1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android M Developer…
  6. Thema

"vornehm schweigt"

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema


  1. Re: "vornehm schweigt"

    Autor: miauwww 11.06.15 - 19:45

    rj.45 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist die Google-Fantruppe nicht die, die sich von der Open Source-Fahne von
    > vorn bis hinten verarschen laesst, wie du wunderbar demonstrierst?

    Weder nutze ich Android noch irgendwas von Google. Ich hab nur gesagt, dass die wenigstens nicht andauernd das Marketing-Gesülze loslassen. Ansonsten sind sie genauso so ein Kotz-Konzern wie Apple.

  2. Re: "vornehm schweigt"

    Autor: miauwww 11.06.15 - 19:47

    > > Es wird immer besser. Apple ist selbstlos und beschenkt uns.
    >
    > "Uns"? Dich wohl nicht. Aber dieser Service ist im Gerätepreis inbegriffen.

    Mich nicht mehr.

    > Lieber sauber monitär etwas bezahlen, als von hinten rum alle persönlichen
    > Daten preiszugeben.

    Ja, das stimmt. Aber überteuert zahlen tu ich nicht mehr.

  3. Re: "vornehm schweigt"

    Autor: (do) 11.06.15 - 20:51

    Im Moment gibt es 4 große Smartphoneproduzenten:
    -Apple
    -Google
    -Microsoft
    -BlackBerry
    Die ersten drei verfolgen euch, der vierte nicht. So einfach ist das. Zuerst denken und dann kaufen, und nicht das erstbeste nehmen was jeder hat!

  4. Re: "vornehm schweigt"

    Autor: Jasmin26 11.06.15 - 22:22

    man muss sich auch verfolgen lassen, das find ich mal gar nicht so schlimm . richtig heftig find ich, wenn die dich eingefangen haben und einige das dann, mangels Hirn, zu ihrer "religion" erklären und auf "Kreuzzug" gehen ! da schenken sich Android/Apple jünger nichts mehr, da sind sie dann beide "einsame spitze"!!!!

  5. Re: Jup, genau diese Allüre von Apple...

    Autor: igor37 11.06.15 - 22:31

    zettifour schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, klares, sauberes, sicheres und benutzerfreundliches Softwaredesign
    > bedroht ja auch deine Existenz als ITler. Da verliert man schnell das Image
    > des Superhelden.

    Sauber, wenn alle App-Icons zwingend auf dem Homescreen sind?
    Benutzerfreundlich, wenn die Navigationsleiste am oberen Bildschirmrand und damit an der am schwersten zu erreichenden Stelle ist für einhändige Bedienung?

    Ich habe selbst 2 Apple-Geräte gehabt und bei einem weiteren die Ehre, Probleme zu beheben. Fazit: Diese 3 Geräte machten mehr Probleme als alle meine anderen mobilen Geräte zusammen, das Flashen von custom ROMs auf 4 Smartphones inklusive.
    Und hauptsächlich liegt das einfach daran, dass man bei Apple eben selbst nirgendwo die Kontrolle übernehmen kann. Man hat nur einen Button für die Synchronisierung - ist simpel in der Bedienung, aber wenn es mal nicht funktioniert weil z.B. iTunes mir sagt dass die sync wegen vollem Speicher nicht starten kann(es waren 10GB frei) dann hilft nur noch entweder beten und noch einmal draufklicken oder ein Apple-fremdes Programm suchen das dann in diesem Fall sogar viel besser funktionierte als iTunes.

    Solange Apple weiter so darauf setzt den Nutzer auszusperren und ihm strikt das vorzusetzen was das Unternehmen für richtig hält werde ich mich nie damit anfreunden können. Android ist auch nicht gerade die Rettung, aber da hat man wenigstens noch sehr viele Freiheiten, natürlich mit Konsequenzen, aber optional.

