Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android: Microsoft will wohl…

Nicht andersrum?!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nicht andersrum?!

    Autor: Patman 29.01.15 - 23:25

    "Cyanogen-Chef will Google Android wegnehmen"


    Wollen die nicht eher Android das Google wegnehmen?

  2. Re: Nicht andersrum?!

    Autor: ad (Golem.de) 29.01.15 - 23:30

    Patman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Cyanogen-Chef will Google Android wegnehmen"
    >
    > Wollen die nicht eher Android das Google wegnehmen?


    Auch ne witzige Betrachtungsweise. Aber ich glaub wir können es so lassen, wie es da steht. :)

    Mit freundlichen Grüßen

    ad (Golem.de)

  3. Re: Nicht andersrum?!

    Autor: Jasmin26 30.01.15 - 00:10

    Nein nein, das stimmt schon, wer android kontrolliert, der kontrolliert das "google"! das ist google bewusst, aber auch dem mindetheitsbeteiligte microsoft !

  4. Re: Nicht andersrum?!

    Autor: Porterex 30.01.15 - 01:02

    Jasmin26 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein nein, das stimmt schon, wer android kontrolliert, der kontrolliert das
    > "google"! das ist google bewusst, aber auch dem mindetheitsbeteiligte
    > microsoft !

    Android ist OpenSource. Wer soll da was kontrollieren?
    Wäre Android nicht Opensource gäbe es auch keine Custom Roms, oder kennst du CustomWindowsPhone oder CustomIOs ROMs?

    Außerdem gehört nicht Google Android sondern die "Open Handset Alliance" Entwickelt daran und das sind viele verschiedene Firmen und Hardwarehersteller.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 30.01.15 01:05 durch Porterex.

  5. Re: Nicht andersrum?!

    Autor: Anonymer Nutzer 30.01.15 - 01:53

    Dann haben wir also das OpenSource-Basierte Betriebssystem Android und eine mögliche finanzielle Beteiligung von Microsoft. Und rechtlich wird das ganze Minderheitsbeteiligung genannt. Klingt alles sehr merkwürdig.

  6. Re: Nicht andersrum?!

    Autor: ilovekuchen 30.01.15 - 07:31

    Ich finde die Variante des Starters ebenfalls besser, Android verliert ohne Google, Punkt.
    Dropbox ist toll aber darüber alles synchronisieren eben nicht, Bundestagsabgeordnete mal außen vor die sollten sowieso nichts synchronisieren lassen und mit ihren gesicherten Handys telefonieren (leider geht da Candy crush nicht drauf dewegen kaufen sie Apfeltelefone).

  7. Re: Nicht andersrum?!

    Autor: Moe479 30.01.15 - 07:32

    nein, microsoft möchte sich an einer finanzirungsrunde für das cyanogenmod projektes beteiligen, nicht an adroid selber, welches sich u. a. auch als ziel gesetzt hat die praktische nötigkeit der googleapps z.t. oder ganz aus iherer android distribution zu verbannen ... also das womit google bei android sein geld macht, von den geräten zu verbannen, microsoft möcht das natürlich unterstützen, da ein fragmentierterer markt bei z.b. den appstores kunden verunsichern und ggf. auch zum wechsel zu ihren geräten bewegen könnte, cyanogenmod hoft es besser zu machen als als google und die anderen der open handset alliace, um auf mehr geräten verbreitung zu finden ... mal schauen wer an ende als teufel mit heiligenschein dasteht.

  8. Re: Nicht andersrum?!

    Autor: Jasmin26 30.01.15 - 13:22

    Porterex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jasmin26 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nein nein, das stimmt schon, wer android kontrolliert, der kontrolliert
    > das
    > > "google"! das ist google bewusst, aber auch dem mindetheitsbeteiligte
    > > microsoft !
    >
    > Android ist OpenSource. Wer soll da was kontrollieren?
    > Wäre Android nicht Opensource gäbe es auch keine Custom Roms, oder kennst
    > du CustomWindowsPhone oder CustomIOs ROMs?
    >
    > Außerdem gehört nicht Google Android sondern die "Open Handset Alliance"
    > Entwickelt daran und das sind viele verschiedene Firmen und
    > Hardwarehersteller.

    AOSP ist "opensource" richtig, aber das findest du nicht auf den smartphones, da findest du ein lizensiertes google expirience! diese 18 google-apps sind so tief im ASOP intiegriert, das sie schon einen festen bestandteil von google android ausmachen, und diese expirience-android wird von google kontrolliert

  9. Re: Nicht andersrum?!

    Autor: Anonymer Nutzer 30.01.15 - 14:56

    Jasmin26 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Porterex schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Jasmin26 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Nein nein, das stimmt schon, wer android kontrolliert, der
    > kontrolliert
    > > das
    > > > "google"! das ist google bewusst, aber auch dem mindetheitsbeteiligte
    > > > microsoft !
    > >
    > > Android ist OpenSource. Wer soll da was kontrollieren?
    > > Wäre Android nicht Opensource gäbe es auch keine Custom Roms, oder
    > kennst
    > > du CustomWindowsPhone oder CustomIOs ROMs?
    > >
    > > Außerdem gehört nicht Google Android sondern die "Open Handset Alliance"
    > > Entwickelt daran und das sind viele verschiedene Firmen und
    > > Hardwarehersteller.
    >
    > AOSP ist "opensource" richtig, aber das findest du nicht auf den
    > smartphones, da findest du ein lizensiertes google expirience! diese 18
    > google-apps sind so tief im ASOP intiegriert, das sie schon einen festen
    > bestandteil von google android ausmachen, und diese expirience-android wird
    > von google kontrolliert

    Demnach dürfte es ja keine Geräte mit Cyanogenmod und Fire OS geben. Amazon bedient sich zB an AOSP und das daraus geforkte Betriebssystem ist offiziell kein Android. Irgendwie dürfte es das ja dann nicht geben.

  10. Re: Nicht andersrum?!

    Autor: Jasmin26 30.01.15 - 23:08

    Nun , es gibt kein cynogenmod das von einem hardwaresteller ausgeliefert wird, richtig !
    amazon kontrolliert fire noch regieder wie google expirience! es geht um controlle des betriebssystem, was zum beispiel auch sony erkannt hat.
    sollte mcmaster hier wirklich eine kerbe schlagen können wird es eng für google, den dann verlieren sie langsam ihre geschäftsgrundlage

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MACH AG, Berlin, Lübeck
  2. GBA Professional e. Kfr., Ahrensfelde-Lindenberg
  3. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  4. DATAGROUP Köln GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 64,90€ (Bestpreis!)
  2. 99,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  2. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.

  3. Mark Hurd: Co-Chef von Software-Konzern Oracle gestorben
    Mark Hurd
    Co-Chef von Software-Konzern Oracle gestorben

    Mark Hurd war als Chef von NCR, Hewlett-Packard und zuletzt Oracle einer der einflussreichsten Manager der Computerbranche. Nun ist er im Alter von 62 Jahren an einer Krankheit verstorben.


  1. 13:45

  2. 12:49

  3. 11:35

  4. 18:18

  5. 18:00

  6. 17:26

  7. 17:07

  8. 16:42