Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ainovo Novo7: 7-Zoll-Tablet…

tolle Fernbedienung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. tolle Fernbedienung

    Autor: Anonymer Nutzer 07.12.11 - 18:35

    Es gibt bestimmt genügend Anwendungen für so ein Billig-Teil.
    Als FB fände ich es recht hilfreich.

  2. Re: tolle Fernbedienung

    Autor: staeff 07.12.11 - 19:13

    Genau. Find ich auch schade, dass es nicht 300¤ kostet, dann könnte man es sogar unterwegs verwenden.

  3. Re: tolle Fernbedienung

    Autor: Bouncy 08.12.11 - 08:00

    Fred_EM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt bestimmt genügend Anwendungen für so ein Billig-Teil.
    > Als FB fände ich es recht hilfreich.
    Gibt es überhaupt eine gute FB-App?

  4. Re: tolle Fernbedienung

    Autor: 7hyrael 08.12.11 - 08:32

    "fernbedienung-app" macht ja so nur sinn, wenn man ne infrarotschnittstelle am tablet hat, was mir bisher nur vom Sony S1 bekannt ist wo das auch super funktioniert.
    Es gibt diverse Gadgets, die eine solche schnittstelle nachrüsten, in unterschiedlicher bauart, manche als Shell, andere als adapter, wieder andere stellt man im raum auf und steuert diese dann per WLAN, woraufhin dann dieser "Satellit" das signal in Infrarotbefehle an Fernseher und Co. umwandelt.

    Aber ja es gibt auf iOS die App MobileMouse die einfach genial ist. für android kenn ich noch keine, aber bspw gibt es von namhaften Herstellern wie Denon/Onkyo Apps zur steuerung ihrer Receiver per WLAN - die sind Top - außerdem gibts auch auf beiden systemen Apps um ein XBMC per WLAN fernzusteuern. Mit DLNA hab ich mich noch nicht genauer beschäftigt, weiß aber dass es relativ streßfrei funktionieren soll.

    Im endeffekt kommt es aber zu nem großen teil auf deine geräte an und deine anforderungen. wie gesagt, mir bekannt ist nur die App zum Sony S1 die eine ECHTE fernbedienungsfunktion ermöglicht.

  5. Re: tolle Fernbedienung

    Autor: Bouncy 08.12.11 - 11:54

    Ja du sagst es ja selbst, es gibt x verschiedene Apps dafür, manche besser, andere schlechter, aber nichts einheitliches, nichts das zuverlässig und gut funktioniert. Da ist die fehlende IR-Schnittstelle nichtmal weiter relevant, es fehlt eine App die übergeordnet Fernbedienungsaufgaben übernehmen kann, egal aus welcher Quelle, egal mit welchem Ziel. Die Schnittstellen können dann vorhanden sein oder auch nicht, das ist zweitrangig.
    Aber selbst das altbewährte DLNA funktioniert mehr schlecht als Recht, alles nur halbgare Amateurapps die nicht wirklich als Fernbedienungsersatz taugen.
    Die Anforderung ist also: fernbedienen. Ob IR, Funk, BT, DLNA, egal...

  6. Re: tolle Fernbedienung

    Autor: 7hyrael 08.12.11 - 12:09

    die App von sony funktioniert sehr gut, allerdings sind die Fernbedienungsapps meist eben auf eine schnittstelle begrenzt.

    Ich kann jedem nur empfehlen, wenn er im MediaMark ist mal das S1 in die hand zu nehmen, einige Fernseher zu synchronisieren und den DAU mit dem Mitarbeiterschildchen in den Wahnsinn zu treiben :D.

  7. Re: tolle Fernbedienung

    Autor: Chrizzl 08.12.11 - 12:52

    Von Samsung gibt es ebenfalls eine App für deren Fernseher. Zum Beispiel nutze ich mein SGS um auf dem TV zu surfen. Auch mit Maussteuerung usw. funktioniert 1A.

  8. Re: tolle Fernbedienung

    Autor: 7hyrael 08.12.11 - 16:10

    Ja aber das funktioniert per (vermutlich proprietärer?) LAN/WLAN -schnittstelle. Einschalten dürfte dann wohl auch nur per WoL => LANkabel am TV gehen.

    Da bietet eine Infrarotschnittstelle schon noch besseren komfort solange man vor der glotze sitzt.

    Ich persöhnlich finde ja schon lange, dass IR und Bluetooth abgeschafft gehören und man im idealfall einen neuen standard auf basis von WLAN quasi einführen sollte, der vor wänden oder großen distanzen nicht halt macht.

  9. Re: tolle Fernbedienung

    Autor: Der Kaiser! 09.12.11 - 09:02

    > Ich persönlich finde ja schon lange, dass [..] man im Idealfall einen neuen Standard auf Basis von WLAN quasi einführen sollte, der vor Wänden oder großen Distanzen nicht halt macht.

    Damit man damit auch noch den Fernseher des Nachbarn ein- und ausschalten kann.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  10. Re: tolle Fernbedienung

    Autor: tingelchen 09.12.11 - 10:12

    > XBMC per WLAN fernzusteuern
    >
    Hui :) Das wär was für mich, da ich einen HTPC mit XBMC hab. Nächstes Jahr steht eh ein Tablet an. Hab ich noch eine Funktion mehr für das Ding :D

  11. Re: tolle Fernbedienung

    Autor: tingelchen 09.12.11 - 10:15

    Erinnert mich an die ersten Funkmäuse. Da konnte man noch den PC von 2 Räumen weiter steuern :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Oldenburg
  2. Versicherungskammer Bayern, München
  3. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. EDAG Engineering GmbH, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57