  6. Re: Jup, genau diese Allüre von Apple...

    Autor: Majo21 11.06.15 - 22:59

    Das es manche immer noch nicht kapieren, dass Google mit Werbung seinen Großteil am Gewinn einfährt, durch Nutzung und weitergabe von Benutzerinformationen, ist mir ein Rätsel. Allein dieses Geschäftsmodell sagt doch schon alles über einen solchen Konzern aus. Dass man sich dann hier noch breit hinstellt und Google als tolles hippes und cooles Unternehmen hinstellt, das coole Funktionen und Produkte kostenlos jedem zur Verfügung stellt is krotesk. Und apple sei ja noch schlimmer. Komisch die fahren allerdings ein ganz anderes Geschäftsmodell. Klar die sammeln auch ihre Daten für deren Services aber auf nem anderen Level.
    Finde man sollte sich dessen nur bewusst sein. Wenn man dies alles akzeptiert, ist das ja auch in Ordung. Nutze selbst auch Google Services (Mail). Aber hier diese Bildzeitung Argumentationen sind echt peinlich.

  7. Re: "vornehm schweigt"

    Autor: Hopfentee73 11.06.15 - 23:45

    Quantumsuicide schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die beiden nehmen sich garnix was dieses Thema angeht

    Dieser Meinung bin ich auch... Ihr bestellt bei Amazon? Kundenzugeschnittene Werbung. Ihr benutzt das und das Betriebssystem? Dementsprechend kommen Angebote bei "Preisvergleichsseiten", Apple bekommt höherpreisige "Schnäppchen" vorgeschlagen. Alles gehabt, alles gesehen.

    Kostenlos ist heute nichts, jeder Klick wird getrackt, Apple, Google, Microsoft, die nehmen sich alle nichts. Unterschied:

    Microsoft lebt von der Vergangenheit, Google von der Gegenwart, Apple vom Prestige.

  8. Re: "vornehm schweigt"

    Autor: violator 12.06.15 - 09:52

    "Dauernd" wenn Apple was präsentiert oder ankündigt. Also oft genug.

  9. Re: "vornehm schweigt"

    Autor: fragmichnicht 12.06.15 - 09:54

    > Welche denn? Erleuchte mich mit deinen Fakten!

    Zitat: "Bei Google kann man aber als Anwender aus der Datensammelei sehr einfach aussteigen, was bei Apple eher nicht geht."

    Ist mir aber fast schon peinlich das nochmal wiederholen zu müssen. Ich hoffe Du wolltest mich nur irgendwie beschäftigen und hast diesen Hinweis nicht wirklich gebraucht.

  10. Re: Jup, genau diese Allüre von Apple...

    Autor: gadget 12.06.15 - 10:32

    zettifour schrieb:
    >
    > Ja, klares, sauberes, sicheres und benutzerfreundliches Softwaredesign
    > bedroht ja auch deine Existenz als ITler. Da verliert man schnell das Image
    > des Superhelden.

    Daumen hoch, Frau Lawrence und den anderen Fappening Opfern gefällt das!

  11. Re: "vornehm schweigt"

    Autor: AgatePalim 12.06.15 - 10:33

    al-bundy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > miauwww schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ein Positives hat Google doch: nicht wie Apple zu jeder lächerlichen
    > > Änderung ein Keynote-Ding draus zu machen und ämäzing rauszuhauen.
    > du hast noch nie eine Apple Keynote gesehen
    > [x[ du willst nur mal wieder trollen
    > *miau-miau

    Gerade bei der letzten WWDC ist mir das wieder aufgefallen wie die sich für jeden Pups feiern lassen wollen. Ich bin mir sogar fast sicher das sie ich da sowas wie Selbstironie erkannt habe. Alleine wie die sich für das Feature hervorgehoben haben das der Browser jetzt anzeigt welcher Tab Lärm macht. Das hatte Chrome vor zwei Jahren still und heimlich ohne viel TamTam eingeführt!

