1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android M: Google zeigt neues…

Google soll schauen dass ihre Systemdienste nicht Amok laufen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Google soll schauen dass ihre Systemdienste nicht Amok laufen...

    Autor: Jackie 29.05.15 - 06:15

    Das hatte ich bei diversen Android Devices verschiedenster Hersteller (HTC, Samsung, auch Google Nexus Geräte) schon desöfteren: manchmal ohne erkennbaren Grund, oft aber auch durch bestimmte Updates (zuletzt Google Fit auf einem S4 mit Android 5) laufen Systemdienste, z.B. die "Google Play Dienste" einfach Amok, verhindern einen Deep Sleep, und saugen den Akku binnen 6-8 Stunden komplett leer.

    Das passiert dann nantürlich nach Murphys Law immer genau an solchen Tagen, an denen man keine alternative Lademöglichkeiten hat, und bis man das bemerkt hat ist der halbe Akku schon leer.

    Ich finde, sowas macht Android Geräte derzeit sehr unzuzverlässig. Google soll also mal schauen, dass sie ihr System in den Grif bekommen, und statt ständig irgendwelche Updates nachzuschieben die dann wieder alles auf den Kopf stellen diese vielleicht auch mal sauber testen. Ist natürlich aufgrund der Fragmentierung schwierig, dafür muss man eben dann auch entsprechend Mitarbeiter und Zeit setzen.

    Das was sie im Augenblick vor sich hin frickeln ist mindestens genausoschlimm oder übler als Microsoft zu Win95 Zeiten :(



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.05.15 06:16 durch Jackie.

  2. Re: Google soll schauen dass ihre Systemdienste nicht Amok laufen...

    Autor: Anonymer Nutzer 29.05.15 - 06:58

    Vielleicht hast du auch einfach das System nicht im Griff? Bei mir zieht selbst der Display,wenn er 7 Stunden an ist, nicht den Akku leer. Die Play-Dienste haben idR dann einen hohen Verbrauch, wenn man entweder sein System neu aufgesetzt hat,oder wenn Unmengen an Updates gemacht wurden. Bei mir produzieren die Play-Dienste aktuell einen Akkuverbrauch von 1% und das ist eigentlich schon seit Monaten so. Und zumindest bei mir ließe sich die App auch,wenn es erforderlich wäre, deaktivieren.

  3. Re: Google soll schauen dass ihre Systemdienste nicht Amok laufen...

    Autor: apfelfrosch 29.05.15 - 08:01

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht hast du auch einfach das System nicht im Griff?

    Das ist ja genau das, was die Anwender sich wünschen: Telefone, die man erst im Griff haben muss und die nicht einfach so funktionieren. Kein Wunder, dass Android nur über die Billig-Schiene punkten kann. Das nimmt man nur, wenn man Geld sparen kann.

  4. Re: Google soll schauen dass ihre Systemdienste nicht Amok laufen...

    Autor: hyperlord 29.05.15 - 08:20

    apfelfrosch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tzven schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Vielleicht hast du auch einfach das System nicht im Griff?
    >
    > Das ist ja genau das, was die Anwender sich wünschen: Telefone, die man
    > erst im Griff haben muss und die nicht einfach so funktionieren. Kein
    > Wunder, dass Android nur über die Billig-Schiene punkten kann. Das nimmt
    > man nur, wenn man Geld sparen kann.

    Klar, wenn man so ein technischer Laie ist, dass man selbst zum Batterie-Wechseln lieber zum Fachmann geht, dann bleib lieber in deinem eingemauerten Garten.

  5. Re: Google soll schauen dass ihre Systemdienste nicht Amok laufen...

    Autor: jjo 29.05.15 - 08:45

    hyperlord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Klar, wenn man so ein technischer Laie ist, dass man selbst zum
    > Batterie-Wechseln lieber zum Fachmann geht, dann bleib lieber in deinem
    > eingemauerten Garten.


    Wieder einer, der auf jedem Gebiet der Welt ein ausgelernter Meister ist (:

  6. Re: Google soll schauen dass ihre Systemdienste nicht Amok laufen...

    Autor: FreiGeistler 29.05.15 - 09:50

    > Google soll also mal schauen, dass sie ihr System in den Grif bekommen ...
    Eher die Play Services und den Play Store entschlacken und neu organisieren.
    Häufig sinds aber auch die Herstelleraufsätze die Probleme machen. Samsungs mediascanner-Service ist da berüchtigt.

  7. Re: Google soll schauen dass ihre Systemdienste nicht Amok laufen...

    Autor: Jackie 29.05.15 - 16:30

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht hast du auch einfach das System nicht im Griff? Bei mir zieht
    > selbst der Display,wenn er 7 Stunden an ist, nicht den Akku leer.

    Mag sein, ich bin jedenfalls nicht völlig unerfahren, warum sollte ich da was im Griff haben? Ich installiere Apps ausschließlich aus dem Play Store und bin mehr oder weniger typischer Anwender. Wenn ich ahnen soll, wie ich es dem System recht machen soll, damit es wie erwartet funktioniert (und dazu gehört eine Akkulaufzeit von einem Arbeitstag als Minimum), dann ist am System was falsch, nicht am Benutzer.

    > Die
    > Play-Dienste haben idR dann einen hohen Verbrauch, wenn man entweder sein
    > System neu aufgesetzt hat,oder wenn Unmengen an Updates gemacht wurden.

    Aha, und das kann man dann als Entwickler nicht so schlau programmieren, dass dabei eben nicht sofort der Akku leergesaugt wird? Die notwendigen Reorganisationsprozesse kann man sicher auch dann laufen lassen, wenn das Gerät geladen wird, und ansonsten eben mit niedriger Priorität. Oder den Anwender fragen: "Willst du schnell reorganisieren, zu Lasten des Akkuverbrauchs?" Das ist sowas von Win95m heutzutage erwartet man da einfach mehr...

    > Bei
    > mir produzieren die Play-Dienste aktuell einen Akkuverbrauch von 1% und das
    > ist eigentlich schon seit Monaten so. Und zumindest bei mir ließe sich die
    > App auch,wenn es erforderlich wäre, deaktivieren.

    Ich behaupte ja nicht dass es die Regel ist, auch bei mir laufen viele Geräte monatelang problemlos, hatte aber schon genug Updates, die Probleme brachten. Und die Play Dienste kannst du nicht direkt beenden, und den Rückschluss darauf, welche App letztlich über die Play Dienste den Akkuverbrauch hochtreibt kann man meist nur durch Ausprobieren herausfinden. Wiederum nicht Aufgabe des Nutzers, warum kann das System ungewöhnliche reagierende Apps nicht selbst erkennen und zur Not beenden?

  8. Re: Google soll schauen dass ihre Systemdienste nicht Amok laufen...

    Autor: tingelchen 29.05.15 - 18:18

    > Das ist ja genau das, was die Anwender sich wünschen: Telefone, die man erst im
    > Griff haben muss und die nicht einfach so funktionieren.
    >
    Dann ist ein iPhone aber auch nichts für diese Anwender ;) Windows Phone, keine Ahnung. Ist nicht genug auf dem Markt vertreten um da was aktiv mit zu bekommen. Aber dürften nicht weniger ähnlich gelagerte Probleme haben.

    > Kein Wunder, dass Android nur über die Billig-Schiene punkten kann.
    >
    Also ob sich die teuren Android Geräte nicht wie warme Semmel verkaufen würden.

  9. Re: Google soll schauen dass ihre Systemdienste nicht Amok laufen...

    Autor: tingelchen 29.05.15 - 18:27

    Das es nach Updates Problem geben kann, ist jetzt nichts neues und vor allem nichts Android Spezifisches. Da gibt es immer wieder auf allen Systemen irgendwelche Probleme.

    Nicht zuletzt benutzen die Google Services nicht nur die Google Apps. Sondern auch andere. Da die auch API's bereit stellen. D.h. der Amoklauf muss nicht zwangsweise durch eine Google App ausgelöst werden.

    Ich hatte bis jetzt aber noch nie Probleme mit Updates von Apps. Die Google Apps laufen von allen Apps noch am stabilsten und sind bei mir noch nie Amok gelaufen. Auf allen meinen Geräten inkl. aller Geräte in meinem Personenumfeld. Meist werden die Probleme wie üblich durch den Anwender ausgelöst. Oder es ist eine der Erweiterungen des Herstellers welche mal wieder Probleme verursachen.

  10. Re: Google soll schauen dass ihre Systemdienste nicht Amok laufen...

    Autor: FreiGeistler 29.05.15 - 23:41

    > Die Google Apps laufen von allen Apps noch am stabilsten
    Das ist leicht widerlegbar. Reinstallier mal den Play Store, du wirst ihn nicht mehr benutzen können. Die GApps machen sogar am meisten Probleme. Das mag daran liegen dass für ein korrektes funktionieren des des Play Store ein Google- Account Manager/One Time Init/Partner Setup/Play Services/Dienste Framework, -Voraussetzung sind.
    Zur Installation von Apps brauchts noch die Downloader, Config-Updater, Google Setup Assistant, Package-Acces-Helper, Paket-Installationsprogramm, Setup-Assistent.
    Für ein funktionierendes Update brauchts ausserdem die Updater, FOTAs und Config-Updater.
    Kurz - ein Haufen Bloat, der ~ 2/3 der CPU-Zeit und über 90% aller Wakeloks verursacht. Ich setze künftig wohl auf Appbrain.
    Persönlich habe ich mit auf Leichtgewichtigkeit getrimmten Apps der XDA-Devs, wie zB. Simplest Reminder, die besten Erfahrungen gemacht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Böblingen, Böblingen
  2. KBV Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  3. ASK Industries GmbH, Niederwinkling
  4. Maciag GmbH, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Yu-Gi-Oh! Promo (u. a. Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist für 7,20€, Yu-Gi-Oh! ARC-V: ARC...
  2. 309€ (Bestpreis)
  3. (u. a. WD Elements 10TB für 159€, Lenovo Tab M10 64GB für 189€)
  4. 999€ (mit Rabattcode "POWERSPRING21" - Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de