Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android: Googles Bedingungen…

Kartellverfahren, ick hör dir tapsen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kartellverfahren, ick hör dir tapsen

    Autor: dabbes 14.02.14 - 10:05

    Da Android ja doch eine fast schon marktbeherrschende Stellung hat, kann es nicht mehr lange dauern.

  2. Re: Kartellverfahren, ick hör dir tapsen

    Autor: rabatz 14.02.14 - 10:16

    Wer zwingt die OEMs denn den Play-Store zu installieren? Niemand!
    D.h. die OEMs lassen sich freiwillig auf die Vereinbarung mit Google ein. Sie könnten sich ja zusammenschließen und gemeinsam einen eigenen App-Store gründen oder auf einen bereits existierenden alternativen App-Store setzen (z.B. jener von Amazon).
    Die OEMs könnten damit Android einsetzen ohne auch nur eine einzige Google-App mit auszuliefern.

  3. Re: Kartellverfahren, ick hör dir tapsen

    Autor: Caliban81 14.02.14 - 10:16

    Ich verstehe das geheule nicht. Der User kann alles deaktevieren wenn er will. Und die Hersteller dürfen wenn sie wollen auch ohne Google Apps ausliefern oder Konkurenz Produkte installiern, wahlweise mit oder ohne Google Apps. Wo ist denn bitte das Problem?

  4. Re: Kartellverfahren, ick hör dir tapsen

    Autor: nille02 14.02.14 - 10:17

    Ich glaube nicht daran. Android kommt ja erst mal ohne die Google Apps und Dienste. Die Hersteller entscheiden sich bewusst für Google, um damit auch werben zu können.

  5. Re: Kartellverfahren, ick hör dir tapsen

    Autor: Der Supporter 14.02.14 - 10:43

    Aber er kann es leider nicht deinstallieren. Weshalb denn nicht?

  6. Re: Kartellverfahren, ick hör dir tapsen

    Autor: Peter2 14.02.14 - 10:59

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube nicht daran. Android kommt ja erst mal ohne die Google Apps und
    > Dienste. Die Hersteller entscheiden sich bewusst für Google, um damit auch
    > werben zu können.

    Naja die Marke "Android" dürfen die nur mit Lizenz und Google-Apps so nennen. Siehe FireOS bei Amazon.

  7. Re: Kartellverfahren, ick hör dir tapsen

    Autor: Peter2 14.02.14 - 11:00

    Gut möglich. Abwarten. Wobei man das OS ja nicht lizenzieren muss, man kann ja einen eigenen Fork drauf machen. Siehe Amazons Kindle Fire.

  8. Re: Kartellverfahren, ick hör dir tapsen

    Autor: Jan.Rainer 14.02.14 - 11:01

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer zwingt die OEMs denn den Play-Store zu installieren? Niemand!



    Ich behaupte mal, dass die Kunden einen dazuzwingen.

    Würdest du ein Android kaufen Ohne Play-Store?

  9. Re: Kartellverfahren, ick hör dir tapsen

    Autor: Thurisar 14.02.14 - 11:09

    ganz ehrlich play store ist denk ich mal das argument, den wollen ja fast alle, ist ja auch legitim. aber warum werden die oems gezwungen dann maps mail etc. mitzuliefern ? das ist denke ich der mißbrauch. wiedamals der internetexplorer den es zum os dazugab, gezwungenermaßen.

    weil gerade alle darüber reden zum beispiel. warum sollte nokia denn bitte schön ein android gerät anbieten und dann googlemaps drauf installieren, wenn sie doch selbst einen gut brauchbaren kartendienst haben ....

    diese bünderung ist das problem, so nach dem motto friß alles oder lass es

  10. Re: Kartellverfahren, ick hör dir tapsen

    Autor: Riemen 14.02.14 - 11:51

    Der Supporter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber er kann es leider nicht deinstallieren. Weshalb denn nicht?

    Weil die Apps auf der Systempartition liegen und da hast du ohne Root keinen Zugriff drauf.

    Auch den Internet Explorer kann man bis heute nicht deinstallieren, lediglich den Zugriff darauf und die Dateiverknüpfungen abschalten. Genau das gleiche ist bei sämtlichen Google-Apps auch möglich.
    Bei Systempartitionen von mehreren GB Größe sollte es doch eigentlich egal sein, ob da noch ein paar überflüssige APKs liegen oder nicht. Ich lösche zwar vorinstallierte Crapware (nein, nicht die Google-Apps) komplett von meinen gerooteten Geräten, aber das ist auch mehr ein Tick, weil ich auf ein sauberes System stehe. Der DAU bemerkt da aber sowieso keinen Unterschied.

  11. Re: Kartellverfahren, ick hör dir tapsen

    Autor: the_spacewürm 14.02.14 - 12:35

    Jan.Rainer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Würdest du ein Android kaufen Ohne Play-Store?

    Ja, ich habe ein Ouya...
    Und die Kindles verkaufen sich, glaube ich, auch...

  12. Re: Kartellverfahren, ick hör dir tapsen

    Autor: Felix_Keyway 14.02.14 - 13:07

    Und welcher Hersteller findet ein Handy ohne Google-Apps rentabel? Also Samsung, HTC und co. nicht.

    Ich bin Spezialist der NSA mit dem Spezialgebiet Backdoors in den Linux-Kernel einzuschleusen ;) .

  13. Re: Kartellverfahren, ick hör dir tapsen

    Autor: Jan.Rainer 14.02.14 - 13:24

    the_spacewürm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jan.Rainer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Würdest du ein Android kaufen Ohne Play-Store?
    >
    > Ja, ich habe ein Ouya...
    > Und die Kindles verkaufen sich, glaube ich, auch...

    Kindles sind E-Book Reader und kein Smartphone/Tablets

    Vll meinst du Kindle Fire das sind Tablets die haben kein Android da nennt es sich Fire OS.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Amazon_Kindle#Kindle_Fire_HDX

  14. Re: Kartellverfahren, ick hör dir tapsen

    Autor: the_spacewürm 14.02.14 - 14:13

    Jan.Rainer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > the_spacewürm schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Jan.Rainer schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Würdest du ein Android kaufen Ohne Play-Store?
    > >
    > > Ja, ich habe ein Ouya...
    > > Und die Kindles verkaufen sich, glaube ich, auch...
    >
    > Kindles sind E-Book Reader und kein Smartphone/Tablets
    >
    > Vll meinst du Kindle Fire das sind Tablets die haben kein Android da nennt
    > es sich Fire OS.
    > de.wikipedia.org#Kindle_Fire_HDX

    Ah ok, und die verkaufen sich gar nicht, oder wie muss ich das jetzt verstehen? Der Vorposter hatte ja gefragt, ob man ein Android (und das ist "Fire OS" ja auch) überhaupt ohne PlayStore kaufen würde.

  15. Re: Kartellverfahren, ick hör dir tapsen

    Autor: ger_brian 14.02.14 - 14:32

    Apple ;) sogar rentabler als alle von dir genannten zusammen^^

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NETPERFORMERS Marketing- & IT-Services GmbH, Kriftel
  2. Hays AG, Leipzig
  3. Eckelmann AG, Wiesbaden
  4. thyssenkrupp System Engineering GmbH, Hohenstein-Ernstthal, Heilbronn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (-55%) 44,99€
  3. 0,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43