1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon: WeTab kommt erst im…

Bleibt dann doch zu Hause...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bleibt dann doch zu Hause...

    Autor: Bleibt zu Hause 22.05.10 - 11:26

    Bei 450 Euro werden Techniker oder Car-PC-Fans zuschlagen.
    Aber für Rentner, Omas, Hausfrauen, Normalos "ohne PC-Studium" dürfte das Ipad die bessere Option sein.

    Man kann einen LKW kaufen oder ein Tesla für sagen wir mal, dasselbe Geld.
    Die meisten Leute werden das Tesla kaufen, wenn man ihnen das Geld in die Hand drückt.
    Spezialisten, Freaks, Nischen-Interessenten hingegen werden den LKW kaufen.
    LKW=ATOM-PAD von WePad ohne Win7.
    Tesla=IPad.

    Bei ATOM und bei diesem Preis sollte Win7 oder zumindest eine gute (welches es wohl nicht gibt und wahrscheinlich von Ubuntu kommen wird) Linux-Touch-Distro (mit Android-"Emulator", ChromeOS usw.) dabei sein.

    Mein Iphone mag ich. Aber das Ipad ist mir zu teuer. Da warte ich lieber auf ein Archos-Android-ARM-Pad zwischen 150 und 200 Euro und kaufe USB-Tastatur usw. nach.
    Die wenigen Anwendungen, die Rechenleistung brauchen, und für die das ARM-Pad zu schwach wäre, laufen auf dem ATOM-Pad mit Windows vielleicht auch nicht viel besser oder zumindest nicht drei Mal so schnell, als das ich lieber 450+x statt 200+x Euro ausgebe. Und die normalo-Anwendungen (Web ohne TrashFlash, Email, Zeitschriften, Bücher, Apps,...) laufen problemlos schnell auf dem ARM-Pad. Da kauft man besser für 200 Euro nächstes Jahr ein neues viel besseres Pad nach als es fürs WePad zu verschwenden.
    Encodings, RAW-Bilder bearbeiten usw. macht man dann am Desktop oder am Netzteil. Gute Pads würden den Takt bei NetzteilStrom höher drehen. Ansonsten sind Akku-Laufzeit-Starke Geräte wie das Iphone wohl auch untertaktet um die lange Akkulaufzeit und geringe Abwärme zu erreichen.

  2. Re: Bleibt dann doch zu Hause...

    Autor: iHeat 22.05.10 - 12:56

    Bleibt zu Hause schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann einen LKW kaufen oder ein Tesla für sagen wir mal, dasselbe Geld.
    > Die meisten Leute werden das Tesla kaufen, wenn man ihnen das Geld in die
    > Hand drückt.
    > Spezialisten, Freaks, Nischen-Interessenten hingegen werden den LKW
    > kaufen.
    > LKW=ATOM-PAD von WePad ohne Win7.
    > Tesla=IPad.

    Der absolut schwachsinnigste Vergleich ever. ^^

  3. Re: Bleibt dann doch zu Hause...

    Autor: bleibt zu hause 22.05.10 - 13:32

    Beobachte Deine Verwandten mit dem ipad/iphone und mit win7/win7-phone. Und dann vergleiche mal.

    Warum ziehen Iphoner das Gerät aus der Tasche und spielen damit herum, wie es hier lettes Jahr schon als News-Meldung oder IMHO hiess ? Gibts das bei anderen Handies ? Eher selten.
    Meist nur frauen/mädels sms'en herum. Ausser mir hat im Zug keiner opera-mini, db-bahn-info o.ä. am (Normalo-)Phone benutzt.

    Ein Handy holt man raus, weil man muss. Ein Iphone zückt man gerne, weil man was damit machen kann, was einem Spaß macht oder einen gerade interessiert oder weil man irgendwo warten und sich die Zeit vertreiben muss.

    Die meisten hier haben kein iphoen, kein android und keine datentarife, die größer sind (Pakete oder TapeFlats sind gemeint) als um Emails damit abzurufen.

  4. Re: Bleibt dann doch zu Hause...

    Autor: iHeat 22.05.10 - 13:40

    > Beobachte Deine Verwandten mit dem ipad/iphone und mit win7/win7-phone. Und
    > dann vergleiche mal.

