1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android M Developer Preview…

Jetzt kommt die grosse Zeit der App-Abstürze

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jetzt kommt die grosse Zeit der App-Abstürze

    Autor: Anonymer Nutzer 11.06.15 - 14:03

    Da die ganzen DAUs ihren Apps nun alle Berechtigungen entziehen, wird ein App-Absturz auf den nächsten folgen. Die Entwickler haben dann die dankbare Aufgabe zu erklären, warum man manche Berechtigungen nicht entziehen sollte.

  2. Re: Jetzt kommt die grosse Zeit der App-Abstürze

    Autor: ger_brian 11.06.15 - 14:05

    Ein vernünftig programmiertes System kann soetwas abfedern. Auf anderen Plattformen, in denen ein derartiges System bereits in der Vergangenheit etabliert wurde (z.B. iOS) hatte dieses Problem nie, selbst direkt nach Einführung.

  3. Re: Jetzt kommt die grosse Zeit der App-Abstürze

    Autor: Anonymer Nutzer 11.06.15 - 14:05

    Bin gespannt auf die Erklärung, warum z.B. Angry Birds Zugriff auf meine Kontaktliste, meine Position etc. braucht.

  4. Re: Jetzt kommt die grosse Zeit der App-Abstürze

    Autor: Lala Satalin Deviluke 11.06.15 - 14:08

    Leute, die dies nicht tun sind eher die DAUs, weil sie sortlos ihre Daten in die Hände Dritter geben.

    Warum muss eine Taschenlampen App auf ALLE verfügbaren Berechtigungen zugreifen können?

    Oder wieso greift Skype auf die Kamera beim Start zu, obwohl ich da noch keine Videotelefonie gestartet habe?

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  5. Re: Jetzt kommt die grosse Zeit der App-Abstürze

    Autor: Bill Carson 11.06.15 - 14:14

    ger_brian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein vernünftig programmiertes System kann soetwas abfedern. Auf anderen
    > Plattformen, in denen ein derartiges System bereits in der Vergangenheit
    > etabliert wurde (z.B. iOS) hatte dieses Problem nie, selbst direkt nach
    > Einführung.

    Mir ist auch keine einzige App untergekommen, die wegen fehlender Berechtigungen abstürzt (Cyanogenmod).

    #nurmeinemeinung

  6. Re: Jetzt kommt die grosse Zeit der App-Abstürze

    Autor: katzenpisse 11.06.15 - 14:18

    Bill Carson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ger_brian schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ein vernünftig programmiertes System kann soetwas abfedern. Auf anderen
    > > Plattformen, in denen ein derartiges System bereits in der Vergangenheit
    > > etabliert wurde (z.B. iOS) hatte dieses Problem nie, selbst direkt nach
    > > Einführung.
    >
    > Mir ist auch keine einzige App untergekommen, die wegen fehlender
    > Berechtigungen abstürzt (Cyanogenmod).

    Was soll denn auch groß passieren, wenn man einfach leere Werte an die App gibt?

  7. Re: Jetzt kommt die grosse Zeit der App-Abstürze

    Autor: ger_brian 11.06.15 - 14:29

    Ich habe auch nie unterstellt, dass das bei Android passieren wird. Ich habe lediglich dem Threadstarter geantwortet, dass das durchaus lösbar ist ohne massive Probleme zu verursachen.

  8. Re: Jetzt kommt die grosse Zeit der App-Abstürze

    Autor: Anonymer Nutzer 11.06.15 - 14:37

    ger_brian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein vernünftig programmiertes System kann soetwas abfedern. Auf anderen
    > Plattformen, in denen ein derartiges System bereits in der Vergangenheit
    > etabliert wurde (z.B. iOS) hatte dieses Problem nie, selbst direkt nach
    > Einführung.

    Letztlich beisst sich da die Katze in den Schwanz. Die Entwickler sind nun gezwungen zu prüfen, ob irgendwelche Berechtigungen entzogen wurden. Die Frage ist, was programmieren die Entwickler da rein, wenn fehlende Berechtigungen festgestellt werden. Gibt es dann einfach nur ein Hinweisfenster oder wird die App dann einfach kontrolliert beendet, nach dem Motto, du gibst nicht alle Berechtigungen, also darfst du die App auch nicht benutzen. Letztlich entscheiden also nicht die Nutzer, sondern die Entwickler was dann passiert.

  9. Re: Jetzt kommt die grosse Zeit der App-Abstürze

    Autor: ger_brian 11.06.15 - 14:43

    Ja, und hier sollte ein Vernünftiger Store intervenieren. Wenn der Plattformbetreiber ein System, welches für User nur positive Folgen hat einführt, dann hat sich gefälligst jeder App Entwickler auf der Plattform daran zu halten.

