1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Adaptertrick: M1-Macs…

Adaptertrick: M1-Macs arbeiten mit bis zu sechs Displays zusammen

Mehrere Adapter und eine Software zur Verwaltung sind nötig, um an Apple-Silicon-Macs mehrere Displays zu betreiben. Apple weiß davon offiziell nichts.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Daisy chain DP 9

    Faraaday | 25.11.20 08:50 26.11.20 15:00

  2. Ich dachte, dass man nicht mehr als ein einziges Display braucht, wenn man das richtige kauft 15

    renegade334 | 25.11.20 09:34 26.11.20 14:11

  3. Vielleicht möchte Apple einfach eine dauerhafte Überhitzung der GPU vorbeugen 4

    Fotobar | 25.11.20 10:38 26.11.20 14:07

  4. Beschränkung ist dann wohl offensichtlich künstlich 1

    eMvO | 26.11.20 09:28 26.11.20 09:28

  5. DisplayLink ... gäähn 5

    McTristan | 25.11.20 07:33 25.11.20 11:00

  6. Adaptertrick: M1-Macs arbeiten mit bis zu sechs Displays zusammen 1

    Alfrett | 25.11.20 09:31 25.11.20 09:31

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Marc Cain GmbH, Bodelshausen
  2. Landratsamt Lörrach, Lörrach
  3. Interhyp Gruppe, München
  4. Loy & Hutz Solutions GmbH, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Super Mario 3D All-Stars für 44,99€, Animal Crossing: New Horizons für 49,99€, Luigi's...
  2. 1.069€
  3. 55€ (Vergleichspreis ca. 66€)
  4. 57€ (Vergleichspreis ca. 80€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


    Blackwidow V3 im Test: Razers Tastaturklassiker mit dem Ping
    Blackwidow V3 im Test
    Razers Tastaturklassiker mit dem Ping

    Die neue Version der Blackwidow mit Razers eigenen Klickschaltern ist eine grundsolide Tastatur mit tollen Keycaps - der metallische Nachhall der Switches ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
    2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
    3. Razer Book 13 im Test Razer wird erwachsen