Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Action Launcher 3: Käufer des…

Hab ich kein Problem mit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hab ich kein Problem mit

    Autor: RipClaw 08.12.14 - 11:08

    Bei Software für den Desktop ist es gängig das eine neue Hauptversion auch wieder Geld kostet, wieso sollte es im Mobilbereich anders sein ?

    Zudem kostet der Action Launcher nicht wirklich die Welt. Er kostet aktuell 2,95¤.
    Das ist zwar mehr als bei den meisten Apps aber immer noch günstig.

  2. Re: Hab ich kein Problem mit

    Autor: Dino13 08.12.14 - 12:04

    Ich habe es schon mal in einem anderem Thread geschrieben, warum nicht ein Upgrade anbieten welcher dann etwas weniger kostet? Damit belohnt man doch die treuen Kunden und neue Kunden werden dadurch auch eher angelockt.

  3. Re: Hab ich kein Problem mit

    Autor: Gontah 08.12.14 - 13:33

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe es schon mal in einem anderem Thread geschrieben, warum nicht ein
    > Upgrade anbieten welcher dann etwas weniger kostet? Damit belohnt man doch
    > die treuen Kunden und neue Kunden werden dadurch auch eher angelockt.

    Meines Wissens gilt in Play Store das Prinzip "Gleicher Preis für alle" - der Entwickler kann dort nicht 2 verschiedene Preise für eine App bestimmen.
    Also nichts mit niedrigerer Preis für Altkunden und höherer Preis für Neukunden.

  4. Re: Hab ich kein Problem mit

    Autor: Dino13 08.12.14 - 14:16

    Na die App kann man ja für alle gleich anbieten, und zusätzlich einen Upgrade als In-App-Kauf bei der Version 2 anbieten. Dieser würde ja auch für alle gleich viel kosten ;)

  5. Re: Hab ich kein Problem mit

    Autor: Gusti 08.12.14 - 14:22

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na die App kann man ja für alle gleich anbieten, und zusätzlich einen
    > Upgrade als In-App-Kauf bei der Version 2 anbieten. Dieser würde ja auch
    > für alle gleich viel kosten ;)


    Wirf mal einen Blick auf Lacy's Google+ Beitrag zu dem Thema.
    Da hat er ganz genau erklärt, warum er die aktuelle Version erst aus dem Netz nimmt und anschließend wieder neu reinstellt.
    Faktisch möchte er einfach, dass unter dem jetzigen Link zum PlayStore später sein neustes Produkt zu finden ist.
    Darum wird man auch eine Version 3 und eine "neue-alte" Version 2 dann im Store finden. Mit alleinigem In-App Upgrade wäre es also nicht getan...dann würde man unter dem Link ja nach wie vor eine alte V2 finden, die nur eine "Hand voll" User per In-App aufrüsten könnten...ein riesiger SEO Unfall also.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.12.14 14:22 durch Gusti.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KION Group IT, Frankfurt am Main
  2. via 3C - Career Consulting Company GmbH, Hamburg, Hannover, Köln (Home-Office)
  3. Heinlein Support GmbH, Berlin
  4. GÖRLITZ AG, Koblenz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529€
  2. 61,90€
  3. mit Gutschein: NBBX570


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Medienkompetenz: Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
Medienkompetenz
Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Lesen, schreiben, rechnen und coden: Müssen Kinder programmieren lernen? Vielleicht nicht. Aber sie sollen verstehen, wie Computer funktionieren. Wie das am besten geht.
Von Jakob von Lindern

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten
  3. Whatsapp bei Lehrern Kultusministerkonferenz pocht auf Datenschutz

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57