1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon: WeTab kommt erst im…

Abbwarten...das erste Nicht-Apple-Pad verkauft wahrscheinlich doch Aldi oder Tschibo

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Abbwarten...das erste Nicht-Apple-Pad verkauft wahrscheinlich doch Aldi oder Tschibo

    Autor: Herrmann X.. 22.05.10 - 15:55

    Denn alle sog. "Alternativen" sind bislang doch nur heisse Luft.
    Und dass sich das "WePad" als Vaporware entpuppt, überrascht
    doch niemand wirklich.

  2. Re: Abbwarten...das erste Nicht-Apple-Pad verkauft wahrscheinlich doch Aldi oder Tschibo

    Autor: Wilbert Z. 22.05.10 - 16:54

    Herrmann X.. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Denn alle sog. "Alternativen" sind bislang
    > doch nur heisse Luft.

    Heiße Luft ist ein gutes Stichwort, denn außer
    viel Werbung gibts vom eiPät in Deutschland ja nix zu sehen. Man munkelt, dass der Liefertermin verschoben wurde.


    > Und dass sich das "WePad" als Vaporware
    > entpuppt, überrascht
    > doch niemand wirklich.

    Wenn Sektenmitglieder träumen...

  3. Re: Abbwarten...das erste Nicht-Apple-Pad verkauft wahrscheinlich doch Aldi oder Tschibo

    Autor: schawi 22.05.10 - 16:58

    Und weshalb habe ich heute meine Versandbestätigung von Apple für mein iPad bekommen ?
    Ja, Vapoware sieht anders aus.

  4. Re: Abbwarten...das erste Nicht-Apple-Pad verkauft wahrscheinlich doch Aldi oder Tschibo

    Autor: e5z5ez 22.05.10 - 17:46

    Zudem wurde beim iPad ein voll funktionsfähiges Gerät vorgestellt was von jederman nach der Vorstellung selbst benutzt werden konnte - ohne "deaktivierten" Touch, ohne Netzteil.. achja, und ohne Windows Fehlermeldung auf dem "Linux".

  5. Re: Abbwarten...das erste Nicht-Apple-Pad verkauft wahrscheinlich doch Aldi oder Tschibo

    Autor: Bassa 22.05.10 - 18:37

    e5z5ez schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zudem wurde beim iPad ein voll funktionsfähiges Gerät vorgestellt was von
    > jederman nach der Vorstellung selbst benutzt werden konnte - ohne
    > "deaktivierten" Touch, ohne Netzteil.. achja, und ohne Windows
    > Fehlermeldung auf dem "Linux".

    Stimnmt. Die Fehlermeldung, das Gerät müsse erst abkühlen, bevor es verwendet werden kann, habe ich bei Windows noch nie gesehen, das ist eine eigene Fehlermeldung ;)

    Voll funktionsfähig im Rahmen seiner von Apple eingeschränkten Möglichkeiten wird das iPad wohl erst nach ein oder zwei Updates sein. Aber immerhin bekommt man die.

  6. Re: Abbwarten...das erste Nicht-Apple-Pad verkauft wahrscheinlich doch Aldi oder Tschibo

    Autor: auslacher 22.05.10 - 21:01

    > Man munkelt

    Man? Also du und dein unsichtbarer Freund? *lach*

  7. Re: Abbwarten...das erste Nicht-Apple-Pad verkauft wahrscheinlich doch Aldi oder Tschibo

    Autor: Archos Pad 150 Euro verfügbar 22.05.10 - 21:11

    Das Archos-Pad für 150 Euro gibts schon.

    Aldi hatte ich als Vorreiter für EReader und BD-Player erhofft. Ist beides nichts geworden.
    Weil die Chinesen erst nachbauen, wenn Apple was abliefert statt mal selber Standardchips zu Designs zu verknüpfen :-(((

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP S4 HANA / ABAP Developer (w/m/d)
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. Leitung IT-Infrastruktur und Basisdienste / Rechenzentrum (d/m/w)
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  3. UI Softwareentwickler C++/QML (m/w/d)
    Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, München
  4. IT-Systemadministrator*in (m/w/d)
    Universität Osnabrück, Osnabrück

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 424,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Aus dem Verlag: Ultra-PC mit 12-Kern-Ryzen und Geforce RTX 3080
Aus dem Verlag
Ultra-PC mit 12-Kern-Ryzen und Geforce RTX 3080

Das neue Topmodell der Golem-Systeme nutzt eine schnelle Ryzen-CPU, dazu eine PCIe-Gen4-SSD von Samsung und eine Geforce RTX 3080.

  1. Aus dem Verlag Performance-PC mit Radeon RX 6700 XT startet
  2. Aus dem Verlag Golem-PC mit Geforce RTX 3060 verfügbar
  3. Aus dem Verlag Golem-PC mit Ryzen 5800X und RX 6900 XT

TECH TALKS: Kann Europa Chips?
TECH TALKS
Kann Europa Chips?

In eigener Sache Die Autobauer leiden unter Chip-Mangel, die EU will mehr Chips in Europa produzieren. Doch ist das realistisch? Über dieses und weitere spannende Themen diskutiert die IT-Branche am 10. Juni bei den Tech Talks von Golem.de und Zeit Online.

  1. TECH TALKS Drohnen, Daten und Deep Learning in der Landwirtschaft
  2. In eigener Sache Englisch lernen mit Golem.de und Gymglish
  3. Tech Talks Eintauchen in spannende IT-Themen und Jobs für IT-Profis

Kryptominer in Anti-Virensoftware: Norton 360 jetzt noch sinnloser
Kryptominer in Anti-Virensoftware
Norton 360 jetzt noch sinnloser

Als wäre Antiviren-Software wie Norton 360 nicht schon sinnlos genug, preist diese nun auch Kryptomining an. Sicherheit bringt das nicht.
Ein IMHO von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Kryptowährungen 69 Millionen US-Dollar für NFT eines digitalen Kunstwerks
  2. Kryptokunst Schlechte Idee, NFT