1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android: Details zum…

was bringt mir diese cyanogen-mod?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. was bringt mir diese cyanogen-mod?

    Autor: babbo2108 30.09.13 - 08:03

    Ich bräuchte bitte eine kurze zusammenfassung, da ich im internet nur verwirrende artikel und informationen dazu bekomme, danke :)

    Bitte keine trolls... nicht am frühen morgen :/

  2. Re: was bringt mir diese cyanogen-mod?

    Autor: Vollstrecker 30.09.13 - 08:16

    Der Hauptvorteil liegt darin, dass Geräte die vom Hersteller nicht mehr unterstützt werden aktuelle Androidversionen bekommen.

    Plus kleine Detailverbesserungen im Bereich der Einstellungsmöglichkeiten.

  3. Re: was bringt mir diese cyanogen-mod?

    Autor: kiss 30.09.13 - 08:17

    Android ist ja Open Source, die macher von CM erstellen mit dem Sourcecode eine Android Variante mit sehr viel mehr Funktionen und Möglichkeiten. Außerdem hat CM bei älteren Smartphones den Vorteil dass man die neueste Android Version nutzen kann auch wenn der Hersteller keine Updates mehr liefert. Bestes Beispiel ist das Galaxy S wo für es von Samsung nur 2.3 gab, durch CM kann man auch 4.3 darauf nutzen und das läuft sogar besser als die original Software.
    Ein weiterer Vorteil von CM ist dass man keine Hersteller Oberfläche (Touchwiz, Sense und co.) mehr drauf hat, sondern die richtige Android Oberfläche.

  4. Re: was bringt mir diese cyanogen-mod?

    Autor: ravn83 30.09.13 - 08:20

    also, was bringt es:
    - Gerätehersteller unterstützen Ihre Modelle meist nur kurz, nur bei High-End Geräten etwas länger (High End meist ~ 2 Jahre oder 2 -3 Updates), cyanogenmod wird für alle Geräte Gruppen, Low End, Midrange und High End Geräte fitgemacht und bieten einen längeren Support. Man bekommt neue Features, alle Sicherheitsupdates, etc.
    - Das Team hinter Cyanogen baut, meist sehr sinnvolle Features mit ein. Z.B. der Theme Manager, seit neustem die Blacklist für SMS und Anrufe, den DSP Manager (Equilizer), keine Bloadware, einen Anpassbaren Launcher uvm.
    - Google optimiert Android derzeit so, das es weniger Systemresourcen benötigt. Dank der Mod bekommen so auch ältere Geräte die neusten Versionen.

    Ich habe Cyanogenmod auf meinem S3.
    Kleine Anekdote: Mein Vater hatte sich das S1 gekauft. Er hat von mir dann nach kurzer Zeit CM10 (Andorid 4.0). Das S1 war zu derzeit gerade einmal 2 Jahre und Samsung hatte als neuste Version 2.3.4 veröffentlicht.
    Danach bekam er noch CM10.1 aufs S1.
    Als er sich nun das Nexus 4 holte, kam er nach 2 monaten auf mich zu und wollte von mir wieder Cyanogenmod drauf haben. Es fehlte Ihm der Komfort :-)

  5. Re: was bringt mir diese cyanogen-mod?

    Autor: Hanson 30.09.13 - 08:49

    Kleiner Vergleich:
    Hast du schonmal einen Laptop mit vorinstalliertem Betriebssystem gekauft? Oft hat man da einen großen Haufen unnützer Herstellersoftware dabei (Testversionen, Energiespartools, Optimierungstools usw...). Ähnlich ist es Bei Android. die Hersteller nehmen das nackte Betriebssystem und ergänzen es um eigene Tools (bzw. Oberflächen) und installieren Programme "vor". Diese Programme bekommt man ohne Root-Zugang nicht weg (weil sie unter Umständen von der Oberfläche gebraucht werden).

