1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android L Preview: Google…
  6. Thema

omfg!!! Schon wieder Flat-Design? wtf...

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: omfg!!! Schon wieder Flat-Design? wtf...

    Autor: Anonymer Nutzer 26.06.14 - 13:34

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ich bin ein Vertreter von "Form follows function" - ein realistisch
    > aussehender Notizblock mag für einige auf den ersten Blick nett aussehen,
    > aber schon beim zehnten mal hat man sich satt gesehen und der Effekt ist
    > weg. Auf der anderen Seite wird die Arbeitsfläche unnötigerweise durch
    > Grafiken verkleinert, die ausser "schön auszusehen" keinerlei Sinn haben.

    Doch, haben sie sehr wohl, auch wenn du das nicht sehen willst. Denn sie strukturieren die Arbeitsfläche optisch schön und gleichzeitig leicht überschaubar. So erkennt man leicht, wo was nun ist. Und vorallem, was man wo machen kann. Man muss nicht blind herumprobieren, sondern es ist selbsterklärend. Denn es ähnelt der Realität! :-)

    > Zumal ich diese braune, altbackene Notizblockgrafik ohnehin eher abtörnend
    > finde. Dann lieber eine schlichte, funktionale Oberfläche die mich weder
    > einschränkts, noch in einen Ramen zwängt - wie zB bei OneNote von
    > Microsoft. Darauf kann ich auch frei zeichnen, ohne durch störende Linien
    > und Ränder eingeengt zu werden.

    Dann nimm eben keine braune, sondern eine andere Textur! Du bist doch nicht gezwungen braun zu nehmen! :-)

    Und du bist immer in einen Rahmen gezwängt, ansonsten hast du keine Schaltflächen mehr. Denn diese müssen um den Rahmen herum angebracht werden... Nur ob dieser Rahmen jetzt einfarbig langweilig bzw dadurch sogar noch schlechter erkennbar ist, oder aber durch eine Textur optisch ansprechend wirkt und leicht zu erkennen ist wo genau die Schreibfläche sich befindet, das ist der kleine aber feine Unterschied...

    Und ein System ganz ohne Schaltflächen, wird total unübersichtlich. Denn dann hast du nämlich nur noch Gestensteuerung und musst dir alles im Hinterkopf behalten. Das macht es nicht unbedingt angenehmer/leichter...

  2. Re: omfg!!! Schon wieder Flat-Design? wtf...

    Autor: Anonymer Nutzer 26.06.14 - 13:38

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ich war froh, dass ich die schicke Windows Optik auf mein iPhone
    > bekommen habe, ohne das OS, die Hardware und damit alle gekauften Apps
    > wechseln zu müssen... So unterschiedlich können die Wahrnehmungen sein und
    > die Unternehmen können es eben nicht allen Recht machen.

    Aber die Unternehmen könnten zumindest dem Kunden die Wahlmöglichkeit geben... Aber nein, es muss ja jede Firma immer ein Design fest vorschreiben! -.-'

    > Btw: Ist nicht
    > eins der vielen hochgelobten Features von Android, dass sich alles durch
    > Skins und alternative Icongrafiken individualisieren lässt? War das also
    > doch nie so, oder hat Google dieses Feature mit der neuen Version
    > abgeschafft?

    In gewissem Rahmen geht das, ja. Aber wenn dann zB. die Icons zukünftig keine Grafikinformationen mehr mitbringen (wegen dem Flat Design), dann kannst du daraus nur noch einheitliche Kästchen machen. Jetzt aber zB. gibt es unterschiedliche Icons zum starten von Programmen. Manche eckig, manche rund und bei Google Mail zB. sogar einen Teil eckig aber obig (wie bei einem Brief) ein Dreieck (die Lasche des Briefes). Das ist optisch einfach ansprechender als Einheitsbrei (der nötig ist wenn diese Icon Grafiken wegfallen und das Theme deswegen nie wissen kann welche Icons es wie umformen müsste)...

    Zumal so ein Briefchen (als Icon) ohne dazu passende Textur ziemlich hässlich aussähe. Dann hättest du nämlich eine Art Häuschen mit einfarbigem Inhalt oder sowas, anstatt wirklich den Anschein eines Briefes o.o

    Und selbst wenn man dann auch die Standardicons noch nachmodellieren würde (noch mehr Aufwand), würde es bei den Millionen an Apps dann echt unmöglich für jede eine ansprechend schöne Grafik hinzubekommen :-(



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.06.14 13:39 durch spantherix.

  3. Re: omfg!!! Schon wieder Flat-Design? wtf...

    Autor: Trollversteher 26.06.14 - 13:44

    >Doch, haben sie sehr wohl, auch wenn du das nicht sehen willst. Denn sie strukturieren die Arbeitsfläche optisch schön und gleichzeitig leicht überschaubar. So erkennt man leicht, wo was nun ist. Und vorallem, was man wo machen kann. Man muss nicht blind herumprobieren, sondern es ist selbsterklärend. Denn es ähnelt der Realität! :-)

    Das ist kein Argument für grafische Ausschmückungen, eine klare Strukturierung kann sogar noch viel besser mit einem schlichten Design erreicht werden, weil es sich aufs Nötige beschränken kann und keinerlei Kompromisse wegen eines "realistischen looks" eingehen muss.

    >Dann nimm eben keine braune, sondern eine andere Textur! Du bist doch nicht gezwungen braun zu nehmen! :-)

    Naja, jetzt widerlegst Du Dein eigenes Argument, welches Du hier an anderer Stelle aufgeführt hast. Die "alten" Notebook-Grafiken sahen irgendwie auf allen Systemen gleich aus, überall diese "vergilbtes Blatt auf Holz" Optik, ob iOS oder Android, also hatte man ja keine Wahl...


    >Und du bist immer in einen Rahmen gezwängt, ansonsten hast du keine Schaltflächen mehr. Denn diese müssen um den Rahmen herum angebracht werden... Nur ob dieser Rahmen jetzt einfarbig langweilig bzw dadurch sogar noch schlechter erkennbar ist, oder aber durch eine Textur optisch ansprechend wirkt und leicht zu erkennen ist wo genau die Schreibfläche sich befindet, das ist der kleine aber feine Unterschied...

    Dann vergleich mal die von dir gepostete Grafik mit der Oberfläche von OneNote. VErmutlich vom Design her nicht Dein Geschmack, dafür steht aber deutlich mehr Bildschirmfläche für den Inhalt zur Verfügung, weil auf überflüssigen Schnickschnack verzichtet wurde.

    >Und ein System ganz ohne Schaltflächen, wird total unübersichtlich. Denn dann hast du nämlich nur noch Gestensteuerung und musst dir alles im Hinterkopf behalten. Das macht es nicht unbedingt angenehmer/leichter...

    Wo verlange ich denn ein System ganz ohne Schaltflächen? Sie Dir mal OneNote auf einem Surface Tablet an, da sind die Schaltflächen vom Platzverbrauch her aufs nötigste beschränkt und können bei Bedarf ausgeblended werden, um die gesamte Displayfläche nutzen zu können. Und daher lässt es sich damit deutlich intuitiver arbeiten, als auf einer Notizblock-Hintergrundgrafik und ständig sichtbaren Schaltflächen. Letztere gibt es bei einem echten Notizblock nämlich auch nicht...

  4. Re: omfg!!! Schon wieder Flat-Design? wtf...

    Autor: Bankai 26.06.14 - 13:50

    spantherix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das hier sieht doch viel eleganter aus! :-(
    >
    > www.golem.de

    Ganz ehrlich? Das sieht richtig ... aus. Meine Meinung.

  5. Re: omfg!!! Schon wieder Flat-Design? wtf...

    Autor: Anonymer Nutzer 26.06.14 - 13:50

    spantherix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich will einfach nur ein Gerät so gut wie es bisher auch war?

    Na dann noch viel Spaß mit Deinem Model-T.

    > Das ist für mich kein Fortschritt, wenn alle Hersteller von Systemen sich
    > aneinander annähern, anstatt Vielfalt zu bieten... Und wenns keine Tablets
    > und Smartphones mehr mit für mich schöner Oberfläche gibt? Schon mal daran
    > gedacht?

    Schon mal daran gedacht, Dich mit diesem "Problem" an die Hersteller zu wenden? Ich meine, Jony Ive liest das Forum hier bestimmt täglich mit, aber nur um auf Nummer Sicher zu gehen...

    > Blödsinn. Alt ist an hochaufgelösten und optisch schicken Grafiken gar
    > nichts. Sie sind zeitlos.

    Und genau das sind sie nicht. Sie sind überladen, schwer, behäbig, klobig, aufdringlich, usw.
    In einer Zeit, als z.B. das iPhone noch mit der für diese Oberflächen nötigen Rechenleistung protzen konnte, war das vielleicht nicht schlecht. Heute ist das aber bei weitem nicht mehr so wichtig, eine 32-Kern-CPU mit 16GB Ram wird den Leuten nicht mehr wahnsinnig imponieren. Und auf jede Bewegung folgt eine Gegenbewegung, "flaches" Design ist ja nicht das Ende der Fahnenstange, in ein paar Jahren wird alles wieder ganz anders aussehen.

    > Tolle Polemik. Es gibt nur leider iOS, Windows Phone und Android als "die"
    > Systeme zur Auswahl und das wars dann... Du denkst scheinbar auch nicht so
    > weit, daß du mal realisierst daß die Geräte irgendwann den Geist aufgeben
    > und es irgendwann dann nur noch "diese" gibt...

    Wie sieht denn Deine Lösung aus? Sollen jetzt nur wegen Dir alle Hersteller auf ihren Designs von Neunzehnhundertblumenkohl verharren und abwarten, bis Du endlich das Zeitliche segnest, damit sie sich vorsichtig mit einem neuen Design aus der Höhle trauen dürfen?

    Ich fand alle Windows bis 7 "unschön", iOS 6 sieht nur noch altbacken aus und Android ist auch nicht gerade der Hammer. Es kann eigentlich nur schöner werden. Außerdem gibt es z.B. für Android unzählige Launcher mit jeweils unzähligen Themes, das ganze oft kostenlos. Ich habe einige (8? 10?) davon ausprobiert, weil "Stock"-Android für mich einfach nur hässlich ist. Ich benutze jetzt den "Smart Launcher" mit dem "Gel"-Theme/-Iconpack. Passt.

    > Abwarten :-)

    Dann warte aber nicht zu lange, schließlich warten all die neuen Funktionen und Features ihrerseits bestimmt nicht auf Dich.

    > Wenn man keine Wahl hat, kann man das Übel nur schlucken oder ganz
    > verzichten. Tolle Erkenntnis Mister Obvious!

    Nochmal die Frage: wer zwingt Dich dazu, diese Technologien zu benutzen, das "Übel zu schlucken"?

  6. Re: omfg!!! Schon wieder Flat-Design? wtf...

    Autor: violator 26.06.14 - 15:32

    spantherix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja! Vorher konnte man sich zwischen iOS, Windows 8 und Android entscheiden!

    Ja ich such meine Betriebssysteme auch immer danach aus, je nachdem welche Farbe und Beschaffenheit irgendwelche GUI-Elemente haben...

  7. Re: omfg!!! Schon wieder Flat-Design? wtf...

    Autor: Anonymer Nutzer 26.06.14 - 15:39

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist kein Argument für grafische Ausschmückungen, eine klare
    > Strukturierung kann sogar noch viel besser mit einem schlichten Design
    > erreicht werden, weil es sich aufs Nötige beschränken kann und keinerlei
    > Kompromisse wegen eines "realistischen looks" eingehen muss.

    Ich sehe im Realismus null Kompromisse und du hast auch keinen einzigen vorgebracht... Du hast höchstens Behauptungen aufgestellt.

    > Naja, jetzt widerlegst Du Dein eigenes Argument, welches Du hier an anderer
    > Stelle aufgeführt hast. Die "alten" Notebook-Grafiken sahen irgendwie auf
    > allen Systemen gleich aus, überall diese "vergilbtes Blatt auf Holz" Optik,
    > ob iOS oder Android, also hatte man ja keine Wahl...

    Ich widerlege gar nichts und man hat die Wahl. Es gibt viele Apps und es gibt auch welche wo man die Farben usw. wählen kann.

    > Dann vergleich mal die von dir gepostete Grafik mit der Oberfläche von
    > OneNote. VErmutlich vom Design her nicht Dein Geschmack, dafür steht aber
    > deutlich mehr Bildschirmfläche für den Inhalt zur Verfügung, weil auf
    > überflüssigen Schnickschnack verzichtet wurde.

    Nein, One Note ist nicht mein Geschmack. Und der Vergleich mit One Note hinkt gewaltig, weil One Note keine "Notizblatt App" ist, sondern mehr als nur das. Ich sage auch nicht daß es One Note nicht geben darf. Trotzdem will ich auch zukünftig Apps mit "Grafiken".

    > Wo verlange ich denn ein System ganz ohne Schaltflächen? Sie Dir mal
    > OneNote auf einem Surface Tablet an, da sind die Schaltflächen vom
    > Platzverbrauch her aufs nötigste beschränkt und können bei Bedarf
    > ausgeblended werden, um die gesamte Displayfläche nutzen zu können. Und
    > daher lässt es sich damit deutlich intuitiver arbeiten, als auf einer
    > Notizblock-Hintergrundgrafik und ständig sichtbaren Schaltflächen. Letztere
    > gibt es bei einem echten Notizblock nämlich auch nicht...

    Ein Notizblock ist nicht One Note, nochmal! Und One Note ist auch nur eine Sache, die andere vorgemacht haben zuvor... Und Schaltflächen müssen auch nicht ständig sichtbar sein. Natürlich macht es Sinn sie nach Bedarf zu zeigen. Man sollte sie aber sehen damit man weiß was man für Optionen hat. Ein Echter Notizblock "braucht" sowas auch nicht, weil man auf diesem nichts einzustellen braucht, sondern einfach loskritzelt. Das kannst du in einer App zwar auch, dann aber eben nur handschriftlich. Über Computerschrift sparst du aber Platz und es macht die Notiz leserlich.

  8. Re: omfg!!! Schon wieder Flat-Design? wtf...

    Autor: the_spacewürm 26.06.14 - 15:52

    spantherix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil die Firmen GAGA sind und genauso wie Microsoft jetzt auch Google dem
    > Nutzer "aufzwingen" will wie etwas auszusehen hat x.x

    Stimmt, im Gegensatz dazu sind in den jetzigen und allen früheren Android und iOS Versionen die Designs vollständig vom Nutzer anpassbar gewesen! Da wurde einem nichts "aufgezwungen"!!!

  9. Re: omfg!!! Schon wieder Flat-Design? wtf...

    Autor: Niaxa 26.06.14 - 16:01

    Na dann kuck doch einfach nicht hin.

  10. Re: omfg!!! Schon wieder Flat-Design? wtf...

    Autor: Anonymer Nutzer 26.06.14 - 16:02

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na dann noch viel Spaß mit Deinem Model-T.

