Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 1 Million iPads verkauft
  6. The…

Verrückt: für 829 Dollar bekommt man ein vollwertiges Notebook

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Verrückt: für 829 Dollar bekommt man ein vollwertiges Notebook

    Autor: Loolig 03.05.10 - 22:34

    Zum einen is das IPad kein Handy sondern ein PC zum Anderen kann man unter WinMobile immer noch Flash-Plugins installieren ...auch wenn Windows Mobile der letzte Schrott ist, so erlaubt es dem User doch noch einige Freiheiten mehr..

  2. Re: Verrückt: für 829 Dollar bekommt man ein vollwertiges Notebook

    Autor: Brainless 03.05.10 - 22:37

    Mann mann.. aus Rumänien weil es dort günstiger ist... Gehirn off?

  3. Re: Verrückt: für 100.000 Dollar bekommt man drei vollwertige Kombis

    Autor: MacUser 03.05.10 - 22:37

    Ich mag Firmen nicht die mir vorschreiben, ich bräuchte ein Navy-Messer mit Kompass im Griff.

    Ja und? Ich kaufs nicht, reg mich aber auch nicht drüber auf. So einfach geht das...

  4. Re: Verrückt: für 100.000 Dollar bekommt man drei vollwertige Kombis

    Autor: MacUser 03.05.10 - 22:48

    > Aber kein Problem, in ein paar Jahren wird Google dank hervorrangenden Hardware-Partner zusammen mit perfekter und innovativer freier Software Apple überholen.

    Klar. Google und freie Software. Ein Thema für sich. "Freie" Software, die mit dem höchsten Gut bezahlt wird, dass der Mensch hat: Intimität und Privatsphäre...

    Auch wenn die Software OpenSource ist bezahlst Du sie dennoch. Nicht mit Geld, aber Du bezahlst sie ziemlich teuer. Meiner Ansicht nach widerspricht das dem OpenSource-Gedanken. Bezahlung in Naturalien oder persönlichen Daten ist und bleibt Bezahlung und ist somit ohne wenn und aber kommerziell.

    Da leg ich doch lieber Cash auf den Tresen und behalte meine Daten.

    Und dir ist wohl auch nicht ganz klar, dass Google ein kommerzielles Unternehmen ist, an der Börse gehandelt wird und somit eine gesetzliche Verpflichtung hat, Gewinne zu erzielen. Wenn die etwas "verschenken", dann ganz bestimmt nicht ohne eine Gegenleistung zu verlangen, die sich früher oder später zu Geld machen lässt.

  5. Re: Verrückt: für 100.000 Dollar bekommt man drei vollwertige Kombis

    Autor: MacUser 03.05.10 - 22:51

    > Erfüllen die Rillen im Messer einen Zweck oder is das nur Lifestyle?

    Nur mit den Rillen erhält man den IF Design Award!

    Jetzt noch ein Griff in Klavierlack... ;-)

  6. Re: Verrückt: für 100.000 Dollar bekommt man drei vollwertige Kombis

    Autor: Mr.Thema 03.05.10 - 23:01

    Zurück zum Thema bitte, lasst uns sachlich diskutieren.

    Apple ver"apple"lt seine Kunden mit dem iBad doch bis zur Schmerzgrenze und diese merken es nicht mal. Das ist das traurige daran... Uhh, es ist ein Apple! *hechel hechel*

  7. Re: Verrückt: für 100.000 Dollar bekommt man drei vollwertige Kombis

    Autor: Treadmill 03.05.10 - 23:03

    Äääähm, musst du dir um den Porsche ordentlich zu lenken erstmal ein Lenkrad dazu kaufen (Tastatur), musst dir für einen kleinen Preis erst einmal die Beifahrertür und Kofferraum entsperren lassen (Schnittstellen), musst immer ein Stofftuch dabei haben, weil das Amaturenbrett und die Scheibe so spiegeln?

  8. Verrückt: für 829 Dollar bekommt man 277 BigMacs!

    Autor: MacUser 03.05.10 - 23:03

    Verrückt: für 829 Dollar bekommt 277 BigMacs!

    Wer will da noch ein iPad?

    Will sagen: Bringt doch nicht immer so haarsträubende Vergleiche, in denen völlig verschiedene Produktkategorien verglichen werden.

    Oder etwas deutlicher:
    iPad != Notebook != Subnotebook != Netbook != eBookReader

    Ist das denn so schwer???

    Ich möchte mal einen hören der mit erzählt, für den Preis von Amazons Kindle würde man ja auch ein Netbook bekommen. So ein dämlicher Vergleich fällt ja auch keinem ein, oder?

