Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Alienware Area 51m angesehen…

Nostalgie pur

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nostalgie pur

    Autor: hhf1 09.01.19 - 18:54

    Vor nicht allzu langer Zeit war Aufrüstbarkeit beim Notebook nicht mal eine Schlagzeile wert. Begriffe wie MXM-Grafikmodule, Service-Klappe waren üblich. Aber abgesehen davon, dass es sackschwer wie's aussieht sowieso nur ein Nischendasein führen wird, bleibt auch diesmal die Frage, ob Kunden tatsächlich das Ding aufrüsten werden.
    Das hängt immer von den zu erwartenden Leistungszuwächsen in Relation zum Mehrpreis. Und zu guter letzt wieder auch mal vom Hersteller (DELL), der im Zweifel eine neue Grafiklösung überhaupt erstmal mit seinem proprietären Board anbieten muss.
    In der Praxis bleibt das oft nur ein Marketing-Gag, weil ein Käufer beim Kauf hier eine beträchtliche Summe hinlegt. Da wird er sich keine Krücke zusammenstellen lassen. Hat er erstmal moderat eine i7 CPU oder eine RTX 2060 gewählt, wird er sich gut überlegen, ob er in 2-3 Jahren dann wirklich das Geld in die Hand nimmt um z.B. auf eine RTX 2080 aufzurüsten. Wohlwissend, dass er nochmal echt viel Geld in die Hand nehmen muss, auf einem Grafikmodul sitzen bleibt, das er wiederum kaum losbekommt (gerade weil es ja die Einstiegsgrafik ist, die ja gerade keiner einzeln nachfragen wird, weil ja jeder im Zweifel upgraded) oder bei einer i9-CPU vlt. im Alltag kaum messbar mehr Leistung bekommt.

    Hat er aber heute eine Top-Konfiguration gewählt, muss er schon sehr optimistisch sein, auf Kompatibilität einer kommenden Hardware-Generation in 2-3 Jahren zu wetten.

    In beiden Fällen stellt sich für ihn dann aber in 2-3 Jahren sowieso die Frage, ob Aufrüsten überhaupt Sinn macht oder er gleich ein neues Laptop kauft, was ja zwangsläufig auch neuere Technologien/Standards mitbringt (z.B. Thunderbolt 4.0 oder OLED-Displays).

    Daher würde ich niemandem zu so einem Ding raten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. Helmholtz-Zentrum Geesthacht Zentrum für Material- und Küstenforschung GmbH, Geesthacht
  3. Dataport, Hamburg, Altenholz bei Kiel
  4. Allgeier Experts Pro GmbH, Großraum Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (aktuell u. a. Cryorig Gehäuselüfter ab 7,49€, Sandisk Ultra 400-GB-microSDXC für 59,90€)
  3. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Filmkritik Apollo 11: Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise
Filmkritik Apollo 11
Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

50 Jahre nach Apollo 11 können Kinozuschauer das historische Ereignis noch einmal miterleben, als wären sie live dabei - in Mission Control, im Kennedy Space Center, sogar auf der Mondoberfläche. Möglich machen das nicht etwa moderne Computereffekte, sondern kistenweise wiederentdeckte Filmrollen.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Aufbruch zum Mond Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

  1. Qualcomm: Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt
    Qualcomm
    Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt

    Im zweiten Halbjahr sollen erste Smartphones wie das ROG Phone 2 von Asus mit dem Snapdragon 855 Plus erscheinen: Qualcomm verspricht mehr Takt bei den CPU-Kernen und eine schnellere Adreno-Grafikeinheit.

  2. Epic Games Store: Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen
    Epic Games Store
    Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen

    Verbesserungen beim Offlinemodus, dazu Speicherstände in der Cloud und etwas später Nutzerbewertungen: Epic Games hat die Pläne für seinen Epic Games Store aktualisiert. Und es gibt ein Spiel von einem Entwickler exklusiv, der bis vor kurzem noch vehement gegen solche Deals war.

  3. Remix3D: Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett
    Remix3D
    Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett

    Am 10. Januar 2020 ist Schluss: Microsoft wird seine Plattform Remix3D schließen. Dort konnten Mitglieder ihre 3D-Modelle teilen und diese für Powerpoint, Virtual Reality oder Minecraft benutzen. Das Unternehmen empfiehlt, beliebte Modelle vor dem Ende herunterzuladen - dann werden sie gelöscht.


  1. 17:07

  2. 17:02

  3. 15:07

  4. 14:52

  5. 14:37

  6. 14:20

  7. 14:02

  8. 13:47