1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Acer Swift 3: Erstes Notebook…

Dann kommen ja hoffentlich endlich Notebooks mit ECC RAM

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dann kommen ja hoffentlich endlich Notebooks mit ECC RAM

    Autor: NeoCronos 20.12.17 - 23:36

    Sollte ja mit Ryzen kein Problem mehr sein

  2. Gibt es doch bereits seit Jahren zu kaufen

    Autor: pica 21.12.17 - 08:22

    ein Beispiel
    http://www.eurocom.com/ec/configure(2,413,0)PX7Pro

    Gruß,
    pica

  3. Re: Gibt es doch bereits seit Jahren zu kaufen

    Autor: Anonymer Nutzer 21.12.17 - 08:38

    ja mit einem Xeon für 2500 EUR. Grundsätzlich aber richtig.

    Mit Ryzen kommt dann ECC in den Bereich um 1000 EUR. Und vor allem werden 4 Kerner im Notebook nun Verbreitung finden, auch als ULV.

  4. Re: Gibt es doch bereits seit Jahren zu kaufen

    Autor: NeoCronos 21.12.17 - 16:12

    Klar gibt es das seit Jahren, nur gebrauchen kann man es nicht.
    Ich hätte gerne sowas wie den Tuxedo Infinitybook Pro v3 mit 32/64gig ECC DDR4 RAM

    Von der CPU-Leistung reicht mir ein kleiner 4 Kerner mit 15W TDP völlig aus, Grafik brauch ich nicht, am besten irgendwas, wo man in 10 Jahren noch Opensource Treiber für compilen kann. Also Intel oder ggf. neuere AMD.

  5. Re: Gibt es doch bereits seit Jahren zu kaufen

    Autor: pica 21.12.17 - 16:26

    auch wenn ein Fahrrad hinreichend ist, zwei Brötchen vom Bäcker nach Hause zu Fahren kann ich die zwei Brötchen auch mit einem 40 Tonner nach Hause fahren.

    Gruß,
    pica

  6. Re: Gibt es doch bereits seit Jahren zu kaufen

    Autor: pica 21.12.17 - 16:55

    ... und das Eurocom Laptop hat offizielle Linux Unterstützung.

    Gruß,
    pica

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Informatiker als IT-Anwendungsbetreuer für SAP in der Wohnungswirtschaft (d/m/w)
    DEGEWO AG, Berlin-Tiergarten
  2. SAP FI/CO Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Coburg
  3. Scrum Master Mechatronische Fahrwerksysteme (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. IT Standort-Administrator (m/w/d)
    HerkulesGroup Services GmbH, Meuselwitz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Digitus Universal Single Monitorhalter für 14,99€, Fractal Design Define S2 White Tower...
  2. 42,99€ pro Monat über 24 Monate Laufzeit, 45,98€ einmalige Kosten bei o2
  3. Bis zu 40 Prozent auf Sharkoon-Produkte
  4. (u. a. GIGABYTE GeForce RTX 3070 Ti GAMING OC LHR für 1.149€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Neues Apple TV 4K im Test: Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung
    Neues Apple TV 4K im Test
    Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung

    Beim neuen Apple TV 4K hat sich Apple eine ungewöhnliche Steuerung einfallen lassen, die aber im Alltag eher eine Spielerei ist.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Shareplay TVOS 15 soll gemeinsame Streaming-Erlebnisse schaffen
    2. Apple TV Farbkalibrierung per iPhone schneidet schlecht ab
    3. Sofasuche beendet Airtag-Hülle für Apple-TV-Fernbedienung

    Software-Projekte: Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma
    Software-Projekte
    Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma

    Ich versprach mir Hilfe für meine App-Entwicklung. Die externe Entwicklerfirma lieferte aber vor allem Fehler und Ausreden. Was ich daraus gelernt habe.
    Von Rajiv Prabhakar

    1. Feature-Branches Apple versteckt neue iOS-Funktionen vor seinen eigenen Leuten
    2. Entwicklungscommunity Finanzinvestor kauft Stack Overflow für 1,8 Milliarden
    3. Demoszene Von gecrackten Spielen zum Welterbe-Brauchtum