    Und falls es doch einem einfällt: Dich möcht ich mal im Zug Zeitung lesen sehen mit dem Netbook :-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.05.10 23:06 durch MacUser.

  9. Re: Verrückt: für 100.000 Dollar bekommt man drei vollwertige Kombis

    Autor: MacUser 03.05.10 - 23:06

    > Zurück zum Thema bitte, lasst uns sachlich diskutieren.

    Die posten hier seit Stunden über irgendwelche spleenige Navi-Messer, dann mach ich einmal einen Witz drüber und dann heissts "Zurück zum Thema"???

    Willst Du mich verarschen?

  10. Re: Verrückt: für 100.000 Dollar bekommt man drei vollwertige Kombis

    Autor: Neko-chan 04.05.10 - 07:35

    Hmm... ich denke ja. Ich meine, immerhin geht es in dem ganzen Thread um nichts anderes :P

  11. Re: Verrückt: für 100.000 Dollar bekommt man drei vollwertige Kombis

    Autor: Neko-chan 04.05.10 - 07:38

    Na ich weiss nicht... da gehen dann aber ne Menge Bildschirme drauf... Hey... irgendwo muss noch ein alte iPod rumliegen...der den ich 10 mal aufknacken musste.
    Und dann war die Kopfhörerbuchse im Arsch XD
    Naja... wäre ein Ziel wer :)

  12. Re: Verrückt: für 100.000 Dollar bekommt man drei vollwertige Kombis

    Autor: Neko-chan 04.05.10 - 07:40

    darauf, geh ich nicht näher ein :3

  13. Re: Verrückt: für 829 Dollar bekommt man ein vollwertiges Notebook

    Autor: Brainfreeze 04.05.10 - 08:04

    Ich rede aber vom kommenden Windows Phone 7-OS. Die Aussagen von MS sind diesbezüglich: keine nativen Apps, kein Flash, kein Copy und Paste.

  14. Re: Verrückt: für 100.000 Dollar bekommt man drei vollwertige Kombis

    Autor: skeptiker 04.05.10 - 08:20

    LoL...Du bist wirklich ein absoluter Fanboy...

    Apple ist in Sachen Privatsphäre keinen deut besser als Google, wenn nicht gar schlimmer!

    Ich erinnere nur mal an die 1 Milliarde Push Notifications über Apple Server..aber die haben die bestimmt nie mitgelesen...sowas macht Apple nicht...oder oder die Funktion des Background Location Tracking im neuen iPhone OS. Ich nutze selbst Apple Produkte und bin auch sehr zufrieden, aber wenn es um Privatsphäre geht, gewinnt apple auch keinen Blumentopf.

  15. Re: Verrückt: für 829 Dollar bekommt man ein vollwertiges Notebook

    Autor: Splinter 04.05.10 - 09:13

    Experte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das schlimme daran ist dass mitsicherheit nochmal der Gegenwet in Apps
    > Adapter und sonstigem Schnickschnak investiert wird dass das Ding halbwegs
    > brauchbar ist.

    FULL ACK!
    Scheiss Drecks-Apple bringt mal wieder einen neuen Haufen Schrott auf den Markt und die Fanbois stehen sabbernd Schlange um Steve dem Erleuchteten ihr Geld in den An*s zu schieben. Die Welt ist echt nicht mehr normal. Wer noch halbwegs richtig tickt würde sich individuelle Hardware mit nem' freien System für einen Bruchteil des Geldes zusammenstellen aber nein! Damit hette er auch gleich seine Intelligenz unter Beweis gestellt, die unter Apple Fanbois anscheinend Mangel-Ware ist. Ich frag mich echt wieso die Linux-Community überhaupt noch weitermacht wo doch der heilige Steve am Ende eh wieder die Lohrbehren erntet und so tut als wenn er alles selber erfunden hat.
    Hals!

  16. Re: Verrückt: für 829 Dollar bekommt man ein vollwertiges Notebook

    Autor: flasherle 04.05.10 - 09:51

    lol, wenn ichso schau was das für designs preise bekommen, dann ist der preis in etwa soviel wert wie ein schlag mitten in die weichteile...

  17. Re: Verrückt: für 829 Dollar bekommt man ein vollwertiges Notebook

    Autor: Neko-chan 04.05.10 - 09:53

    Ich hätt da nen Nussknacker im Angebot... oder nen Eierteiler, was dir lieber ist :P

    Ich find das aktuelle runde Autodesign auch eher schrecklich...

  18. Re: Verrückt: für 829 Dollar bekommt man ein vollwertiges Notebook

    Autor: Steves Job stinkt 04.05.10 - 09:53

    Ein wahres Wort von einem Erleuchteten!