    CM ist ein reines Android für das Handy. Es beinhaltet keinerlei Schnickschnack - ist also wie ein frisch installiertes Windows oder Linux ohne jegliche Bloatware.

    Meine Frau und ich nutzen seit fast einem Jahr CM10 auf unseren P990s von LG und die laufen nun wieder Butterweich (das Android von LG war völlig verbuggt und unterm Strich unbrauchbar).

  6. Re: was bringt mir diese cyanogen-mod?

    Autor: Arcardy 30.09.13 - 08:52

    Hm, also das neuste hab ich mit cyanogenmod nicht, oder hat wer eine stable Version cm10 fuers sk17i?

  7. Re: was bringt mir diese cyanogen-mod?

    Autor: Bosnigel 30.09.13 - 09:06

    Mich würde interessieren ob danach noch alle Apps "normal" laufen.
    Insbesondere TomTom. Und ob es endlich mit dem S3 Mini möglich ist über Bluetooth Musik zu streamen.

  8. Re: was bringt mir diese cyanogen-mod?

    Autor: vol1 30.09.13 - 09:08

    Es wird gerne vergessen zu erwähnen, dass CM schon vorgerootet ist.

    Google Apps kann man dazuinstallieren, muss man aber nicht. F-Droid z.B. bietet open source apps an.

  9. Re: was bringt mir diese cyanogen-mod?

    Autor: vol1 30.09.13 - 09:09

    Alle Apps laufen normal,ja. Zumindest bei mit bis jetzt. Wär ja auch blöd wenn nicht..

  10. Re: was bringt mir diese cyanogen-mod?

    Autor: Tamashii 30.09.13 - 09:10

    ravn83 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe Cyanogenmod auf meinem S3.

    Hallo,
    dann kannst Du mir bestimmt meine Frage beantworten:
    Kann man das FM-Radio eines Gerätes noch nutzen, wenn man Cyanogenmod drauf hat? Das S3 hat von Haus aus ja eins.

    Das wäre für mich ein absolutes Pro-Argument, aber ich befürchte, dass sowas dann einfach nicht mehr möglich wäre (und vermutlich auch leider niemanden interessiert)...

    Grüße!

  11. Re: was bringt mir diese cyanogen-mod?

    Autor: Bosnigel 30.09.13 - 09:10

    Naja, irgendwas ist ja immer.

  12. Re: was bringt mir diese cyanogen-mod?

    Autor: kellemann 30.09.13 - 10:17

    Bosnigel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich würde interessieren ob danach noch alle Apps "normal" laufen.
    > Insbesondere TomTom. Und ob es endlich mit dem S3 Mini möglich ist über
    > Bluetooth Musik zu streamen.

    Also man installiert ja kein anderes Betriebssystem, es bleibt immer noch Android. Ist nun nicht wie ein Wechsel von Win zu Linux o.ä. ;-)

    Das einzige was sein kann ist, dass du nun mehr Apps nutzen kannst als vorher, vor allem wenn du aktuell mit 2.3.4 Unterwegs bist (siehe S1) und dann auf einmal 4.3 hast.

    Allerdings haben mich meine Erfahrungen mit dem S2 zu dem Schluss kommen lassen, dass Samsung Geräte mit Exynos Chips und CM leider nie Freunde werden, es fehlen einfach zu viele Treiber. Man kann es nutzen, aber man muss halt damit leben, dass einige Funktionen nie gehen werden. Das ist auch der Grund, warum das S2 mein erstes und letztes Samsung Smartphone gewesen ist.

  13. Re: was bringt mir diese cyanogen-mod?

    Autor: Bosnigel 30.09.13 - 10:24

    Ne ist mir schon klar mit dem BS :-)
    Nur gerade TomTom und Speicher kommen mir etwas zickig vor.
    Aber das muss laufen genauso wie Caldav und Cardav.

  14. Re: was bringt mir diese cyanogen-mod?

    Autor: Clown 30.09.13 - 11:40

    kellemann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allerdings haben mich meine Erfahrungen mit dem S2 zu dem Schluss kommen
    > lassen, dass Samsung Geräte mit Exynos Chips und CM leider nie Freunde
    > werden, es fehlen einfach zu viele Treiber. Man kann es nutzen, aber man
    > muss halt damit leben, dass einige Funktionen nie gehen werden. Das ist
    > auch der Grund, warum das S2 mein erstes und letztes Samsung Smartphone
    > gewesen ist.

    Huch? Ich dachte gerade das S2 würde ganz gut unterstützt? Würdest Du Deine Erfahrungen näher ausführen? Ich hab nämlich ebenfalls ein S2 mit dem letzten offiziellen Update auf 4.1.2, das leider trotz großem 2000er (Original-)Akku sehr schnell leer ist. Und ich deshalb mal CM ausprobieren wollte..

  15. Re: was bringt mir diese cyanogen-mod?

    Autor: kellemann 30.09.13 - 14:42

    Clown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Huch? Ich dachte gerade das S2 würde ganz gut unterstützt? Würdest Du Deine
    > Erfahrungen näher ausführen? Ich hab nämlich ebenfalls ein S2 mit dem
    > letzten offiziellen Update auf 4.1.2, das leider trotz großem 2000er
    > (Original-)Akku sehr schnell leer ist. Und ich deshalb mal CM ausprobieren
    > wollte..

    Das S1 wird super Unterstützt, da es keinen Exynos Chip hat. Bei dem S2 kommt es auch darauf an, ob es das i9100 oder das i9100G ist, denn das G hat auch keinen Exynos und wird sehr gut unterstützt (inkl. stable Releases).

    Ich hatte das i9100 und war grundsätzlich sehr zufrieden mit CM und würde es dem Samsung Stock auch immer vorziehen, aber man muss sich im klaren sein, dass manche Sachen nie funktionieren werden (FM Radio, TV out) und nach so ca. 2 Tage wurde das Handy etwas träge, sodass man es vielleicht mal Neustarten musste. Selten (1 mal die Woche) kam es auch vor, dass sich das Gerät von alleine neu gestartet hat.
    Wie gesagt ich habe es normal im Alltag eingesetzt und war stets zufrieden mit dem was ich hatte, aber es war immer der kleine Beigeschmack dabei, dass es halt nie 100% Rund lief.
    Große Bugs, dauernde Abstürze oder ähnliches hingegen hatte ich nie, das liegt wenn dann an einer nicht so sauberen Installation.

    Es wird allerdings bei dem i9100 nie wieder ein stable Release geben und Nightlys können halt auch mal weniger gut laufen, daher sollte man vor neuen Versionen stets die Foren verfolgen, ob es Probleme mit der aktuellen Nightly gibt.

    Alles in allem würde ich technisch versierteren und interessierten Nutzern CM auf dem i9100 empfehlen. Als ich mein S2 nun meiner Freundin überlassen habe, bin ich allerdings auf ein Samsung Rom mit 4.1.2 zurück gegangen, da sie einfach ein System braucht, welches funktioniert ;-)

  16. Re: was bringt mir diese cyanogen-mod?

    Autor: babbo2108 02.10.13 - 13:40

    Dann bleib ich doch lieber bei meinem normalen betriebssystem auf meinem s2! Wie ist es denn mit der akkuleistung beim s2 mit cm? Deutlich besser oder nur geringfügig... habe auch meinen akku am frühen abend leer, ohne viel damit zu arbeiten und mit energiesparmodus

  17. Re: was bringt mir diese cyanogen-mod?

    Autor: kellemann 02.10.13 - 16:17

    Akku verhalten ist immer schwierig zu beurteilen. Ich hatte (zum Glück) nur eine Woche eine Samsung Stock Rom auf meinem Gerät. Damals noch 2.3.X, danach kam CM7 und irgendwann der große 2000er Akku. Ich kann nur so sagen, dass ich mit meiner "normalen" Nutzung, WhatsApp, mal im Browser, 1-2 Telefonate, selten auch mal ein kleines Spiel am Abend auch gerne mal noch 40%+ hatte.

    Ich will hier auch niemanden "vergraulen" zur Not einfach probieren, eine Woche testen und wenn es nicht gefällt gehts zurück zu Stock, das dauert nicht lange. Nur das Einrichten nach dem Wipe kann sich etwas ziehen.

    Und achtet bei dem S2 darauf, ob es ein i9100 oder i9100G ist, hatte selber leider nie ein G, aber es wird bei weitem besser unterstützt als das normale.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. pd digital Hub GmbH, Augsburg
  2. Tecan Software Competence Center GmbH, Mainz-Kastel
  3. SySS GmbH, Tübingen
  4. GILDEMEISTER Beteiligungen GmbH, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 12,67€
  2. 4,99€
  3. (-53%) 27,99€
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Data Scientist: Ein Mann, der mit Daten Leben retten will
Data Scientist
Ein Mann, der mit Daten Leben retten will

Senfgelbes Linoleum im Büro und weniger Geld als in der freien Wirtschaft - egal, der Data Scientist Danilo Schmidt liebt seinen Job an der Charité. Mit Ärzten entwickelt er Lösungen für Patienten. Die größten Probleme dabei: Medizinersprech und Datenschutz.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Computerlinguistik "Bordstein Sie Ihre Erwartung!"
  2. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  3. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

Energiegewinnung: Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie
Energiegewinnung
Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie

Bei Diskussionen über Geothermie klingt es oft so, als könnten vulkanisch aktive Gegenden wie Island den Rest der Welt mit Energie versorgen. Aber ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass dieser Eindruck täuscht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Truck Nikola Tre wird in Ulm gebaut
  2. Wasserstoff Thyssen-Krupp will Stahlproduktion klimaneutral machen
  3. Energiewende Sonnen vermietet Solaranlagen und Elektroautos

O2 Free Unlimited im Test: Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich
O2 Free Unlimited im Test
Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich

Telefónica startet eine kleine Revolution im Markt für Mobilfunktarife: Erstmals gibt es drei unterschiedliche Tarife mit unlimitierter Datenflatrate, die sich in der maximal verfügbaren Geschwindigkeit unterscheiden. Wir haben die beiden in der Geschwindigkeit beschränkten Tarife getestet und sind auf erstaunliche Besonderheiten gestoßen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Telefónica Neue O2-Free-Tarife verlieren endloses Weitersurfen
  2. O2 My Prepaid Smartphone-Tarife erhalten mehr ungedrosseltes Datenvolumen
  3. O2 Free Unlimited Basic Tarif mit echter Datenflatrate für 30 Euro

  1. Elektromobilität: Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
    Elektromobilität
    Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen

    Vom neuen Umweltbonus für Elektroautos können künftig Käufer von Gebrauchtwagen profitieren. Neben einem zeitlichen Limit hat die Bundesregierung eine Obergrenze für die Kilometerzahl und den anrechenbaren Wertverlust festgelegt.

  2. Ausdiskutiert: Sony schließt das Playstation-Forum
    Ausdiskutiert
    Sony schließt das Playstation-Forum

    Falls es technische Probleme mit der Playstation 5 geben sollte, wird man an einer Stelle keine Hilfe finden: im offiziellen Playstation-Forum. Sony will den schon länger nur noch schwach frequentierten Treff schließen.

  3. Alphabet: Google strukturiert Cloud-Business um
    Alphabet
    Google strukturiert Cloud-Business um

    Um Nummer eins im Cloud-Business zu werden, strukturiert Google derzeit um. Auch einige Mitarbeiter müssen gehen. Das Unternehmen will sich dabei auf fünf Kernmärkte konzentrieren.


  1. 18:22

  2. 18:00

  3. 17:45

  4. 17:30

  5. 17:15

  6. 16:39

  7. 16:20

  8. 16:04