Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Analyst Ming-Chi-Kuo: Das…

Na die NSA freut sich schon!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Na die NSA freut sich schon!

    Autor: TheSystemlord 16.02.14 - 20:26

    Na die NSA freut sich schon auf das Update! :)

  2. egal, Hauptsache bequem.

    Autor: Tigerf 16.02.14 - 20:29

    Apple wirds schon richten, das machen doch alle und ich habe doch nichts zu verbergen.

  3. Re: Na die NSA freut sich schon!

    Autor: ChMu 16.02.14 - 21:16

    TheSystemlord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na die NSA freut sich schon auf das Update! :)

    Was genau hat die NSA damit zu tun?

  4. Re: Na die NSA freut sich schon!

    Autor: cry88 16.02.14 - 21:40

    TheSystemlord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na die NSA freut sich schon auf das Update! :)

    Warum? Mal ganz davon ab, dass es keinerlei Beweise oder gar Hinweise darauf gibt, dass die NSA die Daten bekommt (oder es überhaupt technisch möglich ist), inwieweit sollte sich die NSA darauf freuen? Noch mehr Daten zum Auswerten, die nutzlos für sie sind?
    Dann weiß die NSA halt wo sich die Applenutzer aufhalten ... na wow. In 99,999999% der Fälle geht es ihnen am Arsch vorbei und in dem einem 0,000001%, da wissen sie es eh.

  5. Re: Na die NSA freut sich schon!

    Autor: hyperlord 16.02.14 - 22:03

    cry88 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum? Mal ganz davon ab, dass es keinerlei Beweise oder gar Hinweise
    > darauf gibt, dass die NSA die Daten bekommt (oder es überhaupt technisch
    > möglich ist), inwieweit sollte sich die NSA darauf freuen? Noch mehr Daten
    > zum Auswerten, die nutzlos für sie sind?
    Weil sie es können - und sorry, Beweise wird es wohl kaum geben, aber nach allem was bekannt ist, sammelt die NSA eben schlicht alles ein, was nicht bei 3 auf den Bäumen ist.

    > Dann weiß die NSA halt wo sich die Applenutzer aufhalten ... na wow.
    Du wolltest eigentlich schreiben, dass Du nichts zu verbergen hast, oder?

    > 99,999999% der Fälle geht es ihnen am Arsch vorbei und in dem einem
    > 0,000001%, da wissen sie es eh.
    Mal von allen anderen Aspekten abgesehen: um die 0,000001% auszuwerten, müssen sie trotzdem 100% erfassen. Das ist ja der Witz an verdachtsunabhängiger Massenüberwachung.

  6. Re: Na die NSA freut sich schon!

    Autor: ChMu 16.02.14 - 22:29

    hyperlord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cry88 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > Weil sie es können -
    Koennen sie? Wirklich? Und das weisst Du woher?

    > und sorry, Beweise wird es wohl kaum geben, aber nach
    > allem was bekannt ist, sammelt die NSA eben schlicht alles ein, was nicht
    > bei 3 auf den Bäumen ist.

    Aha. Was ist denn bekannt? Ich meine keine Vermutungen, Interpretationen von 5Jahre alten Slides oder paranoiden Konstruktionen.

    Sondern was genau ist bekannt ueber die massenweise Erfassung und Auswertung von Fingerabdruecken Unbekannter? Das beim iPhone bezw vieleicht in Zukunft beim iPad gar kein Fingerabdruck genommen wird, nicht gespeichert wird und auch nicht ausgelesen werden kann, vergessen wir mal. Die NSA hat da bestimmt auch irgendwelche Magie am arbeiten, oder?

  7. Re: Na die NSA freut sich schon!

    Autor: ManuPhennic 17.02.14 - 00:34

    ist doch egal .... für jeden der einen Reisepass hat eh schon hinfällig

  8. Re: Na die NSA freut sich schon!

    Autor: DY 17.02.14 - 07:26

    cry88 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TheSystemlord schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Na die NSA freut sich schon auf das Update! :)
    >
    > Warum? Mal ganz davon ab, dass es keinerlei Beweise oder gar Hinweise
    > darauf gibt, dass die NSA die Daten bekommt (oder es überhaupt technisch
    > möglich ist), inwieweit sollte sich die NSA darauf freuen? Noch mehr Daten
    > zum Auswerten, die nutzlos für sie sind?
    > Dann weiß die NSA halt wo sich die Applenutzer aufhalten ... na wow. In
    > 99,999999% der Fälle geht es ihnen am Arsch vorbei und in dem einem
    > 0,000001%, da wissen sie es eh.

    Guten Morgen, auf einen Fingerabdruck ist jeder Geheimdienst scharf. Was gibt es denn noch besseres. OK, Du könntest eine Speichelprobe nehmen- das wird Apple sicher auch noch einführen.... Stichwort: Gesundheit und Lebensstatus.

  9. Re: Na die NSA freut sich schon!

    Autor: jo-1 17.02.14 - 08:39

    ManuPhennic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ist doch egal .... für jeden der einen Reisepass hat eh schon hinfällig

    der erste brauchbare Kommentar ;-)

    Also mal abgesehen davon, dass der Fingerabdruck Scanner im iPhone nicht einen Fingerabdruck scannt sondern kapazitiv Unterschiede erkennt ist in jedem Reisepass der Fingerabdruck schon drinnen und wenn man wirklich vor Überwachung Angst hat sollte das Schreiben in Foren und viele andren Internet Diensten vollends unterlassen werden ;-)

    Die hier diskutierenden sind ja sicherlich alle NICHT auf sozialen Plattformen unterwegs, haben hier eine Schienidentität um nicht zurück verfolgt zu werden und nutzen einen Proxi und zusätzlich TOR - richtig?

    Ich denke das einzige was hilft ist eine öffentliche Diskussion und eine differenzierte Betrachtungsweise. Wir brauchen Sicherheit und Bürgerrechte - der Fingerabdruck-Scanner im iPhone ist mein kleinstes Problem - da finde ich Facebook und Konsorten incl. Google viel beunruhigender.

  10. Re: Na die NSA freut sich schon!

    Autor: violator 17.02.14 - 10:22

    cry88 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum? Mal ganz davon ab, dass es keinerlei Beweise oder gar Hinweise
    > darauf gibt, dass die NSA die Daten bekommt (oder es überhaupt technisch
    > möglich ist),

    Die NSA hat bisher alle Daten bekommen die sie haben wollten, gerade bei amerikanischen Firmen.


    > inwieweit sollte sich die NSA darauf freuen? Noch mehr Daten
    > zum Auswerten, die nutzlos für sie sind?
    > Dann weiß die NSA halt wo sich die Applenutzer aufhalten ... na wow.

    Tja, das ist deine Meinung. Bei der NSA denken sie dagegen "juhuuu, suuuper!!!! noch mehr Daten! Jippie jippie!".

    Es ist ja bekannt, dass die mehr Daten sammeln, als sie überhaupt auswerten können. Aber juckt die das? Nein, die sammeln so weiter und freuen sich über alle Daten die sie zusätzlich bekommen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.02.14 10:23 durch violator.

  11. Re: Na die NSA freut sich schon!

    Autor: Sander Cohen 17.02.14 - 10:47

    Mal von der Tatsache abgesehen, das auf dem iPhone überhaupt keine Fingerabdrücke gespeichert werden :P

  12. Re: Na die NSA freut sich schon!

    Autor: Iomegan 17.02.14 - 11:12

    Sander Cohen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal von der Tatsache abgesehen, das auf dem iPhone überhaupt keine
    > Fingerabdrücke gespeichert werden :P

    Psst. Das wollen wir nicht hören. ;)

  13. Re: Na die NSA freut sich schon!

    Autor: Kiwi 17.02.14 - 11:13

    jo-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ManuPhennic schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ist doch egal .... für jeden der einen Reisepass hat eh schon hinfällig
    >
    > der erste brauchbare Kommentar ;-)
    >
    > Also mal abgesehen davon, dass der Fingerabdruck Scanner im iPhone nicht
    > einen Fingerabdruck scannt sondern kapazitiv Unterschiede erkennt ist in
    > jedem Reisepass der Fingerabdruck schon drinnen und wenn man wirklich vor
    > Überwachung Angst hat sollte das Schreiben in Foren und viele andren
    > Internet Diensten vollends unterlassen werden ;-)

    man könnte aber wenigstens so wenig wie möglich daten von sich selbst preis geben. ich finde der denkansatz "ich bin bei facebook also ist eh schon egal was ich im internet mache, weil die haben sowieso schon alle daten von mir..." ist total falsch.
    man kann die preisgabe von persönlichen daten wenigstens auf das minimale einschränken. wir haben doch alle eine privatsphäre und die gilt es zu schützen. da muss ich meine daten nicht auf dem silbertablett servieren...
    klar haben die meisten nichts zu verbergen aber geht es irgendjemanden etwas an auf welchen seiten ich unterwegs bin??

    >
    > Die hier diskutierenden sind ja sicherlich alle NICHT auf sozialen
    > Plattformen unterwegs, haben hier eine Schienidentität um nicht zurück
    > verfolgt zu werden und nutzen einen Proxi und zusätzlich TOR - richtig?

    proxy ja. scheinidentität ja.

    >
    > Ich denke das einzige was hilft ist eine öffentliche Diskussion und eine
    > differenzierte Betrachtungsweise. Wir brauchen Sicherheit und Bürgerrechte
    > - der Fingerabdruck-Scanner im iPhone ist mein kleinstes Problem - da finde
    > ich Facebook und Konsorten incl. Google viel beunruhigender.


    die stecken alle unter einer decke. wer floskeln wie "neiiin wir arbeiten nicht mit der nsa zusammen" wirklich glaubt und so naiv ist, ist selbst schuld.

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klar kommen...

  14. Re: Na die NSA freut sich schon!

    Autor: violator 17.02.14 - 11:48

    jo-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ManuPhennic schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ist doch egal .... für jeden der einen Reisepass hat eh schon hinfällig
    >
    > der erste brauchbare Kommentar ;-)

    Eben nicht. Ein Fingerabdruck im Reisepass ist ein Scheiss gegenüber nem Fingerabdruckscanner, mit dem man überwachen kann wer wann wo ist und was er so tut.

  15. Re: Na die NSA freut sich schon!

    Autor: violator 17.02.14 - 11:50

    Sander Cohen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal von der Tatsache abgesehen, das auf dem iPhone überhaupt keine
    > Fingerabdrücke gespeichert werden :P

    Ja das hat man schon oft gehört und dann wurden doch irgendwie Daten gespeichert...
    Und bei Apple ists auch schon vorgekommen, dass durch einen "Programmfehler" irgendwelche persönlichen Daten nach Apple telefoniert wurden. Schon komisch sowas, wenn ich Programmierfehler mache, dann funktioniert etwas halt nicht, bei Apple und anderen Firmen wird dadurch immer sofort nach Hause telefoniert...

  16. Re: Na die NSA freut sich schon!

    Autor: JanZmus 17.02.14 - 13:27

    jo-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke das einzige was hilft ist eine öffentliche Diskussion und eine
    > differenzierte Betrachtungsweise. Wir brauchen Sicherheit und Bürgerrechte

    Hahahaha... wir HATTEN eine öffentliche Diskussion (oder wo warst du das letzte Jahr?). Und, was hat sich getan? NIX! Man muss die Sache selber in die Hand nehmen, denn auf den Gesetzgeber kann man in solchen Dingen leider nicht setzen. Der beste Beweis wurde doch gerade erst geliefert. Hans-Peter Friedrich... wegen (m.M.n.) Versagen im Amt (z.B. Schaden am dt. Volk abzuwenden) und Verrat ist nichts passiert, aber wegen (im Vergleich) lächerlichem Geheimnisverrat musste er zurücktreten. Was ist denn DAS für eine Verhältnissmäßigkeit??

  17. Re: Na die NSA freut sich schon!

    Autor: ChMu 17.02.14 - 20:10

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sander Cohen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mal von der Tatsache abgesehen, das auf dem iPhone überhaupt keine
    > > Fingerabdrücke gespeichert werden :P
    >
    > Ja das hat man schon oft gehört und dann wurden doch irgendwie Daten
    > gespeichert...
    > Und bei Apple ists auch schon vorgekommen, dass durch einen
    > "Programmfehler" irgendwelche persönlichen Daten nach Apple telefoniert
    > wurden. Schon komisch sowas, wenn ich Programmierfehler mache, dann
    > funktioniert etwas halt nicht, bei Apple und anderen Firmen wird dadurch
    > immer sofort nach Hause telefoniert...

    Daten welche technisch nicht erhoben werden koennen (hier Fingerabdruck) koennen auch nicht gespeichert oder weitergegeben werden. Kein Programmierfehler der Welt kann nicht vorhandene Daten erheben.
    Und koenntest Du mal ein Beispiel geben, mit welchen "Programierfehler" persoenliche Daten an Apple gesendet wurden? Das ist bisher soweit ich weis und kurz recherchiert habe, noch nicht vorgekommen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern, Bonn
  4. Hays AG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€
  2. (u. a. Sandisk 512-GB-SSD für 55,00€, WD Elements Exclusive Edition 2 TB für 59,00€ und Abend...
  3. 31,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
    5G-Antenne in Berlin ausprobiert
    Zu schnell, um nützlich zu sein

    Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
    Von Achim Sawall und Martin Wolf

    1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
    2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
    3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

    1. Bayern: Mobilfunkversorgung an Autobahnen weiter lückenhaft
      Bayern
      Mobilfunkversorgung an Autobahnen weiter lückenhaft

      Bayern hat als erstes Bundesland selbst nachgemessen und herausgefunden, dass der LTE-Ausbau nicht den Auflagen entspricht. Am besten steht die Telekom da. Doch eigentlich hätte die Landesregierung gar nicht selbst messen müssen.

    2. Mixer: Microsoft integriert Werbebanner in seine Streamingplattform
      Mixer
      Microsoft integriert Werbebanner in seine Streamingplattform

      Es war nur eine Frage der Zeit: Microsoft blendet erste Werbebanner vor den Inhalten von Streamern wie Ninja auf Mixer ein. Das sei immer geplant gewesen, sagt das Unternehmen im Livestream. Allerdings erhält Microsoft wohl noch alle Einnahmen.

    3. Grant for the Web: Mozilla und Creative Commons suchen Geschäftsmodelle im Web
      Grant for the Web
      Mozilla und Creative Commons suchen Geschäftsmodelle im Web

      Mit einer Förderung von 100 Millionen US-Dollar über fünf Jahre wollen die gemeinnützigen Organisationen Mozilla und Creative Commons neue Wege für das Wirtschaften im Web suchen und unterstützen.


    1. 17:41

    2. 16:27

    3. 16:05

    4. 15:33

    5. 15:00

    6. 15:00

    7. 14:45

    8. 14:13