  12. Re: Jup, genau diese Allüre von Apple...

    Autor: Tecardo 12.06.15 - 10:58

    gadget schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zettifour schrieb:
    > >
    > > Ja, klares, sauberes, sicheres und benutzerfreundliches Softwaredesign
    > > bedroht ja auch deine Existenz als ITler. Da verliert man schnell das
    > Image
    > > des Superhelden.
    >
    > Daumen hoch, Frau Lawrence und den anderen Fappening Opfern gefällt das!
    Was sollen solche Kommentare. Schafftst du es nicht auf einen vernünftigen level zu diskutierten und einfache regeln des sozialen Zusammenlebens zu beachten?
    Deine Antwort ist arrogant und impliziert das di sich als etwas besseres fühlst.
    Hier durften sich mehr angesprochen werden.
    Viele kennen hier das Wort persönlicher Geschmack nicht. Dem einen gefällt das eine dem anderen das andere. IOS ist grundsätzlich mal weniger Datenhunrig als Android. Liegt am Geschäftsmodell.
    Was jetzt aber IOS und Android im Vergleich irgendwas mit ITler zu tun hat erklärt sich mir nicht. ITler passen sich dem Nutzer an und drücken ihm nichts auf. Werder Android noch IOS benötigen irgendwelche extra Schutzfunktionen ( gut Android hängt da etwas hinterher) aber deswegen andere beleidigen oder das eine als non plus ultra darzustellen geht gar nicht. Jeder hat einen anderen Geschmack. Und darüber führt ihr Krieg. Ziemlich unnötig.


    Und diskutieren müssen hier auch noch einige lernen. Argumente-> Gegenargumente-> usw.
    Da stehen keine Behauptungen oder Beleidigungen drinnen. Daran halten schafft fast keiner hier.

  13. Re: Jup, genau diese Allüre von Apple...

    Autor: zettifour 12.06.15 - 14:13

    igor37 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zettifour schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja, klares, sauberes, sicheres und benutzerfreundliches Softwaredesign
    > > bedroht ja auch deine Existenz als ITler. Da verliert man schnell das
    > Image
    > > des Superhelden.
    >
    > Sauber, wenn alle App-Icons zwingend auf dem Homescreen sind?
    > Benutzerfreundlich, wenn die Navigationsleiste am oberen Bildschirmrand und
    > damit an der am schwersten zu erreichenden Stelle ist für einhändige
    > Bedienung?
    >
    > Ich habe selbst 2 Apple-Geräte gehabt und bei einem weiteren die Ehre,
    > Probleme zu beheben. Fazit: Diese 3 Geräte machten mehr Probleme als alle
    > meine anderen mobilen Geräte zusammen, das Flashen von custom ROMs auf 4
    > Smartphones inklusive.
    > Und hauptsächlich liegt das einfach daran, dass man bei Apple eben selbst
    > nirgendwo die Kontrolle übernehmen kann. Man hat nur einen Button für die
    > Synchronisierung - ist simpel in der Bedienung, aber wenn es mal nicht
    > funktioniert weil z.B. iTunes mir sagt dass die sync wegen vollem Speicher
    > nicht starten kann(es waren 10GB frei) dann hilft nur noch entweder beten
    > und noch einmal draufklicken oder ein Apple-fremdes Programm suchen das
    > dann in diesem Fall sogar viel besser funktionierte als iTunes.
    >
    > Solange Apple weiter so darauf setzt den Nutzer auszusperren und ihm strikt
    > das vorzusetzen was das Unternehmen für richtig hält werde ich mich nie
    > damit anfreunden können. Android ist auch nicht gerade die Rettung, aber da
    > hat man wenigstens noch sehr viele Freiheiten, natürlich mit Konsequenzen,
    > aber optional.

    Bei uns im Konzern (global, IT Branche) wurden vor Jahren alle Mitarbeiter mit iPhones ausgestattet (Switch von Blackberry). Die BBs waren schon recht supportfreundlich, aber seit den iPhones ist der Supportaufwand dafür laut unsere internen IT nahezu gegen 0 gegangen.
    Und den oft genutzten Back-Button der Navileiste muß man nicht clicken, ein Swipe egal wo auf dem Screen genügt. Aber das wußtest du ja sicher...

  14. Re: Jup, genau diese Allüre von Apple...

    Autor: fragmichnicht 12.06.15 - 14:24

    > Das es manche immer noch nicht kapieren, dass Google mit Werbung seinen
    > Großteil am Gewinn einfährt, durch Nutzung und weitergabe von
    > Benutzerinformationen, ist mir ein Rätsel.

    So ganz scheinst Du es aber auch nicht kapiert zu haben! Google gibt KEINE Nutzerinformationen raus! Sie verkaufen mittels dieser Informationen Werbeplätze! Sie würden sich ihr Geschäft kaputt machen wenn sie die Grundlage ihres Geschäfts an andere herausgeben würden!

  15. Re: Jup, genau diese Allüre von Apple...

    Autor: igor37 12.06.15 - 16:43

    zettifour schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei uns im Konzern (global, IT Branche) wurden vor Jahren alle Mitarbeiter
    > mit iPhones ausgestattet (Switch von Blackberry). Die BBs waren schon recht
    > supportfreundlich, aber seit den iPhones ist der Supportaufwand dafür laut
    > unsere internen IT nahezu gegen 0 gegangen.

    Schön für eure IT, aber mir hilft das nichts wenn die halben Funktionen ständig herumzicken.

    > Und den oft genutzten Back-Button der Navileiste muß man nicht clicken, ein
    > Swipe egal wo auf dem Screen genügt. Aber das wußtest du ja sicher...

    Ein Button unten ist schneller als ein Swipe. Und die Wischgeste für die Optionen kenne ich nicht.

  16. Re: "vornehm schweigt"

    Autor: newyear 12.06.15 - 22:19

    iSchulze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau das ist der Grund, weshalb mir Google immernoch ein ganzes Stück
    > sympathischer ist als Apple - das ändert natürlich nichts daran, dass
    > beides natürlich Profis im Daten-Sammeln sind.

    Kann ja sein, dass dir (warum auch immer) Quasi-Monopolist Google sympathisch ist, Fakt bleibt: Googles Hauptgeschäftsmodell ist das Daten-Sammeln, und da sind sie sehr gut drin.

    Apple verkauft Hardware, die interessieren deine Daten nicht.

    Wenn du das nicht glaubst: Beide Unternehmen sind Börsennotiert, just follow the Money.

    Wenn du ein wenig mehr Ahnung hast: Verfolge was Apple gerade alles verschlüsselt oder nur noch auf dem Gerät macht, aus Privacy-Gründen. Aber wenn sich dein Weltbild durch Fakten nicht erschüttern lässt, bleibt bei deiner Ansicht.

  17. Re: "vornehm schweigt"

    Autor: Niaxa 15.06.15 - 14:11

    Wieso erst recht? Was ist der Unterschied? Ich habe den Vorteil, nicht mit meinem Google-Account angemeldet zu sein und ich muss nur etwas darauf achten, was ich am SP nutze, um so einfach sicherer zu fahren. Wer das so will, der entscheidet sich in dem Beispiel gar nicht mal so falsch.

  18. Re: "vornehm schweigt"

    Autor: TheUnichi 16.06.15 - 02:40

    fragmichnicht schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Welche denn? Erleuchte mich mit deinen Fakten!
    >
    > Zitat: "Bei Google kann man aber als Anwender aus der Datensammelei sehr
    > einfach aussteigen, was bei Apple eher nicht geht."
    >
    > Ist mir aber fast schon peinlich das nochmal wiederholen zu müssen. Ich
    > hoffe Du wolltest mich nur irgendwie beschäftigen und hast diesen Hinweis
    > nicht wirklich gebraucht.

    Ich habe um Fakten gebeten, nicht um wilde Theorien. Bei Apple sind die Services ebenfalls Opt-Out.

    Wer trotzdem sammelt, weißt weder du noch ich.

    Aber netter Versuch.

