Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 3Qi: Netbook-Display zum…

Notebooks selbst basteln

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Notebooks selbst basteln

    Autor: Himmerlarschundzwirn 01.07.10 - 11:12

    Ich finde, es wird Zeit, dass man auch Notebooks selbst nach seinen Wünschen zusammenbauen kann. Das kann doch nicht so schwer sein, da entsprechende Bastel-Kits zusammenzustellen. Hauptbedingung ist ja eigentlich nur ein leicht zugängliches Gehäuse und eine Art Formfaktor wie ITX oder so. Oder gibt es sowas schon?

  2. Re: Notebooks selbst basteln

    Autor: janpi3 01.07.10 - 11:15

    Kennste:
    http://www.dau-alarm.de/g_cpu1.html ?

    Es kann nur schlimmer werden :D

    Abgesehen davon, dürften es die Jungs von 3Qi nicht umsonst so schwer gehabt haben einen Fertiger zu finden.

    "Ich bin ein Wutoholic, ich kann nicht leben ohne Wutohol"
    Homer J. Simpson.

  3. Re: Notebooks selbst basteln

    Autor: Himmerlarschundzwirn 01.07.10 - 11:20

    Ich will das ja nur für Leute, die das können, und nicht ein generelles Verschwinden von Fertig-Notebooks :-) Aber schöne Seite ;-)

  4. Re: Notebooks selbst basteln

    Autor: Anonymer Nutzer 01.07.10 - 11:56

    Leider meinen immer alle, dass sie alles können...

  5. Re: Notebooks selbst basteln

    Autor: Himmerlarschundzwirn 01.07.10 - 11:59

    Wenn nicht, dann hat eben jemand Pech gehabt, der es nicht kann. Aber so kann man doch auch prima lernen. Zugegeben, ein etwas teures Hobby vielleicht. Aber so könnte man locker für den Preis eines Macbooks 3 Versuche machen, ein gleichwertiges Notebook selbst zu basteln.

  6. Re: Notebooks selbst basteln

    Autor: Ferrum 01.07.10 - 12:06

    janpi3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Abgesehen davon, dürften es die Jungs von 3Qi nicht umsonst so schwer
    > gehabt haben einen Fertiger zu finden.

    Was aber auch an dem Preis des Panels liegen könnte, wenn man diesen mit herkömmlichen Panels vergleicht. Zumal diese Teile ohnehin schon meistens den größten Kostenfaktor darstellen.

  7. Re: Notebooks selbst basteln

    Autor: renegade334 01.07.10 - 12:28

    Wäre nicht schlecht finde ich. Vielleicht noch so ein genormtes Mainboard. Eine Seite dafür damit der Mainboardhersteller Ports beliebig gestalten kann. Fände ich klassse. Dann bräuchte man nicht das ganze Notebook wegzuschmeißen, wenn man nur bessere Hardware will. Und wie es bei AMD ist, dass die Sockel schön länger kompatibel bleiben. Beisßielsweise dass ich mir einen Bulldozer auf AM3 pressen könnte.

    Eigentlich ist das nicht ganz undenkbar finde ich.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.07.10 12:28 durch renegade334.

  8. Re: Notebooks selbst basteln

    Autor: Johnny Cache 01.07.10 - 13:15

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn nicht, dann hat eben jemand Pech gehabt, der es nicht kann. Aber so
    > kann man doch auch prima lernen. Zugegeben, ein etwas teures Hobby
    > vielleicht. Aber so könnte man locker für den Preis eines Macbooks 3
    > Versuche machen, ein gleichwertiges Notebook selbst zu basteln.

    Ein gleichwertiges Notebook zum Preis eine Macbooks wird im Volksmund auch Wucher genannt.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  9. Re: Notebooks selbst basteln

    Autor: Ferrum 01.07.10 - 13:17

    renegade334 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wäre nicht schlecht finde ich. Vielleicht noch so ein genormtes Mainboard.
    > Eine Seite dafür damit der Mainboardhersteller Ports beliebig gestalten
    > kann. Fände ich klassse. Dann bräuchte man nicht das ganze Notebook
    > wegzuschmeißen, wenn man nur bessere Hardware will. Und wie es bei AMD ist,
    > dass die Sockel schön länger kompatibel bleiben. Beisßielsweise dass ich
    > mir einen Bulldozer auf AM3 pressen könnte.
    >
    > Eigentlich ist das nicht ganz undenkbar finde ich.

    Sicher dass du auf meinen Kommentar antworten wolltest?