  10. Re: Jetzt kommt die grosse Zeit der App-Abstürze

    Autor: Anonymer Nutzer 11.06.15 - 14:49

    ger_brian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, und hier sollte ein Vernünftiger Store intervenieren. Wenn der
    > Plattformbetreiber ein System, welches für User nur positive Folgen hat
    > einführt, dann hat sich gefälligst jeder App Entwickler auf der Plattform
    > daran zu halten.

    Nutzer: Ich kann in der App keine Daten speichern.

    Entwickler: Du musst den Schreibzugriff auf externe Speicher erlauben.

    Nutzer: Ich will nicht!

    Entwickler: Sonst funktioniert es aber nicht.

    Nutzer: Ich will nicht!

    Entwickler: Dann wirst du auch in Zukunft nichts speichern können.

    Nutzer: Du musst mir das aber doch ermöglichen! Immerhin habe ich 0¤ für deine App bezahlt und blocke jede Werbung.

    Entwickler: Du musst leider die Berechtigung geben, so ist nun mal das System.

    Nutzer: DU TEUFEL! DAS GIBT EINE NEGATIVE BEWERTUNG FÜR DEINE APP!%/($&

  11. Re: Jetzt kommt die grosse Zeit der App-Abstürze

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 11.06.15 - 14:59

    DTF schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nutzer: DU TEUFEL! DAS GIBT EINE NEGATIVE
    > BEWERTUNG FÜR DEINE APP!%/($&

    Wie von dir geschildert ist es zwar nicht optimal, aber zumindest fair: Der Entwickler will dem Nutzer nicht entgegen kommen und der Nutzer nicht dem Entwickler; beide haben einen Nachteil, keiner einen Vorteil.

    Idealerweise ermöglicht der Entwickler das lokale Abspeichern von Daten und verzichtet auf Werbung, gibt jedoch im Gegenzug die App nicht kostenlos heraus. Oder er veröffentlicht eine separate Kaufversion ohne Beschränkungen und wenn der Nutzer dann mäkelt, hat man immer das Argument, der Nutzer hätte für die gewünschten Leistungen ja nur die paar Euro abdrücken müssen.

  12. Re: Jetzt kommt die grosse Zeit der App-Abstürze

    Autor: Anonymer Nutzer 11.06.15 - 15:17

    Der Held vom Erdbeerfeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DTF schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nutzer: DU TEUFEL! DAS GIBT EINE NEGATIVE
    > > BEWERTUNG FÜR DEINE APP!%/($&
    >
    > Wie von dir geschildert ist es zwar nicht optimal, aber zumindest fair: Der
    > Entwickler will dem Nutzer nicht entgegen kommen und der Nutzer nicht dem
    > Entwickler; beide haben einen Nachteil, keiner einen Vorteil.

    Ok, du bist kein Entwickler. Das Problem ist leider, ohne diese Berechtigung lassen sich keine Daten auf einen externen Speicher schreiben. Das hat nichts mit dem Willen des Entwicklers zu tun, sondern ist schlichtweg der Sinn der Berechtigungen, dass manche Funktionen ausdrücklich vom Nutzer erlaubt werden müssen. Wenn der Nutzer die Berechtigung nicht geben will, kann der Entwickler ums verrecken nichts programmieren, das diese Schranke umgehen könnte.

    > Idealerweise ermöglicht der Entwickler das lokale Abspeichern von Daten und
    > verzichtet auf Werbung, gibt jedoch im Gegenzug die App nicht kostenlos
    > heraus. Oder er veröffentlicht eine separate Kaufversion ohne
    > Beschränkungen und wenn der Nutzer dann mäkelt, hat man immer das Argument,
    > der Nutzer hätte für die gewünschten Leistungen ja nur die paar Euro
    > abdrücken müssen.

    Egal ob Kaufversion oder kostenlose Version, wenn der Nutzer bestimmte Berechtigungen nicht gibt, dann sind manche Funktionen schlichtweg nicht nutzbar. So einfach ist das.

  13. Re: Jetzt kommt die grosse Zeit der App-Abstürze

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 11.06.15 - 15:53

    DTF schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Egal ob Kaufversion oder kostenlose Version, wenn der
    > Nutzer bestimmte Berechtigungen nicht gibt, dann sind
    > manche Funktionen schlichtweg nicht nutzbar.

    Viele Apps verlangen Berechtigungen, die für die eigentliche Funktion des Programms technisch nicht erforderlich wären, aber trotzdem benötigt werden, weil entweder achtlos programmiert oder Berechtigung Teil von Prozessen sind, die zwar dem Entwickler nützen, aber nichts mit der eigentlichen Aufgabe der App zu tun haben. Da hat man als Entwickler eine gewisse Sorgfalts- und eben auch Begründungspflicht.

