1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Alienware Alpha im Test: Beta…

Besser wäre mehr GPU statt CPU Auswahl gewesen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Besser wäre mehr GPU statt CPU Auswahl gewesen

    Autor: Kaygeebee 06.02.15 - 00:29

    Ich hätte es ja anders gemacht und alle Versionen des Alpha mit der gleichen CPU (Core i5 4xxx Quadcore) ausgestattet, dafür aber mehr Auswahl bei den GPUs gelassen. Eine GTX 860M ist zwar durchaus in Ordnung, für Spieler mit dem Ziel 1080p bei 60 FPS und hohen Details sowie Bildverbesserung wird sie aber nicht reichen. Spätestens in ein bis zwei Jahren wird die GPU sich zum Flaschenhals entwickeln. Da bringt auch der potente Core i7 relativ wenig, da die Leistungsfähigkeit von CPUs auf Spiele eher zweitrangig sind. Mein mittlerweile ausgemusterter Core i5 2400 konnte sich in Spielen lange problemlos selbst mit aktuellen Topmodellen von Intel messen, zumindest was Spiele anging. Bei Anwendungen sah das natürlich anders aus.

    Allerdings verstehe ich auch, warum Alienware/Dell sich anders entschieden hat. Die GPU ist fest verlötet, die CPU ist dagegen austauschbar. Eine austauschbare Grafikkarte hätte für Platz- und Kühlungsprobleme gesorgt. Die sehr kompakte Bauweise hätte sich so nicht realisieren lassen. Andererseits: Lieber etwas mehr Platzbedarf und dafür auch zukunftssicherer.

  2. Re: Besser wäre mehr GPU statt CPU Auswahl gewesen

    Autor: plutoniumsulfat 06.02.15 - 08:56

    Ist halt der Miniaturisierungswahn. Ein bisschen größeres Gehäuse hätte auch eine steckbare Karte ermöglicht.

    Ich spiele heute noch mit meinem i5-2300 ;)

  3. Re: Besser wäre mehr GPU statt CPU Auswahl gewesen

    Autor: tanren 06.02.15 - 09:08

    Sehe ich auch so ausserdem wird durch neue Grafik API's wie glNext, DX12, Mantle etc. die CPU, durch reduzieren des Driver overhead, eher noch unwichtiger als sie jetzt schon ist.

  4. Re: Besser wäre mehr GPU statt CPU Auswahl gewesen

    Autor: plutoniumsulfat 06.02.15 - 09:42

    Sehe schon die ersten Selbstbauer, die versuchen, ohne CPU zu bauen...hab doch ne Grafikkarte^10 ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DMK E-BUSINESS GmbH, Potsdam, Chemnitz
  2. WEINMANN Emergency Medical Technology GmbH + Co. KG, Hamburg
  3. Reidl GmbH & Co. KG, Hutthurm
  4. Staples Deutschland GmbH & Co. KG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 304€ (Bestpreis!)
  2. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  4. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht