Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Alienware Alpha im Test: Beta…

Wen interessiert eigentlich der Stromverbrauch?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wen interessiert eigentlich der Stromverbrauch?

    Autor: DerVorhangZuUndAlleFragenOffen 05.02.15 - 10:31

    Ich (ü30) habe selber über ein Jahrzehnt überwiegend auf Konsolen gedaddelt. Weil ich viele Jahre als Inbetriebsetzer angestellt war hatte ich neben der weltweiten Verfügbarkeit von Spielen zum Teil auch recht hohe Ansprüche was Portabelität, etc. anging. Aber wenn irgendwas nie ein Kriterium für oder gegen den Kauf einer Konsole war, war es "Sparsamkeit". Also bei aller Liebe. Aber bei einer 500 Euro Konsole wo jedes Spiel 50-80 Euro kostet und eine halbwegs aktuelle DVD 20-30 Euro sind die Stromkosten doch wirklich komplett so was von Wurst egal. Ich kann mich nicht an ein einziges mal erinnern, dass ich auf die Stromrechnung geschaut hätte und mir gedacht habe: "Oh, die Konsole zieht ja ganz schön."

    Wenn man, bevor man aus dem Haus geht die Konsole, den TV und den Computer aus macht (wie normale Menschen), fallen die 2 Stunden die man durchschnittlich vor der Flimmerkiste sitzt nun wirklich nicht ins Gewicht. Was die Nebenkosten angeht, sind Badewanne/Boiler/Durchlauferhitzer, Waschmaschine, Klimaanlage, Spülmaschine und der Herd i.d.R. deutlich relevanter.

    Was ich damit sagen will: Es ist ja nicht so, dass die eine Konsole 10 Watt und die andere 1000 Watt zieht. Wenn euch der Stromverbrauch so wichtig ist, warum kauft ihr überhaupt ein Elektrogerät das keinen wirklichen Nutzen hat? Wenn das ökologische Gewissen derart leidet, kauft einfach gar keine Konsole und geht in ein Seebad oder tretet in einen Sportverein ein.

    "Entwickeln Sie ein positives Verhältnis zu Daten und freuen sie sich wenn wir mehr wissen!" ~Angela Merkel (12.06.2015)

  2. Re: Wen interessiert eigentlich der Stromverbrauch?

    Autor: plutoniumsulfat 05.02.15 - 10:35

    Da guckt man normalerweise immer drauf und vergleicht mit Geräten der gleichen Kategorie. Eine 100W-Glühbirne fällt auch nicht so sehr ins Gewicht, trotzdem geht es mit deutlich weniger.

  3. Re: Wen interessiert eigentlich der Stromverbrauch?

    Autor: derdiedas 05.02.15 - 10:41

    Hoher Stromverbrauch geht meist mit lauten Lüftern einher. Und die gehen mir dann schon gehörig auf die Nerven.

    Mir geht nichts mehr auf die Nerven, als Lüfterlärm. Ein Rechner heute hat einfach "still" zu sein, oder zumindest nicht bewusst wahrnehmbar.

  4. Re: Wen interessiert eigentlich der Stromverbrauch?

    Autor: DerVorhangZuUndAlleFragenOffen 05.02.15 - 13:14

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da guckt man normalerweise immer drauf und vergleicht mit Geräten der
    > gleichen Kategorie. Eine 100W-Glühbirne fällt auch nicht so sehr ins
    > Gewicht, trotzdem geht es mit deutlich weniger.

    Ja, man schaut drauf wenn es mehre Produkte mit den selben Eigenschaften gibt. Aber die Konsolen sind alle sehr unterschiedlich. Leuchtmittel sind Verbrauchsmaterial und unterscheiden sich im wesentlichen nur im Preis und der Effizienz. Was ich meine ist doch, dass man die Entscheidung "ich kaufe mir eine Playstation oder ein Wii" nicht von Plus-Minus 80 Watt pro Stunde beeinflusst wird. Deshalb kommt es mir komisch vor wenn in all den Artikeln zu Spielekonsolen dies immer so als Kaufentscheidungskriterium aufgeblasen wird. Das ist es einfach nicht. Anders als bei einer Mikrowelle, ist bei einer Konsole die effizienten Umwandlung von Strom in Wärme höchstens eine unangenehme Begleiterscheinung. Aber doch nicht das Kaufargument.

    "Entwickeln Sie ein positives Verhältnis zu Daten und freuen sie sich wenn wir mehr wissen!" ~Angela Merkel (12.06.2015)

  5. Re: Wen interessiert eigentlich der Stromverbrauch?

    Autor: plutoniumsulfat 05.02.15 - 14:21

    Natürlich ist das nicht die Priorität, aber wenn man sonst keine Unterschied z.B. zwischen Xbox und PS4 feststellen kann, nehme ich das als Kaufentscheidung.

  6. Re: Wen interessiert eigentlich der Stromverbrauch?

    Autor: dEEkAy 05.02.15 - 14:25

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich ist das nicht die Priorität, aber wenn man sonst keine
    > Unterschied z.B. zwischen Xbox und PS4 feststellen kann, nehme ich das als
    > Kaufentscheidung.


    Naja, schon sehr an den Haaren herbeigezogen.
    Da wären Exclusivtitel, Leistung, Netzwerk, Freunde, Gamepad-Design, etc. Es gibt SO VIEL was diese Konsolen unterscheidet, ausgerechnet der Stromverbrauch soll dann entscheidend sein?

    Das glaub ich dir nicht.

  7. Re: Wen interessiert eigentlich der Stromverbrauch?

    Autor: medium_quelle 05.02.15 - 14:30

    dEEkAy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plutoniumsulfat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Natürlich ist das nicht die Priorität, aber wenn man sonst keine
    > > Unterschied z.B. zwischen Xbox und PS4 feststellen kann, nehme ich das
    > als
    > > Kaufentscheidung.
    >
    > Naja, schon sehr an den Haaren herbeigezogen.
    > Da wären Exclusivtitel, Leistung, Netzwerk, Freunde, Gamepad-Design, etc.
    > Es gibt SO VIEL was diese Konsolen unterscheidet, ausgerechnet der
    > Stromverbrauch soll dann entscheidend sein?
    >
    > Das glaub ich dir nicht.

    Manche Konsumenten haben ein sogenanntes ökologisches Bewusstsein entwickelt. Wenn's mit weniger geht, nimmt man weniger. Kurz die zwei Kilometer zu Rewe mit dem Auto? Geht auch mit dem Fahrrad. Graphikkarte mit 200w Mehrverbrauch? Da geht doch auch ne 750ti.

  8. Re: Wen interessiert eigentlich der Stromverbrauch?

    Autor: plutoniumsulfat 05.02.15 - 14:41

    dEEkAy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plutoniumsulfat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Natürlich ist das nicht die Priorität, aber wenn man sonst keine
    > > Unterschied z.B. zwischen Xbox und PS4 feststellen kann, nehme ich das
    > als
    > > Kaufentscheidung.
    >
    > Naja, schon sehr an den Haaren herbeigezogen.
    > Da wären Exclusivtitel, Leistung, Netzwerk, Freunde, Gamepad-Design, etc.
    > Es gibt SO VIEL was diese Konsolen unterscheidet, ausgerechnet der
    > Stromverbrauch soll dann entscheidend sein?
    >
    > Das glaub ich dir nicht.

    Du hast mich nicht ganz verstanden. Wenn ich zwischen beiden Konsolen sonst keinen Unterschied feststellen kann, dann gucke ich auch mal auf den Stromverbrauch. Der ist jetzt nicht 1st prior, aber egal ist er nicht.

  9. Re: Wen interessiert eigentlich der Stromverbrauch?

    Autor: genussge 05.02.15 - 14:55

    Mit geht's eigentlich mehr um den Verbrauch im Stand-by. Bei neuen / aktuellen TV-Geräten, sogar mein 2 1/2 Jahre alter TV zählt dazu, wird im Stand-by nur 0,1 Watt verbraucht. Sicherlich nicht bei allen Fernsehern aber die etwas besseren.

