
    > Bei einem Netbook stecke ich einfach die Speicherkarte der
    > Kamera in den SD-Slot und kopiere mir die Bilder/Videos rüber
    >
    > Und beim iPad ?


    Einfach nochmal ein paar hundert Euro in Adapter etc investeren.

  19. Re: Einsatzort des ipads?

    Autor: Melonenhund 03.05.10 - 18:11

    Erklärbär. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und man agiert direkt mit der Anwendung, nicht über die Umwege
    > Maus und Tastatur. Also das stöbern macht auch noch Spaß ;)

    Coool das wusste ich gar nicht das das so geht ...
    Wie genau suche ich dann bei youtube, ebay oder Amazon nach "porn" ?

    Wuff!!
    Melonenhund

    -------------------
    Bei "Fakten": Quelle oder Klappe!
    When you have cake, it is not the cake that creates the most magnificent of experiences, but it is the emotions attached to it.

  20. Re: Einsatzort des ipads?

    Autor: Von Eben 03.05.10 - 18:20

    Erstmal generell:
    Natürlich brauche ich mein Rechner um gewisse Sachen zu machen z.B. arbeiten. Aber das iPad ist einfach ein Gerät um diverse Inhalte zu konsumieren und das kann es gut, ich sage ja nicht das es ein normaler Rechner nicht kann, er kann das besser vielschichtiger und Variabler. Das iPad ist mir aber ergonomisch sowie vom OS mit der UI wesentlich attraktiver als ein Net- oder Notebook. Um einen vorsichten Vergleich zu wagen, hätte ich ein Notebook wäre dies wie ein dicker Chemie Wälzer,das iPad hingegen ist eher ein Krimi Schmöker, aber das genau soll es ja sein etwas einfaches, leicht zu bedienendes "Gadget". Wenn ich 1080p Renderings machen will mit After Effects dann habe ich dafür meine Quad Core Rechner von Dell. Wenn ich eine Ruby Application Entwickeln will habe ich meinen Dell und meinen Linux Server.

    Dann verkennt ihr alle doch den Aspekt das dieses Teil gar nicht für den IT Fachmann gedacht ist! Das Teil ist für meine Mutter, meinen Vater, den Nicht IT-Fachmann der sich Socken auf Amazon bestellt, für die die auf Facebook ihr Fotos hochladen will, für den Musikfreak der mit dem Teil ein bischen Musik macht, für den Otto-Normal-Verbraucher für die 80% da drausen die keine Ahnung haben was eine IF Anweisung ist. Und die wollen bei Gott nicht ein Notebook mit einen Microsoft System geschweige einem Linux weil Sie nicht verstehen wie das Filesystem funktioniert, die denken das der Desktop die Größe ihre Festplatte wiederspiegelt. Die wollen was leichtes, einfaches sowie was handliches etwas ohne Filesystem die brauchen auch kein Multitasking die wissen nicht mal was das ist. Meine Mutter ist mit der Taskleiste auf Windows und der Tableiste im Browser schon an ihre Grenze der Belastbarkeit.

    >Geht alles mit einem Notebook, sogar besser.
    Bestreite ich nicht, für mich sind die Faktoren: Form, Schleppfaktor sowie die Tatsache mit der Akkuleistung massgebend. Sowie die Tatsache das ich kein Windows oder Linux draufhaben will, eine andere Alternative gibt es für mich bisher nicht. Wenn das Android Tablet kommen sollte hätte ich eine.

    >Das ist nun wirklich kein Argument, hochfahren dauert wenige Momente. Und auf dem Mac beteuert man eh immer nur StandBy zu nutzen, auch am Notebook.
    Beim iPad habe ich 10h Akkuleistung sowie ca. 1 Monat Standby, ich klicke zack ist alles da. Ich weiß nicht wie lang ein Note- oder Netbook durchhält dazu das Kabelgewirr das ich mit mir schleppen darf wenn ich sicher gehen will das das Notebook nicht unterwegs schlapp macht. Ich will das auf der Couch liegend weglegen ohne an etwas anderes zu denken.