  19. Re: Jup, genau diese Allüre von Apple...

    Autor: TheUnichi 16.06.15 - 02:45

    igor37 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zettifour schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei uns im Konzern (global, IT Branche) wurden vor Jahren alle
    > Mitarbeiter
    > > mit iPhones ausgestattet (Switch von Blackberry). Die BBs waren schon
    > recht
    > > supportfreundlich, aber seit den iPhones ist der Supportaufwand dafür
    > laut
    > > unsere internen IT nahezu gegen 0 gegangen.
    >
    > Schön für eure IT, aber mir hilft das nichts wenn die halben Funktionen
    > ständig herumzicken.

    Finde den Fehler...
    Es zickt eben NICHT rum

    > > Und den oft genutzten Back-Button der Navileiste muß man nicht clicken,
    > ein
    > > Swipe egal wo auf dem Screen genügt. Aber das wußtest du ja sicher...
    >
    > Ein Button unten ist schneller als ein Swipe. Und die Wischgeste für die
    > Optionen kenne ich nicht.

    Ist er nicht, vor allem nicht, wenn der Daumen nicht bis unten an den Button kommt (Fast jedes Phone heutzutage)

    Außerdem hast du auch einen virtuellen Back-Button oben links (statt unten links wie bei Android), der genau so gut funktioniert

    Was für ein "Optionen"-Menü?
    Unter iOS werden Einstellungen zentral bei "Einstellungen" gesteuert. Wer hätte das nur gedacht?!

  20. Re: Jup, genau diese Allüre von Apple...

    Autor: igor37 16.06.15 - 11:40

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Finde den Fehler...
    > Es zickt eben NICHT rum

    Der Witz wäre fast lustig, wenn es nicht so traurig wäre. Doch, die 3 Apple-Geräte mit denen ich viel zu tun hatte haben fast durchgehend Probleme gemacht, hauptsächlich in Verbindung mit iTunes. Auf einem meiner 3 PCs ließ es sich nicht einmal installieren. Dann die zerschnittenen Musiktitel, einige andere Probleme und am Ende funktioniert nicht einmal das Feature, wegen dem man das Zeug überhaupt installiert hat. Synchronisiert hat es nämlich nur in 5-10% der Fälle richtig. Am Ende habe ich MediaMonkey gefunden und das hat nicht nur funktioniert sondern auch noch mehr Funktionen geboten als die offizielle Apple-Software.

    > > Ein Button unten ist schneller als ein Swipe. Und die Wischgeste für die
    > > Optionen kenne ich nicht.
    >
    > Ist er nicht, vor allem nicht, wenn der Daumen nicht bis unten an den
    > Button kommt (Fast jedes Phone heutzutage)

    War bei mir noch nie ein Problem.

    > Außerdem hast du auch einen virtuellen Back-Button oben links (statt unten
    > links wie bei Android), der genau so gut funktioniert

    Ich bilde mir ein, ich habe schon mal erwähnt dass genau dieser Button an einer der unerreichbarsten Stellen ist für den Daumen.

    > Was für ein "Optionen"-Menü?
    > Unter iOS werden Einstellungen zentral bei "Einstellungen" gesteuert. Wer
    > hätte das nur gedacht?!

    Sorry, ich habe mir schon eingebildet, dass es bei Apple zumindest ein paar Apps gibt, die so etwas namens Konfigurationsmöglichkeiten bieten. Hab ganz vergessen, dass es nicht erwünscht ist, dem User Freiheiten zu geben.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Medientechniker:in (d/m/w)
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Pfarrkirchen
  2. IT Security Architect (m/w/d)
    Knorr-Bremse Services GmbH, Berlin
  3. Projektmitarbeiter*in (m/w/d) Digitalisierung der Hochschulverwaltung im Kompetenzzentrum E-Akte.NRW
    Universität Bielefeld, Bielefeld
  4. Product Specialist (m/w/d) B2B2C
    Consors Finanz BNP Paribas, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de