Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Adobe Reader: PDF…

Umformatieren geht bei allen Dokumenten (+kleines Fazit)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Umformatieren geht bei allen Dokumenten (+kleines Fazit)

    Autor: anonym 25.05.10 - 11:18

    > Eine PDF-Datei kann auch so umformatiert werden, dass der
    > Inhalt besser auf dem kleinen Smartphone-Bildschirm gelesen
    > werden kann. Unklar ist, ob diese Option für alle PDF-Dokumente
    > bereitsteht, oder ob diese speziell vorbereitet werden müssen.

    Habs gerade mit einem Uralt PDF probiert und es funktionierte auch da. Allerdings war diese Ansicht auf meinem 800Mhz-Geraet schnarchlahm. Die normale Seitenansicht funktionierte dagegen gut.

    Auf den ersten Blick gefällt mir die Anwendung ganz gut, sehr minimalistisch aber (zumindest in der Seitenansicht) funktional. Positiv anzumerken ist auch, dass sie im Gegensatz zu vielen anderen Anwendungen überhaupt keine Sicherheits-Freigaben benötigt.

  2. Re: Umformatieren geht bei allen Dokumenten (+kleines Fazit)

    Autor: pengpeng 25.05.10 - 11:42

    Nur blöd, dass man eine weitere App braucht, um pdf-Files überhaupt öffnen zu können, eine Auflistung der verfügbaren pdfs wäre schon sinnvoll.

  3. Re: Umformatieren geht bei allen Dokumenten (+kleines Fazit)

    Autor: root oder sudo 25.05.10 - 12:09

    Ja vielleicht, ABER für jede funktion gibt es eben eine app, sprich der datei browser wird von einer anderen app bereitgestellt (im Android jargon activity). Von daher ist es nicht verkehrt, das rad nochmal neu zu erfinden und nur auf die Grundfunktionalität ,sprich pdf darzustellen zu beschränken.

  4. Re: Umformatieren geht bei allen Dokumenten (+kleines Fazit)

    Autor: Thanatos81 25.05.10 - 12:15

    Naja, aber der RepliGo Reader macht das schon besser/richtig. Zum einen stellt er einen Intent für Dateibrowser und andere zur Verfügung und andererseits kann man dort auch direkt selber browsen.

  5. Re: Umformatieren geht bei allen Dokumenten (+kleines Fazit)

    Autor: Honk 25.05.10 - 12:26

    pengpeng schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur blöd, dass man eine weitere App braucht, um pdf-Files überhaupt öffnen
    > zu können, eine Auflistung der verfügbaren pdfs wäre schon sinnvoll.


    Unterm Strich ist die Aussagekraft des Artikels eh recht schwach. Ist vor allem eine Pressemitteilung von Adobe- sonst nichts.

    Wenn man sich den Markt der aktuellen Geräte anschaut oder dieses Jahr auf den Markt kommenden, wüßte ich derzeit GAR KEIN Android Handy welches nicht ab Werk PDF lesen kann.

    2. Aussagekraft des Artiekls ist natürlich das herumreiten darauf dass tatsächlich nicht alle Android Handys dieses Welt auf 2.1 laufen. Die meisten User kennen gar keine Unterschiede!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf
  2. JENOPTIK AG, Jena
  3. Mönkemöller IT GmbH, Karlsruhe
  4. BWI GmbH, Bonn / mehrere Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 229,00€
  2. (-72%) 8,30€
  3. 4,31€
  4. 44,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

  1. Mobilfunkpakt: Vodafone schaltet 5G-Standorte früher frei
    Mobilfunkpakt
    Vodafone schaltet 5G-Standorte früher frei

    In Hessen geht es jetzt zügig weiter. Vodafone hat drei Standorte früher freigeschaltet. Auch die Telekom ist in dem Bundesland schon mit 5G aktiv.

  2. Creative Assembly: Das nächste Total War spielt im antiken Troja
    Creative Assembly
    Das nächste Total War spielt im antiken Troja

    Viele Gerüchte gab es bereits um das nächste Total-War-Spiel. Jetzt ist es offiziell: A Total War Story: Troy erzählt die Sage um Achilles, Hector, Odysseus und die antike Stadt Troja. Der Titel soll 2020 erscheinen.

  3. Facebook-Urteil: Künast muss übelste Beschimpfungen hinnehmen
    Facebook-Urteil
    Künast muss übelste Beschimpfungen hinnehmen

    Die Grünen-Politikerin Renate Künast will die Verfasser von Hasskommentaren auf Facebook gerichtlich belangen. Doch das soziale Netzwerk muss die Nutzerdaten nicht herausgeben.


  1. 17:55

  2. 17:42

  3. 17:29

  4. 16:59

  5. 16:09

  6. 15:59

  7. 15:43

  8. 14:45