Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android 4.2: Cyanogenmod 10.1…

Android 4.2: Cyanogenmod 10.1 jetzt für Galaxy S und Asus-Tablet

Das Cyanogenmod-Team hat neue Nightly Builds seiner alternativen Android-Distribution CM10.1 herausgebracht. Die auf Android 4.2 basierenden Versionen sind jetzt erstmals offiziell für Geräte erhältlich, für die es die aktuelle Version des mobilen Betriebssystems eigentlich nicht gibt.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Galaxy S1 geflasht nach 2 Update passiert nichts mehr 4

    M.st | 20.03.13 11:56 07.12.14 22:24

  2. Aussage zur Stabilität nicht möglich! 4

    denta | 17.12.12 14:30 03.01.13 15:20

  3. CM 10.1 i9300 (intl) 4

    || | 17.12.12 17:56 30.12.12 11:24

  4. Leicht OT: Nicht auf jedem i9000 stabil! [Hilfegesuch] 8

    action_papst | 17.12.12 14:48 18.12.12 17:50

  5. Galaxy S offiziell mit 2.3.6? 6

    bastie | 17.12.12 14:42 18.12.12 11:48

  6. Auch für das Galaxy SII verfügbar 6

    OBrown | 17.12.12 12:45 17.12.12 20:41

  7. Neue Nightly herausgebracht? 1

    RitterRunkel | 17.12.12 17:55 17.12.12 17:55

  8. Ich hab schon drauf gewartet! 5

    PaulMenz | 17.12.12 12:49 17.12.12 17:38

  9. CM10.1 auf Galaxy Nexus... 5

    x2phantom | 17.12.12 13:02 17.12.12 16:45

  10. CM10.1 von Vortex 1

    Bujin | 17.12.12 14:51 17.12.12 14:51

  11. Wipe? 11

    SlicSide | 17.12.12 13:04 17.12.12 13:40

  12. Das beste Feature fehlt... 1

    diedmatrix | 17.12.12 13:09 17.12.12 13:09

  13. Überschrift verwirrend... 6

    ölpest | 17.12.12 12:41 17.12.12 13:06

Neues Thema Ansicht wechseln



Anzeige
Stellenmarkt
  1. Mavi Europe AG, Heusenstamm
  2. WSW mobil GmbH, Wuppertal
  3. BGW Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege, Hamburg
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Donauwörth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 16,99€
  2. ab 129,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 44,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Moto G5 und Moto G5 Plus im Test: Lenovo kehrt zur bewährten Motorola-Tradition zurück
Moto G5 und Moto G5 Plus im Test
Lenovo kehrt zur bewährten Motorola-Tradition zurück
  1. Miix 720 Lenovos High-End-Detachable ist ab 1.200 Euro erhältlich
  2. Lenovo Händler nennt Details des Moto G5
  3. Miix 320 Daten zu Lenovos neuem 2-in-1 vorab veröffentlicht

Miniatur Wunderland: Schiffe versenken die schönsten Pläne
Miniatur Wunderland
Schiffe versenken die schönsten Pläne
  1. Transport Üo, der fahrbare Ball
  2. Transport Sea Bubbles testet foilendes Elektroboot
  3. Verkehr Eine Ampel mit Kamera und Gesichtserkennung

Ryzen 5 1600X im Test: Der fast perfekte Desktop-Allrounder
Ryzen 5 1600X im Test
Der fast perfekte Desktop-Allrounder
  1. UEFI-Update Agesa 1004a lässt Ryzen-Boards schneller booten
  2. RAM-Overclocking getestet Ryzen profitiert von DDR4-3200 und Dual Rank
  3. Ryzen 5 1500X im Test AMD macht Intels Vierkernern mächtig Konkurrenz

  1. HP, Philips, Fujitsu: Bloatware auf Millionen Notebooks ermöglicht Codeausführung
    HP, Philips, Fujitsu
    Bloatware auf Millionen Notebooks ermöglicht Codeausführung

    Ein vorinstalliertes Programm auf Notebooks nahmhafter Hersteller ist ein Sicherheitsrisiko für die Benutzer. Millionen Geräte sind betroffen, es gibt einen Patch und ein Workaround.

  2. Mali-C71: ARM bringt seinen ersten ISP für Automotive
    Mali-C71
    ARM bringt seinen ersten ISP für Automotive

    Bis zu 16 Videosignale für Advanced Driver Assistance Systems (ADAS): Der Mali-C71 ist ARMs erster Image Signal Processor, der in Fahrzeugen eingesetzt werden soll. Daher unterstützt er sehr viele Blendenstufen für einen hohen Kontrastumfang.

  3. SUNET: Forschungsnetz erhält 100 GBit/s und ROADM-Technologie
    SUNET
    Forschungsnetz erhält 100 GBit/s und ROADM-Technologie

    Nicht nur 100 GBit/s, sondern auch ROADM-Technologie von ADVA Optical Networking kommt bei SUNET zum Einsatz. Durch Add und Drop von Wellenlängen auf mehreren Glasfaserstrecken lassen sich die Verbindungen zwischen den Standorten nach Bedarf konfigurieren.


  1. 19:00

  2. 18:44

  3. 18:14

  4. 17:47

  5. 16:19

  6. 16:02

  7. 15:40

  8. 14:51