    Du bist ja nur neidisch weil dein Auto nicht so lange überlebt :P

    > Schon mal daran gedacht, Dich mit diesem "Problem" an die Hersteller zu
    > wenden? Ich meine, Jony Ive liest das Forum hier bestimmt täglich mit, aber
    > nur um auf Nummer Sicher zu gehen...

    Wird die wirklich "brennend" interessieren, wo sie doch die ganze Zeit schon so viel Rücksicht auf die Wünsche der Leute nehmen *sarcasm*... Also ich habe noch keine Umfrage gesehen oder auch nur irgendwas, das darauf hindeutet daß Google den Leuten zuhören möchte. Siehe Google+, das man pervers penetrant den Leuten reinwürgen wollte (auf Youtube!), was zu viel Ärger und Problemen führte...

    > Und genau das sind sie nicht. Sie sind überladen, schwer, behäbig, klobig,
    > aufdringlich, usw.

    Das ist Unsinn! Einfache Icons haben überhaupt nichts überladenes! Es sind einfach nur Grafiken! Die gibt es schon seit Ewigkeiten und die sind ideal um eine Sache sofort zu erkennen! Das rote O für Opera ist zB. nicht zu übersehen und genau so muss das sein! Alles schnell übersichtlich!

    > In einer Zeit, als z.B. das iPhone noch mit der für diese Oberflächen
    > nötigen Rechenleistung protzen konnte, war das vielleicht nicht schlecht.

    Ohja und wieviel Leistung man dafür braucht *facepalm*... Nur zu deiner Info, denk mal bitte zurück wie lange es schon Desktopverknüpfungen gibt...

    > Heute ist das aber bei weitem nicht mehr so wichtig, eine 32-Kern-CPU mit
    > 16GB Ram wird den Leuten nicht mehr wahnsinnig imponieren. Und auf jede
    > Bewegung folgt eine Gegenbewegung, "flaches" Design ist ja nicht das Ende
    > der Fahnenstange, in ein paar Jahren wird alles wieder ganz anders
    > aussehen.

    Das finde ich aber toll... Ständig alles umzuschmeißen, nur um dann irgendwann zu kapieren daß dies ergonomischer Unsinn ist und wieder zurück zu springen ist natürlich gar nicht nervig für die User! -.- Anstatt ein Werkzeug das sich bewährt hat einfach so zu lassen wie es ist und in guter Qualität zu fertigen, nein man muss ja das Rad ständig neu erfinden... Am besten gleich mal eckig -.-'

    > Wie sieht denn Deine Lösung aus? Sollen jetzt nur wegen Dir alle Hersteller
    > auf ihren Designs von Neunzehnhundertblumenkohl verharren und abwarten, bis
    > Du endlich das Zeitliche segnest, damit sie sich vorsichtig mit einem neuen
    > Design aus der Höhle trauen dürfen?

    Schon mal was von einer Auswahlmöglichkeit gehört? Muss man dir alles vorkauen damit du begreifst daß der momentane Weg falsch ist?

    > Ich fand alle Windows bis 7 "unschön", iOS 6 sieht nur noch altbacken aus
    > und Android ist auch nicht gerade der Hammer. Es kann eigentlich nur
    > schöner werden. Außerdem gibt es z.B. für Android unzählige Launcher mit
    > jeweils unzähligen Themes, das ganze oft kostenlos. Ich habe einige (8?
    > 10?) davon ausprobiert, weil "Stock"-Android für mich einfach nur hässlich
    > ist. Ich benutze jetzt den "Smart Launcher" mit dem "Gel"-Theme/-Iconpack.
    > Passt.

    Wer Windows 7 unschön findet, muss deutlich unter Geschmacksverirrung leiden O.o Okay, Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden...

    Und ich benutze den NOVA Launcher.

    > Dann warte aber nicht zu lange, schließlich warten all die neuen Funktionen
    > und Features ihrerseits bestimmt nicht auf Dich.

