1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android-Anwendung: Google…

Keine neuen Funktionen

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Keine neuen Funktionen

    Autor: potter 11.01.12 - 15:58

    Ist zwar nur meine persönliche Meinung, aber die Tatsache, dass Maps jetzt auch mit Hilfe der Beschleunigungssensoren navigieren kann wenn grad kein GPS da ist (ZB im Tunnel) ist für mich schon eine neue Funktion und geht über eine Detailverbesserung hinaus.

  2. Re: Keine neuen Funktionen

    Autor: SkaveRat 11.01.12 - 17:54

    Ich glaube nicht, dass Sensoren dafür benutzt werden.

    Es wird lediglich die vor dem GPS-Verlust gemessene geschwindigkeit auf den angezeigten Pfad projeziert. Wer also abbiegt oder die Geschwindigkeit ändert, für den stimmt die Anzeige dann nicht

  3. Re: Keine neuen Funktionen

    Autor: einsiedlerkrebs 11.01.12 - 20:51

    Naja, es ist schon eine Verbesserung.
    War letztens in Österreich und da kam in den Tunneln für Minuten nur eine "Kein Signal"-Meldung vom Auto-Navi. Schadet ja nicht, wenn das Navi hier einfach die Position schätzt, da es ja auch den Straßenverlauf kennt.

    Aber mit den Beschleunigungssensoren wird man nicht die aktuelle Geschwindigkeit messen können. Das ist Technisch nicht möglich.

  4. Re: Keine neuen Funktionen

    Autor: funnyboxy 11.01.12 - 21:46

    einsiedlerkrebs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber mit den Beschleunigungssensoren wird man nicht die aktuelle
    > Geschwindigkeit messen können. Das ist Technisch nicht möglich.

    Man kennt die letzte Geschwindigkeit, die noch per GPS berechnet wurde aus der zeitlichen Ableitung der Postition.
    Durch zeitliche Integration des (von gravitation bereinigten) Beschleunigungssignals kann man dann man sehr Wohl die aktuelle Geschwindigkeit bestimmen.
    Nach einer gewissen Zeit wird sich da ein Integrationsfehler angesammelt haben, aber als Schätzung ist das sicherlich gut geeignet.
    Und um die Position aus dem Geschwindigkeitssignal zurück zurechnen muss dieses wiederum über die Zeit integriert werden und mit dem möglichen Weg (Tunnel) abgeglichen werden.

    Das ist keine Hexerei und technisch sehr wohl möglich ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  2. RND RedaktionsNetzwerk Deutschland GmbH, Hannover
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Hamburg, München
  4. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme