1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon: WeTab kommt erst im…

viel zu spaet

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. viel zu spaet

    Autor: Dark Harry 22.05.10 - 09:08

    Jeder Tag Verspaetung erhoeht den Marktanteil vom ipad. Ich glaub' nicht, dass das mit dem Wepad was wird. Und mit Android schon gar nicht.

    Mit Ubuntu drauf, das waers ja.

  2. Re: viel zu spaet

    Autor: iHeat 22.05.10 - 09:14

    Dark Harry schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jeder Tag Verspaetung erhoeht den Marktanteil vom ipad. Ich glaub' nicht,
    > dass das mit dem Wepad was wird. Und mit Android schon gar nicht.
    >
    > Mit Ubuntu drauf, das waers ja.

    Ich werde mir zwar kein iPad kaufen, warte aber doch auf ein Tablet eines großen Herstellers wie Dell, Asus oder HP. Da hat man wenigstens die Gewissheit, dass man im Garantiefall nicht im Regen stehen gelassen wird. Bei einem mittelständischen Unternehmen kann ein so ein Flop ja bald die Existenz bedrohen und dann kann ich das WeTab nur mehr zum Gemüseschneiden verwenden. ^^

  3. Re: viel zu spaet

    Autor: jarod1701 22.05.10 - 09:20

    Dark Harry schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jeder Tag Verspaetung erhoeht den Marktanteil vom ipad.

    Also wer gedanklich mit einem WeTab spielt steigt wohl weniger auf das iPad um.
    Dann schon eher was von Asus, Samsung, MSI, Dell oder was auch immer.

  4. Re: viel zu spaet

    Autor: zilti 22.05.10 - 09:23

    -.- Jaja, überall blödbuntu draufknallen... Läuft dein Kühlschrank auch schon damit? Immer diese DAUs.

  5. Re: viel zu spaet

    Autor: TTX 22.05.10 - 09:25

    Troll ftw!

  6. Re: viel zu spaet

    Autor: Dark Harry 23.05.10 - 09:36

    Noe, mein Kuehlschrank nicht. Nur mein Mailserver, der Laptop und der HTPC. Sollte etwas fehlen, dann kann ich das entsprechende Paket von Debian rueberportieren. Inzwischen hat Ubuntu Debian in dieser Hinsicht aber abgehaengt.

  7. Re: viel zu spaet

    Autor: Dark Harry 23.05.10 - 10:07

    Ich kaufe das Tablett ja nicht beim Hersteller, sondern beim Lieferanten "A.de". Sollte der Hersteller waehrend der Gewaehrleistung (2 Jahre) pleite gehen und A.de weder Reperatur noch Austausch anbieten koennen, dann gibts Geld zurueck.

    Im Prinzip habe ich nichts gegen HP, Dell oder Asus. Asus hat aber noch nicht mal eine Alternative zum Ipad angekuendigt. Dell's 10" Tablett soll erst 2011 rauskommen, wahrscheinlich mit Android. HP hat die Slates erst mal eingefroren und portiert Palm's Webos.

    Steve ist wahrscheinlich der einzige, der sich darueber freut.

  8. Re: viel zu spaet

    Autor: Tobias O. 24.05.10 - 20:34

    Was spricht gegen Android?

  9. Re: viel zu spaet

    Autor: Dark Harry 25.05.10 - 11:29

    Das Android auf Smartphones kenne ich nicht, aber die Version auf meinem Archos 5 IT ist eine Kruecke. Es gibt kaum interessante Applikationen, insbesondere die Google Apps fehlen, das Ding stuerzt alle Nas lang ab oder saugt seine Batterie leer. Das ginge ja alles noch, aber der Support von Archos ist UAS. Die kriegen das nicht gebacken. Und selber verbessern geht nicht, weil man die Sourcen von Archos nicht bekommt.

    Ist halt ein geschlossenes System, auch wenn Linux drin ist. Ich befuerchte, bei Android auf dem Wepad ist es aehnlich.

    Ubuntu auf der anderen Seite ist seinen Usern gegenueber deutlich offener. Und Ubuntu hat eine exzellente Community.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Informationssicherheitsbeauf- tragte*r (m/w/d)
    Gesundheit Nordhessen Holding, Kassel
  2. Projektleiter (m/w/d) Automotive
    Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Ingolstadt
  3. Senior Software Architect .NET (m/w)
    MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Österreich)
  4. Softwareentwickler:in .NET, Web und Mobile
    POOLARSERVER GmbH, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,99€
  2. (u. a. Squad für 33,74€, Out of Line für 9,17€, Predator: Hunting Grounds für 20€)
  3. (u. a. G923 Rennlenkrad und Pedale für PC, PS4, PS5 für 254,99€, G923 für Xbox X/S, Xbox One...
  4. 569,99


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DJI FPV im Test: Adrenalin und Adlerauge
DJI FPV im Test
Adrenalin und Adlerauge

Die DJI FPV verpackt ein spektakuläres Drohnen-Flugerlebnis sehr einsteigerfreundlich. Wir haben ein paar Runden mit 100 km/h gedreht.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Quadcopter DJI Air 2S mit großem Sensor für 5,4K-Videos erschienen
  2. DJI Drohnenhersteller plant offenbar Einstieg ins Autogeschäft
  3. Drohne DJI Air 2s soll mit 20 Megapixeln fliegend fotografieren

Razer Blade 14 im Test: Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop
Razer Blade 14 im Test
Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop

Kompakter und flotter: Das Razer Blade 14 soll die Stärken des Urmodells mit der Performance aktueller Hardware vereinen - mit Erfolg.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Razer Der erste Blade-Laptop mit Ryzen ist da

Wasserstoff: Der Kampf um die Gasnetze
Wasserstoff
Der Kampf um die Gasnetze

Die Gasindustrie will künftig mit Wasserstoff heizen, viele Fachleute lehnen das ab. An der Frage entscheidet sich die Zukunft der Gasnetze.
Von Hanno Böck

  1. Erneuerbare Energien Wasserstoff-Megaprojekt in Australien ausgebremst
  2. Klimakrise Grüner Wasserstoff für die Gas-Therme
  3. Wasserstoff Kawasaki stellt ersten Wasserstofftanker fertig