1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Alcatel 1T: Oreo-Tablet…

Mehrjahrig Updates für 70 Euro?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mehrjahrig Updates für 70 Euro?

    Autor: Bigfoo29 25.02.18 - 15:11

    Ich frage mich, wie man - man muss ja in D. immerhin mehrere Jahre Gewährleistung auf Produktmängel geben - mit 70 Euro pro Gerät 2 Jahre Softwaresupport sicherstellen will.

    Mir ist durchaus bewusst, dass der Punkt "Updatesupport" im Artikel so gar nicht genannt wurde. Aber genau deshalb stellt sich für mich diese Frage. Auch würde ich mich freuen, wenn die Redakteure z.B. mit einer Art Bewertungsmatrix - dazu übergehen könnten, den Hersteller-Softwaresupport mit anzugeben.

    Ohne diese Infos ist die Hardware - langzeit-nutzbar mit der schwachen verbauten Technik ohnehin - schlicht teurer Elektronikschrott, welcher nach 1-2 Monaten zwangsabgeschaltet werden müsste, da wichtige Sicherheitslücken nicht gepatcht werden.

    Regards.

  2. Re: Mehrjahrig Updates für 70 Euro?

    Autor: Érdna Ldierk 25.02.18 - 15:21

    Bigfoo29 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich frage mich, wie man - man muss ja in D. immerhin mehrere Jahre
    > Gewährleistung auf Produktmängel geben - mit 70 Euro pro Gerät 2 Jahre
    > Softwaresupport sicherstellen will.
    >
    > Mir ist durchaus bewusst, dass der Punkt "Updatesupport" im Artikel so gar
    > nicht genannt wurde. Aber genau deshalb stellt sich für mich diese Frage.
    > Auch würde ich mich freuen, wenn die Redakteure z.B. mit einer Art
    > Bewertungsmatrix - dazu übergehen könnten, den Hersteller-Softwaresupport
    > mit anzugeben.
    >
    > Ohne diese Infos ist die Hardware - langzeit-nutzbar mit der schwachen
    > verbauten Technik ohnehin - schlicht teurer Elektronikschrott, welcher nach
    > 1-2 Monaten zwangsabgeschaltet werden müsste, da wichtige Sicherheitslücken
    > nicht gepatcht werden.
    >
    > Regards.

    Zieh hier erstmal noch die Märchensteuer ab... ;)

  3. Re: Mehrjahrig Updates für 70 Euro?

    Autor: Bigfoo29 25.02.18 - 15:26

    Da die Märchensteuer ein durchlaufender Posten ist, der auch auf HW-/SW-Posten angerechnet werden kann, kann man trotzdem von den 70 Euro ausgehen. Vermutlich noch mit 10 Euro Gesamtprovision für den ganzen Distributionspfad bleiben noch 60. Aber selbst die 70 Euro sind utopisch. Zumal sich Alcatel jetzt meines Wissens nach auch nicht unbedingt als Monatlich-Updater geriert.

    Regards.

  4. Re: Mehrjahrig Updates für 70 Euro?

    Autor: motzerator 25.02.18 - 18:28

    Bigfoo29 schrieb:
    -----------------------------
    > schlicht teurer Elektronikschrott, welcher nach 1-2 Monaten
    > zwangsabgeschaltet werden müsste, da wichtige Sicherheitslücken
    > nicht gepatcht werden.

    Ist das nicht ein ziemlich grundsätzliches Problem bei Mobilen Geräten?
    Nicht jeder entscheidet sich bei der Wahl zwischen "Bloatware Update"
    oder "Performance" für das neue Android.

  5. Re: Mehrjahrig Updates für 70 Euro?

    Autor: cubie2 25.02.18 - 21:49

    Bigfoo29 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schlicht teurer Elektronikschrott, welcher nach
    > 1-2 Monaten zwangsabgeschaltet werden müsste, da wichtige Sicherheitslücken
    > nicht gepatcht werden.

    Es gab bisher keine Lücken, die so gravierend waren, dass man ein gerät stilllegen musste.
    Und wer paranoid ist, darf wegen Meltdown eh keinen x86-64-Rehnr benutzen.

    Gewährleistung ist de fakto 1/2 Jahr, nach den 6 Monaten muss der Käufer nachweisen, dass ein Fehler schon zum Kaufzeitpunkt bestand. Was de fakto entweder unmöglich oder zumindest so teuer ist, dass sich der Klageweg nicht lohnt, sofern ein Händler die Gewährleistung nach den 6 Monaten ablehnt. Und schon gar nicht bei einem 100¤-Gerät.
    Als Hersteller muss übrigens keine Gewährleistung geben, das muss nur der Handel.

    Softwareupdates müssen auch nicht bereitgestellt werden, zumindest ist mir kein Fall bekannt, in dem ein deutsches Gericht so entschied. Es sei denn, es wäre ein so gravierender Bug in der Software, dass das Gerät mehr oder weniger unbrauchbar ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.02.18 21:52 durch cubie2.

  6. Re: Mehrjahrig Updates für 70 Euro?

    Autor: Bigfoo29 26.02.18 - 08:32

    Das ist korrekt. Es betrifft ja auch nicht ausschließlich dieses Telefon. Hier ist es eben nur extrem sichtbar, weil der niedrige Preis völlig kritiklos niedergeschrieben wird. Journalistischer Auftrag, sich kritisch mit Dingen auseinanderzusetzen: Fehlanzeige.

    Regards.

  7. Re: Mehrjahrig Updates für 70 Euro?

    Autor: Bigfoo29 26.02.18 - 08:40

    Nun, aber genau diese Punkte sind der Kern der Aussage:

    1) Für Dich sind also z.B. Heartbleed, welcher jegliche Kommunikation mitschneiden konnte oder Fehler im Android Mediasever, welcher die Komplettübernahme des Telefons mit einem untergejubelten beschädigten GIF oder Video im Browser oder der MMS-Anwendung ermöglicht, keine ausreichend kritischen Bugs? Was brauchst Du denn noch?

    2) Den Fehler in SOFTWARE nachzuweisen ist relativ einfach. Schau Dir das Commit-Log in AOSP an und prüf im SourceCode, wie lange der Bug schon drin ist. Ist er länger drin als das letzte Update, was innerhalb dieser 6 Monate Gewährleistung oder früher passiert ist - ein neu eingebauter Fehler da zählt auch als verdeckter Produktionsmangel - hast Du Ansprüche, dass dieser Fehler behoben wird.

    3) Das Problem ist, dass das bisher schlicht in Deutschland noch niemand eingeklagt hat. Wir haben auch ein Gesetz, welches bei Elektronikgeräten die Entfernung des Akkus bei Verschrottung erZWINGT. Interessiert auch keinen.

    In Summe wäre es also schlicht schön, wenn sich Handy-Hersteller an geltende Regelungen und Gesetze halten würden. Und die Deutschen genug A... in der Hose hätten, dies auch einzfordern oder andernfalls den Import der Geräte zu verbieten.

    Regards.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior-IT-Architekt Mobile-App Entwicklung (m/w/d)
    BARMER, Schwäbisch Gmünd, Wuppertal
  2. Digital Operation Manager (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. IT-Security Spezialist Kommunikation (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch
  4. Agile Coach (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Bis zu 60 Prozent sparen
  2. (u. a. Cooler Master V850 Platinum für 189,90€ inkl. Versand statt 209,89€ im Vergleich)
  3. 159€ und 149€ bei Newsletter-Anmeldung (Vergleichspreis 187,20€)
  4. 29,90€ + 5,99€ Versand bei Vorkasse (Vergleichspreis 51,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de