    Klar, wer beispielsweise eine App nutzt, deren Aufgabe es ist, online Informationen abzurufen und diese darzustellen, aber der App den Onlinezugang verweigert, dem ist nicht mehr zu helfen.
    Solche Schildbürgerstreiche dürften aber die Ausnahme sein, denn das größte Feld ist jenes, in dem sich aus der Funktion der App einfach nicht hinreichend erklärt, warum sie diese oder jene Berechtigung bräuchte.

    Und wenn der Entwickler dann auf stur schaltet und die Diskrepanz nicht erklären kann, muss er sich nun einmal Inkompetenz oder gar dubiose Machenschaften vorwerfen lassen. Eine simple Erklärung im Sinne von "Die App braucht die Berechtigung ABC für Funktion XYZ ..." ist nicht zu viel verlangt.

  14. Re: Jetzt kommt die grosse Zeit der App-Abstürze

    Autor: violator 11.06.15 - 15:57

    Wenn grundlegende Dinge blockiert werden ist der Anwender schuld. Wenn die App aber nicht geht weil ich der Taschenlampenapp meinen GPS-Status verweigere, dann ist der Entwickler schuld.

  15. Re: Jetzt kommt die grosse Zeit der App-Abstürze

    Autor: Little_Green_Bot 11.06.15 - 16:21

    DTF schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Letztlich beisst sich da die Katze in den Schwanz. Die Entwickler sind nun
    > gezwungen zu prüfen, ob irgendwelche Berechtigungen entzogen wurden. Die
    > Frage ist, was programmieren die Entwickler da rein, wenn fehlende
    > Berechtigungen festgestellt werden. Gibt es dann einfach nur ein
    > Hinweisfenster oder wird die App dann einfach kontrolliert beendet, nach
    > dem Motto, du gibst nicht alle Berechtigungen, also darfst du die App auch
    > nicht benutzen. Letztlich entscheiden also nicht die Nutzer, sondern die
    > Entwickler was dann passiert.

    Ich bin sicher, dass Berechtigungen im laufenden Betrieb nicht vom Entwickler geprüft werden müssen. Wird während des Ablaufs festgestellt, dass eine Berechtigung fehlt, dann wird Android eine Freigabe vom Nutzer anfordern, oder die App wird beendet. Abstürze wird es also nicht geben.

    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland!

  16. Re: Jetzt kommt die grosse Zeit der App-Abstürze

    Autor: Anonymer Nutzer 11.06.15 - 16:22

    Der Held vom Erdbeerfeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DTF schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Egal ob Kaufversion oder kostenlose Version, wenn der
    > > Nutzer bestimmte Berechtigungen nicht gibt, dann sind
    > > manche Funktionen schlichtweg nicht nutzbar.
    >
    > Viele Apps verlangen Berechtigungen, die für die eigentliche Funktion des
    > Programms technisch nicht erforderlich wären, aber trotzdem benötigt
    > werden, weil entweder achtlos programmiert oder Berechtigung Teil von
    > Prozessen sind, die zwar dem Entwickler nützen, aber nichts mit der
    > eigentlichen Aufgabe der App zu tun haben. Da hat man als Entwickler eine
    > gewisse Sorgfalts- und eben auch Begründungspflicht.

    Wenn eine Taschenlampen App Zugriff auf GPS benötigt, mag das zwar seltsam sein, aber begründen muss der Entwickler dir gegenüber rein gar nichts. Wenn du die App trotzdem kaufst, hast du dich mit der Berechtigung einverstanden erklärt. Als Nutzer von kostenlosen Apps hast du ohnehin kein Recht, dir irgendwas begründen zu lassen. Wenn dir etwas komisch vorkommt, klickst du einfach auf deinstallieren und hast keinerlei Verlust gemacht.

    > Klar, wer beispielsweise eine App nutzt, deren Aufgabe es ist, online
    > Informationen abzurufen und diese darzustellen, aber der App den
    > Onlinezugang verweigert, dem ist nicht mehr zu helfen.
    > Solche Schildbürgerstreiche dürften aber die Ausnahme sein, denn das größte
    > Feld ist jenes, in dem sich aus der Funktion der App einfach nicht
    > hinreichend erklärt, warum sie diese oder jene Berechtigung bräuchte.
    >
    > Und wenn der Entwickler dann auf stur schaltet und die Diskrepanz nicht
    > erklären kann, muss er sich nun einmal Inkompetenz oder gar dubiose
    > Machenschaften vorwerfen lassen. Eine simple Erklärung im Sinne von "Die
    > App braucht die Berechtigung ABC für Funktion XYZ ..." ist nicht zu viel
    > verlangt.

    Selbst wenn der Entwickler dir sagt, dass die Berechtigung für XYZ gebraucht wird, so hast du keinerlei Möglichkeit dies zu überprüfen. Solche Erklärungen sind daher sinnlos.

