1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 3D-Tablet: Googles Tango ist…

Ich verstehe Google nicht mehr...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich verstehe Google nicht mehr...

    Autor: sp1derclaw 17.11.14 - 13:30

    Was da alles an Produkten kommt und verschwindet ist nicht mehr schön. Als Kunde weiß man gar nicht, worauf man sich langfristig verlassen kann und ob man nicht einem Experiment aufgesessen ist. Beispiele gibt es genug. Eines der prominenteren Beispiele wäre Google Glass. Aber auch die Nexus-Reihe ist völlig undurchschaubar. Da werden einzelne Geräte auch mal fortgeführt und mal nicht. Das Nexus 7 aus 2012 hat 2013 einen Nachfolger bekommen, dafür das Nexus 10 nicht. Jetzt hat das Nexus 7 wiederum keinen Nachfolger, sondern es gibt eine neue Größe mit dem Nexus 9. Das Nexus 5 wird mit dem Nexus 6 plötzlich zum Phablet und wird selbst auch keinen Nachfolger bekommen. Die Google Play Editionen sind ebenso undurchschaubar und wenig verlässlich.

    Bei Android gibt es ähnliche Situationen. Da gibt es teils immer noch den AOSP-Browser und den Chrome. Es gibt den Picasa Uploader und Google+ Uploader für Bilder. Google kauft Quickoffice, macht sogar noch Releases und verbannt schließlich Quickoffice.

    Jetzt kommen sie mit einer neuen GMail-App um die Ecke (Inbox), wo wieder zwei Apps parallel existieren und man gar nicht genau weiß, was nun letztlich Zukunft hat. Mir experimentiert Google da einfach zu viel rum.

    Und wenn dann noch Gerüchte dazu kommen, wie z.B. Android Silver oder die Einstellung der Nexus-Reihe, dann vermischt sich am Ende wirklich alles zu einem undurchschaubaren Brei.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.11.14 13:32 durch sp1derclaw.

  2. Re: Ich verstehe Google nicht mehr...

    Autor: Anonymer Nutzer 17.11.14 - 13:49

    Ja,echt schlimm das ganze.
    Lieber jedes Jahr dieselbe Nummer durchziehen.

  3. Re: Ich verstehe Google nicht mehr...

    Autor: Trollversteher 17.11.14 - 13:55

    >Ja,echt schlimm das ganze.

    In der Tat, katastrophal. Und ziemlich unprofessionell.

    >Lieber jedes Jahr dieselbe Nummer durchziehen.

    Alles wäre besser als dieses Chaos, aber das sehen treue Google Fans vermutlich nicht...

  4. Re: Ich verstehe Google nicht mehr...

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 17.11.14 - 13:59

    sp1derclaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was da alles an Produkten kommt und verschwindet ist nicht mehr schön. Als
    > Kunde weiß man gar nicht, worauf man sich langfristig verlassen kann und ob
    > man nicht einem Experiment aufgesessen ist.

    Statt drüber zu jammern, einfach nicht von Google kaufen, dann findet man schon raus, welches Produkt sich hält und welches das neue Orkut ist.

  5. Re: Ich verstehe Google nicht mehr...

    Autor: Anonymer Nutzer 17.11.14 - 14:43

    > >Ja,echt schlimm das ganze.
    >
    > In der Tat, katastrophal. Und ziemlich unprofessionell.

    Echte Profis entwickeln ihre Geräte nicht weiter! Die werden bereits perfekt vorgestellt und dann über Jahrhunderte weiter vertrieben!

    > >Lieber jedes Jahr dieselbe Nummer durchziehen.
    >
    > Alles wäre besser als dieses Chaos, aber das sehen treue Google Fans
    > vermutlich nicht...

    Eben! Diese fanatischen Google-Fans glauben wohl das es normal wäre Hard- und Software weiterzuentwickeln! Dabei reicht es doch etwas an den Gehäusefarben zu verändern und die Versionsnummer hoch zu zählen!

  6. Re: Ich verstehe Google nicht mehr...

    Autor: olleIcke 17.11.14 - 15:00

    Ich verstehe dich auch nicht. Wenn du keinen Bock auf Experimente hast, dann lass das doch mit Inbox sein und halte dich an Gmail. Das is immernoch die Referenzapp diesbzgl... *koppschüttel*

    Das golem-Forum kann BBCode!

  7. Re: Ich verstehe Google nicht mehr...

    Autor: blackout23 17.11.14 - 15:07

    Ja mach Sachen. Unternehmen testen verschiedene Dinge aus...

  8. Re: Ich verstehe Google nicht mehr...

    Autor: Trollversteher 17.11.14 - 15:08

    >Echte Profis entwickeln ihre Geräte nicht weiter! Die werden bereits perfekt vorgestellt und dann über Jahrhunderte weiter vertrieben!

    Schalte mal Dein simples Schwarz-Weiss denken ab und versuch's noch mal. Zwischen totalem Chaos (Google) und Stillstand (Dein "Jahrhunderte"-Szenario) gibt es Millionen von Schattierungen. Und einige von Ihnen haben mit durchdachtem Produktmanagement und klarer Trennung zwischen "Produkt" und "Studie/Prototyp".


    >Eben! Diese fanatischen Google-Fans glauben wohl das es normal wäre Hard- und Software weiterzuentwickeln! Dabei reicht es doch etwas an den Gehäusefarben zu verändern und die Versionsnummer hoch zu zählen!

    Nö, die jubeln nur jeden halbgaren Furz aus Googles Experimentierstube als gereiftes, innovatives Produkt hoch, stehen gerne hörig als freiwillige Betatester bereit und pöbeln polemisch gegen jeden, der es wagt sich Google-kritisch zu äussern...

  9. Re: Ich verstehe Google nicht mehr...

    Autor: Trollversteher 17.11.14 - 15:11

    >Ja mach Sachen. Unternehmen testen verschiedene Dinge aus...

    Manche direkt am Kunden und manche warten ab, bis das Produkt eine bestimmte Reife erreicht und Aussicht hat, mehr als ein paar Monate auf dem Markt zu überstehen. Bei ersteren werden Kunden, die keine Lust haben als Crashtest-Dummies Bananaware zu testen schnell ungeduldig, aber solange es die "treuen" Google-Fans gibt, die sich alles gefallen lassen...

  10. Re: Ich verstehe Google nicht mehr...

    Autor: anonym 17.11.14 - 15:17

    ist googles philosophie nicht eh, dass sie geräte bauen, die einen gewissen "standard" definieren (nexus z.b.) und vorangig für entwickler gedacht sind. wer dann was ordentliches will, geht zu den anderen herstellern.
    genauso ist das hier auch. denn egal ob glass, tango usw: immer wenn google was neues ankündigt, kommen 2 monate später 10 andere hersteller mit einem ähnlichen produkt daher. andere ziele verfolgt google da auch nicht wirklich.

  11. Re: Ich verstehe Google nicht mehr...

    Autor: Trollversteher 17.11.14 - 15:19

    >ist googles philosophie nicht eh, dass sie geräte bauen, die einen gewissen "standard" definieren (nexus z.b.) und vorangig für entwickler gedacht sind. wer dann was ordentliches will, geht zu den anderen herstellern.

    Das muss man trennen - Dienste wie das hier angesprochene Google+ hat Google sicher nicht als "Standard" für andere Socialmedia sites eingeführt.

  12. Re: Ich verstehe Google nicht mehr...

    Autor: regiedie1. 17.11.14 - 15:46

    sp1derclaw schrieb:


    Zwei Dinge kann ich Dir beantworten: Es gibt noch den AOSP-Browser, weil sie einen freien Browser in Android erhalten wollen/müssen und Chrome proprietär ist (es gibt kein "Chromium" für Android, nur die Engine, aber nicht die Oberfläche).
    Dasselbe Spiel läuft seit einer Weile mit vielen Apps: Die Bildergalerie soll durch G+ Fotos abgelöst werden, die proprietär ist, auch die AOSP-Kamera wird nicht weiterentwickelt, sie haben sie geforkt und nennen das proprietäre Produkt nun Google Camera.
    Die AOSP-Music-App wurde seit Jahren nicht angefasst, nur noch die proprietäre Play Music-App wird weiterentwickelt. So auch bei Lollipop nun mit E-Mail: Sie lassen den AOSP-Mailclient fallen und integrieren dafür IMAP in die proprietäre GMail-App. Diese "Chromifizierung", wie sie auch genannt wird, betrifft sogar bereits den Launcher: Ab spätestens Kitkat wurde der proprietär geforkt und integriert nun die Google Suche auf der linkesten Spalte.
    Das ist alles nicht schön, machen sie aber, um Marktmacht bei sich zentralisieren. OEMs, die keine Google Play-Verträge mit allen Lizenzbedingungen unterschreiben, bekommen die guten Apps nicht und das macht es Forks wie dem von Amazon und Xiaomi schwerer. Wir können nur darauf hoffen, dass CyanogenMod und Co. ausreichend Ressourcen finden, um die AOSP-Teile weiterzuentwickeln, was sie auch bereits tun. – Dass Google offenbar Interesse zeigt, das Unternehmen des CyanogenMod-Teams zu *kaufen*, stiftet daher bei mir reichlich Unbehagen.

  13. Re: Ich verstehe Google nicht mehr...

    Autor: Anonymer Nutzer 17.11.14 - 15:48

    > Nö, die jubeln nur jeden halbgaren Furz aus Googles Experimentierstube als
    > gereiftes, innovatives Produkt hoch, stehen gerne hörig als freiwillige
    > Betatester bereit und pöbeln polemisch gegen jeden, der es wagt sich
    > Google-kritisch zu äussern...

    Ja, ich habe auch schon mal gehört das es hier tatsächlich Leute geben soll die nicht lesen können. Von diesen Leuten hört man dann Beschwerden das ein "Entwicklungskit" (so wird es auf der Webseite bezeichnet) nicht endanwendertauglich ist. Und so ist es nun mal mit Prototypen: man muss ein "hörig"er "Fan" sein um so etwas verwenden zu können! Denn Prototypen sind "halbgare Fürze". Was Tante Erna nicht braucht - braucht NIEMAND!

  14. Re: Ich verstehe Google nicht mehr...

    Autor: Trollversteher 17.11.14 - 15:51

    >Ja, ich habe auch schon mal gehört das es hier tatsächlich Leute geben soll die nicht lesen können. Von diesen Leuten hört man dann Beschwerden das ein "Entwicklungskit" (so wird es auf der Webseite bezeichnet) nicht endanwendertauglich ist. Und so ist es nun mal mit Prototypen: man muss ein "hörig"er "Fan" sein um so etwas verwenden zu können! Denn Prototypen sind "halbgare Fürze". Was Tante Erna nicht braucht - braucht NIEMAND!

    Und welche von den vom TE genannten Google Produkte war nun in Wirklichkeit ein eindeutig gekennzeichneter Prototyp, den Tante Erna aus Versehen für ein Google Produkt gehalten hat?

  15. Re: Ich verstehe Google nicht mehr...

    Autor: anonym 17.11.14 - 16:07

    ich bezog das auf sämtliche hardware von google (robotertechniken und internetballons mal ausgenommen)

  16. Re: Ich verstehe Google nicht mehr...

    Autor: Felix_Keyway 17.11.14 - 18:03

    Die Frage, warum Google CyanogenMod kaufen wollte, ich habe mich gefragt, wieso. Jetzt, wo du sagst, dass die die AOSP-Teile auf eigene Faust weiterentwickeln, wundert es mich nicht, dass Google die kaufen will.

    Ich bin Spezialist der NSA mit dem Spezialgebiet Backdoors in den Linux-Kernel einzuschleusen ;) .

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKKA, München
  2. Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern
  3. Landratsamt Starnberg, Starnberg
  4. SCHOTT AG, Mainz, Müllheim, Lukácsháza (Ungarn)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 11,98€ (Blu-ray) statt 19,99€ im Vergleich
  2. (u. a. Call of Duty: Black Ops 3 für 14,29€, PSN Card 20 Euro Guthaben für 18,49€)
  3. (aktuell u. a. MS Office 365 Home für 53,49€, Amazon-Geräte günstiger (Fire Stick 4K, Echo...
  4. (aktuell u. a. Roccat Tyon Laser-Maus für 54,39€ inkl. Direktabzug, Speedlink Casad Gaming...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de