Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android-Launcher: Chameleon 2…

Chameleon 2.0 Anfang vom Ende

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Chameleon 2.0 Anfang vom Ende

    Autor: Lu 21.03.13 - 13:36

    Ich hab Chameleon via Pre-Order (ohne Kickstarter) unterstützt und konnte schon seit 7. März die Beta ausprobieren.

    Mein Fazit ist katastrophal. Abgesehen von der neuen (in meinen Augen nicht mehr so schönen) Optik, leidet bei diesem Update sowohl die Performance als auch die Stabilität. Diese sind nicht einmal mit der ersten Beta zu vergleichen.

    Geplan als reiner Tabletlauncher wurden nun IMHO zu viele Abstriche gemacht, um Chameleon zum laufen zu bringen. Anstatt einen guten und funktionierenden Tabletlauncher haben Sie nun einen 0815-Launcher auf den Markt gebracht, welcher auf keinem meiner Geräte zuverlässig läuft.

    Zudem wurden Widgets versprochen welche bis heute noch nicht geliefert wurden. Andere, wie z.B. das Kalenderwidget funktionieren nicht wirklich stabil. Es ist mir unverständlich weshalb Zeit und Manpower in ein Update gesteckt wurden, anstelle Buxfixing zu betreiben und die (versprochene) Roadmap einzuhalten.

    Darüber hinaus wurde von Anfang an verpasst eine Infrastruktur für Widgets zu schaffen und Entwickler bei laune zu halten. Die von einem Entwickler! geschaltete Website www.chameleonwidgets.com ist dementsprechend "gut" gefüllt (7 Widgets von 2 Entwicklern). Habe selbst Apps geschrieben, welche ich aber nie veröffentlicht habe weil die Jungs sehr launisch sind was Ihre API angeht. Außerdem will ich keine Infrastruktur bereitstellen um diese kostenlos anzubieten.

    Es war sehr vielversprechend aber ich denke die Kurve schaffen die Jungs nicht mehr. Bin für meinen Teil bin etwas entäuscht.

  2. Re: Chameleon 2.0 Anfang vom Ende

    Autor: Phicsa 22.03.13 - 09:48

    Die Performance finde ich auch sehr ernüchternd, dazu kommt das die Widgets zwar prinzipiell nicht schlecht sind, aber solange man nicht festlegen kann das bei einem antippen des Uhr- oder Wetterwidgets sich die entsprechende App öffnet fehlt es an absolut grundlegenden Funktionen.

    Sehr schade finde ich auch das die Programmicons nur sehr Platz verschwendend positioniert werden können...ebenso in der Dockleiste rechts den Drawer und links die "Einstellungen" verschwenden massiv Platz was gerade am Handy extrem stört!

  3. Re: Chameleon 2.0 Anfang vom Ende

    Autor: Lu 24.03.13 - 12:33

    Da hast du recht. Das die Widgets nicht verlinkt sind ist absolut zu bemängeln. Das hat mich bei dem Gmail Widget total irritiert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Dortmund
  2. GEOMAGIC GmbH, Leipzig
  3. Universität Konstanz, Konstanz
  4. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 8,99€
  2. 4,99€
  3. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

  1. Elektrische Nutzfahrzeuge: Nicht mehr vom Müllwagen geweckt werden
    Elektrische Nutzfahrzeuge
    Nicht mehr vom Müllwagen geweckt werden

    Keine lokalen CO2-Emissionen und weniger Lärm: Stadtbewohner hätten lieber heute als morgen leise Müllwagen, Bagger und andere elektrische Nutzfahrzeuge. Viele sind schon im Testbetrieb - und einige sogar schon im regulären Einsatz.

  2. Datenschutzbeauftragte: Ermittlungen gegen Marit Hansen eingestellt
    Datenschutzbeauftragte
    Ermittlungen gegen Marit Hansen eingestellt

    Mehr als drei Jahre ermittelte die Staatsanwaltschaft wegen eines angeblichen Abrechnungsbetrugs bei den schleswig-holsteinischen Datenschützern. "Pleiten und Pannen" hätten die Aufklärung verzögert, kritisiert die betroffene Marit Hansen.

  3. #Twittersperrt: Gerichte erklären satirische Wahltweets für zulässig
    #Twittersperrt
    Gerichte erklären satirische Wahltweets für zulässig

    Vor den Europawahlen im Mai sperrte Twitter zahlreiche Accounts wegen angeblicher Wählertäuschung. Mehrere Gerichte haben dieses Vorgehen nun untersagt. Auch AfD-Wähler könnten Satire erkennen.


  1. 12:00

  2. 11:50

  3. 11:41

  4. 11:34

  5. 11:25

  6. 11:08

  7. 10:54

  8. 10:43