Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon: Kindle Fire werden…

Amazon ist doch dieser ehemalige Bücherversand

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Amazon ist doch dieser ehemalige Bücherversand

    Autor: Anonymer Nutzer 09.09.12 - 16:29

    Warum nochmal soll ich von denen hergestellte Hardware kaufen?

  2. Re: Amazon ist doch dieser ehemalige Bücherversand

    Autor: burgerking 09.09.12 - 17:53

    Gegenfrage: Warum nicht?

  3. Re: Amazon ist doch dieser ehemalige Bücherversand

    Autor: Anonymer Nutzer 09.09.12 - 19:25

    wieso glaubst du, dass die ihre Hardware selber herstellen?

  4. Re: Amazon ist doch dieser ehemalige Bücherversand

    Autor: Das_kecks 09.09.12 - 21:20

    Apple lässt ja auch herstellen

  5. Re: Amazon ist doch dieser ehemalige Bücherversand

    Autor: mav1 09.09.12 - 22:14

    Lamborghini hatte früher auch mal Traktoren hergestellt, nur darum kaufe ich mir keinen.

    Nokia hatte früher auch mal Gummistiefel, Radmäntel, usw. hergestellt, darum hatte ich noch nie ein Nokia Handy.

    Das ist ja eine feine Logik, die du hast.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 09.09.12 22:16 durch mav1.

  6. Re: Amazon ist doch dieser ehemalige Bücherversand

    Autor: Anonymer Nutzer 09.09.12 - 23:16

    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wieso glaubst du, dass die ihre Hardware selber herstellen?

    Indem Amazon das Endergebnis festlegt (inkl. Werbung auf dem Lockscreen). Sowas bezeichnet man als Hersteller.

    Davon zu unterscheiden ist der Händler, der regelmäßig keinen Einfluß auf die Gestaltung der von ihm gehandelten Produkte hat.

    Denjeniger, der die Hardware zusammenklöppelt, nennt man Fertiger oder Zulieferer, der ist nicht zwingend mit dem Hersteller identisch.

  7. Re: Amazon ist doch dieser ehemalige Bücherversand

    Autor: Anonymer Nutzer 09.09.12 - 23:18

    mav1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lamborghini hatte früher auch mal Traktoren hergestellt, nur darum kaufe
    > ich mir keinen.

    Lamborghini gehört heute zum VW-Konzern und verkauft Audi-Technik in teurer Verpackung.

    > Nokia hatte früher auch mal Gummistiefel, Radmäntel, usw. hergestellt,

    Nein, das war Nokian.

    > Das ist ja eine feine Logik, die du hast.

    Irgendwelche "Logik" hast Du da reininterpretiert. Die Frage war, aus welchen Gründen ich von einem Buchhändler hergestellte Hardware kaufen sollte...

  8. Re: Amazon ist doch dieser ehemalige Bücherversand

    Autor: ZeroSama 10.09.12 - 00:04

    jtsn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mav1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Das ist ja eine feine Logik, die du hast.
    >
    > Irgendwelche "Logik" hast Du da reininterpretiert. Die Frage war, aus
    > welchen Gründen ich von einem Buchhändler hergestellte Hardware kaufen
    > sollte...

    Also ich finde die Gegenfrage auch gar nicht so verkehrt. Was ist dagegen einzuwenden?
    Warum sollte ich von Nintendo, einem Konsolenhersteller, Spiele kaufen..? *am Kopf kratz*
    Nur weil man in der einen Branche angefangen hat, so kann das doch wohl keine Verzichtserklärung dafür sein, auch einmal andere Dinge zu tun. Super Beispiel ist da Google. ;)

  9. Re: Amazon ist doch dieser ehemalige Bücherversand

    Autor: s1ou 10.09.12 - 00:51

    jtsn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mav1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Nokia hatte früher auch mal Gummistiefel, Radmäntel, usw. hergestellt,
    >
    > Nein, das war Nokian.

    Nokia
    -Unternehmensgeschichte

    Das Unternehmen wurde 1865 von dem Ingenieur Fredrik Idestam (1838–1916) in Tampere im Südwesten Finnlands gegründet und stellte anfangs Papiererzeugnisse her, die nach Russland und Großbritannien exportiert wurden. Seit Beginn des 20. Jahrhunderts produzierte das Unternehmen vor allem Gebrauchsgegenstände wie Gummistiefel und Radmäntel für Rollstühle.

  10. Re: Amazon ist doch dieser ehemalige Bücherversand

    Autor: Schnanal Umpf 10.09.12 - 08:36

    jtsn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Nokia hatte früher auch mal Gummistiefel, Radmäntel, usw. hergestellt,
    >
    > Nein, das war Nokian.

    Ups, wie peinlich für ich...

  11. Re: Amazon ist doch dieser ehemalige Bücherversand

    Autor: hubie 10.09.12 - 09:36

    jtsn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mav1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Lamborghini hatte früher auch mal Traktoren hergestellt, nur darum kaufe
    > > ich mir keinen.
    >
    > Lamborghini gehört heute zum VW-Konzern und verkauft Audi-Technik in teurer
    > Verpackung.
    >
    > > Nokia hatte früher auch mal Gummistiefel, Radmäntel, usw. hergestellt,
    >
    > Nein, das war Nokian.
    >
    > > Das ist ja eine feine Logik, die du hast.
    >
    > Irgendwelche "Logik" hast Du da reininterpretiert. Die Frage war, aus
    > welchen Gründen ich von einem Buchhändler hergestellte Hardware kaufen
    > sollte...


    Versuchst du alles zu zerpflücken nur des Zerpflückens wegen? Dir ist wirklich nicht klar, warum deine Frage etwas komisch ist? Dann bist du komisch...
    Amazon ist, und das weißt du genau, kein einfacher Buchhändler mehr.

  12. Re: Amazon ist doch dieser ehemalige Bücherversand

    Autor: LH 10.09.12 - 09:55

    jtsn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Indem Amazon das Endergebnis festlegt (inkl. Werbung auf dem Lockscreen).
    > Sowas bezeichnet man als Hersteller.

    Eigentlich ist der Hersteller die Firma, welche die Ware produziert. In diesem Fall ist das nicht wirklich Amazon. Es hat sich nur eingebürgert den Auftraggeber als Hersteller zu bezeichnen, weil es sonst zu kompliziert würde.
    Im Grunde ist Amazon auch nur ein Händler mit angeschlossener Designabteilung. Der eigentliche Hersteller sind sie nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ESG Mobility GmbH, München
  2. BWI GmbH, Bonn, Köln
  3. BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer
  4. AWEK microdata GmbH, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  3. mit Gutschein: NBBX570


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27