Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android: Google Mail 2.3.5…

Golem.de hat mal wieder keine Ahnung:D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Golem.de hat mal wieder keine Ahnung:D

    Autor: KayUrban 29.07.11 - 12:34

    Warum? Weil es nicht am Nexus One oder der Firmware liegt sondern an dem Land.
    GMAIL geht aufgrund seltsamer Rechtsverblähungen in Deutschland nicht über den Market. Das ist der Einzige Grund warum es sich nicht installieren lässt. Fast alle anderen Länder können das.
    Ist euch noch nie aufgefallen das in DTL die GMAIl App nie im Market zu finden war?

  2. "Gmail" ist der Grund

    Autor: scrumm3r 29.07.11 - 12:40

    Genaueres weißt du nicht ...

    Dann werde ich dir auf die Sprünge helfen: Ein Typ aus Deutschland hat vor Jahren mal versucht einen eigenen Slow-Mail to E-Mail Service auf die Beine zu stellen. Kann hier bewundert werden:

    https://www.gmail.de/

    Er hat damals einen Rechtsstreit um das Markenrecht am Namen "Gmail" gegen Google gewonnen. Google darf also in Deutschland die Marke "Gmail" nicht benutzten. Das ist alles.

  3. Re: "Gmail" ist der Grund

    Autor: KayUrban 29.07.11 - 12:42

    Point being: Golem sagt: "Nexus one 2.3.4 geht nicht."
    No shit sherlock, es ist nicht Handyabhängig, sondern landabhängig. Das sollte man dazuschreiben. Aber Golem tut das nicht. Bei IT News für Profis erwarte ich da mehr. Wenn ich als einfacher Blogleser mehr weiß als eine IT Redaktion :(

    Danke für die Info, wirklich. Allerdings ist es relativ unerheblich welche Rechtsverblähung genau mitreinspielt, Fakt ist: Golem beweißt mal wieder wer es nicht drauf hat. Ja, da lese ich lieber noch engadget.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.07.11 12:44 durch KayUrban.

  4. Re: "Gmail" ist der Grund

    Autor: backslash 29.07.11 - 12:54

    Der Android Client heißt doch in Deutschland ohnehin Google Mail und nicht Gmail!

    Die Websversion können sie ja auch unter Google Mail in Deutschland anbieten.

    Warum sollte das mit dem Client in Deutschland nicht auch gehen?

  5. Re: "Gmail" ist der Grund

    Autor: likely 29.07.11 - 18:16

    scrumm3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genaueres weißt du nicht ...
    >
    > Dann werde ich dir auf die Sprünge helfen: Ein Typ aus Deutschland hat vor
    > Jahren mal versucht einen eigenen Slow-Mail to E-Mail Service auf die Beine
    > zu stellen. Kann hier bewundert werden:
    >
    > www.gmail.de


    Ach ja. der Meistgehasste Mann in Deutschland, unter den Google Users.

    Aber ich sag dem Dienst keine Zukunft zu. Ich kenne niemanden, weder Privat noch Business, der diesen Dienst nutzt.

  6. Re: "Gmail" ist der Grund

    Autor: elknipso 29.07.11 - 20:27

    KayUrban schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Point being: Golem sagt: "Nexus one 2.3.4 geht nicht."
    > No shit sherlock, es ist nicht Handyabhängig, sondern landabhängig. Das
    > sollte man dazuschreiben. Aber Golem tut das nicht. Bei IT News für Profis
    > erwarte ich da mehr. Wenn ich als einfacher Blogleser mehr weiß als eine IT
    > Redaktion :(
    >
    > Danke für die Info, wirklich. Allerdings ist es relativ unerheblich welche
    > Rechtsverblähung genau mitreinspielt, Fakt ist: Golem beweißt mal wieder
    > wer es nicht drauf hat. Ja, da lese ich lieber noch engadget.

    Damit habe ich mich schon abgefunden, dass die News hier auf einem um Welten geringeren Niveau sind als z.B. bei heise.

  7. Re: "Gmail" ist der Grund

    Autor: ip (Golem.de) 31.07.11 - 11:34

    so sehen wir das auch. Bislang hat sich Google dazu nie offiziell geäußert, warum die Updates nicht über den Market verteilt werden. Es bleibt für uns also spekulativ, welchen Grund es gibt. Daher haben wir bewusst nur das geschrieben, was dazu bekannt ist.

    Viele Grüße,
    Ingo Pakalski
    Golem.de

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Bremen, Hamburg, Altenholz bei Kiel
  2. Reck & Co. GmbH, Bremen
  3. SHOT LOGISTICS GMBH, Hamburg
  4. ENERCON GmbH, Aurich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-84%) 3,99€
  2. 26,99€
  3. (-78%) 6,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
    Autonomes Fahren
    Per Fernsteuerung durch die Baustelle

    Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
    Final Fantasy 7 Remake angespielt
    Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

    E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

    1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
    2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
    3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

    1. Smartphone: Oppo stellt Display-Frontkamera ohne Loch vor
      Smartphone
      Oppo stellt Display-Frontkamera ohne Loch vor

      Bisher befand sich bei direkt unter dem Bildschirm verbauten Smartphone-Frontkameras immer ein Loch im Display-Panel. Bei Oppos neuer Lösung entfällt das Loch, stattdessen können bildschirmfüllend Inhalte angezeigt werden. Wirklich ausgereift scheint die Technologie aber noch nicht zu sein.

    2. Mythic Beasts: Launch des neuen Raspberry-Boards lief auf 18 Pi 4
      Mythic Beasts
      Launch des neuen Raspberry-Boards lief auf 18 Pi 4

      Viele Millionen Nutzer haben sich den Start des Raspberry Pi 4 auf der Webseite angeschaut. Die wird von einem Cluster aus eben diesen Bastelrechnern betrieben. Die Entwickler von Mythic Beasts bescheinigen eine um 2,5-fach gestiegene Leistung gegenüber dem Vorgängermodell.

    3. SpaceIL: Der Mond ist keine Herausforderung mehr
      SpaceIL
      Der Mond ist keine Herausforderung mehr

      Die Landung auf dem Mond hat zwar nicht geklappt, aber ein zweiter Versuch wäre langweilig: Die israelische Raumfahrtorganisation SpaceIL will ihr zweites Raumfahrzeug zu einem anderen Himmelskörper schicken. Welcher das sein wird, verrät sie noch nicht.


    1. 14:40

    2. 14:25

    3. 13:48

    4. 13:39

    5. 13:15

    6. 12:58

    7. 12:43

    8. 12:35