1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android 7.0: Erste Nougat…

Unterschied zwischen Obst und Süßigkeiten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unterschied zwischen Obst und Süßigkeiten

    Autor: _j_b_ 29.08.16 - 09:19

    Während Apple solange Software Updates rausbringt bis die Geräte aufgrund veralteter Hardware schlicht überfordert wären, bringt Google genau 2 Jahre Updates raus. Finde ich schon irgendwie nicht ganz so Sinnvoll. Gerade Software Support ist doch der Knackpunkt bei Android, und da sollte sich doch gerade Google mit seinen eigenen Produkten vorbildlich verhalten und zeigen das es auch anders geht.

  2. Re: Unterschied zwischen Obst und Süßigkeiten

    Autor: metal1ty 29.08.16 - 09:30

    _j_b_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Während Apple solange Software Updates rausbringt bis die Geräte aufgrund
    > veralteter Hardware schlicht überfordert wären, bringt Google genau 2 Jahre
    > Updates raus. Finde ich schon irgendwie nicht ganz so Sinnvoll. Gerade
    > Software Support ist doch der Knackpunkt bei Android, und da sollte sich
    > doch gerade Google mit seinen eigenen Produkten vorbildlich verhalten und
    > zeigen das es auch anders geht.

    Dafür bezahlt man allerdings bei Apple auch mehr für die Geräte. Als Leiostung bekommst du u.a. den längeren Support. Ich habe erst gestern etwas über die Preise vom iPhone 7 gelesen. Demnach war die Rede von 3 Versionen. iPhone7 / iPhone 7 plus / iPhone 7 pro. 9xx EUR / 11xx EUR / 12xx EUR. Sorry...sollte das so stimmen, wäre es einfach nur noch übertrieben. Man redet schließlich von einem Smartphone....! Ich kann für meinen Teil sagen, dass ich derzeit ein iPhone6+ und ein Blackberry Leap nutze. Das Blackberry ist mir deutlich lieber und angenehmer in der Nutzung. Spiele? Brauche ich nicht. Whatsapp ? Brauche ich nicht. Ich nutze den BBMSG. Es kommt halt immer auf den Einsatzzweck an.

  3. Re: Unterschied zwischen Obst und Süßigkeiten

    Autor: jsm 29.08.16 - 09:40

    Bei aller Rechtfertigung, das Google so wenig Updates liefert ist eine Frechheit und angesichts der heutigen Situation mit Umwelt und Ressourcen auch ein Verbrechen an der zukünftigen Generation. Und das meine ich im vollen Ernst. Apple ist mit seinen überteuerten, durch geplante Obsoleszenz (seit iPod) und kurzlebige Akkus auch nicht wirklich besser. Da gibts vielleicht noch das neueste Update, aber das Gerät fällt schon auseinander und nach 5 Stunden ist der Akku leer. Schon vor Jahren hätte es Gesetze geben müssen die so ein kurzsichtiges Verhalten verbieten.

  4. Re: Unterschied zwischen Obst und Süßigkeiten

    Autor: BenediktRau 29.08.16 - 09:46

    Sicherheitsupdates liefert Google noch länger als Funktionsupdates. Da neuere Apps eigentlich nie die aktuellste Android-Version voraussetzen, ist das auch okay so. Das Nexus 4 z.B. hat Android 5.1 erhalten und damit laufen aktuelle Apps wie Pokemon Go einwandfrei, obwohl das Smartphone bereits 4 Jahre alt ist. Um bei dem Beispiel zu bleiben, Niantic empfiehlt für ihre App mindestens ein iPhone 5 mit iOS 8, was genauso alt ist wie das Nexus 4.

    Der Unterschied zwischen Obst und Süßigkeiten ist für den Endanwender also imo nicht so groß.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 29.08.16 09:50 durch BenediktRau.

  5. Re: Unterschied zwischen Obst und Süßigkeiten

    Autor: Walter Plinge 29.08.16 - 09:54

    Zwei Korrekturen:
    1. Das iPhone 5 ist so alt wie das Nexus 4 (beide von Ende 2012), nicht wie das Nexus 5 (das ist von 2013).
    2. Leider ist der Unterschied zwischen Obst und Süßigkeiten nur dann nicht so groß, wenn man seine Süßigkeiten auf einem Nexus betreibt. Ansonsten sind die Süßigkeiten in aller Regel deutlich ungesünder!

    PS: Hab' obigen Edit gerade erst im nachhinein gelesen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.08.16 09:55 durch Walter Plinge.

  6. Re: Unterschied zwischen Obst und Süßigkeiten

    Autor: BenediktRau 29.08.16 - 10:01

    Walter Plinge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2. Leider ist der Unterschied zwischen Obst und Süßigkeiten nur dann nicht
    > so groß, wenn man seine Süßigkeiten auf einem Nexus betreibt. Ansonsten
    > sind die Süßigkeiten in aller Regel deutlich ungesünder!

    Da es dem Thread-Ersteller explizit um Google ging und es sich hier auch um eine Nexus-News handelt, ist der Herstellersupport von Drittanbietern nicht relevant. Google kann nichts dafür, wenn andere Hersteller ihre Geräte nicht länger supporten.

  7. billige Ausrede

    Autor: miauwww 29.08.16 - 10:01

    _j_b_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Während Apple solange Software Updates rausbringt bis die Geräte aufgrund
    > veralteter Hardware schlicht überfordert wären, bringt Google genau 2 Jahre
    > Updates raus. Finde ich schon irgendwie nicht ganz so Sinnvoll. Gerade
    > Software Support ist doch der Knackpunkt bei Android, und da sollte sich
    > doch gerade Google mit seinen eigenen Produkten vorbildlich verhalten und
    > zeigen das es auch anders geht.

    'Aufgrund veralteter Hardware überfordert' ist m.E. auch nur eine arg billige Ausrede. Warum laufen Linuxe auf sogar sehr alter Hardware immer noch gut bis zufriedenstellend... Zumal 90% der Nutzer eh nur e-mailen, surfen und mal was texten. Ich habe grad einen Compaq aus 2011 repariert - der bootet schneller in ein Linux-Desktop als das 2015er Macbook meiner Freundin. Womöglich müllt Apple seine Betriebssysteme mit allerlei Zeug zu, das nur aufbläht.

    Was Du sonstig zu Google sagst, ist allerdings richtig.

  8. Re: Unterschied zwischen Obst und Süßigkeiten

    Autor: wasabi 29.08.16 - 10:01

    > Sicherheitsupdates liefert Google noch länger als Funktionsupdates.
    > neuere Apps eigentlich nie die aktuellste Android-Version voraussetzen, ist
    > das auch okay so.
    Sehe ich genau so. Ich hab ja auch noch Windows 7 und find das nicht schlimm, so lange da Sicherheitsupdates geliefert werden.

    Mein Nexus 4 fühlt sich mittlerweile auch schon manchmal recht träge an. Würde vielleicht noch schlimmer werden mit neuerer Software, die höhe Systemanfordengen hat, mehr RAM braucht etc.

  9. Re: Unterschied zwischen Obst und Süßigkeiten

    Autor: NobodZ 29.08.16 - 10:28

    _j_b_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Während Apple solange Software Updates rausbringt bis die Geräte aufgrund
    > veralteter Hardware schlicht überfordert wären, bringt

    als wenn dies (immer) der Fall wäre.

    Hinzu kommt, wieso hat das aktuelle iPhone so wenig RAM.
    Das Nexus 4 ist bedeutend älter.

  10. Re: billige Ausrede

    Autor: Walter Plinge 29.08.16 - 10:33

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 'Aufgrund veralteter Hardware überfordert' ist m.E. auch nur eine arg
    > billige Ausrede. Warum laufen Linuxe auf sogar sehr alter Hardware immer
    > noch gut bis zufriedenstellend... Zumal 90% der Nutzer eh nur e-mailen,
    > surfen und mal was texten.

    Ganz einfach, weil die Leistungszuwächse der Hardware im PC-Bereich in den letzten 10 Jahren nicht annähernd vergleichbar sind, mit den Leistungszuwächsen im Mobil-/Embeddedbereich.

    Die letzten großen Leistungssprünge der CPU im PC-Bereich fanden bis etwa 2005 statt, als die 64bit und Multi-Core Prozessoren herauskamen (von den bereits damals üblichen Gigahertzen gar nicht zu reden). Das Non-Plus-Ultra der ARM-Prozessoren 5 Jahre später! hingegen war SingleCore, 32bit bei etwa 1Ghz. Diese Lücke war also gewaltig und schließt sich erst langsam. Dazu kommt, dass - einfach aufgrund von Platzmangel im Gehäuse - die frühen Mobilgeräte deutlich spartanischer ausgestattet waren als PCs (weniger RAM, weniger Festspeicher, riesiger Akku, etc.). Alles zusammen führte dazu, dass im Mobilbereich jährliche Leistungssprünge drin waren, die im PC-Bereich zuletzt in den 1980ern erreicht wurden.

    > Ich habe grad einen Compaq aus 2011 repariert -
    > der bootet schneller in ein Linux-Desktop als das 2015er Macbook meiner
    > Freundin. Womöglich müllt Apple seine Betriebssysteme mit allerlei Zeug zu,
    > das nur aufbläht.

    Was dem einen sein Müll, ist dem anderen eine unverzichtbare Funktion. Beispiel: Time-Machine => eine so einfach funktionierende Backup-Software suche ich unter Linux bis heute vergeblich (bin für Tipps dankbar).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.08.16 10:34 durch Walter Plinge.

  11. Re: Unterschied zwischen Obst und Süßigkeiten

    Autor: computerversteher 29.08.16 - 10:34

    > Da es dem Thread-Ersteller explizit um Google ging und es sich hier auch um
    > eine Nexus-News handelt, ist der Herstellersupport von Drittanbietern nicht
    > relevant. Google kann nichts dafür, wenn andere Hersteller ihre Geräte
    > nicht länger supporten.
    Die Nexus Hersteller sind Vertragspartner. Mit denen kann man aushandeln, wie lange es Treibersupport gibt. Die Hersteller wiederum mit ihren Zulieferern. Ich könnte mir z.B. auch long term support Geräte vorstellen, die etwas teurer sind. Dann hat der Kunde die Option, sich für eines der Geschäftsmodelle zu entscheiden.

  12. Re: billige Ausrede

    Autor: metal1ty 29.08.16 - 10:42

    Walter Plinge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > miauwww schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 'Aufgrund veralteter Hardware überfordert' ist m.E. auch nur eine arg
    > > billige Ausrede. Warum laufen Linuxe auf sogar sehr alter Hardware immer
    > > noch gut bis zufriedenstellend... Zumal 90% der Nutzer eh nur e-mailen,
    > > surfen und mal was texten.
    >
    > Ganz einfach, weil die Leistungszuwächse der Hardware im PC-Bereich in den
    > letzten 10 Jahren nicht annähernd vergleichbar sind, mit den
    > Leistungszuwächsen im Mobil-/Embeddedbereich.
    >
    > Die letzten großen Leistungssprünge der CPU im PC-Bereich fanden bis etwa
    > 2005 statt, als die 64bit und Multi-Core Prozessoren herauskamen (von den
    > bereits damals üblichen Gigahertzen gar nicht zu reden). Das Non-Plus-Ultra
    > der ARM-Prozessoren 5 Jahre später! hingegen war SingleCore, 32bit bei etwa
    > 1Ghz. Diese Lücke war also gewaltig und schließt sich erst langsam. Dazu
    > kommt, dass - einfach aufgrund von Platzmangel im Gehäuse - die frühen
    > Mobilgeräte deutlich spartanischer ausgestattet waren als PCs (weniger RAM,
    > weniger Festspeicher, riesiger Akku, etc.). Alles zusammen führte dazu,
    > dass im Mobilbereich jährliche Leistungssprünge drin waren, die im
    > PC-Bereich zuletzt in den 1980ern erreicht wurden.
    >
    > > Ich habe grad einen Compaq aus 2011 repariert -
    > > der bootet schneller in ein Linux-Desktop als das 2015er Macbook meiner
    > > Freundin. Womöglich müllt Apple seine Betriebssysteme mit allerlei Zeug
    > zu,
    > > das nur aufbläht.
    >
    > Was dem einen sein Müll, ist dem anderen eine unverzichtbare Funktion.
    > Beispiel: Time-Machine => eine so einfach funktionierende Backup-Software
    > suche ich unter Linux bis heute vergeblich (bin für Tipps dankbar).

    http://backintime.le-web.org/
    Ich komme damit sehr gut zurecht.

  13. Re: Unterschied zwischen Obst und Süßigkeiten

    Autor: _j_b_ 29.08.16 - 12:33

    NobodZ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > _j_b_ schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Während Apple solange Software Updates rausbringt bis die Geräte
    > aufgrund
    > > veralteter Hardware schlicht überfordert wären, bringt
    >
    > als wenn dies (immer) der Fall wäre.
    >
    > Hinzu kommt, wieso hat das aktuelle iPhone so wenig RAM.
    > Das Nexus 4 ist bedeutend älter.