    Mit iPad und Win7-Phone tue ich mir ein bisschen schwer, die gibts bei uns in Österreich noch nicht ^^

    > Warum ziehen Iphoner das Gerät aus der Tasche und spielen damit herum, wie
    > es hier lettes Jahr schon als News-Meldung oder IMHO hiess ? Gibts das bei
    > anderen Handies ? Eher selten.

    Ich schätze mal, das iPhone wird dank seiner iTunes-Freundlichkeit von vielen gleichzeitig als primärer mp3-Player benützt.

    > Meist nur frauen/mädels sms'en herum. Ausser mir hat im Zug keiner
    > opera-mini, db-bahn-info o.ä. am (Normalo-)Phone benutzt.

    Also in Wien sehe ich zu Haufen Leute mit Blackberrys, Nokia und Android-Handys rumspielen.

    > Ein Handy holt man raus, weil man muss. Ein Iphone zückt man gerne, weil
    > man was damit machen kann, was einem Spaß macht oder einen gerade
    > interessiert oder weil man irgendwo warten und sich die Zeit vertreiben
    > muss.

    Da kann ich dir als iPod Touch User zustimmen, obwohl man zugegebener Maßen auch sehr viele Leute mit anderen Handys rumspielen sieht.

    > Die meisten hier haben kein iphoen, kein android und keine datentarife, die
    > größer sind (Pakete oder TapeFlats sind gemeint) als um Emails damit
    > abzurufen.

    Auf einer Technik-Seite, die vorallem ITler, Nerds und Geeks als Zielgruppe hat, würde ich über diese Behauptung nochmal nachdenken. ^^

  5. Re: Bleibt dann doch zu Hause...

    Autor: Bassa 22.05.10 - 18:34

    iHeat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Beobachte Deine Verwandten mit dem ipad/iphone und mit win7/win7-phone.
    > Und
    > > dann vergleiche mal.
    >
    > Mit iPad und Win7-Phone tue ich mir ein bisschen schwer, die gibts bei uns
    > in Österreich noch nicht ^^

    Hm, hier auch nicht. Komisch ^^

    > > Warum ziehen Iphoner das Gerät aus der Tasche und spielen damit herum,
    > wie
    > > es hier lettes Jahr schon als News-Meldung oder IMHO hiess ? Gibts das
    > bei
    > > anderen Handies ? Eher selten.
    >
    > Ich schätze mal, das iPhone wird dank seiner iTunes-Freundlichkeit von
    > vielen gleichzeitig als primärer mp3-Player benützt.

    Was mein WinMobile-Handy angeht... ja, das benutze ich nicht nur, weil ich muss. Es lassen sich da tatsächlich problemlos Programme installieren. Und zwar nicht nur Programme, die Big Steve mir erlaubt.
    Als MP3-Player würde ich es nicht benutzen.. nicht, weil es das nicht kann oder weil es zu kompliziert wäre, die Songs auf das Handy zu packen. Nein, einfach, weil es ein Handy ist und ich nicht wirklich Lust darauf habe, den Akku jeden Tag zu laden.

    Ich fand es übrigens sehr witzig, wie ein Kollege gestern versucht hat, mit seinem Arbeits-PC ein paar MP3s auf sein iPhone zu packen. Hat nur einige Stunden gedauert und sein Profil zerstört. *lol*

    > > Meist nur frauen/mädels sms'en herum. Ausser mir hat im Zug keiner
    > > opera-mini, db-bahn-info o.ä. am (Normalo-)Phone benutzt.
    >
    > Also in Wien sehe ich zu Haufen Leute mit Blackberrys, Nokia und
    > Android-Handys rumspielen.

    Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass im Zug nur einer mit iPhone sitzt. Es rennen so viele De... äh Leute damit rum, man glaubt es kaum.

    > > Ein Handy holt man raus, weil man muss. Ein Iphone zückt man gerne, weil
    > > man was damit machen kann, was einem Spaß macht oder einen gerade
    > > interessiert oder weil man irgendwo warten und sich die Zeit vertreiben
    > > muss.
    >
    > Da kann ich dir als iPod Touch User zustimmen, obwohl man zugegebener Maßen
    > auch sehr viele Leute mit anderen Handys rumspielen sieht.