    Bei der PS4 sind es im Stand-by 8,5 Watt - ausgeschaltet noch 0,45 Watt.
    Über die 8,5 Watt kann man noch diskutieren, wobei meiner Meinung nach, dass schon zu viel ist, aber 0,45 Watt im Off-Modus finde ich nicht zeitgemäß. Es ist oder erscheint nicht viel aber letztlich bezahle ich für etwas, was ich in dem Moment nicht nutze. Stecker ziehen oder Steckerleiste wäre ja eine Lösung aber es geht ja auch technisch besser umzusetzen, wie das Beispiel TV zeigt. Da sind es auch 0,1 Watt aber bereits im Stand-by - auch wenn man das nicht 1:1 vergleichen kann.

    Mit 0,1 Watt kann ich leben, wenn dadurch per Druck auf die Fernbedienung das Gerät angeht. 8 Watt hingegen ist schon eine andere Hausnummer.

    Wenn ich ein Gerät aktiv nutze und übliche Mengen verbraucht werden kein Problem. Und Xbox/PS4 sind da beide moderat.

  10. Re: Wen interessiert eigentlich der Stromverbrauch?

    Autor: NIKB 08.02.15 - 13:30

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dEEkAy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > plutoniumsulfat schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Natürlich ist das nicht die Priorität, aber wenn man sonst keine
    > > > Unterschied z.B. zwischen Xbox und PS4 feststellen kann, nehme ich das
    > > als
    > > > Kaufentscheidung.
    > >
    > >
    > > Naja, schon sehr an den Haaren herbeigezogen.
    > > Da wären Exclusivtitel, Leistung, Netzwerk, Freunde, Gamepad-Design,
    > etc.
    > > Es gibt SO VIEL was diese Konsolen unterscheidet, ausgerechnet der
    > > Stromverbrauch soll dann entscheidend sein?
    > >
    > > Das glaub ich dir nicht.
    >
    > Du hast mich nicht ganz verstanden. Wenn ich zwischen beiden Konsolen sonst
    > keinen Unterschied feststellen kann, dann gucke ich auch mal auf den
    > Stromverbrauch. Der ist jetzt nicht 1st prior, aber egal ist er nicht.
    Wenn du zwischen beiden Konsolen keinen Unterschied feststellen kannst, solltest du dich vll. über die Unterschiede oder deinen tatsächlichen Bedarf informieren, statt dir über Strom Gedanken zu machen...

  11. Re: Wen interessiert eigentlich der Stromverbrauch?

    Autor: plutoniumsulfat 09.02.15 - 07:12

    Meinen Bedarf habe ich mal vorausgesetzt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim
  2. KDO Service GmbH, Oldenburg
  3. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  4. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  2. 529,00€
  3. ab 369€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
    Projektorkauf
    Lumen, ANSI und mehr

    Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
    Von Mike Wobker


      Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
      Mobilfunktarife fürs IoT
      Die Dinge ins Internet bringen

      Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
      Von Jan Raehm

      1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
      2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
      3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

      1. VR-Rundschau: Mit Vader auf die dunkle Seite des Headsets
        VR-Rundschau
        Mit Vader auf die dunkle Seite des Headsets

        Oculus Rift S, Valve Index und HTC Vive Pro: Dieses Jahr erscheinen viele neue Virtual-Reality-Headsets. Aber können die Inhalte mithalten? Wir meinen: ja - und stellen die bislang besten VR-Games von 2019 vor.

      2. Reichweitenangst: Mit dem E-Auto von China nach Deutschland
        Reichweitenangst
        Mit dem E-Auto von China nach Deutschland

        Skeptiker der Elektromobilität bemängeln fehlende Ladestationen und geringe Reichweiten. Das Elektroauto-Startup Aiways will dem begegnen und mit seinen Elektro-SUVs eine 14.200 Kilometer lange Strecke zurücklegen - auch durch die Wüste Gobi.

      3. Festnetz: Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser
        Festnetz
        Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser

        Die Deutsche Telekom hat überraschend den Spitzenplatz bei der Versorgung mit FTTH für sich beansprucht. Zugleich gibt die Telekom zu, dass deutlich weniger als die Hälfte der versorgten Haushalte FTTH auch buchen.


      1. 07:51

      2. 07:50

      3. 19:25

      4. 18:00

      5. 17:31

      6. 10:00

      7. 13:00

      8. 12:30