Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android 2.2: Höhere…

in 3 Jahren

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. in 3 Jahren

    Autor: Symbianer 21.05.10 - 08:26

    entschuldigt sich dann google bei mir, aus Versehen meine Kontaktdaten, meine eMails, meine SMS, wo ich war und meine Anrufe mitgeschnitten zu haben, aber meinen sie bemühten sich um die Löschung. Die hatten einfach Code vergessen, aber es tut ihnen echt leid.

    Können mich an den Füßen lecken.
    Bei einem Staat kann ich abwählen, bei Google bin ich ausgeliefert.

  2. Re: in 3 Jahren

    Autor: derselbe 21.05.10 - 08:38

    such doch mal auf deren Videoportal nach "Bush fool me once"
    Wenn sogar der das checkt, sollte es für den durchschnittlichen IT-Begeisterten auch machbar sein.

  3. Du brauchst doch Google gar nicht

    Autor: Calcone 21.05.10 - 08:58

    wenn Du ein Android nimmst. Das ist optional.

    Ein iPhone ohne Apple ist ohne Hacks gar nicht möglich.

  4. Re: Du brauchst doch Google gar nicht

    Autor: Symbianer 21.05.10 - 12:34

    Das Posting versteh ich nicht ganz.

    Android ist zwar frei verfügbar aber eine echte Wahl hab ich auch nicht.
    Das iPhone ist ein dermaßen geschlossenes System - wer auf SM steht soll es sich halt holen, nicht mein Problem.
    Android ist aber eine potenzielle Lebensüberwachung und Weiterleitung durch eine Firma die durch Verkauf meiner Lebensinhalte an den meistbietenden Geld verdient.

    "Google Hurrah!" wtf?

  5. Re: in 3 Jahren

    Autor: Rolf Rofl 21.05.10 - 13:05

    Symbianer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei einem Staat kann ich abwählen, bei Google bin ich ausgeliefert.


    Ich finde es ist genau anders herum. Ohne Googleservices kann man ohne weiteres leben. Ohne riesige Umstellung im Alltag.
    Aber auswandern ist keine Kleinigkeit. Das ist eine Lebensentscheidung, die man nicht mal eben nebei nach der Arbeit durchzieht. Dem Staat bist Du permanent und vollumfänglich ausgeliefert. Einzige Alternative: auswandern und Dich einem anderen Unrechtssystem unterwerfen. Es sei denn Du kennst einen Staat mit weißer Weste, in dem Das Volk im Sinne des Volkes, und nicht die Mafia im Sinne der Mafia regiert. Ich kenne keinen.

    Abwählen? Sorry, LOL! Damit tauscht Du nur die Marionetten aus, aber nicht den Puppenspieler.

  6. Re: in 3 Jahren

    Autor: tunnelblick 21.05.10 - 13:10

    man kann auch ohne facebook leben. trotzdem laufen die menschen wie lemminge zu dem portal. "da gibt es auch so tolle spielchen!" aha. life FAIL! am besten *über facebook* noch die meinung über google und vorratsdatenspeicherung kund tun! manmanman...

  7. Mein Android hat mit Google nichts am Hut

    Autor: Calcone 21.05.10 - 13:47

    man kann ein Android völlig ohne Google betreiben.

    Ich habe keinen Vertrag mit Google, keinen Account bei Google und Google bekommt meine Daten nicht, jedenfalls nicht mehr als beim sonstigen Browsen auch. Man kann Software installieren von wo man möchte, wenn man ein Häkchen setzt.

  8. Re: in 3 Jahren

    Autor: Symbianer 21.05.10 - 17:06

    Google verdient an Datenweitergabe - ein von denen programmiertes Betriebssystem oder Browser gibt mir da einfach keine Sicherheit und die WLAN Geschichte zeigt, dass die auch mal Code einfach unterschieben.
    Wenn es einer merkt, dann entschuldigt man sich halt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IcamSystems GmbH, Leipzig
  2. Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg
  3. Diamant Software GmbH & Co. KG, Bielefeld
  4. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 64,90€ für Prime-Mitglieder (Vergleichspreis 72,88€)
  2. 499€ (Bestpreis!)
  3. 569€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. LG OLED65W8PLA für 4.444€ statt 4.995€ im Vergleich)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

  1. Bundesnetzagentur: Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
    Bundesnetzagentur
    Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen

    Bei einem geheimen Treffen haben drei Unionsminister die Bundesnetzagentur unter Druck gesetzt, damit die Vergabebedingungen für 5G geändert werden. Doch die Auflagen sind sinnvoll.

  2. Hoher Schaden: Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug
    Hoher Schaden
    Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug

    Forscher haben im Labor simuliert, was beim Einschlag eines handelsüblichen Quadcopters in ein kleines Privatflugzeug passiert. Sie waren überrascht, wie groß der Schaden durch das relativ kleine Fluggerät war.

  3. Grafikkarte: Nvidia setzt RX 590 eine GTX 1060 mit GDDR5X entgegen
    Grafikkarte
    Nvidia setzt RX 590 eine GTX 1060 mit GDDR5X entgegen

    Als Reaktion auf die bald erscheinende Radeon RX 590 arbeiten Nvidia und dessen Partner offenbar an einer Geforce GTX 1060 mit GDDR5X-Videospeicher. Es wäre die fünfte Version der Grafikkarte.


  1. 16:31

  2. 13:40

  3. 11:56

  4. 10:59

  5. 15:23

  6. 13:48

  7. 13:07

  8. 11:15