    Was für ein erfreulich netter Thread, wer hätte das gedacht!:)

    Und die Frage nach dem RAM, ganz einfach weil iOS wesentlich schonender damit umgeht. Natürlich war die 500MB RAM Generation trotzdem unterbestückt, denn Bilder und Webseiten im RAM halten kostet nunmal auch mit dem effizientesten Betriebssystem Speicher, aber mit 1-2GB kommt so ein durchschnittliches iOS Gerät meiner Meinung nach schon ziemlich gut zurecht.

    Das mit den Sicherheitsupdates auch nach dem Ende des eigentliches 2 Jahres Supports ist natürlich schon mal sehr gut - nur der Vollständigkeit halber sollte aber erwähnt sein das iOS sowas auch bietet. Auch wenn natürlich schon ganz richtig erkannt wurde das Apple sich das auch ganz gut bezahlen lässt. Da ist sich die Obst Fraktion ja anscheinend einig - BlackBerry verlangt ja durchaus auch mal etwas mehr;)

  14. Re: Unterschied zwischen Obst und Süßigkeiten

    Autor: jack56 29.08.16 - 13:59

    wasabi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Mein Nexus 4 fühlt sich mittlerweile auch schon manchmal recht träge an.
    > Würde vielleicht noch schlimmer werden mit neuerer Software, die höhe
    > Systemanfordengen hat, mehr RAM braucht etc.


    Naja, eigentlich sollte auch heute noch genügend Leistung vorhanden sein, Motorola hat ja auch 1GB RAM Handys mit etwa gleich starken Prozessor und Android 6.x in Angebot.
    Ist halt heute "nur" noch untere Mittelklasse, aber selbst die kann flüssig laufen, dummerweise muss man selbst Hand anlegen, das N4 rennt unter Cyaonogen Android 6 noch immer manch anderem Handy davon.
    Keine Ahnung warum das offizielle Betriebssystem irgendwann einschläft.

  15. Re: Unterschied zwischen Obst und Süßigkeiten

    Autor: _j_b_ 29.08.16 - 14:33

    jack56 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wasabi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Mein Nexus 4 fühlt sich mittlerweile auch schon manchmal recht träge an.
    > > Würde vielleicht noch schlimmer werden mit neuerer Software, die höhe
    > > Systemanfordengen hat, mehr RAM braucht etc.
    >
    > Naja, eigentlich sollte auch heute noch genügend Leistung vorhanden sein,
    > Motorola hat ja auch 1GB RAM Handys mit etwa gleich starken Prozessor und
    > Android 6.x in Angebot.
    > Ist halt heute "nur" noch untere Mittelklasse, aber selbst die kann flüssig
    > laufen, dummerweise muss man selbst Hand anlegen, das N4 rennt unter
    > Cyaonogen Android 6 noch immer manch anderem Handy davon.
    > Keine Ahnung warum das offizielle Betriebssystem irgendwann einschläft.


    Und genau das ist die eigentliche Frage: Warum schafft es die Community (vermutlich jeweils bestehend aus wenigen Freiwilligen, die das dann in ihrer Freizeit machen) auch noch relativ schnell eine lauffähige (noch nicht perfekt, aber wird bestimmt noch deutlich besser) und flüssige Lösung bereitzustellen, während Google das nicht macht. Ich kann mir eigentlich kaum einen Grund vorstellen: Geld für die Programmierer wird es wohl nicht sein, mit ein paar Leuten in Vollzeit wird man wohl schaffen was die Community auch so schafft. Einzig der Absatz neuer Geräte verkauft man natürlich weniger. Aber so ist das eben wenn man zu gute Geräte baut - irgendwann schläft das Wachstum halt ein. Warum kann denn niemand mit konstant guten Zahlen zufrieden sein?!

  16. Re: Unterschied zwischen Obst und Süßigkeiten

    Autor: jack56 29.08.16 - 15:59

    Mittlerweile zweifel ich aber daran, das für die Masse Softwareupdates ein Kaufargument sind, oder die überhaupt von deren Existenz wissen, ich hab viele Freunde die mich doof angeschaut haben wenn ich ihnen von einem Handy wegen der Software abgeraten habe, es läuft ja, wozu dann Updates, an Sicherheit denken viele nicht.
    Ich habe heute in dem Werbeprospekt eines Supermarktes ein Angebot gesehen, Handy mit "monströser" Ausstattung, monströs finde ich vor allem das sogar in der Anzeige steht das das Gerät mit Android 4.4 läuft, einem bald 3 Jahre altem System, aber es scheint Leute zu geben die es trotzdem kaufen.

  17. Re: Unterschied zwischen Obst und Süßigkeiten

    Autor: _j_b_ 29.08.16 - 16:24

    Das kann ich nur (traurig) bestätigen. Erst vor kurzem wurde ich um Rat gebeten, aber letzten Endes wurde es ein Galaxy S5 Neo. Ich glaube hier muss ich keinem Erklären wieso das nicht so ne gute Idee war (auch abseits der Software natürlich).

    Aber das sehr selektive Sicherheitsbewusstsein der Masse ist wirklich bemerkenswert. Smarte Stromzähler (mein Lieblingsbeispiel) könnten ja verraten wann ich Fern sehe und wann ich meine Wäsche wasche, aber ein Handy mit Sicherheitslücken so groß wie Scheunentoren - her damit. Meiner Meinung nach sind die Daten auf einem Smartphone mittlerweile mit das Privateste was man zu bieten hat - Bilder, Nachrichten, Passwörter zu praktisch allem, Anrufe, Termine, Aufenthaltsort, ... Aber jeder wie er will;)

  18. Re: Unterschied zwischen Obst und Süßigkeiten

    Autor: Jolla 30.08.16 - 08:38

    _j_b_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Während Apple solange Software Updates rausbringt bis die Geräte aufgrund
    > veralteter Hardware schlicht überfordert wären, bringt Google genau 2 Jahre
    > Updates raus.

    Ich habe ein ipad3 zuhause. Damit surft und mailt die Familie. Und es dient als Zuspieler für Musik. Das Ding ist durch die ganzen Updates nahezu unbrauchbar geworden weil arschlahm - bei gefühlt Null Zugewinn an Funktionalität. Wenn jemand einen Tipp hat wie ich da ein Downgrade durchführe - immer her damit.

    Wenn das Teil nicht so unschlagbar gut im Stromverbrauch während dem Standby wäre, hätte ich es schon längst aus dem Fenster geworfen.

    Das macht die miese Updatepolitik bei Android nicht besser, aber bei Apple ist eben auch nicht alles super.

  19. Re: Unterschied zwischen Obst und Süßigkeiten

    Autor: unbuntu 30.08.16 - 10:30

    _j_b_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und genau das ist die eigentliche Frage: Warum schafft es die Community
    > (vermutlich jeweils bestehend aus wenigen Freiwilligen, die das dann in
    > ihrer Freizeit machen) auch noch relativ schnell eine lauffähige (noch
    > nicht perfekt, aber wird bestimmt noch deutlich besser) und flüssige Lösung
    > bereitzustellen, während Google das nicht macht. Ich kann mir eigentlich
    > kaum einen Grund vorstellen

    Du kannst dir nicht vorstellen, dass Google das einfach nicht will?

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  20. Re: Unterschied zwischen Obst und Süßigkeiten

    Autor: TTX 30.08.16 - 10:36

    Wiesoo überfordert wären? Mein iPad Retina ist total nervig langsam und macht keinen Spass mehr seit iOS9 :/

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HALFEN GmbH, Langenfeld
  2. Atlas Copco IAS GmbH, Bretten
  3. Technische Universität Berlin, Berlin
  4. InnoGames GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

  1. Pick-up: Rivian baut Ford den Elektrobaukasten
    Pick-up
    Rivian baut Ford den Elektrobaukasten

    Rivian will Ford den Elektrobaukasten liefern, während der Autohersteller die Karosserie und die Innenausstattung zur Verfügung stellt.

  2. Karlsruhe: Erste 5G-Antennen von 1&1 Drillisch kommen von ZTE
    Karlsruhe
    Erste 5G-Antennen von 1&1 Drillisch kommen von ZTE

    Die ersten 5G-Antennen von 1&1 Drillisch wurden gesichtet und begutachtet. United Internet setzt hier von Anfang an auf einen chinesischen Hersteller.

  3. Umweltprämie: Hyundai und Renault gewähren Elektrobonus vor dem Staat
    Umweltprämie
    Hyundai und Renault gewähren Elektrobonus vor dem Staat

    Da die staatliche Erhöhung der Umweltprämie auf sich warten lässt, gewähren Hyundai und Renault Käufern den Herstelleranteil schon jetzt. Bei Hyundai-Fahrzeugen gibt es insgesamt 8.000, bei Renault 6.000 Euro Abzug.


  1. 08:34

  2. 08:19

  3. 07:48

  4. 07:24

  5. 11:38

  6. 10:35

  7. 10:11

  8. 13:15