    >Also wenn ich sollche seltsamern Computer kaufe wie du, dann geb ich dir recht. Als Tipp versuche mal ein vernünftiges System, selbst Linux hat nicht die genannten Schwächen.
    Wie oft musste ich mir schon Patches ziehen von irgendwelchen Treibern um meine Soundkarte zum Laufen zu bekommen, wie oft habe ich schon Stress mit der Bluetooth Tastatur gehabt, geschweige von den ganzen Einstellungen die ich vornehmen muss wenn ich einen Rechner in ein Netzwerk bringen will. Und bitte jetzt nicht dieses dann habe ich es nicht richtig gemacht oder habe keine Ahnung, das passiert, jedem, hier, dort, überall auf dieser Welt, und zwar solchen die keine Ahnung von Computern haben und ja die gibts es ich habe sie gesehen und jetzt erklär du mal meiner Mutter wie man die Netzwerkeinstellungen in Vista konfiguriert.

    >Nein konsumieren ist für den Bürohengst nichts, aber warum er aber nicht an einem Computer zum einfach einschalten interessiert sein soll, ist mir ein Rätsel.
    Weil es für einige schon oben beschriebene Menschen einfach zu hoch ist? Diese schon überfordert sind einen Browser zu installeren? Gar eine Antivirensoftware zu laden? Für diese ist das iPad eine tolle Sache. Oder wie siehst du das?

    >Ah so, für Leute die nicht in der Lage sind sich selbst zu beschätigen, jetzt kommen wir der Sache näher.
    Ja genau, Hans Otto kommt vom Bau legt sich auf die Couch trinkt ein Bier und checkt seine E-Mails darum geht es!

    >Weil man von vornherein weiß, wenn etwas nicht geht, dann geht es einfach nicht. Beim PC geht es aber doch irgendwie und dazu braucht man dann Hilfe. Aber sollte das ein Nachteil sein, mehr Möglichkeiten zu haben?
    Nein es ist kein Nachteil Möglichkeiten zu haben, aber die Menschen neigen dazu die einfachste Möglichkeit zu wählen, falls Dir das noch nicht aufgefallen ist. Und hier ist es ganz einfach: einschalten, klick auf Safari, zack Internet, mehr braucht Otto nicht.

    Ich für meinen Teil werde es mir zulegen, nennt mich Apple Fanboy oder nicht darum geht es nicht, Apple hat einen Markt erkannt, der sich fernab eurer Kenntnis entzieht. Kommt endlich damit klar das Ihr alle Elite seid, ihr seid die 20% da draußen die mehr Schimmer über IT haben als die anderen 80%. Aber Apple will euch gar nicht.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Pforzheim, Pforzheim
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Münster, Hagen
  3. PUREN Pharma GmbH & Co. KG, München
  4. ITC ENGINEERING GMBH & CO. KG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 245,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyper Casual Games: 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
Hyper Casual Games
30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Ob im Bus oder im Wartezimmer: Mobile Games sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die Hyper Casual Games sind ihr neuestes Untergenre. Dahinter steckt eine effiziente Designphilosophie - und viel Werbung.
Von Daniel Ziegener

  1. Mobile-Games-Auslese Die Evolution als Smartphone-Strategiespiel
  2. Mobile-Games-Auslese Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten
  3. Mobile-Games-Auslese Große Abenteuer im kleinen Feiertagsformat

IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
IT-Forensikerin
Beweise sichern im Faradayschen Käfig

IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
Eine Reportage von Maja Hoock

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
Elektromobilität
Wohin mit den vielen Akkus?

Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
  2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
  3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

  1. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
    Videostreaming
    Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

    Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

  2. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
    Huawei
    Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

    Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.

  3. TV-Serie: Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite
    TV-Serie
    Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite

    Der Pay-TV-Sender Sky hat die Serie Chernobyl in der Schweiz mit Untertiteln ausgestrahlt, die von einer Fan-Community erstellt wurden. Wie die inoffiziellen Untertitelspur in die Serie gelangt ist, ist unklar.


  1. 12:24

  2. 12:09

  3. 11:54

  4. 11:33

  5. 14:32

  6. 12:00

  7. 11:30

  8. 11:00