    Ich geb dir da vollkommen Recht, Jobs ist durch die unglaubliche Dummheit der ganzen Apple Fanboys unglaublich arrogant geworden, denn er weiß er kann sie immer weiter so verarschen oder wie man heutzutage nur noch sagt: ver"apple"n!!!

  19. Re: Verrückt: für 829 Dollar bekommt man ein vollwertiges Notebook

    Autor: b1sh0p 04.05.10 - 10:08

    Wer was von Dummheit sagt, sollte sich erst mal an die eigene Rechtschreibung fassen :rolleyes:

    Warum kauft man sich ein iPad und kein offenes Slatetux? Lass mal überlegen.
    Weil man ein fertiges Produkt haben will, das sofort läuft.
    Weil man kein Gefrickel mit dem OS haben will.
    Weil es bequem ist.
    Weil es gut aussieht.
    Weil es für seine Zwecke einfach gut ist. Nämlich mobile Unterhaltung.

    Alle Anti-Apple-iPad-Poster hier beschweren sich darüber, dass das Teil Mist ist, weil man damit nicht richtig arbeiten kann, weil man dies nicht kann, weil man das nicht kann, weil man sein Zeug darüber beziehen muss....
    Klar sind solche Einschränkungen an bestimmten Stellen bestimmt lästig. Aber an anderen Stellen auch sinnvoll. Wenn Steve Jobs sich über Flash auslässt, dann weiß ich genau was er damit meint. Wers wissen will, geht einfach mal auf die Pro7-Seite, macht den Taskmanager auf, lässt eine Folge einer beliebigen Sendung laufen und schaut sich RAM- und CPU-Last an....

  20. iPad =Trendspielzeug

    Autor: So Nie 04.05.10 - 11:08

    Und gegen Trendspielzeug ist bisher noch niemals ein Kraut gewachsen :-).
    Ähnlich ist es bekanntlich mit der Totalverarsche "Nordisc Walking" - bekanntlich seit 2005 als bisher größter Erfolg der Werbeindustrie der letzten 50 Jahre gefeiert.
    Nun vielleicht schafft es Apple mit dem iPad diesen "50 Jahre Erfolg" der Werbeindustrie sogar noch zu toppen. Ich halte es für durchaus möglich.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main
  2. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Aschaffenburg
  3. Marienhaus Dienstleistungen GmbH, Neustadt an der Weinstraße
  4. SURFBOXX IT-SOLUTIONS GmbH, Rostock

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 49-Zoll-TV für 399,99€, High-Resolution-Kopfhörer für 159,99€, Alpha 5100...
  2. (u. a. Bluetooth-Lautsprecher für 29,99€, Over Ear Kopfhörer für 37,99€, Wireless Earbuds...
  3. (u. a. D24f FHD/144 Hz für 149€ + Versand statt 193,94€ im Vergleich)
  4. (u. a. Acer KG241QP FHD/144 Hz für 169€ und Samsung GQ55Q70 QLED-TV für 999€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  2. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  3. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

  1. LPDDR4X: Micron hat 16-GByte-Smartphone-Speicher
    LPDDR4X
    Micron hat 16-GByte-Smartphone-Speicher

    Mit neuester 10-nm-Technik für hohe Effizienz und Kapazität: Micron liefert 16-GBit-Chips für Smartphones aus. Damit sind Geräte mit 16 GByte LPDDR4X-Arbeitsspeicher möglich, zudem gibt es bei 8 GByte die Option, noch bis zu 256 GByte Flash-Speicher obendrauf zu packen.

  2. Crokage: Quelltexthilfe nutzt Millionen Antworten von Stack Overflow
    Crokage
    Quelltexthilfe nutzt Millionen Antworten von Stack Overflow

    "Wie deklariere ich eine Methode in Java?" Selbst zu antworten auf einfache Fragen kann manche Quelltexthilfen überfordern. Das Machine-Learning-Programm Crokage soll das ändern und bezieht Stack Overflow mit ein. Die Software kann bereits ausprobiert werden.

  3. Mate X: Huaweis faltbares Smartphone soll bessere Hardware bekommen
    Mate X
    Huaweis faltbares Smartphone soll bessere Hardware bekommen

    Wie Samsung scheint auch Huawei Probleme damit zu haben, sein faltbares Smartphone fertigzubekommen. Die Verzögerung beim Mate X ist mittlerweile so groß, dass sich der chinesische Hersteller offenbar entschlossen hat, gleich eine neue Kamera und ein neues SoC zu verbauen.


  1. 13:30

  2. 13:00

  3. 12:30

  4. 12:02

  5. 11:55

  6. 11:45

  7. 11:33

  8. 11:21