  10. Re: Notebooks selbst basteln

    Autor: Himmerlarschundzwirn 01.07.10 - 13:18

    Wir reden ja jetzt von 3 Versuchen, nachdem man bspw. 2 Mainboards zerstört hat :-D

  11. Re: Notebooks selbst basteln

    Autor: Trollversteher 01.07.10 - 13:18

    Gabs schon Anfang der 2000er: Die Dell Inspiron 8xxxer Reihe. Kannst heute noch bei eBay beinahe für jedes Teil ein Upgrade bestellen (Grafikkarte, Bildschirm, Prozessor, Ram, Laufwerke...), weil Dell die damals schon nach Kundenwünschen zusammengebastelt hat.

  12. Re: Notebooks selbst basteln

    Autor: Johnny Cache 01.07.10 - 13:26

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gabs schon Anfang der 2000er: Die Dell Inspiron 8xxxer Reihe. Kannst heute
    > noch bei eBay beinahe für jedes Teil ein Upgrade bestellen (Grafikkarte,
    > Bildschirm, Prozessor, Ram, Laufwerke...), weil Dell die damals schon nach
    > Kundenwünschen zusammengebastelt hat.

    Jop, aber wenn man schon ein Notebook nach seinen Wünschen haben kann, warum sollte man sich ausgerechnet einen DELL bauen wollen?

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  13. Re: Notebooks selbst basteln

    Autor: Trollversteher 01.07.10 - 13:30

    >Jop, aber wenn man schon ein Notebook nach seinen Wünschen haben kann, warum sollte man sich ausgerechnet einen DELL bauen wollen?

    Ich weiß nicht, ob Du damals schon in dem Alter warst (soll jetzt keine Beleidigung oder Herabsetzung sein), aber die ersten Inspiron-Serien (bis zum 8200er) waren mit Abstand das beste und performanteste, was es damals auf dem Markt gab (allerdings auch mit das Teuerste); die waren so roubust, dass du heute, fast 10 Jahre später noch locker für eine Inspiron-Grafikkarte 90-100€ auf eBay bekommst. Danach hat Dell allerdings deutlich abgebaut, das ist schon wahr...

  14. Re: Notebooks selbst basteln

    Autor: Johnny Cache 01.07.10 - 13:43

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß nicht, ob Du damals schon in dem Alter warst (soll jetzt keine
    > Beleidigung oder Herabsetzung sein), aber die ersten Inspiron-Serien (bis
    > zum 8200er) waren mit Abstand das beste und performanteste, was es damals
    > auf dem Markt gab (allerdings auch mit das Teuerste); die waren so roubust,
    > dass du heute, fast 10 Jahre später noch locker für eine
    > Inspiron-Grafikkarte 90-100€ auf eBay bekommst. Danach hat Dell allerdings
    > deutlich abgebaut, das ist schon wahr...

    Oh ja, ich durfte mich auch damals schon mit deren Geräte "vergnügen".
    Als einer der fast seit jeher auf ThinkPads setzt kann ich über die Qualität anderer Hersteller oder das was Lenovo heute verbricht nur lachen und frage mich wirklich warum es keine hochwertigen Geräte mehr gibt. Und selbst meine geliebten ThinkPads hatten schon immer Macken wie die meist völlig unbrauchbaren Displays, für die ich sie heute noch hasse.

    Für ein anständiges Display in meinem ollen X40 würde ich echt was geben...

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  15. Re: Notebooks selbst basteln

    Autor: Himmerlarschundzwirn 01.07.10 - 13:45

    Um mal kurz was in die Runde zu werfen:

    Zwar versteht jeder unter "hochwertig" etwas anderes, aber ich muss sagen, bisher war ich mit den Notebooks von Fujitsu immer sehr zufrieden. Die halten immer noch gut ihre 5 Jahre (bei wenigstens einem Mindestmaß an Pflege) und sind von der Leistung her auch vorne mit dabei, allerdings nicht ganz billig, aber das waren IBM und Dell auch nicht.

  16. Re: Notebooks selbst basteln

    Autor: ICECOP 01.07.10 - 14:12

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn nicht, dann hat eben jemand Pech gehabt, der es nicht kann. Aber so
    > kann man doch auch prima lernen. Zugegeben, ein etwas teures Hobby
    > vielleicht. Aber so könnte man locker für den Preis eines Macbooks 3
    > Versuche machen, ein gleichwertiges Notebook selbst zu basteln.


    Denk doch mal an die Umwelt. Allein schon die ganze Energie, die zum Verarbeiten der Metalle benötigt wird. Und die chinesischen Arbeiter, die dreimal ausgenutzt werden.

    http://www.youtube.com/watch?v=aobXsa8McEk

  17. Re: Notebooks selbst basteln

    Autor: Trollversteher 01.07.10 - 14:13

    >Oh ja, ich durfte mich auch damals schon mit deren Geräte "vergnügen".

    Heist "Deren Geräte" Inspiron 8xxx, oder ging es da um Desktops?

