1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Analyst Ming-Chi-Kuo: Das…

Wenn mich mein Tablet mit "Guten Morgen Dave" begrüsst bin ich raus

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn mich mein Tablet mit "Guten Morgen Dave" begrüsst bin ich raus

    Autor: RipClaw 16.02.14 - 17:46

    Das wäre mir dann doch zu Creepy für mich ;)

  2. Re: Wenn mich mein Tablet mit "Guten Morgen Dave" begrüsst bin ich raus

    Autor: GrannyStylez 16.02.14 - 18:05

    Das machen ja fast alle Geräte mit Account Management, nur weil sie dich nicht direkt ansprechen wissen sie ja trotzdem wer da gerade davor sitzen sollte... z.B. Windows ;)

  3. Re: Wenn mich mein Tablet mit "Guten Morgen Dave" begrüsst bin ich raus

    Autor: Nerd_vom_Dienst 16.02.14 - 18:16

    GrannyStylez schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das machen ja fast alle Geräte mit Account Management, nur weil sie dich
    > nicht direkt ansprechen wissen sie ja trotzdem wer da gerade davor sitzen
    > sollte... z.B. Windows ;)

    Nur mit einem feinen Unterschied: Du bist bisher nicht gezwungen reale Daten von dir abzugeben die dich unmittelbar identifizieren.

  4. Re: Wenn mich mein Tablet mit "Guten Morgen Dave" begrüsst bin ich raus

    Autor: GrannyStylez 16.02.14 - 18:20

    Zwingt dich Apple die Touch-ID zu benutzen?

    Ich kann nur lachen.

  5. Re: Wenn mich mein Tablet mit "Guten Morgen Dave" begrüsst bin ich raus

    Autor: rj.45 16.02.14 - 19:14

    Du musst den Sensor nicht benutzen.
    Und für die, die mit dem "aber der liest trotzdem meinen Abdruck und schickt ihn zur NSA" angekrochen kommen - Stimmprofile sind ebenfalls eindeutig zuzuordnen, von daher ist auch euer Android-Google-Imperium-Phone nicht weniger brisant, wenn man denn auf dieser Schiene denken möchte...

  6. Re: Wenn mich mein Tablet mit "Guten Morgen Dave" begrüsst bin ich raus

    Autor: Peter Brülls 16.02.14 - 19:53

    rj.45 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    - Stimmprofile sind ebenfalls
    > eindeutig zuzuordnen, von daher ist auch euer Android-
    > Google-Imperium-Phone
    > nicht weniger brisant,

    In den Problem hängt sowieso jeder drin, der telefoniert.

  7. Re: Wenn mich mein Tablet mit "Guten Morgen Dave" begrüsst bin ich raus

    Autor: Peter2 16.02.14 - 19:56

    GrannyStylez schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das machen ja fast alle Geräte mit Account Management, nur weil sie dich
    > nicht direkt ansprechen wissen sie ja trotzdem wer da gerade davor sitzen
    > sollte... z.B. Windows ;)

    Die wissen überhaupt nicht wer vor dem Bildschirm sitzt. Es können durchaus verschiedene Leute den selben Account nutzen... Und er heißt dann Fritz. Obwohl der Account von Hans und Franz benutzt wird...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.02.14 19:57 durch Peter2.

  8. Re: Wenn mich mein Tablet mit "Guten Morgen Dave" begrüsst bin ich raus

    Autor: RipClaw 16.02.14 - 19:57

    GrannyStylez schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das machen ja fast alle Geräte mit Account Management, nur weil sie dich
    > nicht direkt ansprechen wissen sie ja trotzdem wer da gerade davor sitzen
    > sollte... z.B. Windows ;)

    Ich nutze Linux und kennt hier keiner "2001: Odyssee im Weltraum" ?

  9. Re: Wenn mich mein Tablet mit "Guten Morgen Dave" begrüsst bin ich raus

    Autor: GrannyStylez 16.02.14 - 20:05

    Es geht hier nicht um die Details, egal wo du dich in der digitalen Welt bewegst wird ein Profil von dir angelegt...

    Ob man es will oder nicht es ist ja unvermeidlich.

  10. Re: Wenn mich mein Tablet mit "Guten Morgen Dave" begrüsst bin ich raus

    Autor: Tigerf 16.02.14 - 20:23

    GrannyStylez schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das machen ja fast alle Geräte mit Account Management, nur weil sie dich
    > nicht direkt ansprechen wissen sie ja trotzdem wer da gerade davor sitzen
    > sollte... z.B. Windows ;)

    Das System kann "vermuten" wer sich angemeldet hat, aber nicht wissen

    Es sei denn, es ist Biometrie im Spiel, und genau deshalb hört für mich da der Spass auf. Never ever kommt mir das ins Haus.

  11. Re: Wenn mich mein Tablet mit "Guten Morgen Dave" begrüsst bin ich raus

    Autor: Tigerf 16.02.14 - 20:28

    rj.45 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du musst den Sensor nicht benutzen.
    > Und für die, die mit dem "aber der liest trotzdem meinen Abdruck und
    > schickt ihn zur NSA" angekrochen kommen - Stimmprofile sind ebenfalls
    > eindeutig zuzuordnen, von daher ist auch euer Android-Google-Imperium-Phone
    > nicht weniger brisant, wenn man denn auf dieser Schiene denken möchte...

    Mit dem Pad telefoniere ich aber nicht. Und wenn ich das Handy zum Surfen verwende gibt es keine Stimmprofile.

  12. Re: Wenn mich mein Tablet mit "Guten Morgen Dave" begrüsst bin ich raus

    Autor: Peter2 16.02.14 - 21:40

    Tigerf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GrannyStylez schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das machen ja fast alle Geräte mit Account Management, nur weil sie dich
    > > nicht direkt ansprechen wissen sie ja trotzdem wer da gerade davor
    > sitzen
    > > sollte... z.B. Windows ;)
    >
    > Das System kann "vermuten" wer sich angemeldet hat, aber nicht wissen

    Was wäre daran neu?

  13. Re: Wenn mich mein Tablet mit "Guten Morgen Dave" begrüsst bin ich raus

    Autor: Whitey 16.02.14 - 21:46

    Tigerf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > rj.45 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du musst den Sensor nicht benutzen.
    > > Und für die, die mit dem "aber der liest trotzdem meinen Abdruck und
    > > schickt ihn zur NSA" angekrochen kommen - Stimmprofile sind ebenfalls
    > > eindeutig zuzuordnen, von daher ist auch euer
    > Android-Google-Imperium-Phone
    > > nicht weniger brisant, wenn man denn auf dieser Schiene denken möchte...
    >
    > Mit dem Pad telefoniere ich aber nicht. Und wenn ich das Handy zum Surfen
    > verwende gibt es keine Stimmprofile.

    Achso und du glaubst ernsthaft, dass diese Dinge nicht geloggt werden, wenn sie geloggt werden sollen? Da spielt es keine Rolle ob du nun bei Google, Apple oder wem_auch_immer bist.

  14. Re: Wenn mich mein Tablet mit "Guten Morgen Dave" begrüsst bin ich raus

    Autor: brill 16.02.14 - 21:59

    Ich glaube die Anspielung hat hier keienr verstanden ;)

  15. Re: Wenn mich mein Tablet mit "Guten Morgen Dave" begrüsst bin ich raus

    Autor: martinboett 16.02.14 - 22:15

    RipClaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wäre mir dann doch zu Creepy für mich ;)


    erst wenns jarvis niveau hat! höhö nicht in diesem leben

  16. Re: Wenn mich mein Tablet mit "Guten Morgen Dave" begrüsst bin ich raus

    Autor: ChMu 16.02.14 - 22:46

    RipClaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wäre mir dann doch zu Creepy für mich ;)

    "Good morning dave" ist ok, auhorchen sollte man bei "what are you doing dave......" Welches dann in "I can't do that,dave" ended. Das waere der Punkt, den Stecker zu ziehen, wenns denn noch geht....

  17. Re: Wenn mich mein Tablet mit "Guten Morgen Dave" begrüsst bin ich raus

    Autor: Anonymer Nutzer 17.02.14 - 07:24

    rj.45 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du musst den Sensor nicht benutzen.
    > Und für die, die mit dem "aber der liest trotzdem meinen Abdruck und
    > schickt ihn zur NSA" angekrochen kommen - Stimmprofile sind ebenfalls
    > eindeutig zuzuordnen, von daher ist auch euer Android-Google-Imperium-Phone
    > nicht weniger brisant, wenn man denn auf dieser Schiene denken möchte...

    Stimmt, aber ich muss ja, weil eine notwendige Sache nicht umgangen werden kann, nicht auch noch Fingerabdruck und Iris-Daten denen hinten rein schieben....

  18. Re: Wenn mich mein Tablet mit "Guten Morgen Dave" begrüsst bin ich raus

    Autor: tribal-sunrise 17.02.14 - 09:04

    Ist schon witzig: dem iPhone/iPad wird unterstellt dass Fingerabdrücke auch bei "Nicht-nutzung" übertragen werden - wieso unterstellt man dann nicht auch jedem x-beliebigen Handy/Smartphone/Tablet dass Sprachdaten mitgeschnitten und übertragen werden? Man kann sich auch alles so hindrehen wie man es gerne hätte um einer Partei die rote Karte hinhalten zu können ...

  19. Re: Wenn mich mein Tablet mit "Guten Morgen Dave" begrüsst bin ich raus

    Autor: tribal-sunrise 17.02.14 - 09:06

    Garantiert Dir MS dass die Kamera in Deinem Laptop immer aus ist? Wenn man schon solche Verschwörungstheorien einem Hersteller unterstellt dann bitte gleich global allen ...

  20. Re: Wenn mich mein Tablet mit "Guten Morgen Dave" begrüsst bin ich raus

    Autor: ChMu 17.02.14 - 09:10

    DY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > rj.45 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du musst den Sensor nicht benutzen.
    > > Und für die, die mit dem "aber der liest trotzdem meinen Abdruck und
    > > schickt ihn zur NSA" angekrochen kommen - Stimmprofile sind ebenfalls
    > > eindeutig zuzuordnen, von daher ist auch euer
    > Android-Google-Imperium-Phone
    > > nicht weniger brisant, wenn man denn auf dieser Schiene denken möchte...
    >
    > Stimmt, aber ich muss ja, weil eine notwendige Sache nicht umgangen werden
    > kann, nicht auch noch Fingerabdruck und Iris-Daten denen hinten rein
    > schieben....
    Wem gibst Du Fingerabdruck und Iris Daten? Wie wird das gemacht? Da habe ich was verpasst. Wir reden doch hier von Sensor in iOS Geraeten? Oder redest Du vom mandatory Fingerabdruck (der sogar einer ist) zB bei der Reisepass Ausgabe, welche Dank der Abkommen mit den USA tatsaechlich und nachgewiesen der NSA zur Verfuegung steht?

    Was hat das mit Apple zu tun? Hier wird nicht ein Fingerabdruck genommen, sondern der Finger benutzt, einen Hash zu verifizieren um ein Passwort zu generieren. Zwei voellig verschiedene Dinge. Wenn Du anstelle ein Passwort eintippen musst, benutzt Du ebenfalls Deine Finger, das ist dann gerechtfertigt? Nach aussen, wenigstens theoretisch, geschickte Information, das Passwort ja/nein, ist das gleiche.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Komm.ONE Anstalt des öffentlichen Rechts, verschiedene Standorte
  2. SCHOTT AG, Mainz
  3. thyssenkrupp System Engineering GmbH, Mühlacker
  4. AKKA, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,11€
  2. mit täglich wechselnden Angeboten
  3. (u. a. Marvel's Spider-Man PS4 für 11,99€ inkl. Versand, Alphacool Eisbaer LT360 CPU für 93...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberpunk 2077 angespielt: Zwischen Beamtenbestechung und Gunplay mit Wumms
Cyberpunk 2077 angespielt
Zwischen Beamtenbestechung und Gunplay mit Wumms

Mit dem Auto von der Wüste bis in die große Stadt: Golem.de hat den Anfang von Cyberpunk 2077 angespielt.
Von Peter Steinlechner

  1. CD Projekt Red Cyberpunk 2077 nutzt Raytracing und DLSS 2.0
  2. Cyberpunk 2077 Die Talentbäume von Night City
  3. CD Projekt Red Cyberpunk 2077 rutscht in Richtung Next-Gen-Startfenster

Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
Laravel/Telescope
Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
  2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
  3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"

Unix: Ein Betriebssystem in 8 KByte
Unix
Ein Betriebssystem in 8 KByte

Zwei junge Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang ein Betriebssystem und die Sprache C. Zum 50. Jubiläum von Unix werfen wir einen Blick zurück auf die Anfangstage.
Von Martin Wolf