    Wenn ich wirklich unterwegs was spielen will, dann kann ich auch eine PSP oder ein DS mitnehmen. Da ist die Auswahl irgendwie größer als beim Handy und vor allem sind die Displays insgesamt größer. Das ist meiner Ansicht nach das größte Manko beim Handyspiel und betrifft das iPhone genauso wie alle anderen Handys auch.

    > > Die meisten hier haben kein iphoen, kein android und keine datentarife,
    > die
    > > größer sind (Pakete oder TapeFlats sind gemeint) als um Emails damit
    > > abzurufen.
    >
    > Auf einer Technik-Seite, die vorallem ITler, Nerds und Geeks als Zielgruppe
    > hat, würde ich über diese Behauptung nochmal nachdenken. ^^

    Vielleicht meint er den Zug mit "hier".

  6. Re: Bleibt dann doch zu Hause...

    Autor: Bleibt doch zu Hause 22.05.10 - 22:04

    In Österreich gibts Daten-Flats.
    Sone Überheblichkeit ist einfach nur daneben. Hälst Dich möglicherweise für besser.

    Und Du verwechselst die Forenteilnehmer mit den Lesern, die (wenn sie besser verdienen) eher Heise bzw. Computerwoche (für Winfos sind die mandatory, aber heise natürlich auch) lesen dürften.
    Hier sind vielleicht eher Slaveproggerpraktikanten eine Großzahl der Leser bzw. alle schlauen lesen heise+golem+(news.google.de/.../technik+wissenschaft ).

    Das PISAS und Hatebois und Hooligans und bezahlte Poster im Forum BEIM POSTEN VON BEITRÄGEN einen Großteil darstellen, sollte Dir schnell auffallen. Das Bildungsprekateriat zeigt sich offen in Foren und kennt nicht mal Worte wie gestern z.b. "überantworten".
    Das die Leser vielleicht Normalos sind, merkt man halt nicht. ist ja auch egal, weil die nicht konstruktiv mit-wirken.

    Ach so: Mobil-Datenflats, Mobil-Tapeflats, Android-Handies, Iphones haben wirklich nicht viele, wenn man z.b. die sachlichen Postings bezüglich meiner Fragen zum Android-Store anschaut.
    Posten tun vermutlich viele bezahlte 1-Euro-Sklaven und kiddies in der Förderschule.

    Und mit ZUG ist NICHT ICE gemeint. Und nicht IC.
    Ghetto-Züge und Inter-Regio und Nahverkehr und S-Bahn. Wo Malocher und Omas, Opas, Schüler drin sitzen und man die Migrations-Dichte live erleben kann.
    Seine Jahres-Fahrt mit ICE zur Cebit, Systems, GamesCom oder Urlaub ist kein realer Vergleich. Daher scheitern deshalb auch alle großen It-Projekte, wegen totaler Entfremdung vom Kunden.

    ########
    @bassa: Ich meinte mit Normalo-Phone "bevor ich das iphone hatte". Und da war ich sicher der einzige mit "größerem" Datentarif im Zug (vor Jahren).

    Und wie ich schon schrieb: Die Leute zücken gern das IPhone, weil man etwas damit machen kann.

    Theoretisch kann ich das mit WinMobile oder J2ME oder Symbian60.1 oder 60.3 auch. Nur kriegen die meisten Rentner o.ä. das nicht hin. Jeder kann einen großTeil der gängigsten Autoteile einbauen oder austauschen (jetzt nicht grade Brems-Scheiben oder Sachen IM Motor). Machen die meisten aber trotzdem nicht oder nur extrem begrenzt.
    Gemeint sind Glühlampen, Sicherungen, einige Kabel, Autoradio, Autobatterie, Winter/Sommer-Reifen wechseln usw.

    Ihr beschwert Euch, das Aldi keine Coca-Cola hat, merkt aber nicht, das Ihr selber in der DDR wohnt und gar nix kaufen könnt.
    Und das in den Intershop (Google-Android-Store) nur ParteiBonzen reinkommen und keine Archos-User bei Google kaufen können. Gibts dort eigentlich Kostenfreie Tools oder muss ich mir die von irgendwo runter-frickeln ?