    Also mein Inspiron 8200 hatte das damals beste Display (das erste 1600x1200 Display überhaupt), hatte als erstes Laptop überhaupt brauchbare 3D-Beschleunigung (da ich damals in der 3D Echtzeit Entwicklung tätig war, sehr wichtig für mich) und war sehr gut verarbeitet - Hat auch bis vor kurzem, also ca 8 Jahre nicht sonderlich pfleglichen Umgangs, dank zwischnzeitlicher Aufrüstung noch seinen vollen Dienst geleistet. Bis das Kabel vom Netzteil einen Wackelkontakt bekam, und ich beim eiligen, dilletantischen Zusammenfrigeln mit ner Lüsterklemme einen Kurzschluss verursacht habe. Funktioniert jetzt immer noch, regelt aber leider auf 1.2 Ghz runter, weil die Erkennung des Netzteils nun einen Knacks hat und er "denkt" es hätte zu wenig power...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.07.10 14:14 durch Trollversteher.

  18. Re: Notebooks selbst basteln

    Autor: Himmerlarschundzwirn 01.07.10 - 14:24

    Wie jetzt? Man kann da alle möglichen Bauteile im Internet bestellen aber es scheitert am Netzteil? Das ist echt grausam ^^

  19. Re: Notebooks selbst basteln

    Autor: Trollversteher 01.07.10 - 14:27

    >Wie jetzt? Man kann da alle möglichen Bauteile im Internet bestellen aber es scheitert am Netzteil? Das ist echt grausam ^^

    War zu geizig, und habs erst mit selber friggeln versucht. Hab dann später ein billiges von einem Dritthersteller bestellt, aber da war der Schaden schon angerichtet...

  20. Re: Notebooks selbst basteln

    Autor: derandereVolker 01.07.10 - 14:45

    naja, nach einem Jahr hab ich das 8200 nur noch in einer Tasche transportiert damit ich die abgefallenen Teile wieder finde.
    Der Riegel fürs Floppylaufwerk hat den Anfang gemacht, wohl weil ich ständig zwischen Zweitakku und Floppy gewechselt habe.
    Den Kabelbruch im Netzteil hatte ich auch recht schnell, Akkulebensdauer war auch nicht besonders hoch und ständig sind mir die Lüfter gestorben.
    Wenn ich mich recht entsinne, war das Teil damals etwas teurer als ein Powerbook, allerdings ist der 1600x1200 Bildschirm wirklich eine Wucht. Ausser man hat Software die ums verrecken nicht mit mehr als 96dpi klar kommt, SE Handysoftware z.B. oder (peinlich peinlich) unsere eigene, damals habe ich meine erste Lesebrille gekauft.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Hagen
  2. Hays AG, Mannheim
  3. Allgeier Experts Pro GmbH, Großraum Berlin
  4. Finanzbehörde - Personalabteilung Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 107,00€ (Bestpreis!)
  2. 71,90€ + Versand
  3. 529,00€
  4. ab 369€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Orico Enclosure im Test: Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick
Orico Enclosure im Test
Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick

Wer eine ältere NVMe-SSD über hat, kann diese immer noch als sehr schnellen USB-Stick verwenden: Preiswerte Gehäuse wie das Orico Enclosure nehmen M.2-Kärtchen auf, der Bridge-Chip könnte aber flotter sein.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Server Supermicro mit Chassis für 40 E1.S-SSDs auf 2 HE
  2. Solid State Drive Longsys entwickelt erste SSD nur mit chinesischen Chips
  3. SSDs Samsung 970 Pro mit 2TB und WD Blue 3D mit 4TB

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

  1. Qualcomm: Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt
    Qualcomm
    Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt

    Im zweiten Halbjahr sollen erste Smartphones wie das ROG Phone 2 von Asus mit dem Snapdragon 855 Plus erscheinen: Qualcomm verspricht mehr Takt bei den CPU-Kernen und eine schnellere Adreno-Grafikeinheit.

  2. Epic Games Store: Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen
    Epic Games Store
    Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen

    Verbesserungen beim Offlinemodus, dazu Speicherstände in der Cloud und etwas später Nutzerbewertungen: Epic Games hat die Pläne für seinen Epic Games Store aktualisiert. Und es gibt ein Spiel von einem Entwickler exklusiv, der bis vor kurzem noch vehement gegen solche Deals war.

  3. Remix3D: Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett
    Remix3D
    Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett

    Am 10. Januar 2020 ist Schluss: Microsoft wird seine Plattform Remix3D schließen. Dort konnten Mitglieder ihre 3D-Modelle teilen und diese für Powerpoint, Virtual Reality oder Minecraft benutzen. Das Unternehmen empfiehlt, beliebte Modelle vor dem Ende herunterzuladen - dann werden sie gelöscht.


  1. 17:07

  2. 17:02

  3. 15:07

  4. 14:52

  5. 14:37

  6. 14:20

  7. 14:02

  8. 13:47