  17. Re: Jetzt kommt die grosse Zeit der App-Abstürze

    Autor: Anonymer Nutzer 11.06.15 - 16:26

    Little_Green_Bot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin sicher, dass Berechtigungen im laufenden Betrieb nicht vom
    > Entwickler geprüft werden müssen. Wird während des Ablaufs festgestellt,
    > dass eine Berechtigung fehlt, dann wird Android eine Freigabe vom Nutzer
    > anfordern, oder die App wird beendet. Abstürze wird es also nicht geben.

    Das könnte so sein, aber ich halte es für unwahrscheinlich. Android würde damit den Entwickler bevormunden. Wenn der Entwickler einen eigenen Programmcode einbaut, der diese Probleme behandelt, dann würde Android diesen ja zwangsläufig korrumpieren. Ich halte es daher für wahrscheinlicher, dass die Lösung dieser Probleme in die Hände der Entwickler gelegt wird.

  18. Re: Jetzt kommt die grosse Zeit der App-Abstürze

    Autor: Balion 11.06.15 - 16:28

    Die DAUs, wie du sie liebevoll nennst, werden sich herzlich wenig für dies interessieren. Einem unerfahrenen Nutzer ist es egal ob die Taschenlampenapp feststellen muss wo ich mich gerade befinde. Damit ich bloß nicht am falschen Ort zur falschen Uhrzeit am hellichten Tag das Licht anmache.
    Als Programmierer sollte ich immer überprüfen ob die gewünschte Funktion vorhanden ist und den Benutzer darauf Hinweisen das ohne die Funktion die App nur eingeschränkt nutzbar ist.

  19. Re: Jetzt kommt die grosse Zeit der App-Abstürze

    Autor: Little_Green_Bot 11.06.15 - 16:42

    DTF schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das könnte so sein, aber ich halte es für unwahrscheinlich. Android würde
    > damit den Entwickler bevormunden. Wenn der Entwickler einen eigenen
    > Programmcode einbaut, der diese Probleme behandelt, dann würde Android
    > diesen ja zwangsläufig korrumpieren. Ich halte es daher für
    > wahrscheinlicher, dass die Lösung dieser Probleme in die Hände der
    > Entwickler gelegt wird.

    Die benötigten Berechtigungen werden zentral im sogenannten Android Manifest definiert. Diese Datei ist Teil jeder Android App. Man kann keine eigene Rechtebehandlung schreiben. Das wird immer automatisch zwischen Android Manifest und Android OS ausgehandelt. Ich bin Android-Entwickler, weiß also, wovon ich rede.

    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland!

  20. Re: Jetzt kommt die grosse Zeit der App-Abstürze

    Autor: Anonymer Nutzer 11.06.15 - 16:51

    Little_Green_Bot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DTF schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das könnte so sein, aber ich halte es für unwahrscheinlich. Android
    > würde
    > > damit den Entwickler bevormunden. Wenn der Entwickler einen eigenen
    > > Programmcode einbaut, der diese Probleme behandelt, dann würde Android
    > > diesen ja zwangsläufig korrumpieren. Ich halte es daher für
    > > wahrscheinlicher, dass die Lösung dieser Probleme in die Hände der
    > > Entwickler gelegt wird.
    >
    > Die benötigten Berechtigungen werden zentral im sogenannten Android
    > Manifest definiert. Diese Datei ist Teil jeder Android App. Man kann keine
    > eigene Rechtebehandlung schreiben. Das wird immer automatisch zwischen
    > Android Manifest und Android OS ausgehandelt. Ich bin Android-Entwickler,
    > weiß also, wovon ich rede.

    Im Android Manifest wird nur definiert, welche Berechtigungen erfordert werden. Wenn der Nutzer diese Berechtigungen sperrt, kannst du dies als Entwickler prüfen.

    PackageManager pm = getPackageManager();
    if (pm.checkPermission(permission.INTERNET, getPackageName()) != PackageManager.PERMISSION_GRANTED) finish();

    Ende Gelände. Ob du das nun als Rechtebehandlung bezeichnen willst oder nicht, ist dir überlassen. Am Ende hast du als Entwickler die volle Kontrolle, was bei gesperrten Berechtigungen passieren soll.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  2. Hannover Rück SE, Hannover
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg
  4. Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH, Potsdam

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung GQ65Q700T 65 Zoll 8K für 1.199€, LG OLED65BX9LB 65 Zoll OLED für 1.555€)
  2. 654€ (mit Rabattcode "PLUSDEALS10" - Bestpreis)
  3. (u. a. Razer Blade Pro 17 (2020) 17,3'' Full HD 300Hz i7 RTX 2080 Super 16GB 512GB SSD Chroma RGB...
  4. (u. a. Lenovo Yoga Slim 7i Evo 14 Zoll i5 8GB 512GB SSD für 799€, Motorola moto g9 plus 128GB...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme