Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android 6.0: Doch kein…

Das kennen wir doch schon...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das kennen wir doch schon...

    Autor: Flyns 06.10.15 - 09:41

    Galaxy Nexus und Android 5 anyone?

    So viel zum Thema Langlebigkeit der Nexus-Reihe...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.10.15 09:42 durch Flyns.

  2. Re: Das kennen wir doch schon...

    Autor: codeworkx 06.10.15 - 09:49

    Nexus 4: Auslieferung seit 13. November 2012
    Sind jetzt fast 3 Jahre gewesen in denen du Updates erhalten hast.
    Reicht das nicht?

    Das Galaxy Nexus hat einen Omap Chip von Texas Instruments. Die haben sich leider komplett aus dem Markt verabschiedet. Was will man machen wenn der Chiphersteller keine aktuellen "Treiber" bereitstellt?

  3. Re: Das kennen wir doch schon...

    Autor: errezz 06.10.15 - 09:56

    codeworkx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nexus 4: Auslieferung seit 13. November 2012
    > Sind jetzt fast 3 Jahre gewesen in denen du Updates erhalten hast.
    > Reicht das nicht?

    Da bekomm ich bei meinem Lumia mehr... scnr

    > Das Galaxy Nexus hat einen Omap Chip von Texas Instruments. Die haben sich
    > leider komplett aus dem Markt verabschiedet. Was will man machen wenn der
    > Chiphersteller keine aktuellen "Treiber" bereitstellt?

    So etwas könnte man vertraglich regeln. Ich denke, dass Google auch genug CPUs abnimmt um diese Klausel durchzubringen (oder wenigstens die Freigabe des Codes usw. falls TI keine Lust mehr hat)..



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.10.15 09:58 durch errezz.

  4. Re: Das kennen wir doch schon...

    Autor: Trollversteher 06.10.15 - 10:00

    >Nexus 4: Auslieferung seit 13. November 2012
    >Sind jetzt fast 3 Jahre gewesen in denen du Updates erhalten hast.
    >Reicht das nicht?

    Das iPhone 4s gibt's seit Oktober 2011, und das wurde gerade mal wieder mit einem major update versorgt - geht doch, wenn man nur will...

  5. Re: Das kennen wir doch schon...

    Autor: codeworkx 06.10.15 - 10:02

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Nexus 4: Auslieferung seit 13. November 2012
    > >Sind jetzt fast 3 Jahre gewesen in denen du Updates erhalten hast.
    > >Reicht das nicht?
    >
    > Das iPhone 4s gibt's seit Oktober 2011, und das wurde gerade mal wieder mit
    > einem major update versorgt - geht doch, wenn man nur will...

    Du zahlst ja auch mehr als das doppelte für dein iPhone. Da DARF man 10 Jahre Support erwarten!

  6. Re: Das kennen wir doch schon...

    Autor: trust 06.10.15 - 10:15

    3 Jahr sollen reichen lol? Schau mal wie lange Windows Updates bekommt.

  7. Re: Das kennen wir doch schon...

    Autor: violator 06.10.15 - 10:20

    codeworkx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nexus 4: Auslieferung seit 13. November 2012
    > Sind jetzt fast 3 Jahre gewesen in denen du Updates erhalten hast.
    > Reicht das nicht?

    Öhm, nein?

  8. Re: Das kennen wir doch schon...

    Autor: violator 06.10.15 - 10:23

    Na dann gucken wir mal was in 3 Jahren mit dem kommenden Nexus passiert, das jetzt auch so teuer wie ein Oberklassemodell sein wird.

  9. Re: Das kennen wir doch schon...

    Autor: nolonar 06.10.15 - 10:36

    codeworkx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nexus 4: Auslieferung seit 13. November 2012
    > Sind jetzt fast 3 Jahre gewesen in denen du Updates erhalten hast.
    > Reicht das nicht?

    Wenn man bedenkt, dass Apple und MS ihre Geräte in der Regel deutlich länger unterstützen: Nein, das reicht eindeutig nicht.

  10. Re: Das kennen wir doch schon...

    Autor: Jasmin26 06.10.15 - 10:42

    errezz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > codeworkx schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nexus 4: Auslieferung seit 13. November 2012
    > > Sind jetzt fast 3 Jahre gewesen in denen du Updates erhalten hast.
    > > Reicht das nicht?
    >
    > Da bekomm ich bei meinem Lumia mehr... scnr
    >
    > > Das Galaxy Nexus hat einen Omap Chip von Texas Instruments. Die haben
    > sich
    > > leider komplett aus dem Markt verabschiedet. Was will man machen wenn
    > der
    > > Chiphersteller keine aktuellen "Treiber" bereitstellt?
    >
    > So etwas könnte man vertraglich regeln. Ich denke, dass Google auch genug
    > CPUs abnimmt um diese Klausel durchzubringen (oder wenigstens die Freigabe
    > des Codes usw. falls TI keine Lust mehr hat)..

    soviel nexen würden ja gar nicht verkauft, da ist nichts mit druck auf TI , zudem sind der quellcode der TI-Software bekannt .
    wie schon jemand geschrieben hat, hat mehr mit nicht wollen zu tun. android 6 würde laufen, die "hungrigen" google-gapps würden es natürlich abschiessen !

  11. Re: Das kennen wir doch schon...

    Autor: nille02 06.10.15 - 10:44

    trust schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 3 Jahr sollen reichen lol? Schau mal wie lange Windows Updates bekommt.

    Und wie viele stabile Zweige sie pflegen. Das sind derzeitig 4 Generationen bei Privatkunden.

  12. Re: Das kennen wir doch schon...

    Autor: pool 06.10.15 - 10:47

    > Das Galaxy Nexus hat einen Omap Chip von Texas Instruments. Die haben sich
    > leider komplett aus dem Markt verabschiedet.

    Und weil sie sich komplett vom Markt verabschiedet haben, steckt in Google Glass und Moto 360 ein SoC von TI. Natürlich laufen beide Geräte mit 3 Jahre alten Treibern. Denn Android Glass und Android Wear basieren auf Jelly Bean.

    Alles logisch. Oder?

  13. Re: Das kennen wir doch schon...

    Autor: datenmuell 06.10.15 - 11:25

    Ist auch die gleiche Geräteklasse, oder?

    Zeig mir jetzt bitte ein Handy mit OMAP Chip.

  14. Re: Das kennen wir doch schon...

    Autor: Enter the Nexus 06.10.15 - 11:26

    codeworkx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nexus 4: Auslieferung seit 13. November 2012
    > Sind jetzt fast 3 Jahre gewesen in denen du Updates erhalten hast.
    > Reicht das nicht?

    Also mein Bekannter hat es im September 2013 gekauft. Da kann keine Rede von 3 Jahren sein :-P
    Ich weiß nicht, warum der Verkaufsstart hier relevant ist. Das offizielle Verkaufsende zählt!

  15. Re: Das kennen wir doch schon...

    Autor: Enter the Nexus 06.10.15 - 11:27

    codeworkx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Galaxy Nexus hat einen Omap Chip von Texas Instruments. Die haben sich
    > leider komplett aus dem Markt verabschiedet. Was will man machen wenn der
    > Chiphersteller keine aktuellen "Treiber" bereitstellt?

    Werden die OMAPs nicht vom Vanilla-Kernel voll unterstützt?

  16. Re: Das kennen wir doch schon...

    Autor: pool 06.10.15 - 11:54

    Es ist die gleiche Softwareplattform. Das zählt, wenn es um Treiber geht.

  17. Re: Das kennen wir doch schon...

    Autor: Dwalinn 06.10.15 - 15:35

    Das letzte Update 5.1.1 ist aber schon in April rausgekommen... würden sie jetzt das 6.0 als Final nehmen dann darfst du von "fast 3 Jahre" Sprechen.... so sind es 2 Jahre und 5 Monate (für ein 400¤ Smartphone.... soviel hat auch mein Lumia 920 gekostet als ich es gekauft habe)

  18. Re: Das kennen wir doch schon...

    Autor: Lapje 06.10.15 - 18:56

    Flyns schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Galaxy Nexus und Android 5 anyone?
    >
    > So viel zum Thema Langlebigkeit der Nexus-Reihe...

    Autsch....soviel zum Thema "Informieren"...

  19. Re: Das kennen wir doch schon...

    Autor: Lapje 06.10.15 - 19:00

    Jasmin26 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > errezz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > codeworkx schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Nexus 4: Auslieferung seit 13. November 2012
    > > > Sind jetzt fast 3 Jahre gewesen in denen du Updates erhalten hast.
    > > > Reicht das nicht?
    > >
    > > Da bekomm ich bei meinem Lumia mehr... scnr
    > >
    > > > Das Galaxy Nexus hat einen Omap Chip von Texas Instruments. Die haben
    > > sich
    > > > leider komplett aus dem Markt verabschiedet. Was will man machen wenn
    > > der
    > > > Chiphersteller keine aktuellen "Treiber" bereitstellt?
    > >
    > > So etwas könnte man vertraglich regeln. Ich denke, dass Google auch
    > genug
    > > CPUs abnimmt um diese Klausel durchzubringen (oder wenigstens die
    > Freigabe
    > > des Codes usw. falls TI keine Lust mehr hat)..
    >
    > soviel nexen würden ja gar nicht verkauft, da ist nichts mit druck auf TI ,
    > zudem sind der quellcode der TI-Software bekannt .
    > wie schon jemand geschrieben hat, hat mehr mit nicht wollen zu tun. android
    > 6 würde laufen, die "hungrigen" google-gapps würden es natürlich
    > abschiessen !

    EIne Quelle dafür, dass der Quellcode bekannt war? War der nur Google bekannt? Oder auch anderen? Für CM war das ganze z.B. ebenfalls ein Problem, selbst bei denen hat das GN soweit ich weiß nie Project Butter erhalten...aber selbst mit 4.4 läuft mein GN noch relativ rund...

  20. Re: Das kennen wir doch schon...

    Autor: Lapje 06.10.15 - 19:09

    Enter the Nexus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > codeworkx schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Galaxy Nexus hat einen Omap Chip von Texas Instruments. Die haben
    > sich
    > > leider komplett aus dem Markt verabschiedet. Was will man machen wenn
    > der
    > > Chiphersteller keine aktuellen "Treiber" bereitstellt?
    >
    > Werden die OMAPs nicht vom Vanilla-Kernel voll unterstützt?

    Wenn dem so wäre, hätte das GN doch per CM auch Project Butter erhalten müssen oder? Soweit ich weiß hat es das aber nicht. Genauso hat es lediglich offiziell noch CM11 erhalten, aber kein CM12 (Lollipop) mehr.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München
  2. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  3. Bayerische Versorgungskammer, München
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,19€
  2. 51,95€
  3. (-78%) 4,39€
  4. (-64%) 6,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

MX Series im Hands on: Logitechs edle Eingabegeräte
MX Series im Hands on
Logitechs edle Eingabegeräte

Beleuchtet, tolles Tippgefühl und kabellos, dazu eine Maus mit magnetischem Schweizer Präzisionsrad: Logitech hat neue Eingabegeräte für seine Premium-Reihe veröffentlicht - beide unterstützen USB Typ C. Golem.de konnte MX Keys und MX Master 3 unter Windows und MacOS bereits ausprobieren.
Ein Hands on von Peter Steinlechner

  1. Unifying Sicherheitsupdate für Logitech-Tastaturen umgangen
  2. Gaming Logitech bringt mechanische Tastaturen mit flachen Schaltern
  3. Logitacker Kabellose Logitech-Tastaturen leicht zu hacken

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    1. Elektromobilität: Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
      Elektromobilität
      Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen

      Verkehrsminister Scheuer will günstige Elektroautos stärker fördern, Vizekanzler Olaf Scholz fordert "so was wie ein Eine-Million-Ladesäulen-Programm". Doch die Stromversorger warnen vor einer "überdimensionierten Ladeinfrastruktur".

    2. Saudi-Arabien: Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm
      Saudi-Arabien
      Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm

      Drohnen aus dem Jemen sollen die wichtigste Erdölraffinerie Saudi-Arabiens in Brand gesetzt haben. Die USA beschuldigen den Iran, die Huthi-Rebellen mit der Waffentechnik ausgerüstet zu haben.

    3. Biografie erscheint: Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab
      Biografie erscheint
      Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab

      US-Whistleblower Edward Snowden hätte weiterhin nichts dagegen, Russland in Richtung Deutschland zu verlassen. Doch Schutz vor einer Auslieferung in die USA kann er hierzulande nicht erwarten.


    1. 14:21

    2. 12:41

    3. 11:39

    4. 15:47

    5. 15:11

    6. 14:49

    7. 13:52

    8. 13:25