    Und jailbreaks gibts auch. Ihr müsst rooten um die nächste Android-Version nutzen zu können. Echt arm für Linux und VERRAT an der FSF (wenn man die LGPL-Besonderheit kennt und unterstellt, das das NATÜRLICH auch für Handies zu gelten sollte. BITTE KEINE Lizenz-Diskussionen anzetteln.)

    Für DUMME: LGPL ERZWINGT, das man die Library, bzw. das LGPL-"Segment"/Blackbox/"Teil" "ausbauen" und durch eine neue/alte Version (natürlich mit gleichem API) ersetzen kann.
    D.h. wenn libX264 unter LGPL wäre, könnte man ALLE GERÄTE und PROGRAMME mit libX264 immer selber mit der aktuellen Version versorgen. Selbst wenn die Software, die libX264 benutzt, seit 50 Jahren nicht upgedatet wurde. Das man sowas auch vom Handy erwartet ("jede neue Linux/Android-Version läuft auch auf den alten Handies") erwartet man einfach. Also fangt erst mal bei Euch selber an.

    Neulich hat hier einer ein gutes Posting verfasst: Er hatte Phone+PSP+(guten)MP3-Player. Das macht er mit dem Iphone und ist vom Preis nicht schlechter. Sein Fazit war: Wenn man nur ein Phone oder NUR eine PSP oder NUR einen MP3-Player will, rentiert es nicht. Für ihn ist die Kombination aber gut.

    Und das MP3 ist background-fähig. D.h. es läuft während ich die Apps benutze. Man kann evtl sogar gleichzeitig telefonieren und dabei Apps benutzen.
    Kein Multitasking s*ckt natürlich, wird aber mit "push" teilweise (icq usw.) umgangen. Aber j2me kann Multitasking leider auch nicht immer (LG). Manchmal iirc schon (Nokia).

    Mir ist egal, welche Phones ihr habt.
    Aber wenn mein Iphone besser werden soll, müsste Android mal anständig Nutzerfreundlich für Internetausdrucker, Omas, Opas proggern. Und daran fehlt es einfach. Das peilen die Fanbois nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software & Data Engineer / Machine Learning Engineer (m/w/d)
    h.a.l.m. elektronik GmbH, Frankfurt
  2. Systemadministrator*in Desktopmanagement Produktions-IT
    SCHOTT AG, Mitterteich
  3. IT-Administrator/IT-Systemen- gineer (m/w/d)
    Step Computer- und Datentechnik GmbH, Lörrach
  4. IT Senior Softwareentwickler (m/w/d)
    CG Car-Garantie Versicherungs-AG, Freiburg im Breisgau

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. PC-Spiele reduziert, z. B. Command & Conquer: Remastered Collection für 9,99€)
  2. 149€ oder 139€ bei Newsletter-Anmeldung (Bestpreis mit Amazon (149€). Vergleichspreis 219...
  3. 2,99€
  4. 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Kia EV6: Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse
    Kia EV6
    Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse

    Mit einer 800-Volt-Architektur und Ladeleistungen von bis zu 250 kW fordert Kias neues Elektroauto EV6 nicht nur Tesla heraus.
    Ein Hands-on von Franz W. Rother

    1. Elektroauto Der EV6 von Kia kommt im Herbst auf den Markt
    2. Elektroauto Kia zeigt unverhüllte Fotos des EV6
    3. Elektroauto Kia veröffentlicht erste Bilder des EV6

    Neues Apple TV 4K im Test: Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung
    Neues Apple TV 4K im Test
    Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung

    Beim neuen Apple TV 4K hat sich Apple eine ungewöhnliche Steuerung einfallen lassen, die aber im Alltag eher eine Spielerei ist.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Shareplay TVOS 15 soll gemeinsame Streaming-Erlebnisse schaffen
    2. Apple TV Farbkalibrierung per iPhone schneidet schlecht ab
    3. Sofasuche beendet Airtag-Hülle für Apple-TV-Fernbedienung