    Wenn die Hersteller es noch bunter treiben, finden sich mit Sicherheit welche, die den Quatsch nicht mitmachen und auf etwas zuverlässiges "eigenes" bauen. Und wenns über Crowdfunding gestartet wird, hauptsache man hat was richtiges, beständiges...

    > > Wenn man keine Wahl hat, kann man das Übel nur schlucken oder ganz
    > > verzichten. Tolle Erkenntnis Mister Obvious!

    > Nochmal die Frage: wer zwingt Dich dazu, diese Technologien zu benutzen,
    > das "Übel zu schlucken"?

    Tja dann denk mal scharf nach... Vielleicht kann ich dir aber auch einen Tipp geben: Der Zeitgeist, in welchem man ohne solche Geräte auf vieles an Annehmlichkeiten verzichten muss?

  11. Re: omfg!!! Schon wieder Flat-Design? wtf...

    Autor: Trollversteher 26.06.14 - 16:07

    >Ich sehe im Realismus null Kompromisse und du hast auch keinen einzigen >vorgebracht... Du hast höchstens Behauptungen aufgestellt.

    Ich habe eine konkrete Feststellung aufgrund eines von Dir geposteten konkreten Beispiels gemacht. Auf Deinem Beispielbild für ein schönes, flaches Notepad Design ist etwa ein Drittel des Bildschirms durch grafische Elemente belegt, die keinen anderen Zweck haben als schön auszusehen.

    >Ich widerlege gar nichts und man hat die Wahl. Es gibt viele Apps und es gibt auch welche wo man die Farben usw. wählen kann.

    Und die wird es auch weiterhin geben - weder Apple noch Google noch Microsoft verbietet App Entwicklern, ihre UIs mit Hintergrundgrafiken und Texturen aufzuhübschen.

    >Nein, One Note ist nicht mein Geschmack. Und der Vergleich mit One Note hinkt gewaltig, weil One Note keine "Notizblatt App" ist, sondern mehr als nur das. Ich sage auch nicht daß es One Note nicht geben darf. Trotzdem will ich auch zukünftig Apps mit "Grafiken".

    Die OneNote App für die Windows Modern UI bzw. Metro ist genau das: Eine Notizblock-App. Oder wie es der Autor [url=mit der der ]dieses Artikels[/url] ausdrückt: Die App, mit der das digitale Notizbuch endlich zur Realität wird...

    >Ein Notizblock ist nicht One Note, nochmal! Und One Note ist auch nur eine Sache, die andere vorgemacht haben zuvor...

    Ist doch egal, ob andere etwas ähnliches gemacht haben oder nicht, es ging mir doch nie darum, Microsoft als den Erfinder des digitalen Notizbuchs hinstellen zu wollen - sie haben es nur perfektioniert.

    >Ein Echter Notizblock "braucht" sowas auch nicht, weil man auf diesem nichts einzustellen braucht, sondern einfach loskritzelt. Das kannst du in einer App zwar auch, dann aber eben nur handschriftlich.

    Exakt.

    >Über Computerschrift sparst du aber Platz und es macht die Notiz leserlich.

    Dafür gibt es Schrifterkennung. Und gerade beim Mitprotokollieren von Vorträgen oder Meetings oder beim Brainstormen ist man mit der guten alten Methode bvesser bedient, vor allem wenn noch ein paar handchriftliche Grafiken oder Diagramme dazu kommen.

  12. Re: omfg!!! Schon wieder Flat-Design? wtf...

    Autor: Anonymer Nutzer 26.06.14 - 16:09

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spantherix schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja! Vorher konnte man sich zwischen iOS, Windows 8 und Android
    > entscheiden!

    > Ja ich such meine Betriebssysteme auch immer danach aus, je nachdem welche
    > Farbe und Beschaffenheit irgendwelche GUI-Elemente haben...

    Schön für dich. Ich suche mir meine Betriebssysteme danach aus, welches "Gesamtbild" sie ergeben (wozu AUCH das GUI gehört!).

  13. Re: omfg!!! Schon wieder Flat-Design? wtf...

    Autor: Anonymer Nutzer 26.06.14 - 16:23

    the_spacewürm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt, im Gegensatz dazu sind in den jetzigen und allen früheren Android
    > und iOS Versionen die Designs vollständig vom Nutzer anpassbar gewesen! Da
    > wurde einem nichts "aufgezwungen"!!!

    Bei Android waren sie anpassbar. Jedoch waren die Grundicons von hoher Qualität (hochaufgelöst und mit kleinen Grafiken). Du hattest dabei auch die Wahl zwischen Windows Phone, Android oder iOS und alle unterschieden sich voneinander.

  14. Re: omfg!!! Schon wieder Flat-Design? wtf...

    Autor: Anonymer Nutzer 26.06.14 - 16:26

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und die wird es auch weiterhin geben - weder Apple noch Google noch
    > Microsoft verbietet App Entwicklern, ihre UIs mit Hintergrundgrafiken und
    > Texturen aufzuhübschen.

    Es bleibt jedoch leider flach...

    > Dafür gibt es Schrifterkennung. Und gerade beim Mitprotokollieren von
    > Vorträgen oder Meetings oder beim Brainstormen ist man mit der guten alten
    > Methode bvesser bedient, vor allem wenn noch ein paar handchriftliche
    > Grafiken oder Diagramme dazu kommen.

    Ich tippe auf einer Tastatur x-fach schneller als du mit der Hand schreibst. Wetten?

  15. Re: omfg!!! Schon wieder Flat-Design? wtf...

    Autor: Lord Gamma 26.06.14 - 17:12

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spantherix schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich krieg Augenkrebs bei diesen flachen einfarbig knalligen Designs!
    >
    > Genau, besser zurück zu Metalloberflächen mit blauen Buttons mit
    > Glossyeffekten, Verläufen, Transparenz und Schlagschatten.

    Dezente matte Verläufe wären schön.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.06.14 17:15 durch Lord Gamma.

  16. Re: omfg!!! Schon wieder Flat-Design? wtf...

    Autor: Slurpee 26.06.14 - 18:55

    spantherix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Doch, haben sie sehr wohl, auch wenn du das nicht sehen willst. Denn sie
    > strukturieren die Arbeitsfläche optisch schön und gleichzeitig leicht
    > überschaubar. So erkennt man leicht, wo was nun ist. Und vorallem, was man
    > wo machen kann. Man muss nicht blind herumprobieren, sondern es ist
    > selbsterklärend. Denn es ähnelt der Realität! :-)

    Der Großteil der Kunden dieser Firmen haben entweder jede Menge Ahnung von Technik, oder sind so jung, dass sie damit aufgewachsen sind.

    Diese Leute brauchen keinen Skeuomorphismus, um sich in ihren Geräten zurecht zu finden.

    Das (bzw dein) Problem ist, dass du mit deiner Meinung wohl ziemlich alleine da stehst, der Wandel im Design kommt schließlich nicht von ungefähr...

  17. Re: omfg!!! Schon wieder Flat-Design? wtf...

    Autor: Trollversteher 26.06.14 - 19:02

    Wenn es darum geht, einem laufenden Vortrag zuzuhören und gleichzeitig Notizen zu machen und kleine Illustrationen/Diagramme zu zeichnen? ich wette nicht. schon gar nicht auf einem Tablet...

    Und mit einem Laptop? alleine bis dein Gerät überhaupt hochgefahren/aus dem Standby erwacht und die Anwendung gestartet und responsive ist, hab ich auf dem surface mit Onenote schon einen halben Roman geschrieben...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.06.14 19:09 durch Trollversteher.

  18. Re: omfg!!! Schon wieder Flat-Design? wtf...

    Autor: Anonymer Nutzer 27.06.14 - 01:25

    Slurpee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Großteil der Kunden dieser Firmen haben entweder jede Menge Ahnung von
    > Technik, oder sind so jung, dass sie damit aufgewachsen sind.
    >
    > Diese Leute brauchen keinen Skeuomorphismus, um sich in ihren Geräten
    > zurecht zu finden.
    >
    > Das (bzw dein) Problem ist, dass du mit deiner Meinung wohl ziemlich
    > alleine da stehst, der Wandel im Design kommt schließlich nicht von
    > ungefähr...

    Davon träumst du aber auch nur, daß ich mit meiner Kritik alleine dastehe ;-)

    Hier übrigens was zum Thema Flat Design sei modern...





    Soviel zu "modern"... Verschone mich bitte mit diesem Augenkrebs Müll! -.-

  19. Re: omfg!!! Schon wieder Flat-Design? wtf...

    Autor: Anonymer Nutzer 27.06.14 - 01:29

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn es darum geht, einem laufenden Vortrag zuzuhören und gleichzeitig
    > Notizen zu machen und kleine Illustrationen/Diagramme zu zeichnen? ich
    > wette nicht. schon gar nicht auf einem Tablet...

    Ich habe von Text geredet!

    > Und mit einem Laptop? alleine bis dein Gerät überhaupt hochgefahren/aus dem
    > Standby erwacht und die Anwendung gestartet und responsive ist, hab ich auf
    > dem surface mit Onenote schon einen halben Roman geschrieben...

    Ich glaube du kommst aus dem Mittelalter. Anders kann ich mir solche Aussagen nicht erklären! xD

    Jeder mit nur ein bisschen Sachverständnis weiß, daß heutige Laptops in Sekunden starten...

    Du hast sicher noch nie was von SSD's oder/und Instant-On (Suspend to Ram) gehört...

  20. Re: omfg!!! Schon wieder Flat-Design? wtf...

    Autor: Trollversteher 27.06.14 - 06:51

    >Ich glaube du kommst aus dem Mittelalter. Anders kann ich mir solche Aussagen nicht erklären! xD
    >Jeder mit nur ein bisschen Sachverständnis weiß, daß heutige Laptops in Sekunden starten...

    Ich glaube Du kommst aus dem Mittelalter. Jeder mit nur ein bisschen sachverständ is weiß, dass heutige Tablets in unter einer Sekunde starten. Und dann sofort responsive sie sind, im Gegensatz zum Laptop der dann noch im Hintergund

    >Du hast sicher noch nie was von SSD's oder/und Instant-On (Suspend to Ram) gehört...

    Im Gegensatz zu dir habe ich nicht nur davon gehört, ich habe es seit mehreren Jahren auf mehreren unterschiedlichen Gerätegenerationen benutzt und konnte es mit verschiedenen Tablets vergleichen und weiß daher, dass ein Laptop, suspended oder nicht, immer noch länger braucht als ein Tablet bis er einsatzbereit ist.

    BTW ich habe bisher sehr sachlich und höflich auf deine Beiträge geantwortet, dieser beleidigende, unverschämte Tonfall den Du jetzt anschlägst war also völlig unnötig und du solltest dir das sparen, wenn du ernst genommen und wie eine Erwachsene behandelt werden möchtest.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Die Autobahn GmbH des Bundes, Hamm, Münster, Gelsenkirchen
  2. MVV EnergySolutions GmbH, Mannheim
  3. DAVASO GmbH, Leipzig-Mölkau
  4. ABS Team GmbH, Bovenden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 889€ + 6,99€ Versand (Vergleichspreis 947,99€ inkl. Versand)
  2. 189,99€
  3. (u. a. Sandisk Ultra 3D 2TB SATA-SSD für 159,00€, LG OLED65CX9LA für 1.839,00€, Trust Trino...
  4. (Spring Sale u. a. Anno 1800 für 26,99€, Middle-earth: Shadow of War für 6,80€ und Dying...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme