Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android 2.2: Höhere…

in 3 Jahren

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. in 3 Jahren

    Autor: Symbianer 21.05.10 - 08:26

    entschuldigt sich dann google bei mir, aus Versehen meine Kontaktdaten, meine eMails, meine SMS, wo ich war und meine Anrufe mitgeschnitten zu haben, aber meinen sie bemühten sich um die Löschung. Die hatten einfach Code vergessen, aber es tut ihnen echt leid.

    Können mich an den Füßen lecken.
    Bei einem Staat kann ich abwählen, bei Google bin ich ausgeliefert.

  2. Re: in 3 Jahren

    Autor: derselbe 21.05.10 - 08:38

    such doch mal auf deren Videoportal nach "Bush fool me once"
    Wenn sogar der das checkt, sollte es für den durchschnittlichen IT-Begeisterten auch machbar sein.

  3. Du brauchst doch Google gar nicht

    Autor: Calcone 21.05.10 - 08:58

    wenn Du ein Android nimmst. Das ist optional.

    Ein iPhone ohne Apple ist ohne Hacks gar nicht möglich.

  4. Re: Du brauchst doch Google gar nicht

    Autor: Symbianer 21.05.10 - 12:34

    Das Posting versteh ich nicht ganz.

    Android ist zwar frei verfügbar aber eine echte Wahl hab ich auch nicht.
    Das iPhone ist ein dermaßen geschlossenes System - wer auf SM steht soll es sich halt holen, nicht mein Problem.
    Android ist aber eine potenzielle Lebensüberwachung und Weiterleitung durch eine Firma die durch Verkauf meiner Lebensinhalte an den meistbietenden Geld verdient.

    "Google Hurrah!" wtf?

  5. Re: in 3 Jahren

    Autor: Rolf Rofl 21.05.10 - 13:05

    Symbianer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei einem Staat kann ich abwählen, bei Google bin ich ausgeliefert.


    Ich finde es ist genau anders herum. Ohne Googleservices kann man ohne weiteres leben. Ohne riesige Umstellung im Alltag.
    Aber auswandern ist keine Kleinigkeit. Das ist eine Lebensentscheidung, die man nicht mal eben nebei nach der Arbeit durchzieht. Dem Staat bist Du permanent und vollumfänglich ausgeliefert. Einzige Alternative: auswandern und Dich einem anderen Unrechtssystem unterwerfen. Es sei denn Du kennst einen Staat mit weißer Weste, in dem Das Volk im Sinne des Volkes, und nicht die Mafia im Sinne der Mafia regiert. Ich kenne keinen.

    Abwählen? Sorry, LOL! Damit tauscht Du nur die Marionetten aus, aber nicht den Puppenspieler.

  6. Re: in 3 Jahren

    Autor: tunnelblick 21.05.10 - 13:10

    man kann auch ohne facebook leben. trotzdem laufen die menschen wie lemminge zu dem portal. "da gibt es auch so tolle spielchen!" aha. life FAIL! am besten *über facebook* noch die meinung über google und vorratsdatenspeicherung kund tun! manmanman...

  7. Mein Android hat mit Google nichts am Hut

    Autor: Calcone 21.05.10 - 13:47

    man kann ein Android völlig ohne Google betreiben.

    Ich habe keinen Vertrag mit Google, keinen Account bei Google und Google bekommt meine Daten nicht, jedenfalls nicht mehr als beim sonstigen Browsen auch. Man kann Software installieren von wo man möchte, wenn man ein Häkchen setzt.

  8. Re: in 3 Jahren

    Autor: Symbianer 21.05.10 - 17:06

    Google verdient an Datenweitergabe - ein von denen programmiertes Betriebssystem oder Browser gibt mir da einfach keine Sicherheit und die WLAN Geschichte zeigt, dass die auch mal Code einfach unterschieben.
    Wenn es einer merkt, dann entschuldigt man sich halt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen
  3. SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG, Pforzheim
  4. über Hays AG, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  2. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  3. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Slighter im Hands on: Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
Slighter im Hands on
Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist

CES 2019 Mit Slighter könnte ausgerechnet ein Feuerzeug Rauchern beim Aufhören helfen: Ausgehend von den Rauchgewohnheiten erstellt es einen Plan - und gibt nur zu ganz bestimmten Zeiten eine Flamme.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show
  2. Royole Flexpai im Hands on Display top, Software flop
  3. Alienware Area 51m angesehen Aufrüstbares Gaming-Notebook mit frischem Design

  1. Android und iOS: Spectrum von Facebook soll Bilder schöner verkleinern
    Android und iOS
    Spectrum von Facebook soll Bilder schöner verkleinern

    Vor allem auf Mobilsystemen ist es für App-Entwickler wichtig, Bilder möglichst gut zu verkleinern, um Bandbreite zu sparen. Mit Spectrum bietet Facebook nun ein Open-Source-Werkzeug an, das diesen Vorgang stark vereinfachen soll.

  2. Laminar Research: X-Plane 11.30 bringt neues ATC-Sprachsystem
    Laminar Research
    X-Plane 11.30 bringt neues ATC-Sprachsystem

    Austin Meyers Flugsimulator X-Plane 11 hat sein drittes großes Update bekommen. Neu sind unter anderem ein Sprachsystem für die Flugverkehrskontrolle und ein besonders hohes Haus. Beeindruckender werden zudem Schäden an den Maschinen und es gibt neue Flughäfen.

  3. Bright Memory angespielt: Brachialer PC-Shooter aus China
    Bright Memory angespielt
    Brachialer PC-Shooter aus China

    Nur ein Entwickler und lediglich eine Stunde Spielzeit - trotzdem wischt das nur rund 6 Euro teure und ausschließlich für Windows-PC erhältliche Bright Memory mit vielen Vollpreisspielen den Boden. Selbst die vollständig chinesische Sprachausgabe stört fast nicht.


  1. 15:57

  2. 15:30

  3. 15:10

  4. 14:34

  5. 14:14

  6. 13:36

  7. 13:15

  8. 13:00